Beiträge von THB

    Nach erneuten Informationen der Werkstatt soll es das Unterdrucksystem und nicht die Saugleitung sein. Dementsprechend würde er Luft ziehen, was auch das Geräusch verursacht.


    Auf den Kostenvoranschlag warte ich noch, jedoch meinten Sie, dass alle Unterdruckschläuche sowie die Druckwandler getauscht werden sollen. Die Schläuche sind ja sehr billig. Als Druckwandler habe ich nur den folgenden gefunden:


    http://de.bmwfans.info/parts-c…uum_control_agr#7796634_1


    Gibt es noch weitere?


    Wären eurer Meinung meine Probleme (Drehzahlschwankunen, Geräusche, Gestank) darauf zurückzuführen?


    Danke.

    So, jetzt gibt es wieder Neuigkeiten.


    Der Ladelufttemperatursensor ist getauscht ohne Erfolg. Jetzt ist herausgekommen, dass die Ansaugleitung an mehreren Stellen undicht ist und Luft zieht. Der Austausch der Leitung soll einen Tag dauern und zwischen 500-700€ kosten :apaul:


    Denkt ihr, dass dadurch meine Probleme der Drehzahlschwankungen, des komischen "Schrubbgeräuchs" während der Schwankungen und der merkwürdige Ton nach Abstellen des Motors sowie der Gestank resultieren? :?:


    Ist die Ansaugleitung und das Unterdrucksystem das gleiche? :hilfe:


    Danke!

    Hallo Forum,


    ich melde mich mal wieder zurück an euch.


    Nachdem das Fahen mit dem Bimmer mittlerweile keine Freude mehr bereitet, habe ich den Wagen nochmals in eine weiter Werkstatt zur Fehlersuche gegeben.


    Folgendes wurde gemacht:


    - Fehlerspeicher ausgelesen
    - Diagnose DDE (wofür steht das?)
    - Injektionsmengenabgleich durchgeführt
    - Betriebswerte ausgelesen
    - Luftmassensystemtest durchgeführt
    - Ansaugablgeich Luftmassenmesser neu befestigt, da lose


    Beim Luftmassensystemtest wurde festgestellt, dass der Ladelufttemperaturfühler Schwankungen von 80°C misst. Durch diese Schwankungen soll laut Aussage der Werkstatt der LMM falsch arbeiten und somit die Drehzahlschwankungen hervorrufen.


    Jetzt meine Fragen an euch - spricht er von Teil Nummer 10 auf folgendem Link?


    http://de.bmwfans.info/parts-c…d_supercharg_air_duct_agr


    Was haltet ihr von der Annahme?


    Ich bin etwas skeptisch, da dieser mögliche Fehler wieder komplett in eine andere Richtung als die Aussagen und durchgeführten Reparaturen der letzten 5 Werkstätten geht. Dazu muss man sagen, dass die Werkstatt das Auto nicht Probe gefahren, sondern nur durchgemessen hat.


    Ich freue mich über jede eurer Anregungen!! :top::top:

    Hallo Leute,


    ich möchte mit diesem Beitrag den Thread abschließen.


    Nach erneuter langer Fehlersuche ist folgendes aufgefallen:


    - Mengenregler arbeitet nicht richtig


    - Wastegate reagiert sehr langsam


    Die Empfehlung meines Mechanikers ist, nicht weitere tausend Euro zu versenken, welche ich auf folgen werde. Für mich ist das eine endlose Suche und ich werde das Auto wohl so fahren müssen bis es ganz den Geist aufgibt.


    Ich danke euch für eure Hilfe und wünsche euch weiterhin viel Spaß an euren Wagen! :top:

    Hallo mal wieder,


    die Drosselklappe schließe ich eigentlich aus, da ich keine Defekte oder Verschleiß dort erkennen kann. Ich denke es kommt von einer anderen Regelung.


    Mein Mechaniker hat eine ausführliche Feherlsuche nochmals durchgeführt und festgestellt, dass das wastegate und das Mengenregelventil nicht sauber arbeiten.


    Was denkt ihr, könnte das die Drehzahlschwankunen hervorrufen?


    Das Mengenregelventil kostet laut ETK 130€ plus Mwst. Unter welchem Namen oder in welcher Gruppe finde ich das Wastegate?

    Hallo Leute,


    so die Unterdruckdose und (zwangsweise) der Unterdrucksteller sind gewechselt.


    Erster Eindruck: wirkliche Verbesserung! Leider nur auf den ersten 200 Kilometern...


    Jetzt habe ich das Gefühl, dass die Drehzahlschwankungen sogar noch stärker wurden. Zudem stinkt es nach dem Abstellen des Motors aus dem Motorraum und bei genauem hinhören finde ich, dass die Unterdruckdose sehr stark virbiert/klingelt und ein regelmäßiges klackern ist zu hören. Ich weiß nicht was da nicht stimmt, aber normal ist das sicher nicht..


    Da er die Drehzahlschwankungen auch im Stand hat kann ich eigentlich das Getriebe und den Drehmomentwandler ausschließen. Bei der Fehlersuche hatten wir das Ansaugrohr vor der Drosselklappe abgezogen und festgestellt, dass die Drosselklappe selbst im Leerlauf regelt.


    Ich denke mit der Ansteuerung der Drosselklappe stimmt etwas nicht und das die Drehzalschwankungen mit einem falschen Diesel/Luft-Gemisch zusammenhängt. Ich schätze, dass bei den starken und schnellen Drehzahlschwankunen die Drosselklappe (aus welchem Grund auch immer) schnell schließt und öffnet.


    Was hängt mit der Ansteuerung der Drosselklappe zusammen?
    Wonach könnte ich noch suchen? :?:

    Hallo mal wieder,


    das Problem ist zwar noch nicht behoben, aber es gibt neue Erkentnisse.


    Nach ausgiebiger Probefahrt mit meinem Mechaniker schließt er das Getriebe und den Wandler als Fehlerquelle aus. Nach dem Abstellen des Fahrzeugs haben wir den Fehlerspeicher wieder einmal ausgelesen.


    Fehler waren unter anderem "Drosselklappensteuerung".


    Hier haben wir mal den Schlauch bei laufendem Motor abgezogen und festgestellt, dass die Klappe im Standgas starke Schwankungen aufwies. Das erklärt auch das rauhe Verhalten im Stand an der Ampel.


    Als wir den Motor abgestellt hatten, schüttelte sich der Motor stark und wir konnten sehen, dass die Drosselklappe nicht normal geschlossen, sondern wieder "gestottert" hat. Dieses Problem konnte ich jedes mal beim Abstellen des Motors feststellen, denn die Vibrationen sind vom Innenraum her auch feststellbar.


    Des Weiteren ist ein hohes, monotoes Geräusch warzunehmen, welches von der Unterdruckdose kommt.


    Die Unterdruckdose wird kommenden Samstag gewechselt. Wir denken, dass damit die Drehzahlschwankungen behoben werden, da die Unterdruckdose mit der Steuerung der Drosseklappe zusammenhängt.


    Was denkt ihr zu dem Ganzen?


    Ok dank dir! Ich werde mal die Injektoren prüfen lassen. Denke auch, dass ich das AGR-Ventil mal ausbauen und auf Verschmutzung prüfen lasse.


    Melde mich sobal dich Ergebnisse habe :top:



    Sorry da ist ein Missverständnis in beiden Punkten :hilfe:


    1) ich meinte haupsächlich Strecken über 30km


    2) der Sammler wurde bei BMW gewechselt und hat natürlich noch die Drallklappen drin. War mir nicht mehr ganz sicher ob die im Sammler sitzen, aber ich denke schon und daher sollten sie beim Tausch des Sammlers folglich auch gewechselt sein.

    Springt super an - Glühstifte sind auch gewechselt.


    Unrunder Lauf? Schwer zu sagen. Bei abstellen des Motors "schüttelt" er sich ganz leicht, ist aber laut des Meisters nicht ganz ungewöhnlich.


    Würdest du auf Injektoren tippen?


    Kann man das ausmessen oder was können die von Bosch tun (ausser direkt wechseln)?