Bmw e60 530 D LCI 235ps Getriebe EGS- 6HP-TU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bmw e60 530 D LCI 235ps Getriebe EGS- 6HP-TU

      Hallo alle zusammen,

      ich bin hier Neuling und fahre seit kurzen BMW e60 530D LCI mit 235ps Serie und hat laut Vorbesitzer eine Software Optimierung bekommen auf knappe 300Ps und Knapp 800NM.

      Sind diese werte realistisch ? Hält das Getriebe das aus ? Es ist ein Automatik Getriebe und laut Delphi bei Wert/Einheit steht EGS- 6HP-TU, für wieviel NM ist diese ausgelegt? Habe nichts darüber gefunden, eine Downpipe ist auch eingebaut.

      Über Antworten würde ich mich freuen.

      Lg
    • Wenn ich mich richtig erinnere sollte das Getriebe oder besser gesagt der Wandler 600NM.

      Im Endeffekt hat das Auto einen angegeben Wert, das Getriebe wird etwas mehr abkönnen.

      Auf die Lebensdauer geht aber dann doch alles.
      Ich durfte mit 364tkm dann ein "neues" (Gebrauchtes) einbauen lassen.

      Wandler bekommst du auch "Verstärkt" bis zu 1000Nm (ob die was taugen, weiß ich nicht).

      Auch kommt es darauf an wie oft du es abrufst.

      Sagen wir du kannst war 800Nm verwendest es aber nie und bewegst dich bei deinem Fahrprofil eher in der gemütlichen Fraktion und liegst auch sonst immer drunter, macht es vermutlich weniger wie jemand der mit Serienwandler dauerhaft auf Anschlag fährt.

      Aber mal ehrlich ein gebrauchter mit so einer Map. Ich würde davon ausgehen das es früher oder später kaputt geht.

      Kannst es drauf lassen fahren bis der Wandler kaputt geht und nen verstärkten einbauen, mir wollte man es damals für ca. 700€ verkaufen.

      Ja nach Werkstatt 400-600€ für den Wechsel noch ne Öl-Wanne von ZF ein pasr Dichtungen und Öl sind dann nochmal 200€.

      Also auf 1200€ würde ich mich einstellen falls das Getriebe kaputt geht kannst du eines auf ebay kaufen 700€ oder eines revidieren lassen (kosten unbekannt) denke so ab 1.500€.

      Also Wandler verstärkt mit Getriebe ab aufwärts 2,200€.

      Warum sage ich das? Leider kaufen sich immer wieder Leute einen verbastelten E60 und kacken dann rum was für eine Sch-Karre der E60 doch ist.
      Bilder
      • Screenshot_20210612-232404_Samsung Internet.jpg

        692,07 kB, 1.080×2.220, 14 mal angesehen
    • Klar Motor und Turbo wird such belastet, Einspritztung, Pumpen etc.

      Wurde ja schon oft erklärt was Leistung an Wärme bedeutet und was das für die ausgelegten Komponenten bedeutet.
      autodrom-magazin.de/offener-brief-ueber-bmw-diesel-motoren/

      Ich denke wenn BMW den E60 einfach so mit 30% mehr Leistung hätte rausbringen können, dann hätten Sie es gemacht. Wäre damals ja ein Riesen Argument gegenüber Daimler oder Audi gewesen.
      "Der E60 hat einfach 35% Mehrpower wie die Konkurrenz zum Vergleichbaren Preis" so oder so ähnlich wäre es dann auf Auto Motor und Sport gekommen.
    • Danke für die vielen Antworten. :)

      @MaxHassler

      kann ich meine tatsächliche Leistung mit einer diagnose software selbst messen ?

      Mir wäre es lieber wenn ich weniger NM habe und weniger Ps . Wie kriegt man den wieder auf original Zustand ? Ist es möglich selbst wieder in den Serie Zustand zu bringen oder brauch man da spezielle Geräte für ?

      In einem andern Forum wurde mir geschrieben dass das 6hp Getriebe die 800nm Drehmoment gar nicht freigibt und raus regeln würde soweit keine Änderungen bzw. Anpassungen am Getriebe vorgenommen worden sind und müsste mir dann keine Sorgen machen . Ist diese Antwort korrekt ?

      lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ginoo ()

    • Zur Richtigen Leistungsmessung muss man nach meinen Kenntnisstand auf einen Prüf/Messstand.

      Leider kann ich dir die Frage nicht beantworten ob das Getriebe dies dann nicht zulässt aber unter der Annahme das die Programmierung von einem Tuner durch geführt wurde, würde ich davon ausgehen das dieser jegliche vorhanden Begrenzung raus genommen hat.

      Einfach "zurück" Programmieren sollte eigentlich möglich sein.
      Brauchst halt eine entsprechende Map, das sollte ein Tuner auch hinbekommen. Alternativ bei BMW wieder die original Map draufmachen lassen. Oder den Verkäufer fragen ob er diese noch i.wo hat.

      Bezgl. der baulichen Maßnahmen hilft nur der Rückbau. DPF ist Abgas relevant und wird normalerweise beim TÜV auch mit gemessen über eine Sonde.
      Wenn ein größerer LLK verbaut wurde kannst du den vermutlich drinnen lassen, ebenso wie richtig verbaute Injektoren aus dem 535d etc, das sollte mit weniger Leistung nach meinem Verständnis zu keinen Problemen führen.

      Wichtig ohne DPF zu fahren ist offiziell nicht erlaubt! Das kann als Betrug bzw. Steuerhinterziehung gewertet werden.

      Ist eh so wie es ist, trotzdem würde ich dir wirklich empfehlen für die Zukunft von so verbauten Autos die Finger zu lassen.
      Je nach dem wie der Vorbesitzer gefahren ist, hast du schon erhöhten Verschleiß auf einigen Bauteilen.
    • @MaxHassler den DPF hab ich mitbekommen den würde ich auch gerne wieder einbauen hoffe nur das er nicht voll ist und schauen wo ich die Originale map wieder drauf machen kann. Wenn man die aktuelle map ausliest kann man dort die aktuellen Optimierung sich ansehen?

      Woran erkennt man ob die Injektoren vom 535d verbaut sind ?

      Danke nochmal für die ganzen Antworten !

      lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ginoo ()

    • Wenn die MAP optimiert ist sollte ein Tuner/Programmierer etwas sehen können.

      Bzgl. DPF den sollte man normalerweise wieder freibekommen.
      Wichtig wenn der DPF ausprogrammiert wurde, muss er wieder aktiviert werden sonst könnte es sein das er ggf. nich regeneriert. Regneration hängt von einigen Parametern ab (einfach googel). Soweit mir bekannt wird der DPF dann "raus codiert" damit die MKL nicht angeht und keine Fehler entstehen. Also nur DPF wieder rein und fahren sollte im Regelfall nicht möglich sein.

      Bzgl. Injektoren: Motoradeckung weg dann solltest du diese sehen können, da steht eine Nummer drauf darüber sollte man es rausfinden können.

      Ich würde ggf. noch mal mit dem Verkäufer sprechen oder einen Tuner/Programmierer.

      Bin da leider auch kein Experte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaxHassler ()

    • Die ECU zurück setzen können sollte prinzipiell jeder der Chiptuning anbietet. So bin ich mein altes Gaspedaltuning losgeworden. Damit sind auch jegliche DPF, AGR off etc. Zurückgesetzt.

      In der gleichen Werkstatt DPF einbauen lassen und schon ist wieder Serienzustand vorhanden.

      das zur Software, was Kompatibilität von Injektoren angeht da muss ich passen.