Motor qualmt stark, Kurbelwellengehäuseentlüftung defekt???, 530dA, EZ: 10/04

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motor qualmt stark, Kurbelwellengehäuseentlüftung defekt???, 530dA, EZ: 10/04

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:

    Auto an, läuft super, nach ca. 1km starker weisser Rauch aus dem Auspuff (Ölgeruch). Soviel, dass hinter mir keiner mehr die Strasse sieht!!! Öl wird auch verbrannt laut Ölmessstab.

    Turbo wurde gerade frisch getauscht, war aber NICHT defekt...
    Qualmt weiterhin wie ne Nebelmaschine nach ca. 1km.
    Und immer erst nach ca. 1km, wenn die Temperatur des Motors ansteigt.
    Er hat keinen sichtbaren Ölverlust im Motorraum, alles qualmt einfach hinten aus'm Auspuff heraus.
    Die Qualmdichte ist vom Drehzahlband abhängig, selbst wenn er anfängt zu qualmen nach dem besagten Kilometer, ist der Qualm beim beschleunigen enorm krass, dagegen im Standgas zwar vorhanden, aber wesentlich geringer von der Menge.
    Er geht aber nicht mehr weg sobald der Motor warm wird.
    Erst eine Nacht warten, dann läuft er wieder normal für nen Kilometer...

    Kein gefühlter Leistungsverlust vorhanden, auch keine Geräusche und keine Drehzahlschwankungen bemerkbar während der kurzen Probefahrt.

    Meint Ihr, es kann an einer defekten Kurbelwellengehäuseentlüftung liegen? Kilometerstand beträgt 170tsd km. Es ist ein 530dA mit DPF und Euro 4. (218 PS)

    Der Tausch soll, laut Werkstatt, kompliziert sein und lange dauern. Angeblich müssen die Injektoren herausmontiert werden dazu. Stimmt das?

    Gibt es irgendwo eine Einbauhilfe /-Anleitung bzw. Tipps, was man zu beachten hat, dazu?
    Was muss ich alles wechseln, nur das eine Teil, ist noch was zu beachten (bestimmte Schläuche?) Teilenummern?

    Was könnte noch eine Ursache für die Qualmerrei sein?


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder durchlebt?


    Bin euch für jede Hilfe und Empfehlung sehr dankbar... !
    :hilfe:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cyres ()

  • Wie zieht er denn, wenn er in den Turbobereich kommt, so ab ca. 1800 U/Min? Merkt man, dass der Turbo kommt oder pfeift der Wagen vor sich hin ohne dass die Beschleunigung signifikant zunimmt?
    Falls dies der Fall ist, würde ich auf eine gerissen Luftverteilerbrücke tippen, hatte ich mal im 330d, der hat auch gequalmt wie die Sau.
  • Ich merk leider gar nichts, das Auto verhält sich vom Fahrgefühl und Leistung normal...
    War heute bei BMW, die meinten das Teil heisst Ölabschneider zur Erneuerung für die Kurbelwellengehäuseentlüftung. Preis übrigens nur 25€.
    Reicht das Teil alleine oder muss noch was gewchselt werden?

    Ich find das Teil gar nicht im BMW Katalog unter "Ansauganlage"...
    de.bmwfans.info/parts/catalog/…04/october/browse/engine/

    Oder heisst das dort Unterdruckdose?

    Danke für eine Antwort :anbet:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cyres ()

  • Den Ölabscheider findest hier
    de.bmwfans.info/parts/catalog/…gine/cylinder_head_cover/

    Den Wechsel kannst selber machen ... ist eine Sache auf 1 1/2h ..

    Sollte Dein Händler beim Wechsel des Turbos den Ölabscheider nicht erneuert haben ( auf den neueren Zyklonabscheider ), dann solltest Du schleunigst den Händler wechseln ...
    Der Abscheider wie bei Dir verbaut (Schaumstoff Einsatz) muss spätestens bei jedem 100.000er Service erneuert werden (oder aber der Zyklonabscheider eingebaut werden, der dann wartungsfrei ist) ...
  • Vielen Dank für die hilfreiche Anwort PIT 530xd!!
    Ja ich hab den Turbo bei nem Bekannten in der Werkstatt einbauen lassen inkl. Ölwechsel, nur hundert Euro Arbeitslohn, was soll ich da noch meckern. Und er gibt mir ganz normal Gewährleistung auf den Einbau.

    Dann bestell ich mal den Ölabscheider und mal schauen was es bringt ;)
    1,5 Stunden hört sich ja gut an.

    Zur BMW gehe ich nicht mehr hier in unserer Provinz, die haben im 70km Umkreis Monopolstellung und sind arrogant, unfreundlich und extrem teuer. Des Weitern versuchen die hier immer noch heile Sachen einem als defekt zu verkaufen, diese Erfahrungen sammelte mein Bekanntenkreis und ich...
    Und auf meine Frage hier bei BMW nach einem Preis für einen Getriebeölwechsel, wollte mir der tolle BMW Meister wirklich klarmachen, dass man das nicht macht, und das hält ja ein Autolebenlang. Und von Der Getriebespüllung a la Tim Eckardt hatte er auch nie was gehört...
    Die warten doch nur darauf, dass ein ganzes Getriebe defekt ist, um mehr Geld zur machen...

    Einzig allein zum Teile bestellen oder Fehlerspeicher auslesen komm ich da noch hin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cyres ()