N52B30 82° Wasser auf der Autobahn normal?

  • Hallo freunde,


    da ich weiter auf "fehlersuche" für meinen erhöhten Verbrauch bei meinem e60 530iA bin, habe ich mal die Kühlmitteltemperatur überwacht. (15.3l laut BC, 80% kurzstrecke und stadtverkehr)
    Ich habe das ganze mit Carly ausgelesen.
    Meine Öltemperatur erreicht erstaunlich schnell die 75-80° Betriebstemperatur, allerdings mein Kühlwasser nicht. Sonst ist es i.d.R immer anders herum.
    Wie dem auch sei, meine Innenraumtemperatur ist immer auf 21° und auf der 1. Stufe eingestellt. Dank Standheizung (die ich zwar noch nie benutzt habe, da leider keine Fernbedienung) wird der Innenraum schon nach 1km stop and go verkehr wärmer. Zumindest spürt mann es deutlich mit der Hand am gebläse nach 3-4 minuten fahrt.
    Dabei habe ich Carly laufen lassen und habe folgendes Ergebnis nach ca 28 km und 30 minuten fahrt.


    - Wassertemperatur nach 5km und 10 min fahrt = 70°
    - Wassertemperatur nach 8km und 13 min fahrt = 74°

    Das alles war im Stadtverkehr.
    Jetzt bin ich auf die Autobahn drauf gefahren weil ich sicher gehen wollte, dass er wenigstens jetzt die 90° erreichen wird.


    Autobahn durchgehend 110-120.

    Wassertemperatur nach 5km Autobahn = 82°
    Wassertempeartur nach 12km autobahn = 86°

    Jetzt kommt das kuriose. Direkt nach dem ich die Autobahn ausfahrt genommen habe und am Stop schild stand, ist die Wassertempeartur innerhalb von 5 sekunden auf 79° gefallen.
    Danach weitere 2km stadtverkehr und die Wassertemperatur war ständig zwischen 79,5 und 80°.

    Während der Autobahnfahrt war die belüftung sogar komplett aus.

    Das erste worauf mann jetzt natürlich tippt, eindeutig thermostat defekt. Dieser kam aber laut meinen Rechnungen in 04/2023 vom BMW händler in Köln neu. Das komische ist, dass mein Vorbesitzer 3 wochen später nochmal ein Thermostat original BMW gekauft hat. Und ja, es ist eine offiziele BMW niederlassung und definitiv kein zubehör Thermostat.


    Laut einer Facebook gruppe soll das normal sein. Meine frage, ist ein Benziner bei 80° Wassertemperatur wirklich in Betriebstemperatur? Und nein, es ist vom Wetterunabhängig. Also egal ob 2° oder wie heute 13° Außentemperatur.
    Das Thermostat beim M54 regelt die temperatur auf 97°, i.d.R hatte mann meistens 92-93 in Winter und 96-97 im Sommer. Kann mir also nicht vorstellen warum der nachfolger n52 direkt 15° kühler betrieben wird.




  • Moin, Check mal ob die Lamellen direkt hinter dem Grill vor dem Kühler ständig offen sind.., falls ja liegt ev. da das Problem da dann beständig Luft durch den Wasserkühler strömt. Sollte ein elektrischer Fehler am Thermostat vorliegen müsste das im Fehlerspeicher stehen.

    Gruß,

  • Moin, Check mal ob die Lamellen direkt hinter dem Grill vor dem Kühler ständig offen sind.., falls ja liegt ev. da das Problem da dann beständig Luft durch den Wasserkühler strömt. Sollte ein elektrischer Fehler am Thermostat vorliegen müsste das im Fehlerspeicher stehen.

    Gruß,

    Moin,

    Ach was, der e60 hat wirklich aktive lamellen die sich erst mit Fahrtwind öffnen? Wieder was gelernt, dachte schon sowas ist nur den neueren BMW modelen wie dem 3er g20 vorenthalten :D werde ich mal überprüfen ich danke dir.

    Und ja im Fehlerspeicher (mit i*pa und i*ta ausgelesen) steht nichts bezüglich Thermostat.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Im N52 kommt eine elektrische Kühlmittelpumpe mit einem Kennfeldthermostaten zur besseren Effizienz zum Einsatz. Die Regelbereiche sind wie folgt angegeben
    112 °C = Economy
    105 °C = Normal
    95 °C = High
    80 °C = High und Regelung durch den Kennfeldthermostat
    Wenn das Motorsteuergerät aufgrund des Fahrverhaltens den sparsamen Betriebsbereich "Economy" erkennt, regelt die DME auf eine höhere Temperatur (112 °C). In diesem Temperaturbereich ist der Motor mit relativ niedrigem Kraftstoffbedarf zu betreiben. Die innermotorische Reibung ist bei höherer Temperatur reduziert. Die Temperaturerhöhung begünstigt also den geringeren Kraftstoffverbrauch im niedrigen Lastbereich.Im Betrieb "High und Regelung durch den Kennfeldthermostat" möchte der Fahrer die optimale Leistungsentfaltung des Motors nutzen. Dazu wird die Temperatur im Zylinderkopf auf 80 °C abgesenkt. Diese Absenkung bewirkt einen besseren Füllungsgrad, was zu einer Drehmomenterhöhung des Motors führt. Das Motorsteuergerät kann nun, an die jeweilige Fahrsituation angepasst, einen bestimmten Betriebsbereich regeln. Somit ist es möglich, über das Kühlsystem Einfluss auf Verbrauch und Leistung zu nehmen.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Moin,

    Ach was, der e60 hat wirklich aktive lamellen die sich erst mit Fahrtwind öffnen? Wieder was gelernt, dachte schon sowas ist nur den neueren BMW modelen wie dem 3er g20 vorenthalten :D werde ich mal überprüfen ich danke dir.

    Und ja im Fehlerspeicher (mit i*pa und i*ta ausgelesen) steht nichts bezüglich Thermostat.

    Kommt aufs Baujahr und die Fahrzeugkonfiguration an. Hatten nicht alle verbaut.

  • Wie dem auch sei, meine Innenraumtemperatur ist immer auf 21° und auf der 1. Stufe eingestellt. Dank Standheizung (die ich zwar noch nie benutzt habe, da leider keine Fernbedienung) wird der Innenraum schon nach 1km stop and go verkehr wärmer. Zumindest spürt mann es deutlich mit der Hand am gebläse nach 3-4 minuten fahrt.

    Das geht so schnell, da hat aber die Standheizung nichts mit zu tun. Die Standheizung funktioniert nur im Stand, sonst hieße die Zuheizer. Die gibt es auch aber in der Regel nur bei Dieseln und nicht beim Benziner.

  • Schalter oder Automat? Laufleistung? Ist jetzt erstmal nicht wirklich "erhöht"

    224k und Automatik zurzeit auf 17 zoll Allwetterreifen.

    Ich habe mich schon mit anderen e60 n52b30 Automatik fahrern unterhalten und hier verbrauchen die beiden Kollegen bei Stadtverkehr 10-12l. Deswegen kommt mir 15.3l schon echt sehr viel vor.

    Zündkerzen, Magnetventile original BMW, Nockenwellensensor (glaube aber nur einer) kamen neu. Luftmassenmesser auch neu, leider hat der Vorbesitzer hier komischerweise hella genommen obwohl sonst immer original bmw verwendet wurde.

    Als nächstes möchte ich die zwei Rückschlagventile in angriff nehmen, da ich auch mit hydroklackern zu kämpfen habe welches erst nach 15km fahrt weg geht..

  • Im N52 kommt eine elektrische Kühlmittelpumpe mit einem Kennfeldthermostaten zur besseren Effizienz zum Einsatz. Die Regelbereiche sind wie folgt angegeben
    112 °C = Economy
    105 °C = Normal
    95 °C = High
    80 °C = High und Regelung durch den Kennfeldthermostat
    Wenn das Motorsteuergerät aufgrund des Fahrverhaltens den sparsamen Betriebsbereich "Economy" erkennt, regelt die DME auf eine höhere Temperatur (112 °C). In diesem Temperaturbereich ist der Motor mit relativ niedrigem Kraftstoffbedarf zu betreiben. Die innermotorische Reibung ist bei höherer Temperatur reduziert. Die Temperaturerhöhung begünstigt also den geringeren Kraftstoffverbrauch im niedrigen Lastbereich.Im Betrieb "High und Regelung durch den Kennfeldthermostat" möchte der Fahrer die optimale Leistungsentfaltung des Motors nutzen. Dazu wird die Temperatur im Zylinderkopf auf 80 °C abgesenkt. Diese Absenkung bewirkt einen besseren Füllungsgrad, was zu einer Drehmomenterhöhung des Motors führt. Das Motorsteuergerät kann nun, an die jeweilige Fahrsituation angepasst, einen bestimmten Betriebsbereich regeln. Somit ist es möglich, über das Kühlsystem Einfluss auf Verbrauch und Leistung zu nehmen.

    Danke für deinen ausführlichen Beitrag.

    112° wäre mir tatsächlich sogar zu hoch :D

    Also wären 80° tatsächlich wünschenswert auf der Autobahn? Das Auto soll endlich erkennen dass ich keine leistung brauche und sparsam fahren möchte! :D

    Kann mann da selbst vielleicht etwas optimieren? Ich habe aber auch bis jetzt nur 2x die Temperatur überwacht, ich werde es in ded Zukunft mal öfter tun und schauen ob das Fahrzeug z.B mal 100° erreicht.

  • 224k und Automatik zurzeit auf 17 zoll Allwetterreifen.

    Ich habe mich schon mit anderen e60 n52b30 Automatik fahrern unterhalten und hier verbrauchen die beiden Kollegen bei Stadtverkehr 10-12l. Deswegen kommt mir 15.3l schon echt sehr viel vor.

    Zündkerzen, Magnetventile original BMW, Nockenwellensensor (glaube aber nur einer) kamen neu. Luftmassenmesser auch neu, leider hat der Vorbesitzer hier komischerweise hella genommen obwohl sonst immer original bmw verwendet wurde.

    Als nächstes möchte ich die zwei Rückschlagventile in angriff nehmen, da ich auch mit hydroklackern zu kämpfen habe welches erst nach 15km fahrt weg geht..

    Richtiger Stadtverkehr und Temperaturen um die 0 Grad verbraucht kein N52 nur 10-12l. Never. Im Schnitt mit Landstrasse und Autobahn ja aber reiner Stadtverkehr mit richtiger Kurzstrecke - Nö.

  • 2x Katalysatorkonvertierung (was laut dem Forum und BMWFarid auf youtube jeder n52 hat) und auslass Vanos klemmt. Also nichts bezüglich Thermostat

    Mein N52B30 hat den Fehler nicht.

    Hab vor ca einer Woche ausgelesen.

    Sowohl im Motorsteuergerät als auch Getriebesteuergerät keinerlei Fehler.

  • Das hat eventuell jeder ungepflegte N52. Wieder so ein typischer YT Fehler wo die Selbsternannten nicht wissen was Sache ist.

    Das könnte auch der Fehler sein warum dein Motor vielleicht 0,5 Liter zuviel verbraucht.

  • Das hat eventuell jeder ungepflegte N52. Wieder so ein typischer YT Fehler wo die Selbsternannten nicht wissen was Sache ist.

    Das könnte auch der Fehler sein warum dein Motor vielleicht 0,5 Liter zuviel verbraucht.

    Katalysatorkonvertierung 29f4 / 29f5
    Seit ein paar Monaten plagt meinen 3er e92 und mich diese gelbe Milfleuchte... :( Ich habe schon das Internet und einige Foren durchsucht, aber nichts gefunde…
    www.motor-talk.de


    Kannst ja gerne mal bei Zeit die 560 antworten lesen. Ich habe davon 1/4 durchgelesen und bin dann zum Entschluss gekommen damit leben zu müssen wenn es gefühlt jeder im FS hat.

    Und BMW-Farid ist alles andere als ein "typischer Youtuber". Ist mit einer der bekanntesten in der Szene.

  • Und BMW-Farid ist alles andere als ein "typischer Youtuber". Ist mit einer der bekanntesten in der Szene.

    Kann wohl sein. Mit seiner Aussage "haben alle" hat er sich aber YT typisch weit aus dem Fenster gelehnt, aber egal. Der Kanal muß auch leben.

  • 224k und Automatik zurzeit auf 17 zoll Allwetterreifen.

    Ich habe mich schon mit anderen e60 n52b30 Automatik fahrern unterhalten und hier verbrauchen die beiden Kollegen bei Stadtverkehr 10-12l. Deswegen kommt mir 15.3l schon echt sehr viel vor.

    Zündkerzen, Magnetventile original BMW, Nockenwellensensor (glaube aber nur einer) kamen neu. Luftmassenmesser auch neu, leider hat der Vorbesitzer hier komischerweise hella genommen obwohl sonst immer original bmw verwendet wurde.

    Als nächstes möchte ich die zwei Rückschlagventile in angriff nehmen, da ich auch mit hydroklackern zu kämpfen habe welches erst nach 15km fahrt weg geht..

    Was bei mir Wunder (2l runter) bewirkt hat, war das erneuern aller 4 Lambdasonden, die verschleißen unbemerkt und es kommt zu fehlerhafter Gemischbildung. Bosch gibt die Standzeit der Sonden mit 160tkm an. https://www.bosch.com/de/stories/40-jahre-bosch-lambdasonde/ Wenn ich mich richtig erinnere stand auf der Packung der Sonden auch ein Wechselintervall von 180tkm. Dein Fehlereintrag mit der Katalysatorkonvertierung zeigt schon in die Richtung. Mein FS ist übrigens leer, also ist die Aussage "alle N52 haben das" mit Vorsicht zu geniessen.

    Richtiger Stadtverkehr und Temperaturen um die 0 Grad verbraucht kein N52 nur 10-12l. Never. Im Schnitt mit Landstrasse und Autobahn ja aber reiner Stadtverkehr mit richtiger Kurzstrecke - Nö.

    Ich hab meinen mit Tempomat 130 auf der Bahn an die 9l bekommen, ansonsten braucht der Landstraße 12l, Stadt fahre ich nicht, von daher finde ich seinen Verbrauch auch eher normal. Es sei denn der Touring nimmt sich allgemein nen Schluck mehr, dann ist es nicht vergleichbar.

  • Hab vorhin mit meinem Nachbar geschwätzt.

    Der hat den Fehler auch in seinem e90 touring mit dem N52B25.

    🤷🏼‍♂️

    Und weil er nichts nachteiliges beim Fahren merkt läßt er das wahrscheinlich so weil eine Reparatur ja nur Geld kostet .................

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!