E61 LCI - 535d oder 550i

  • Servus Leute,


    vor gut 2 Monaten ist mir in meinen 535d e61 VFL eine "nette" Dame mit ihrer hässlichen C-Klasse W2003 reingefahren.
    Das doofe nur, sie hat mich genau auf dem Rad VL getroffen.
    War zwar nicht schnell mit nur ~ 15 kmh, hat aber gereicht um laut DEKRA-Gutachten einen Schaden von knapp 13.000 zu verursachen.
    (Beschädigt: 1x M166 ET12 ; M-Paket Front ; Kotflügel ; Motorhaube ; Scheinwerfer AHL ; komplette VA mit kompletter Lenkung -> DEKRA Gutachter Zitat: Ich habe noch nie einen quer durchgebrochenen Stoßdämpfer gesehen, bei dieser Art von Zusammenstoß - sei er noch so langsam gewesen - ist jedes Teil der VA durch. Damit noch 1 Meter zu fahren ist lebensgefährlich.)
    Laut Gutachten liegt der Wiederbeschaffungswert (geschätzter Wert des Fahrzeugs in der Sekunde vor dem Unfall) bei knapp 12.000 €.
    Auf gut deutsch: ein übler Totalschaden.
    Habe erst überlegt der gegnerischen Versicherung zu sagen sie sollen die Reparatur an meinen Dicken trotzdem bezahlen.
    Seit dem der Wagen in meinem Besitz ist, ist halt viel Zeit, Geld und Leidenschaft in den Wagen geflossen.
    Meine Freunde und auch mein Anwalt haben mich aber überzeugen können, den Wagen der gegnerischen Versicherung abzudrücken und mich in Höhe des Wiederbeschaffungswertes auszahlen zu lassen.


    Nun bin ich also auf der Suche nach einem neuen e61-(Projekt).
    Ab Januar erhalte ich von meinem Arbeitgeber einen Geschäftswagen (1er F20).
    Das heißt dass ich meine alltäglichen ~75 km Arbeitsweg nicht mehr mit meinem Privaten abspulen werde. (75km * 20d * 12m = 18.000 km / Jahr)
    Also dachte ich mir: Der neue soll ein Schmuckstück werden und nur noch als Sonntagsauto fungieren, in welches erneut ein großer Teil meiner Freizeit und meines Geldes fließen soll.


    Durch die Leistung meines ehemaligen 535d e61 und eines 535d f11 der ebenfalls in der Familie vorhanden ist, bin ich relativ verwöhnt was das angeht.
    Es soll also mindestens erneut ein 535d her.
    Durch die geringe Laufleistung die ich abspulen werde, habe ich auch mit den V8-Modellen aus der e60 Reihe geliebäugelt. (M5 und Alpina B5 wären zu krass und kamen gar nicht erst in Frage)
    Bei den V8 kommt allerdings nur der 550i in Frage, da es den 540i nicht als e61 gab und den 545i nur bis Einführung des pre-LCI (Startknopf).
    Da die 550i e61 allerdings so rar gesäht sind, ist es fast aussichtslos ist einen gescheiten zu erwischen :?: (den man auch noch bezahlen kann, da der 550i e61 LCI von allen Modellen der Baureihe am teuersten ist)


    Nach nun 2x e61 VFL, kam nun auch der Anspruch endlich mal einen LCI zu fahren.
    Keine Lust beim neuen direkt erstmal Scheinwerfer/Rückleuchten/Türpappen/Interieurleisten auf LCI umzubauen.
    Dieses vorgegaukelte LCI-Gefühl ist sowieso nicht das Wahre.


    Durch das Projekt an meinem alten e61 bin ich ein regelrechter SA-Fanatiker geworden.
    Die MINIMAL-Anforderungen an den neuen sind:
    - LCI
    - Sport-Automatik
    - Bambus-Maser
    - Nasca-Leder (will endlich VOLLE Sitze mit Belüftung etc. ; wenns Individual Merino gibt dann natürlich gerne das)
    - ACC2
    - HUD
    - NiVi
    - Standheizung
    - Sitzheizung Fond
    - Softclose
    - Logic7 (oder besser)
    - Panoramadach
    - entweder M-Paket oder AL&DD (da die beiden Dinge sich leider ausschließen)


    Sobald ein Wagen alle aufgezählten Dinge ab Werk hat, kann man mit 100%iger Sicherheit davon ausgehen, dass er die restlichen SA auch hat (Elek. Heckklappe, elek. anklappbare Ausenspiegel, Navi Pro, Rollos Fond, Getränkehalter, etc)
    Habe nach einiger Suche endlich einen gefunden der die SA-Anforderungen erfüllt, Deutsche Ausführung ist, Scheckheft geflegt bei BMW ist, keine Trillion KM auf der Uhr hat, bezahlbar ist, und zudem laut Inserat verdammt gut da steht !


    Hier das Fahrzeug:
    http://suchen.mobile.de/auto-i…up-wetzlar/217836760.html
    VIN:
    CU59759


    In den Wagen noch ein CIC/NBT, eine RFK, einen Satz M166, noch einen Ticken tiefer und ich bin wunschlos glücklich. Einen volleren e61 hbe ich ehrlich gesagt noch nie ab Werk gesehen.


    Was haltet ihr vom Dicken?
    Was haltet ihr generell von meinem Vorhaben?
    Soll ich nicht vielleicht doch nach einem 550i ausschau halten?


    Cheers Männer :trinken::evil::lol:

  • Bist du den 550er denn schon gefahren, bzw kennst du die BMW V8 Fahrcharakteristik? Wer den 35d gewöhnt ist, kann da nämlich auch schnell enttäuscht sein.


    Beide haben ihren Charme, sind aber grundverschieden.


    War mir gar nicht bewusst, dass die E61 550er so begehrt/teuer sind...

  • Der einzige e60 Benziner den ich bisher gefahren habe, ist ein 525i VFL gewesen.
    Und der einzige BMW V8 den ich jemals gefahren bin, war der 740i e32 meines Onkels.


    Du hast recht!
    Ich sollte erstmal schauen ob mir die e60 V8 von ihrer Fahrleistung und ihrem Fahrgefühl in Relation zu ihren Unterhaltskosten überhaupt gerecht werden können.
    Ich denke ich werde am Wochenende mal paar e60 V8 bei mir in der Region "Pseudoprobefahren" :evil:


    PS : Mega schicker 548g :lol:

  • Der silberne 35d gefällt mir gut und mit Styling 166 würde der sicher noch einiges mehr her machen. Die Ausstattung ist tatsächlich umfangreich. Allerdings war ich von den 200tsd km überrascht, nachdem ich deinen Post so verstanden hatte, dass du einen mit weiniger km suchst.


    Ob ein 550 für dich das richtige ist, wirst du ja nach den Probefahrten am WE merken.
    Ich für meinen Teil, habe mit dem 4.8 mehr Spaß, als mit dem 35d. Einen 30 oder 35d würde ich natürlich auch mit Freude fahren, aber der V8 macht insbesondere mit der SAT besonders viel Laune :top:
    Wenn du auf Drehmoment-Wellenreiten stehst, bleib beim Diesel. Wenn du die Drehfreude und lineare Leistungsentfaltung eines großen Saugbenziners aber magst, könnte dich der V8 begeistern...

  • Zitat

    Original von AndiKKV
    Schönes Auto aber ich würde doch 550i holen Benziner klingt besser wenig Sorgen um turbolader und V8 :D noch bißchen öffnen natürlich und lauter . Wenn das sowieso we Auto ist .


    Na das ein n62 weniger Sorgen macht, wag ich mal zu bezweifeln.
    Bin beide gefahren, aktuell den n62.


    Ich sag nur, Wasserrohr ( richtig teuer ) ventilschaftdichtung, vanus, Valvotronik. Alles Dinge die der 3,5d nicht hat und beim n62 mal richtig ins Geld gehen.
    Ich weis von was ich rede, hab en motortausch gerade hinter mir und mit dem 535d in 3 Jahren gar kein Ärger gehabt.

  • Man kann immer Pech mit einem Motor haben. Ich habe jetzt knapp 80tkm mit dem N62 ohne das geringste Problem abgespult. Wenns läuft, posted das halt keiner...


    Die Schwachstellen des Motors sind bekannt und die Reparatur kosten sollten in die Laufzeit des Wagens mit eingerechnet werden. Um die 3000€ quasi immer parat liegen haben.

  • Zitat

    Original von Madmax71
    Ich sag nur, Wasserrohr ( richtig teuer ) ventilschaftdichtung, vanus, Valvotronik. Alles Dinge die der 3,5d nicht hat und beim n62 mal richtig ins Geld gehen.
    Ich weis von was ich rede, hab en motortausch gerade hinter mir und mit dem 535d in 3 Jahren gar kein Ärger gehabt.


    Tja, und bei mir ist noch alles original. Glück oder Pech, würd ich sagen.


    Gruß Bobbin


    PS: na gut, grade nervt die Sekundärluftgeschichte, aber nur sporadisch.

  • Gibt es keine da der Block und die Technik beim n62 identisch sind.
    Wenn er läuft ist alles gut und schön. Mit der sekundärluft hat meiner auch sporadisch Fehler drin und kat Konvertierung Bank 1 und bank2 und das immer beim gleichen km stand. Ist für mich unlogisch das beide kats im selben Moment ausfallen sollen, von daher schliese ich defekte kats mal aus.
    Wenn ich nochmal wählen würde, dann würde ich den Diesel nehmen, der macht weniger Ärger und den gibt's auch öfters.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!