Auto plötzlich stromlos

  • Hallo!


    Folgendes hat sich die letzten Tage zugetragen:


    Mein 530d E61 Bj 2004 wollte nicht anspringen. Anlasser drehte wie wild, aber der Motor wollte nicht starten. Also die Suche auf der Kraftstoffseite fortgesetzt. Hier stellte sich schnell heraus das die Kraftstoffpumpe nicht laufen wollte. Sicherung war i.O., also einfach mal auf Verdacht ein neues Relais eingebaut. Zwischenzeitlich habe ich, nachdem die Batterie von den Startversuchen platt war, diese wieder über Nacht im Auto geladen. Gebracht hat es nichts. Dann bin bei der Suche im Forum über ein Problem gestolpert bei dem bei niedrigem Kraftstoffstand die Kraftstoffpumpe gar nicht mehr laufen soll, also bin ich mit einem Reservekanister los und habe mir 10 Liter Diesel geholt. Wieder nach Hause, Diesel in den Tank und gestartet. Läuft! :thumbup:


    Habe dann mit I**A die Fehlerspeicher gelöscht.


    Also war ja alles gut….bis heute…heute wollte ich dann von Witten nach Wolfsburg fahren und musste nach rund 15 km die Fahrt abbrechen. Plötzlich fing nämlich das Navi-Display an zu blinken, dann kann die Meldung das die Fahrregelsysteme ausgefallen sind und kurze Zeit später Getriebenotprogramm. Ich also raus auf den nächsten Parkplatz. Hab dann meine Frau angerufen die mit einer Freundin unterwegs war. Sie hat sich dann den Wagen der Freundin genommen und ein Überbrückungskabel um mir Starthilfe zu geben. Der Versuch schlug dann auch fehl…dieser Dacia Duster (aaaaaaaahhhhh!!!!1) war nicht in der Lage genug Strom zu liefern. Also nach Hause und eine halbvolle Autobatterie geholt. Mit der wieder zurück zum Parkplatz und siehe da….Motor startet!


    Dann sind wir nach Hause gefahren ohne Probleme. Lediglich habe ich zwischenzeitlich festgestellt, dass der Regensensor nicht richtig funktioniert. Scheibenwischer lassen sich aber einschalten. Zuvor habe ich im Geheimmenü die Spannungsanzeige eingeschaltet und während der Fahrt im Auge behalten. Diese schwankte die ganze Fahrt über zwischen 14,1 und 14,4 Volt und nachdem ich die Scheinwerfer ausgeschaltet habe zwischen 14,3 und 14,6 Volt. Kein Problem mit der Spannung auszumachen.
    Ich habe dann Zuhause den Motor ausgemacht und direkt noch mal gestartet ohne Probleme.


    Jetzt steht das Auto vor der Tür, Ladegerät angeschlossen.


    Ich bin gerade etwas ratlos. Das Spritproblem ist gelöst, aber was kann das mit dem Stromausfall sein. Lichtmaschine und Regler scheinen ja wunderbar zu funktionieren.


    Kann es sein, dass ich beim löschen der Fehlerspeicher auch eine Batterieregistrierung ausgelöst habe obwohl die Batterie ziemlich leer war und diese jetzt nicht mehr richtig geladen wird? Dann sollte aber doch während der Fahrt nicht die Spannung zusammenbrechen, denn die Lichtmaschine liefet ja trotzdem noch Strom, oder irre ich mich da? Und warum funktioniert denn auf der Rückfahrt alles wunderbar?

  • Wie ich selber schon erfahren habe, entwickelt der Valeo-Laderegler ab einem gewissen Alter/km-Stand ein Eigenleben (wir haben ja das gleiche BJ plusminus ein paar Monate). Also da würde ich ansetzen.

  • Schau auch Mal was die Batterie noch an Spannung hat. Alte Batterien gehen kaputt wenn man sie ordentlich fordert.

    Meine Batterie ist erst 2 Monate alt…wobei sie natürlich durch die vorherige Aktion schon reichlich gefordert wurde. Kann auch sein das sie dabei tiefentladen war. Mein ctek-Ladegerät zeigte allerdings beim Laden keine Probleme.


    Kann es sein, dass ich beim löschen der Fehlerspeicher auch eine Batterieregistrierung ausgelöst habe obwohl die Batterie ziemlich leer war und diese jetzt nicht mehr richtig geladen wird?


    Nein. Und immer diese Mär von nicht richtig geladen werden. Damit hat die Registrierung nichts zu tun.


    Ah, ok. Das konnte ich mir auch nicht vorstellen nach dem was ich über Registrierung, IBS-Sensor und solchen Dingen mittlerweile gelernt hatte. Hätte ja sein können das mir dabei etwas entgangen ist.



    Danke!

  • Wie ich selber schon erfahren habe, entwickelt der Valeo-Laderegler ab einem gewissen Alter/km-Stand ein Eigenleben (wir haben ja das gleiche BJ plusminus ein paar Monate). Also da würde ich ansetzen.


    Den schaue ich mir mal an…..sobald das Wetter besser ist.
    Hab jetzt den Wagen erst mal wieder am Ladegerät. Werde dann auch noch mal einen Blick in den Fehlerspeicher werfen.

  • So, gestern bin ich mal am Auto gewesen und wollte mir etwas aus dem linken Gepäckraumfach herausholen...das Fach stand fast komplett unter Wasser. ;( Also erst mal das ganze Ablagefach getrocknet. Auch das Vlies an der Wand im Ablagefach und die Kabel zur Rückleuchte waren nass. Soweit ich es ausmachen konnte ist aber nichts in die Reserveradmulde gelaufen und auch der Raum zwischen Dach und Dachhimmel war trocken.


    Habe dann von innen den Ablaufschlauch im Ablagefach gezogen, somit war die Verjüngung am Ende des Schlauches schon mal ab. Dann habe ich mal mit dem Mund kräftig von unten durchgeblasen und nach einem kleinen "Plopp" war der Schlauch frei. Dann wieder durch das Blech durchgesteckt.


    Kann es sein, dass durch die Nässe ein Kurzschluss entstand und somit mein Elektrikproblem ausgelöst wurde?


    P.S.: Habe bei der Gelegenheit wenn ich schon mal am Auto fummel meine verrosteten Außenspiegel getauscht...beide Seiten 5 min Sache. :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!