Dekra HU/AU OBD defekt ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dekra HU/AU OBD defekt ?

    Hallo jungs und mädels

    Bin ganz neu hier und die Suche ergab nix passendes ...

    Nun zu meinem Problem ... ich war vor kauf des Wagens 1 Woche ists her bei der Dekra um den Wagen zu checken , dort wurde mir gesagt dass der Wagen ölfeucht ist , Querlenker hinten beidseitig zu machen sein und dass die Abgaswerte nicht passen ... darauf hin , gab es ja keine Hu/AU bestätigung ... nun wo ich Zuhause war hab ich mir den Bericht nochmal angeschaut und da ist eindeutig zu erkennen , dass der Wagen keine fehler im FS hat und die Werte von der konventionellen prüfung ok sind .

    Was mich aber verwirrt ist dass die Regelsonden und so nicht ansprechbar sind mit OBD ?

    Meine frage ist nun wie kann dass sein wenn der FS doch fehlerfrei ist ?

    Ist da was am Prüfgerät falsch gelaufen oder wie ?

    Habe mir nun mal so einen OBD stecker bestellt (Carly) hoffe mal dass ich damit weiter komme bevor er zum Mechaniker geht und der dann teure sachen aufruft die gar nicht sein müssen ...

    Danke schon mal für eure Tips im voraus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaddinB ()

  • Oh sry dachte dass im Profil würde reichen ... also ich fahre einen 523 iA als Touring aus 12/2007 ist schon Facelift ... N53 Motor ... er hat nen unrunden Leerlauf ansonsten ist er normal ... konnte ihn leider noch nicht im warmen zustand fahren .

    Er hat kein Panorama dach oder Schiebedach wegen feuchtigkeit oder so ...

    Der Wagen hat 179Tkm runter

    Als er zur Dekra musste war er recht kalt ... der Prüfer brauchte recht lange um ihn zu prüfen 45 Min.

    Um es nochmal zu betonen die Werte die auf dem Prüfbericht stehen sind ja i.o so steht es auf dem Protokoll ...

    Was er als n.i.o aufgeschrieben hat ist die kommunikation mit den Regelsonden etc. also die OBD Kommunikation bzw. Messversuch
  • sry das werde ich erst nächste woche sehen wenn der Stecker von dem Carly ding da ist ... sollte ja damit funktionieren ... ich habe vorhin etwas gelesen wo jemand fast dass selbe Problem hatte wie ich ... bei ihm hat es angeblich an der Batterie gelegen ... zu wenig ladung ... dadurch zu wenig strom am Steuergerät bzw. an entsprechender stelle ... dort wurde die Batterie geladen und schon ging es ...

    Die Batterie im Fahrzeug habe ich gestern schnell mal in augenschein genommen ... ohne den Haltebügel zu öffnen ... es ist eine von BOSCH mit 95 Ah und 800 er Kaltstrom heißt es glaube ...

    Oder kommt mein unrunder leerlauf vielleicht durch die Batterie ? ... habe vorhin festgestellt dass er einen normalen leerlauf hat wenn ich den Motor bisschen drehen lassen und dann wieder das Gas weg nehme ....
    kann mir des aber nicht so recht vorstellen dass die Batterie vielleicht der übeltäter sein soll ... aber besser als wenn Zündkerzen ,Injektoren und so weiter gewechselt wird und alles nix bringen würde :D
  • Ich fahre 525i LCI N53 Motor, bei mir kam im Kombiinstrument die info als die Batterie ein Problem hatte. Diagnosegerät ist sehr empfehlenswert da der N53 immer mal Fehler Abgaswerte mit Motorlampe bringt obwohl am Auto alles in Ordnung ist und die Katwerte dieses Jahr beim TÜV gut waren. Gestern kam wieder Zylinderbank 1 unter schwellenwert ohne Motorlampe, wenn der Fehler im Speicher ist hat meiner weniger Leistung und mehr Spritverbrauch habe Fehler gelöscht Auto fährt wieder gut. Du kannst dir den Artikel durchlesen zum N53 Motor.
  • MATThi danke für deinen Beitrag ... nur habe ich weder die Motorkontrollleuchte an bei mir geschweige den denn Notlauf drin oder irgendwelche Fehler laut Protokoll ... ich werde nachher mal den Motor bisschen entölen ... um zu sehen wo es den raus kommt ... dazu muss ja auch der Unterbodenschutz abgebaut werden ... tippe mal auf eine undichte Dichtung falschluft bzw. tippt mein Mechaniker der ja gestern noch da war auf die DiSA Klappe er sagte mir wenn die nicht richtig arbeitet dann hat der Motor im Leerlauf kein ruhigen lauf ... der Leerlauf sieht bei mir so aus dass er immer ein wenig 50-100 Umdrehungen hin und her macht und beim ersten starten manchmal nicht so recht will .... oder eben einfach wieder ausgeht bevor er die Leerlaufdrehzahl erreicht... bin gespannt was der Fehlerspeicher vielleicht doch noch auspuckt ...

    Sagt mal gibt es eigentlich die möglichkeit dass jemand den Fehlerspeicher irgendwie so manipuliert hat dass dort einfach nix an fehlern abgelegt wird ?

    Was ich ganz vergessen habe ... manchmal zeigt er als einzigsten fehler im CC an dass die Rechte Bremsleuchte defekt sei ... dabei ist diese aber vollkommen in takt ... kurios ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaddinB ()

  • Einen klassischen Notlauf wie man es von anderen Autos kennt macht meiner nicht, sondern der Motor läuft dann nicht im Schichtladebetrieb sondern ( normal mit weniger Leistung und mehr Verbrauch) wenn Abgasfehler abgelegt sind es kommt nicht immer die Motorlampe. Das ist das Problem beim N53 Motor dieser Schichtladebetrieb wenn nicht alles genau funktioniert gibt es Probleme. Ich habe vor dem TÜV den Fehlerspeicher überprüft alles gelöscht dann auf die Autobahn Auto auf Betriebstemperatur gefahren dann Fehlerspeicher nochmal ausgelesen dann zum TÜV. Allgemein Übrigens bei Dieselfahrzeugen sehr wichtig das der Motor Betriebstemperatur hat da beim Abgastest der Motor auf mindestens 4000 - 4500 Umdrehung belastet wird.

    schau mal hier im Forum unter Bremslicht Fehler. Der Fehlerspeicher der dir übers Auto Display angezeigt wird bringt nicht viel da zeigt meiner nie Fehler an obwohl wenn ich über OBD2 gehe Fehler abgelegt sind. Im sogenannten Geheimmenü kann man aktuelle Daten vom Auto überprüfen aber ohne ein vernünftiges Diagnosegerät geht beim E60/61 nichts. Carly ist nicht schlecht in der Vollversion aber durch das Abonnement wird es teuer über die Jahre.

    Bei deinem Auto müsste eine AGM Batterie wie bei mir verbaut sein. Wenn eine Bosch bei dir eingebaut ist wurde die Batterie schon mal gewechselt. Also überprüfen ob es eine AGM ist und welcher Batterie Typ registriert wurde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MATThi ()

  • Fahrbetrieb ist er voll da selbst im kalten zustand ... es ist auch echt nur ne schwankung der drehzahl um maximal 100 umdrehungen ... was mir vorhin aufgefallen ist ist dass er Probleme hat wenn ich so Sitzheizung und
    Lüftung etc. anmache ... also große Verbraucher ... sagt mal mein Mechaniker also der wo er repariert werden soll zum ersten mal seit den paar tagen dass ich den Wagen habe fragte mich wie was wo (Laufkultur) und da sagte er es könnte auch die DiSa klappe sein !? ... Welche Magnetventile meintest du den @Tomnic.11 ?

    Was das Thema Magnetventile betrifft (grade video geschaut ) der Mechaniker sagte dort was von Verkokungen ... und genau diese öl verkokungen hab ich heute im Öldeckel gefunden ... tausend sachen die kaputt sein könnten ...


    Ja Mathi werde mit dem Carly mal schauen was da alles so für dunklesachen noch raus kommen ... ja die Bosch ist Blau 95Ah und 800 er Kaltstrom wenn ich es richtig gelesen habe ... hoffe mal dass des Carly ding schnell da ist bevor der Wagen zum Mechaniker geht ...

    Achso als er vorhin nochmal an war hat er sich irgendwie nach 3 Min im Leerlauf doch eingependelt ... bis sohnemann die Sitzheizung gedrückt hat dann war der leerlauf wieder unruhig .

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MaddinB ()

  • Weil der Wagen viele Verbraucher hat und die Batterie in der Regel mit 14,3 - 14,7 V geladen wird, wurde in der Regel von BMW für die ab März 2007 gebauten Autos AGM Batterien verwendet. Aus Kostengründen haben einige beim Batterie wechsel normale Starter Batterien eingebaut die Probleme machen können. Das gleiche Thema hat ich bei meinem auch. Habe dieses Jahr eine neue AGM Varta 80 A für 137 € gekauft und eingebaut Registrierung ging einfach hab ich selber gemacht.
  • MaddinB schrieb:

    Welche Magnetventile meintest du den @Tomnic.11 ?

    [Blockierte Grafik: https://www.leebmann24.de/media/l24/etk/images/177415.jpg]

    Die Nr.1 wo das zweite beim N53 sitzt weiß ich so aus dem Kopf auch nicht!
    Beim N52 sitzen beide vorne.
    Die versiffen ganz gerne,dann hat man Mini Schwankungen um 100Umin
    Wenn sie fertig sind,kommt auch noch ein Fehler Eintrag.
    Wird aber nicht mit deinen Problem zusammen hängen.
  • Morgen kommt der Charly OBD Stecker dann wird Mittwoch mal probiert und die Büchse der Pandora geöffnet ... bin ich ja mal gespannt ... sagt mal dass anklappen der Spiegel ist dass von Haus aus nich dabei ?

    Kenne es von meinem ehemaligen E39 da war alles dabei von Fenster, Türen,Schiebedach, Spiegel anklappen allles mit drin beim Schlüssel drücken ... oder ist dass beim E61 anders ?

    Kann ich dass anklappen vielleicht mit dem Carly Stecker anmachen ?
  • Spiegel anklappen hat meiner nicht auch das runterklappen des rechten Spiegels beim Rückwärtsfahren geht bei meinem nicht, hat wohl der erste Besitzer nicht als extra bestellt. Wenn deiner die einfachen Spiegel wie meiner hat wird wohl eine Software Aktivierung nicht reichen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MATThi ()

  • Also die einfachen spiegel können es glaube nicht sein habe ja nen extra Knopf in der Armlehne zum einklappen und er senkt auch den rechten spiegel ab wenn der rückwärtsgang drin ist ... so Carly Adapter ist da ... morgen wird mal getestet...