Getriebestörung evtl. reduzierte Geschwindigkeit ELEKTRONIKPROBLEM ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • alex_n66 schrieb:

    Batteriespannung von 12,3V könnte ok sein, wenn die Batterie vorher ne gewisse Ruhezeit hatte. Wurde die Spannung direkt nach Abstellen gemessen ist es zu wenig.
    Ich will keinen unnötigen Ausgaben tätigen; aber wenn es sein muß ?? Noch eine Frage: ich habe heute eine gebrauchte VARTA Batterie mit 110Ah wider eingebaut, die hatte ich schon Mal drinnen gehabt. Eine BSA Batterie mit "nur 100Ah" war drinnen. Kann die beschriebener Fehler davon abhängen? Übrigens die Kofferraummulde ist staubtrocken

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von bmwe60fan ()

  • 12,3 Volt sind doch voll in Ordnung.
    Wenn nach ca. 4 Km erst die Fehlermeldung kommt hat das nichts mit der Batterie und Unterspannung zu tun. Dann würden zig Fehler kommen. Das wird ein Problem mit dem Getriebe sein. Muß man halt mit rechnen wenn der Vorbesitzer das Problem mit dem Getriebe anspricht.
    Gruß Uli
  • uli07 schrieb:

    12,3 Volt sind doch voll in Ordnung.
    Wenn nach ca. 4 Km erst die Fehlermeldung kommt hat das nichts mit der Batterie und Unterspannung zu tun. Dann würden zig Fehler kommen. Das wird ein Problem mit dem Getriebe sein. Muß man halt mit rechnen wenn der Vorbesitzer das Problem mit dem Getriebe anspricht.
    Das kommt darauf an, wann die 12,3Volt gemessen wurden. Kurz nach Motor aus ist der Wert einfach mist und zu wenig.
  • Dr Death schrieb:

    uli07 schrieb:

    12,3 Volt sind doch voll in Ordnung.
    Wenn nach ca. 4 Km erst die Fehlermeldung kommt hat das nichts mit der Batterie und Unterspannung zu tun. Dann würden zig Fehler kommen. Das wird ein Problem mit dem Getriebe sein. Muß man halt mit rechnen wenn der Vorbesitzer das Problem mit dem Getriebe anspricht.
    Das kommt darauf an, wann die 12,3Volt gemessen wurden. Kurz nach Motor aus ist der Wert einfach mist und zu wenig.
    Davon kommt aber keine Getriebestörung. Schon gar nicht bei laufendem Motor während der Fahrt.
    Auch wenn Charly nicht weiterhilft, das Problem hat er/sie/es jedenfalls gefunden.

    Nein, LiMa und IBS können sich da ganz weit hinten anstellen, das Problem liegt woanders.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Black_Sea_BMW_28 schrieb:

    Könnte es vielleicht die Lichtmaschine sein oder irgendein Aggregat was den Strom umwandelt oder verteilt ?
    Oder sogar das IBS selbst ?
    Bei mir hat sich das Getriebe-Steuergerät nicht gemeldet, als die Lima teilweise ausgefallen und dadurch die Bordspannung bei laufendem Motor über Minuten unter 12V war.
  • Dr Death schrieb:

    uli07 schrieb:

    12,3 Volt sind doch voll in Ordnung.
    Wenn nach ca. 4 Km erst die Fehlermeldung kommt hat das nichts mit der Batterie und Unterspannung zu tun. Dann würden zig Fehler kommen. Das wird ein Problem mit dem Getriebe sein. Muß man halt mit rechnen wenn der Vorbesitzer das Problem mit dem Getriebe anspricht.
    Das kommt darauf an, wann die 12,3Volt gemessen wurden. Kurz nach Motor aus ist der Wert einfach mist und zu wenig.

    Andreas53639 schrieb:

    Dr Death schrieb:

    uli07 schrieb:

    12,3 Volt sind doch voll in Ordnung.
    Wenn nach ca. 4 Km erst die Fehlermeldung kommt hat das nichts mit der Batterie und Unterspannung zu tun. Dann würden zig Fehler kommen. Das wird ein Problem mit dem Getriebe sein. Muß man halt mit rechnen wenn der Vorbesitzer das Problem mit dem Getriebe anspricht.
    Das kommt darauf an, wann die 12,3Volt gemessen wurden. Kurz nach Motor aus ist der Wert einfach mist und zu wenig.
    Davon kommt aber keine Getriebestörung. Schon gar nicht bei laufendem Motor während der Fahrt.Auch wenn Charly nicht weiterhilft, das Problem hat er/sie/es jedenfalls gefunden.

    Nein, LiMa und IBS können sich da ganz weit hinten anstellen, das Problem liegt woanders.
    Kann eventuell am Ölniveausensor am Motor liegen, die falsche Informationen liefert , dia das Getriebe verrückt machen? In einen anderen Forum habe gelesen, dass man d Sensor nach 200000km wechseln sollte.
  • Vielleicht ist auch die Innenbeleuchtung wegen Masseschwierigkeiten .............
    Mal im Ernst, das wäre dann ein Fehler der einmal bei 1 Million Auto's auftritt.
    Es bringt aber auch nichts wenn du mit Möglichkeiten überkommst die du irgendwo im Netz gelesen hast und du uns aber nicht berichtest wann du die Spannung von 12,3 Volt gemessen hast und welche Spannung an der Batterie anliegt wenn der Motor läuft.
    Das der Ölsensor nach 200000 Km gewechselt werden soll ist absoluter Blödsinn. So ein Sensor wird gewechselt wenn er kaputt isrt. Das kann bei 30.000 Km sein oder bei 300.000 km sein oder nie.
    Gruß Uli
  • Man weiß ja nie, muß die innenbeleuchtung prüfen. :D
    Also im ernst, wenn man so einen Fehler hat, sucht man überall Hilfe. Da das Auto bis jetzt noch nie Schwierigkeiten gemacht hat, vor allem weil ich auf das Auto angewiesen bin.
    Also gemessen habe die Spannung beim abgestelltem Motor nach cca 10 minuten. Beim Fahren lädt der Lima 14,4 V (über den Bordcompi abgelesen)

    Übrigens, woher weiß man ob der Sensor defekt ist, wie macht sich das bemerkbar?
  • Geh zu einem ZF Service oder einen Getriebe Spezialisten z.B. Don Simon oder Rogatyn (falls der noch existiert).

    Über Ferndiagnose kann das alles sein, vom aufgescheuertem Kabel bis hin zur kaputten Mechatronik.

    Du kannst auch mal stecker abziehen unten am Getriebe und die Pins messen.

    Erfahrungsgemäß würde ich nicht sagen das es ein kleiner Fehler ist.

    Ich habe das Getriebe 1mal geflasht, dannach kam auch diese Störung genau 1 mal vor fast 2 Jahren dann nie wieder (das war evtl. eine kleine Sache)

    Sonst bekommst du den Fehler wenn du z.B. das Handy unten im Fach hast und es gegen den Knopf (zum Entriegeln) vom Gangwahlhebel drückt. Das wäre auch so eine kleine Sache.

    Wenn es der Drehzahlsensor ist, sollte dieser im FS hinterlegt sein, somit sollte der Fehler findbar sein.

    Hat das Auto mehr als ein Fehler und Ruppiges schalten?

    Ruppites schalten können kaputte Kupplungen oder Kupplung E sein.

    Meine Empfehlung nimm 50€ in die Hand fahr zum Fachmann und lass dir eine Diagnose machen, dann kann man hier immer noch drüber sprechen wie das Problem evtl. gut, einfach gelöst werden kann.
  • Ich habe den DSC , Motor und Klimaanlagenfehler jetzt direkt nach dem Fehlerlöschen wieder drin. Die Batterie habe ich mit einem Batterietester getestet. Es ist eine 12v/95AH 800a drin. Laut Tester hat die Batterie 12,26V und von den 800a sind noch 691a Entnahmestrom machbar. Heute kam der Fehler mit dem Getriebe paar mal beim ausrollen zur Ampel hin und als ich auf einem Parkplatz stand und losfahren wollte. Als ich vom P auf D geschaltet habe kam ein leichtes rucken. Nix krasses und eigentlich so wie ich es von vielen anderen Automatik her kenne. Damit konnte ich den Fehler mehrmals wieder ins Display bringen. Nach der ersten Fehleranzeige wieder auf P Auto ausgeschaltet und wieder an. Direkt beim aufs D Schalten kam der Fehler mit dem ganz kleinen ruck. Ich hab das ganze ca 4-5 mal probiert und die 4-5 mal kam der Fehler. Da ich nicht daheim war musste ich sowieso losfahren .Paar KM weiter hab ich auf dem Seitenstreifen angehalten.Ich habe den Fehler gelöscht und dann kurz in den Rückwärtsgang geschaltet .Da kam kein Fehler.Als ich in den Vorwärtsgang geschaltet habe kam der Fehler direkt bei D aber ohne den ruck vom Schalten. Nach paar hundert Metern hab ich während der Fahrt nochmal den Getriebefehler gelöscht.Weder rucken noch sonstwas. Beschleunigen alles top.Im Sportmodus oder im manuellen Schaltmodus konnte ich den Fehler nicht wieder anzeigen lassen. Ich hab alles ausprobiert vom Kickdown bis untertourig schalten. Der Fehler kam nicht. Ich versuche jetzt mal die anderen Fehler die mit der Spannung was zu tun haben wegzubekommen. Mal schauen ob es was bringt
  • dasroeder schrieb:

    Ich habe den DSC , Motor und Klimaanlagenfehler jetzt direkt nach dem Fehlerlöschen wieder drin. Die Batterie habe ich mit einem Batterietester getestet. Es ist eine 12v/95AH 800a drin. Laut Tester hat die Batterie 12,26V und von den 800a sind noch 691a Entnahmestrom machbar. Heute kam der Fehler mit dem Getriebe paar mal beim ausrollen zur Ampel hin und als ich auf einem Parkplatz stand und losfahren wollte. Als ich vom P auf D geschaltet habe kam ein leichtes rucken. Nix krasses und eigentlich so wie ich es von vielen anderen Automatik her kenne. Damit konnte ich den Fehler mehrmals wieder ins Display bringen. Nach der ersten Fehleranzeige wieder auf P Auto ausgeschaltet und wieder an. Direkt beim aufs D Schalten kam der Fehler mit dem ganz kleinen ruck. Ich hab das ganze ca 4-5 mal probiert und die 4-5 mal kam der Fehler. Da ich nicht daheim war musste ich sowieso losfahren .Paar KM weiter hab ich auf dem Seitenstreifen angehalten.Ich habe den Fehler gelöscht und dann kurz in den Rückwärtsgang geschaltet .Da kam kein Fehler.Als ich in den Vorwärtsgang geschaltet habe kam der Fehler direkt bei D aber ohne den ruck vom Schalten. Nach paar hundert Metern hab ich während der Fahrt nochmal den Getriebefehler gelöscht.Weder rucken noch sonstwas. Beschleunigen alles top.Im Sportmodus oder im manuellen Schaltmodus konnte ich den Fehler nicht wieder anzeigen lassen. Ich hab alles ausprobiert vom Kickdown bis untertourig schalten. Der Fehler kam nicht. Ich versuche jetzt mal die anderen Fehler die mit der Spannung was zu tun haben wegzubekommen. Mal schauen ob es was bringt
    Moin moin aus dem Norden,
    Mal ganz einfach gefragt: Wie ist denn der Ölstand im Getrieb? Wurde der schon mal geprüft bzw. ist vom Vorbesitzer was Überliefert ob ev. ein Wechsel durchgeführt wurde? Zu niedrieger Ölstand kann sich im kalten Zustand stärker bemerkbar machen als wenn das Getrieb Betriebstemparatur hat.

    Gruß,
    cfm -56
    27.500 lbs
  • cfm-56 schrieb:

    dasroeder schrieb:

    Ich habe den DSC , Motor und Klimaanlagenfehler jetzt direkt nach dem Fehlerlöschen wieder drin. Die Batterie habe ich mit einem Batterietester getestet. Es ist eine 12v/95AH 800a drin. Laut Tester hat die Batterie 12,26V und von den 800a sind noch 691a Entnahmestrom machbar. Heute kam der Fehler mit dem Getriebe paar mal beim ausrollen zur Ampel hin und als ich auf einem Parkplatz stand und losfahren wollte. Als ich vom P auf D geschaltet habe kam ein leichtes rucken. Nix krasses und eigentlich so wie ich es von vielen anderen Automatik her kenne. Damit konnte ich den Fehler mehrmals wieder ins Display bringen. Nach der ersten Fehleranzeige wieder auf P Auto ausgeschaltet und wieder an. Direkt beim aufs D Schalten kam der Fehler mit dem ganz kleinen ruck. Ich hab das ganze ca 4-5 mal probiert und die 4-5 mal kam der Fehler. Da ich nicht daheim war musste ich sowieso losfahren .Paar KM weiter hab ich auf dem Seitenstreifen angehalten.Ich habe den Fehler gelöscht und dann kurz in den Rückwärtsgang geschaltet .Da kam kein Fehler.Als ich in den Vorwärtsgang geschaltet habe kam der Fehler direkt bei D aber ohne den ruck vom Schalten. Nach paar hundert Metern hab ich während der Fahrt nochmal den Getriebefehler gelöscht.Weder rucken noch sonstwas. Beschleunigen alles top.Im Sportmodus oder im manuellen Schaltmodus konnte ich den Fehler nicht wieder anzeigen lassen. Ich hab alles ausprobiert vom Kickdown bis untertourig schalten. Der Fehler kam nicht. Ich versuche jetzt mal die anderen Fehler die mit der Spannung was zu tun haben wegzubekommen. Mal schauen ob es was bringt
    Moin moin aus dem Norden,Mal ganz einfach gefragt: Wie ist denn der Ölstand im Getrieb? Wurde der schon mal geprüft bzw. ist vom Vorbesitzer was Überliefert ob ev. ein Wechsel durchgeführt wurde? Zu niedrieger Ölstand kann sich im kalten Zustand stärker bemerkbar machen als wenn das Getrieb Betriebstemparatur hat.

    Gruß,
    Der Ölstand sollte in Ordnung sein, da es vor einem Jahr getauscht worden u kein Ölfleck untem Auto zu sehen ist. Komisch ist daran, wenn ich die Batterie auflade ist der Fehler weg (bis nächsten o übernächsten Tag). Aus diesen Grund war meine Frage bezüglich der Batterie/Aufladung/Zustand
  • Ok, sagt aber nix aus über den Ölstand.., solltest du aber Prüfen bevor ev. Mechatronic Aktion erfolgt. Hast du schon mal die Kabel am Wahlhebel unterhalb der Abdeckung gecheckt? Dort gab es schon Kabelbrüche bzw. dadurch verursachte Scheuerstellen, kann auch zur Fehlermeldung beitragen
    cfm -56
    27.500 lbs
  • Diese 12,3 Volt hast du 10 Minuten nach dem Abstellen? Miß mal nach 2-3 Stunden. Kann sein das die Batterie schwächelt, was aber nicht heißen muß das der Getriebefehler davon kommt.
    Der sollte dann wie die anderen Fehler sofort nach dem Starten kommen.
    Gruß Uli
  • M57_Tourer schrieb:

    bmwe60fan schrieb:

    Fehlermeldungen wie: Getriebe gestört, gemäßigt fahren, ABS gestört usw.
    Geht es genauer über den Fehlerspeicher?
    1. Gerät mit passender Software zum Fehlerauslesen anschließen.
    2. Fehler anzeigen und speichern fürs Forum.
    3. Fehler löschen.
    4. 50 km fahren.
    5. Fehler anzeigen und speichern fürs Forum.
    6. Hier die beiden Fehlerlisten posten.

    Fehlerspeicher professionell auslesen, so kommst Du weiter.