Beiträge von eecE60

    Hey, danke für die vielen Antworten. Störche wären noch gut. Habe mal das Video zum Geräusch verlinkt.

    Denkt ihr es würde reichen das Antriebswellengelenk inkl. Manschette zu tauschen oder sollte lieber die ganze Welle getauscht werden? Der Schaden befindet sich ja eigentlich nur an dem Gelenk. Ich glaube in nem Set sind dann alle wichtigen Dichtungen etc. dabei.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hallo Zusammen,


    habe vor knapp 2 Wochen das Problem gehabt, dass hinten rechts vom Wagen ein lautes klackern kommt. Kommt meistens beim Beschleunigen und wird fast schon so laut, dass die ganze Straße es höre kann. Je schneller man fährt, desto schneller wird das klackern. War auch schon in ner Werkstatt, jedoch ist das Problem da anscheinend einfach verschwunden, jetzt aber wieder aufgetreten. Hatte jemand schon ähnliche Probleme?

    Habe gelesen, dass es auch von der Antriebswelle kommen kann. Radlager wurde ausgeschlossen, die Räder haben auch kein Spiel.

    Danke schonmal im Voraus!

    (E60 520i 2004)


    Mfg

    Hallo alle Zusammen,


    als ich heute wieder losgefahren bin habe ich gemerkt, dass der Wagen im kalten Zustand sehr starke Drehzahlschwankung hatte. Hatte das Problem meist eigentlich nur wenn ich mit dem Tempomat gefahren bin und die Schwankung haben sich da auch meist nach 1-2 Minuten gelegt nachdem der Wagen bisschen wärmer geworden ist.

    Habe jetzt schon einiges gelesen, dass es an Falschluft liegen kann, wo ich mir nicht sicher bin, weil es im warmen Zustand wie gesagt sofort verschwindet. Habe auch gelesen das es am Wandler liegen kann.

    Hat jemand schonmal die selbe Erfahrung gemacht und weiß vielleicht wonach ich als erstes schauen sollte?


    Mfg

    Hallo alle Zusammen,


    ich habe in letzter Zeit bemerkte dass mein Verbrauch sehr hoch ist. Ich fahre nen 520i und habe nen Verbrauch von 12.5-13.5L was meiner Meinung nach schon nicht wenig ist.

    Nun habe letztens den Wagen mal wieder ausgelesen und habe den Fehlercode 29A7 bekommen und habe dann sofort gesehen, dass es sich um den O2 Sensor handelt. Konnte jetzt leider nicht Weiteres dazu finden bzw bin ich mir unsicher was ich dagegen tun soll. Hatte vor einiger Zeit auch den Fehlercode P0134.

    Nun wollte ich hier mal fragen ob jemand ein ähnliches Problem hatte oder ob es dafür eine Lösung gibt.


    Ich danke schonmal im Voraus.

    Vielen Dank, hat sich alles geklärt. Wie es ausschaut ist Wasser in den Batteriebereich durch die Ventile gekommen und nen Kupferkabel ist weg Korrodiert. Habe bei BMW die Teilenummer durchgegeben und habe nur das Kabel ersetzt. War anscheinend Modular am IBS Sensor verbunden. Problem ist auch behoben. Ersatzteil hat bei BMW 14€ gekostet.

    Hallo alle Zusammen,


    vor kurzer Zeit ist mir aufgefallen, dass wenn die Zündung für 2-3 Minuten an habe, dass ich sofort die Meldung bekomme, dass es eine erhöhte Batterie Entladung habe. Habe daraufhin sofort den FS ausgelesen und habe den Fehlercode 299B und 29A9 raus bekommen. Nun wollte ich mich mal erkundigen, ob einer hier schon so nen ähnliches Problem hatte. Habe im Internet gesehen, dass so nen IBS-Sensor knapp 130€ kostet. Hat jemand vielleicht Tipps oder weiß ob man den Sensor auch selber ersetzen kann ohne das irgendwas codiert werden muss oder ähnliches.


    Gruß

    Ich hatte selbst mal den m54b22 im e60.

    Soweit mir bekannt ist gibt's für den Öldruckschalter eine Puma Maßnahme und einen Öldruckschalter mit anderer Teilenummer.

    Du kannst ja mal beim örtlichen BMW Händler nachfragen.

    Alles klar vielen Dank, werde mir dass dann mal Anschauen. Kommt es also öfter zu diesem Problem?

    Alles klar, 30 Seiten sind schon echt sehr viel.

    War aber nicht bei ner BMW Werkstatt, hatte nur irgendwo gelesen, dass das austauschen der Pumpe von BMW selbst sogar das Problem nicht lösen.

    Hey danke für die Antworten soweit.


    War heute in der Werkstatt und der Wagen wurde auch Vorort nochmal ausgelesen. Der Fehler mit dem Öldruck wurde gelöscht, 10 min nach dem losfahren ist die Leuchte wieder an der Ampel an gegangen. Mir wurde gesagt, dass wenn ich Glück habe es nur an dem Öldrucksensor liegt, sonst ist es wahrscheinlich die Ölpumpe. Pleullager hat er ausgeschlossen, da der Motor sich noch sehr gut anhört. Werde mir dann das nächste mal dann den Ölfilterdeckel anschauen.


    Habe auch gelesen, dass bei BMW auch schonmal die Ölpumpe gewechselt wurde und das Problem leider wieder auf getreten ist.

    Hallo Zusammen,


    mir ist vor geraumer Zeit die MKL an gegangen, konnte soweit aber keine Probleme mit dem Motor merken. Nach dem kurzem Warm fahren ist die dann auch schon wieder aus gegangen.

    Nun habe ich vor kurzem beim einparkten die Fehlermeldung bekommen, dass der Öldruck zu niedrig sei und der Motor abgestellt werden soll, um keine weiteren Motorschäden zu verursachen.

    Nun habe ich aber keine Probleme oder Auffälligkeiten bemerkt und der Motor lief auch einwandfrei. Ich habe den Wagen ausgelesen und es kam keine Fehlermeldung.


    Nun wollte ich fragen, was die Ursache dafür sein könnte. Habe gelesen, dass es ein gängiges Problem sein soll vor allem beim M54B22 welchen ich auch habe. Habe gelesen, dass der Sensor das Problem sein kann bis zum Pleullagerschaden. Habe zudem auch gehört, dass bei den BMW Werkstädten der Fehler bekannt sei und das anheben des Leerlaufs um 150 Umdrehungen/min und ein neuer Öldruck Sensor das problem lösen kann.


    Meine Frage wäre nun, ob jemand schonmal Probleme damit hatten und was genau die Ursache war. Kann es das Pleullager sein? Oder vlt noch größere Schäden die auf mich zukommen könnten?

    Halle Zusammen,

    habe mir vor knapp einer Woche nen E60 520i mit dem M54B22 geholt, da ich nur gutes über den Motor gehört habe.

    Nun hatte ich bis heute soweit keine Probleme, bis heute morgen beim starten die Motorkontrolleuchte an ging. Habe soweit dann mal nen Paar runden mit dem Wagen gedreht bis er halbwegs warm wurde und dann ging nach dem Neustarten die leuchte auch schon wieder aus. Den ganzen Tag über ging die leuchte auch nicht mehr an. Es wurde mir auch soweit keine Fehleranzeige ausgegeben auf dem Display und alles schien soweit in Ordnung. Motor lief auch recht gut den ganzen Tag über.


    Nun wollte ich fragen, ob jemand ähnliche Probleme hatte oder ich den Wagen vielleicht nicht weiter bewegen sollte um keinen größeren Schaden zu verursachen.

    Ich hatte einiges über Hydrostößel gelesen, raus hören konnte ich aber nichts.

    Sollte ich mal vielleicht Hydrostößel-Additive ausprobieren? Konnte aber nicht viel dazu im Bezug zum M54 finden.


    Danke schon mal im Voraus!


    Mit freundlichen Grüßen