Auf wieviel steigt Eure Kühlwassertemperatur an?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auf wieviel steigt Eure Kühlwassertemperatur an?

    Hallo zusammen,

    hier mal eine Umfrage bezüglich Eurer Wassertemperaturen (könnt ihr ja über das Geheimmenü einsehen) wenn der Motor warm ist.

    Am besten Fahrzeugdaten mit angeben und Umgebungstemperatur (ca.):

    Also hier mal ein Beispiel von mir:

    530i (lpg) N52 (258ps)
    Außentemp.: ca 10°C
    Fahrstil: normal (überland)
    Motortemp.: pendelt zwischen 99° - 105°C -Update

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E60-Anfänger ()

  • RE: Auf wieviel steigt Eure Kühlwassertemperatur an?

    Hallo,
    egal bei welcher Außentemperatur 93-98°C
    Ich habe mein Thermostat schon mal ersetzt.
    Beim Kennfeldthermostat ist die Öffnungstemp. eingeprägt (bei meinem 97°C).
    Die Eingebaute Heizung simuliert höhere Temperaturen vor und der Thermostat öffnet früher.
    Genaue Beschreibung siehe Anhang.

    Gruß BMW Freund
  • Original von Timmay
    ich greife das mal auf

    525d BJ04 und meine Kühlmittel-Temp geht auch auf der AB nicht über 75°C

    das kann doch nicht normal sein, oder ?!


    Bei meinem 525d, Bj. 10/2005 war es bis vor kurzem genauso. Über 74 Grad kam er nie. Habe Motorthermostat gewechselt und seitdem wieder 88 Grad Kühlwassertemperatur. Dank der Anleitung im Forum war der Ausbau kein Problem.
  • Original von carver01
    Original von Timmay
    ich greife das mal auf

    525d BJ04 und meine Kühlmittel-Temp geht auch auf der AB nicht über 75°C

    das kann doch nicht normal sein, oder ?!


    Bei meinem 525d, Bj. 10/2005 war es bis vor kurzem genauso. Über 74 Grad kam er nie. Habe Motorthermostat gewechselt und seitdem wieder 88 Grad Kühlwassertemperatur. Dank der Anleitung im Forum war der Ausbau kein Problem.


    Wo hast du denn diese Anleitung gefunden. Habe das gleiche Problem und gerade schon das neue Kennfeldthermostat bestellt und bräuchte diese anleitung dringend.

    :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe:
  • Original von Tomek
    Bei Benzinern sind Temperaturen bis 120° bei Teillast normal.
    Alles unter 80° bei betriebswarmem Motor ist unnormal.


    Jup.... frage mich auch warum hier diese Fragen aufkommen... 80° ist doch normale Betriebstemp, schon immer so gewesen um 80° rum.
  • Original von REPTILE
    Original von Tomek
    Bei Benzinern sind Temperaturen bis 120° bei Teillast normal.
    Alles unter 80° bei betriebswarmem Motor ist unnormal.


    Jup.... frage mich auch warum hier diese Fragen aufkommen... 80° ist doch normale Betriebstemp, schon immer so gewesen um 80° rum.



    Die Benziner gehen bis zu 120° bei Teillast.
    Hifestellung bei elektrischen Problemen / Nachrüstungen.
  • Original von MEGABUMER
    Original von Timmay
    ich habe es heute geschafft, bei -5°C und 130km AB bei 130km/h auf ganze 40°C kühlmitteltemp zu kommen :bad:

    Nur 40° :apaul: Thermostat tauschen


    die frage ist: welches tausche ich zuerst ? (welches ist am wahrscheinlichsten defekt? vor kurzen hatte ich noch 70°C)

    und: welche schäden können bis dato auftreten?
    ich fahre Freitag die gleiche strecke wieder zurück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timmay ()

  • soo...Tausch habe ich am WE vollzogen, leider nicht ohne Komplikationen =(

    Freitag:

    Ich bin also am Freitag wieder in die Heimat gefahren und hatte diesmal bei ca 11°C Außentemp eine Kühlmitteltemp. von ~70°C - also alles wie früher auch.

    nun gut, mein Plan war es also am Freitag zum BMW-Heini hier vor Ort zu fahren und mir ein AGR-Thermostat zu kaufen, einzubauen und zu schauen ob es besser wird, und ggfs dann am Sa das große Kühlwasserthermostat ebenfalls zu tauschen.
    Leider war am Fr. das AGR-T nicht vorrätig und musste bestellt werden.
    Glücklicherweise konnte ich es mir am SA abholen.
    Das Kühlmittel-T habe ich über ein anderes Forum neuwertig bekommen und rechnete mit der Lieferung erst am SA, dass es doch schon am Fr ankam, half mir nun leider nicht, da es mehr Aufwand braucht, um dieses zu tauschen.

    Samstag:

    Nun dachte ich mir dass ich, wenn ich schon dabei bin und leihweise die Garage eines Freundes nutzen konnte, gleich in einem Zuge beide Thermostate tausche um auf Nummer sicher zu gehen und nicht am So noch einmal am Auto schrauben zu müssen.

    Gesagt, getan: einfach nach der super Anleitung hier aus dem Forum vorgegangen :top:
    Leider dachte sich eine (!) Schraube am Flansch der AGR-Einheit sich sehr hartnäckig zu wehren (sh. Bild)

    [IMG:http://img97.imageshack.us/img97/4602/agra.jpg]


    Diese Schraube hatte, als wir sie endlich mittels Hebelwirkung und drehen, rausbekommen hatten kein Gewinde mehr. Auch das Gegenstück am Motorblock dazu, hatte kein brauchbares Gewinde mehr.
    Um an dieser Einheit überhaupt ordentlich arbeiten zu können, weil es doch recht eng zugeht, mussten wir noch einiges Geraffel abbauen (Luftfilter, Schlauch der zum Turbo führt, etc pp).

    Nun hatten wir endlich die Einheit in der Hand.
    Während ich das AGR-T getauscht habe, hat sich mein Dad an dem anderen Thermostat zu schaffen gemacht.
    Beim Funktionstest lies sich das AGR-T als Fehlerquelle herrausstellen, da ich dort ohne Probleme durchpusten konnte.
    Da wir aber eh schon alles auseinander hatten, haben wir natürlich beide getauscht.

    Beim Zusammenbau haben wir nun das alte defekte Gewinde ausgebohrt und eine längere Schraube/Bolzen mit Kontermutter eingesetzt um die AGR-Einheit zu montieren. Alternativ könnte man auch ein neues Gewinde hineinschneiden.

    Nun haben wir wieder alles montiert und auch nach Anleitung entlüftet.

    alles in allem: EIGENTLICH kein schwerer Tausch, Anleitungen sind super!
    Vllt. eine Arbeit von 2-2,5h!
    mit dem Problem der Schraube: 5h und viel Nerven

    ich kann später auch gerne noch ein Bild der Schraube reinstellen.