Beiträge von ricko199

    Hallo,

    also bei mir war es das Klimabedienteil. Kannst mit INPA testen, ob sich das Ausgangsignal für Wasserventile ändert, wenn du an den Temperaturknöpfen drehst. Drehst Richtung kalt, soll das Signal stärker/länger werden, drehst Richtung warm, soll das Signal gegen null gehen. Ist das nicht der Fall, ist das Bedienteil/Steuergerät futsch, auch wenn alles andere noch funktioniert. Hast keine INPA, kannst auch mit Multimeter am Stecker der Heizungsventile messen. PIN1 ist Masse, PIN2 rechtes Ventil, PIN3 linkes Ventil. Temperaturregler auf kalt -> soll am PIN3 bzw.PIN2 Spannung anliegen, Temp.regler auf warm -> PINs sollten spannungsfrei sein. Wenn das funktioniert, kann es nur an den Ventilen liegen. Probiere es aus.

    Update.

    Ein neues Wasserventil eingebaut, keine Änderung. Aber neuerdings noch ein zusätzlicher Fehler im Speicher: "Wasserventil rechts, Signal oder Wert oberhalb Schwelle"

    D.h. das Ventil Fahrerseite wird überhaupt nicht angesteuert, kommt nur warme Luft raus egal wie die Temperatureinstellung ist. Das Ventil Beifahrerseite wird dauernd angesteuert und folglich kommt nur kalte Luft. Das 2. Bild im Post#1 zeigt die Situation, und das ändert sich nicht, egal was ich an den Temperaturregler einstelle. Die Temperaturregler selbst geben aber die Temperaturänderung weiter. Das sehe ich in INPA wenn ich an den Reglern drehe. Auch andere Änderungen am Klimabediengerät funktionieren und werden von INPA korrekt angezeigt. Und noch was; ich habe versuchsweise die Pins im Stecker zum Wasserventil getauscht. Ergebnis: Fehler ist mitgewandert, Fahrerseite wurde kalt, Beifahrerseite wurde warm.

    Meine Frage: ist das Klimabediengerät defekt, obwohl alles korrekt angezeigt wird? Ich habe was von einer Größe Y gelesen, die vom Klimagerät errechnet wird zur Steuerung der Ventile. Weiß Jemand mehr darüber, Funktionsweise o.ä.

    Oder sind die Ausgänge durch Software gesperrt, ähnlich wie im Lichtmodul? Wer weiß mehr darüber? Kann man da was frei geben?

    Für Vorschläge und Hinweise bin ich dankbar.

    Die Autodoktoren haben mal die Fa. Barten GmbH Filterreinigung in ihrer Sendung vorgestellt und sehr empfohlen. Es gibt auch direkt ein YouTube Video von der Firma. Die brennen die Filter aus, prüfen sie und bereiten sie auf. Der Filter sieht danach wie neu aus und und funktioniert auch so. So die Aussagen der Firma und der Autodoktoren. Es gibt auch sehr viele positive Bewertungen für die Firma. Die machen das zum Festpreis von €375,-. Allerdings ist das Video und die Preisangabe vom 2016. Ich denke aber, Nachfragen loht sich.

    Hast du die gleiche probleme?

    Nein. Aber ich lese und schreibe hier im Forum auch dann, wenn ich gerade keine Probleme habe. So lerne ich aus Erfahrungen Anderer und kann auch meine Erfahrungen mitteilen. Deshalb ist mir wichtig, dass nicht nur gesagt wird, das Problem sei gelöst, sondern auch erklärt wird, wie man zu der Lösung gekommen ist. Das hilft einem wirklich weiter. Das Wissen, das hier vorhanden ist, ist unschätzbar und wertvoll, gerade in einer Zeit, in der Markenwerkstätten nur noch Teile tauschen. Man hat oft den Eindruck, sie hätten nichts anderes gelernt, als nur den Tester zu bedienen. Schade.

    Also einen Automatik kannst du aufjedenfsll anschieben ob er davon startetoder sich was tut kann ich leider nicht sagen

    Aber warum sollte ich ein Automatik auto nicht schieben können?

    Du kannst vielleicht anschieben - ob die Parksperre gelöst ist, wenn der Schlüssel steckt weiß ich nicht - aber Du schiebst nicht um des Schiebens Willen, sondern um den Motor zu starten. Und das geht definitiv nicht.

    &thumbnail=1


    Ehrlich gesagt, gefällt mir diese Lösung nicht so gut. Ich persönlich möchte nicht mit einem Fernseher vor der Nase in der Gegend rumfahren. Bei jedem neuen BMW Modell beschäftigt sich ein ganzer Stab von Designer jahrelang damit, das Interieur ansprechend, optimal und vor allem sicher zu gestallten, und dann wird so ein Billigkasten vor die Nase gesetzt. Auch wenn die Entwicklung des e6x schon 20 Jahre zurückliegt, ist die Innen-Optik des Autos zeitlos schön und manche Neuentwicklungen anderer Hersteller können sich davor verstecken. Mit dieser Lösung ist die schöne Optik allerdings dahin und erinnert mich an einen Tesla, Billigheimer hoch drei den ich, wenn es um die Optik geht, nicht mal umsonst haben möchte. Ist nur meine persönliche Meinung, danach wurde hier ja gefragt, und ich möchte damit nichts und niemanden abwerten.

    Wie bitte soll mal einen Automatik anschieben? Einen Schalter schiebe ich an indem ich durch einen eingelegten Gang die Kurbelwelle drehe, so wie es auch der Starter macht. Ich bin auf die Erklärung gespannt wie das bei einem Automat funktionieren soll.

    Ich bin auch darauf gespannt. Habe bisher gelernt, dass man Automatik nicht anschieben kann. Aber, man lernt nie aus...

    Nicht mal ein Anlasser Geräusch? Ich wurde versuchen mit zwei nette Leute mal anzuschieben um zu starten.

    Automatik anschieben? Geht das?

    Für mich sieht das so aus, dass die Wegfahrsperre die Zündung nicht frei gibt. Eventuell Schlüssel defekt, mit Ersatzschlüssel schon probiert?

    Hallo Zusammen.

    Nachdem jetzt draussen warm wurde, habe ich meine Heizung auf Kühlen umgestelllt. Dabei musste ich feststellen, dass die Fahrerseite weniger kühlt als die Beifahrerseite. Während beim Beifahrer die Luft schön kalt wird, wird sie beim Fahrer noch recht warm. Das ist unabhängig davon, ob die Klima mit läuft oder nicht.

    Das FS Auslesen hat folgendes gezeigt:

    Und beim Ansteuern ergab sich Folgendes:



    Hat Jemand Erfahrung damit? Liegt es am Ventil oder am Steuergerät? Oder noch am was Anderem?

    Wo sitzt eigentlich das Steuergerät dafür?

    Dann hättest du einen Überdruck im Auto und kannst die Tür nicht vernünftig, nur mit Kraft schließen oder mußt immer einen Luftspalt die Scheibe auflassen.

    Ja, wenn er ins Auto einsteigt, ist ja noch kein Überdruck vorhanden. Wenn er aussteigt, macht er die Tür auf und lässt den Überdruck ab, falls überhaupt vorhanden. Der Druck wird nämlich schon einen Weg nach außen finden, deshalb vielleicht das Brummen.