Beiträge von Chris2403

    Zitat

    Original von pvd84


    Ich habe zwar Inpa, aber mein Kabel geht nur für den Z4, nicht für den 5er. Habe es bisher noch nicht für nötig gehalten, ein passendes zu holen. Wenn es aber auch übers Kombi geht, dann um so besser. Gibt es dafür ne Anleitung? Ich wüsste jetzt spontan nicht, wie es separat für die HA gehen sollte...


    Mit I**a wüsste ich auch nicht wie das geht. Aber mit R*******d ist das kein Thema. Übers Kombi ist es hier http://e60-forum.de/thread.php?threadid=1402&sid= beschrieben.


    Grüße

    Wer nicht ;)


    Aber Tachojustierung ist in Deutschland ganz und garnicht verboten. Es ist lediglich verboten den Umstand, dass der Tacho angepasst wurde beim Verkauf zu verschweigen. Wenn du deinen zurückdrehen lässt, musst du es halt nur beim Verkauf angeben. Dann ist es auch völlig legal.


    Grüße

    Du kannst den Intervall für die HA separat entweder übers Instrumentenkombi oder einschlägiger Software zurücksetzen. Nicht wundern, wenn du es über die Software machst, dass es nicht sofort im iDrive sichtbar wird. Einmal Zündung aus und wieder an und der Intervall ist zurückgesetzt.


    Grüße

    Ja gerade das Business braucht mal ne gescheite Runde um den Block bis es die Position korrekt bestimmen kann. Meine abgewinkelte Fakra Antenne für einen 10er aus der Bucht habe ich am VFL Business, am LCI CCC und jetzt am CIC hängen und die funktioniert tadellos. CCC und CIC hatten die Position sehr zügig auch im Stand korrekt erkannt, mit dem Business Navi musste ich gute 500 Meter fahren, bis es dann ging.


    Grüße

    Wenn der Akku nicht wirklich auf dem allerletzten Loch pfeift, kannst du den beruhigt das Wochenende im StandBy im Auto liegen lassen. Meiner ist jetzt 6 Jahre alt knapp und überlebt das auch noch ganz dicke. Er wird ja während der fahrt dann auch permanent mit Strom versorgt.


    Also jedesmal einschalten, wenn du ins Auto einsteigst ist nicht ;)

    Funktioniert wohl, aber dann kannst du deine Musik nichtmehr übers iDrive steuern. Ich würde auch eher zu einem iPod greifen. Einen 60GB Classic 4gen gibt es für 40-50€ Gebraucht in der Bucht. Wenn du das Kabel und einen ähnlich dimensionierten MP3 Player kaufst bist du schnell mehr Geld los.


    Grüße

    Kaio hat recht, AUX geht immer und überall ;) Ob das Sinnvoll ist, da man ja alles über das entsprechende Gerät steuern muss und nicht im iDrive steuern kann, muss jeder für sich selbst Entscheiden. Auf jeden Fall ist das für unter 100€ zu realisieren (25€ vielleicht wenn man es selber macht).


    Da ich davon ausgehe, dass du nicht mindestens 500€ in ein neues Navi + nochmal 250€ in eine Mulf2 + Einbau + Codierung stecken willst, gibt es für dich 2 günstigere Lösungen.


    1. BMW iPod-Interface
    Kostenpunkt ca. 250€ + Einbau + Codieren (so ca.300€ gesamt oder 450€ wenn du es bei BMW selber machen lässt). Vorteil ist halt, du kannst es sauber mit allen Playlists übers iDrive steuern. Nachteil, wenn man so will, man braucht einen iPod und muss iTunes am PC verwenden


    2. Dension Gateway 500S BT
    Kostenpunkt zwischen 250€ gebraucht und 400€ neu + Einbau + Codierung (also 300€ bis 500€)
    Funktioniert auch übers iDrive tadellos, zusätzlich zu iPod-Anschluss hast du noch AUX, USB, Bluetooth Musik, Bluetooth Freisprechen. Nachteil ist, es ist nicht "OEM BMW".


    Du kannst natürlich auch in die vollen Langen und dir für 1300€ ein CIC ins Auto basteln lassen, für nochmal 500€ eine Combox mit allem PiPaPo und hast DAS Entertainmentsystem überhaupt im E60, wenn man mal vom teils noch experimentellen NBT absieht.


    Was deine Musik angeht: Bassbox im Kofferraum, ob mit Luftöffnung in der Durchlade oder nicht, ist im E60 mMn absoluter Schwachsinn. Aber auch hier ist es wieder eine Frage des Budgets. Nur ordentliche Subs unter den Sitzen + Endstufe + HLC + vernünftige Verkabelung kosten dich runde 500€, wenn du es selber einbaust. Bringt nur auch sehr wenig, wenn nichtmal die Hochtöner vom BMW HiFi System verbaut sind. Weil dann hast du Bass, aber sonst garnix. Willst du dir zB das Gladen 200 System ins Auto bauen lassen, kostet das ca 1200€. Für das Geld kriegt man hier im Forum aber das BMW Logic7 System in die Kiste gefriemelt von äußerst fähigem "Personal". Damit bleiben die wenigsten Wünsche offen.


    Also du solltest dir eventuell erstmal die Frage stellen, wieviel dich der ganze Spaß kosten darf. Möglichkeiten gibt es viele und Nachrüsten kann man alles :D


    Die Benutzung der Suchfunktion ist auch eine Willkommene Geste deinerseits, da 98% deiner Fragen bereits hundertfach beantwortet wurden. Es braucht ein bißchen Zeit, sich durchzufinden und einzulesen, aber das braucht es uns auch, dir eine Lösung anzubieten.


    Nichts für Ungut, bei spezifischen Fragen helfe ich natürlich auch gerne weiterhin. Aber bitte erstmal selber informieren und bei dann immernoch offenen Fragen nochmal melden.


    Grüße

    Gemacht habe ich es noch nicht, riesig Aufwändig sieht es jetzt aber bei oberflächlicher Betrachtung nicht aus. Müsste man mal im T*S oder R***G**d nachschauen. Ich würde aber empfehlen, dann direkt auf Stahlflex umzusatteln, gibt es ein Komplettset für knapp 120€ mit ABE und die gammeln dir im Lebtag nichtmehr weg. Billiger wird es mit Original BMW Teilen aus Gummi auch nicht.


    Grüße

    Eine der besten Lösungen ist hier immernoch, wenn man nicht selber basteln kann/will, sich für relativ schmales Geld ein Paket vom User Danjka zusammenstellen zu lassen, wenn gewünscht sogar mit passendem Widerstand, dann muss auch nichts codiert werden. Plug&Play, angepasste Lichtfarbe und OEM BMW Zeugs. :top:

    Generell funktionieren keine MP3-CDs im Wechsler. Du musst also eines deiner beiden Navi Prof Laufwerke mit einer MP3-CD bestücken. Beim CCC ist im Regelfall der Softwarestand ausreichend, es benötigt also meistens nur eine kleinere Codierung, um dir die MP3 Funktion freizuschalten. Das Softwareupdate ist also nur nötig, wenn du viel Pech hast ;)


    Grüße

    Die meisten 2004er haben nur das Business Navi (Pfeildarstellung) ab Werk, das CCC könnte ja erst ab 2005 ausgeliefert werden und nicht alle haben das Upgrade in Anspruch genommen.


    Also bis auf die angesprochenen Problemfelder DISA, Vanosdichtungen und Ölverbrauch würde ich mir noch Quer- und Integrallenker anschauen. Einen 520i mit 177PS finde ich persönlich für das behäbige Dickschiff zu unterdimensioniert. Am besten mal Probe fahren und dann schauen in einem das reicht.


    Inserat oder VIN wäre natürlich interessant ;)

    Ne passt schon ;)


    Hatte nur den Eröffnungsthread überflogen und das las sich so nach Kombi :D


    So als Bauernregel wird gerne verbreitet, VFL lieber die Benziner, LCI lieber die Diesel. Wobei das wohl eher ein Ammenmärchen ist.


    Ich selber hab den 2004er M54 2,5l mit 192PS. Fahre den seit 70.000km und er ist ein echtes Arbeitstier. Grundehrlicher Sauger, den es auch noch als 3,0 mit etwas über 230+ PS gibt. Den M54 kann ich dir sehr empfehlen. Über die V8 liest man auch kaum etwas negatives. Mit den Dieseltraktoren beschäftige ich mich weniger, deswegen will und kann ich da wenig drüber sagen.


    Serienmäßige Schwachstellen hat die Limousine mit dem Motor kaum. Manche jammern über hohen Ölverbrauch, bei vielen ist die DISA hinüber (Reperaturkit 115€), einige haben Probleme mit den Vanosdichtungen (Ersatz so 80€). Beides braucht Spaß am Schrauben oder das Geld für den Werkstattmenschen.


    So richtig extrem ist negativ aufgefallen ist bisher eigentlich immer nur das Pano(d)ramadach bzw. die Abläufe dazu.


    Ansonsten gillt das übliche. Mal auf die Bühne holen, Radio aus beim Probefahren, offensichtliche Ölflecken im oder unterm Auto. Rost ist wohl euer schwer zu finden, wenn man keinen Kombi kauft ;)


    Grüße

    Moin zusammen,


    nachdem sich mein schöner R6 Saugbenziner urplötzlich angehört hat wie ein stinkender Dieseltraktor und ein prüfender Blick des Profis 530xit ein trockenes "Is die DISA" hervorbrachte, habe ich meine DISA mal ausgebaut und geschaut.


    Grundsätzlich machte "dem Gerät" :D einen ordentlichen Eindruck, kein Festhängen, Vakuum war auch gegeben, ging selbstständig wieder in die Ausgangsposition zurück, klemmte nicht fest. Allerdings hatte "dem Gerät" in Ruhestellung etwas Spiel. Nicht weltbewegend viel, aber doch so, dass man einen defekt vermuten konnte. Ich habe ein Video davon gemacht, hab aber keinen YouTube Account ;)


    Nach ein bißchen hin und her habe ich dann das Repairkit von Germanautosolutions.com gefunden und war kurz davor, es zu bestellen. 85$ + Versand + Zoll sind eigentlich ein guter Kurs.


    Delta_BMW (Danke an dieser Stelle für den Tip :top: ) hat mir dann gesagt, man bekommt das gleiche Kit auch bei vano-tech.de für 115€ inkl. Versand. Im Endeffekt kommt es also auf das Gleiche raus, wenn man Versand aus den US und A und Zoll oben rauf rechnet. Man wartet nur wesentlich kürzer darauf ;)


    Heute war das Kit dann in der Post und ich habe mich direkt dran gegeben, meine DISA zu überarbeiten. Das ganze geht recht fix, auch für Leute mit wenig Talent ist das gut machbar.


    Beim Ausbau der alten Komponenten ist mir aufgefallen, dass der kleine Plastiktüddel, der die Klappe von unten hält, der ursprünglich mal eine hexoganale Form hatte, an einer Seite total ausgelutscht war. Das sieht man im Anhang auf der linken Seite sehr gut. Das war wohl verantwortlich für das Spiel.


    Zur Symptomatik kann ich nich soviel sagen. Untenrum in den ersten 3-4 Gängen ging meiner eigentlich recht gut, da kann man nicht meckern (subjektiver Eindruck). 5. und 6. Gang kommt er halt unter 2000 Touren mal so garnicht aus dem Quark, ab 3500 wird er dann "fahrbar". Andere Beschriebene Symptome konnte ich jetzt keine feststellen, bis auf erwähntes Geräuschbild im Motorraum :kotz: Der einzige kleinere Hinweis, den ich noch gefunden habe, der laut e39-Forum auch auf einen DISA Defekt hindeutet, ist ein Fehler in der DME mit zu magerer Gemischaufbereitung. MIL ging allerdings nie an und 100% ausschließen, dass es evetuell von der LPG Anlage kommt, kann man ja auch nie. Wobei das Prins SG dazu keinen Fehler abgelegt hat und er auch sonst keinerlei Anzeichen eines zu mageren Betriebs aufweist. Der Kaltstart ging immer Problemlos, im 4. Gang auf Benzin direkt nach anfahren hat er aber hin und wieder ein ruckeln von sich gegeben, was sich sehr stark nach falscher Gemischaufbereitung angefühlt hat. Wie gesagt, nur kalt und nur auf Benzin! Ich werde den Fehler nachher mal löschen und schauen ob er nochmal auftaucht nach Instandsetzung der DISA.


    Das einzig nervige war das Abkratzen der alten Dichtung ;)


    Jetzt ist alles wieder eingebaut und ich warte die empfohlenen 12 Stunden um dem Locktite die Möglichkeit zu geben, seinen Job zu erfüllen.


    VANOS Dichtungen werde ich mir dann mal im Sommer anschauen, ob die nicht eventuell auch einer Überarbeitung bedürfen.


    Grüße