Ausfall aller Komponenten während der Fahrt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausfall aller Komponenten während der Fahrt

    Moin zusammen,

    habe mir vor kurzem nen E60 525d gekauft.
    Seit kurzem meint das Auto während der Fahrt alle Komponenten ausschalten zu müssen.

    Das erste mal ist das vor ca. 3 Wochen passiert, hab mir nichts dabei gedacht, weil zu der Zeit nur Kurzstrecke an der Tagesordnung war.

    Am Montag erneut obwohl ich am Tag zuvor eine längere Strecke gefahren bin. Habe mir dann ein Multimeter besorgt und die Batterie im Aus Zustand und im Laufenden Zustand gemessen:

    Auto Aus -> 12.1-12.3V
    Leerlauf -> >14.3V-14.6V
    Geheimmenü -> 14.2-14.4V

    Heute, erneut das Problem, anspringen funktioniert, nach 2 km das Batteriesymbol im Display und die Meldung "Batterie lädt nicht" sowie Ausfall aller Komponenten (Servo, Getriebe, ABS, Radio).

    Die Batterie wurde vor 4 Wochen gegen eine Baugleiche getauscht und registriert.
    Außer einem Handykabel im Zigarettenanzünder habe ich sonst nichts am Auto.

    Habt Ihr einen Tip?


    LG
    E60 2005 525D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cp61 ()

  • À la Sherlock Holmes:

    Also: Die Batterie getauscht und nach 1 Woche Ausfälle im Bordnetz.

    Da würde ich vermuten, dass es einen Grund für den Batterietausch gab, oder? Wäre evtl. eine Erwähnung Wert gewesen, oder?
    Wie lange hattest du vorher also schon Probleme damit?

    Weiter würde ich folgern, dass du Probleme mit der Batterieladung hast. 12.1-12.3V ist schon mal zu wenig für eine geladene Batterie.

    Also Lichtmaschine oder Batteriekabel zur Lichtmaschine.
  • Hatte erst das Phänomen, dass das Auto nicht ansprang allerdings ohne irgendwelche Fehler bzw. Anzeigen. Das war der Grund für den Tausch.

    Wie hoch sollte die Batterieladung sein bei einem Auto, das nicht an ist?

    Gemessen habe ich z.B. während des Leerlaufs an der Batterie und dort kamen >14.3V an. Trotzdem Kabel von LiMa zur Batterie?
    Welche Messpunkte könnte ich noch verwenden um das Kabel auszuschliessen?

    Was sollte an der Batterie im Leerlauf ankommen?

    LG
    E60 2005 525D
  • cp61 schrieb:

    Hatte erst das Phänomen, dass das Auto nicht ansprang allerdings ohne irgendwelche Fehler bzw. Anzeigen. Das war der Grund für den Tausch.

    Wie hoch sollte die Batterieladung sein bei einem Auto, das nicht an ist?

    Gemessen habe ich z.B. während des Leerlaufs an der Batterie und dort kamen >14.3V an. Trotzdem Kabel von LiMa zur Batterie?
    Welche Messpunkte könnte ich noch verwenden um das Kabel auszuschliessen?

    Was sollte an der Batterie im Leerlauf ankommen?
    Wenn die Batterie leer war, wurde sie wohl da schon nicht geladen.

    Entladung sind wenige mA, z.B. >20mA.

    Die Fremdstartpunkte im Motorraum kannst du verwenden und dann direkt vergleichen mit der Spannung an der Batterie.
    14.3V sind ausreichend, die Frage ist aber die Differenz zur Messung im Motorraum und dann, wenn die Fehlermeldung kommt.

    Das Batteriekabel kann einen Wackelkontakt haben oder die Lichtmaschine. Vorsorglich solltest du aber den Batteriesensor abstecken, der kann die Ladespannung auch beeinflussen.
  • Maxl schrieb:

    Wenn die servo auch mit ausfällt wäre doch auch die Riemenscheibe ein Kandidat oder täusche ich mich da ?(
    Warum sollte die Riemenscheibe spontan ausfallen, passt nicht zu

    Leerlauf -> 14.3V-14.6V
    Geheimmenü -> 14.2-14.4V
  • So, kurz vorm Starten zeigte er den Ausfall noch an. Nach Start waren alle Fehler weg. Bilder der Messungen siehe Anhang. Ich habe so langsam die Vermutung, dass es an den Außentemperaturen liegt.

    Ich habe eben die Pole leicht angeschliffen mit Schleifpapier und mit Polfett eingerieben.

    Die Riemenscheibe dreht normal. Wobei man das im Sichtzustand wohl eher nicht sieht ob die gebrochen ist.

    LG
    Bilder
    • D63B8577-20D5-479B-8069-5525F4F8F370.jpeg

      2,75 MB, 3.024×4.032, 6 mal angesehen
    • 4DDF4CCD-1078-4B4C-8E6B-0FD4DDAFC04E.jpeg

      2,45 MB, 3.024×4.032, 5 mal angesehen
    • C3AF669C-2F31-4100-AC77-9724847A593E.jpeg

      3,34 MB, 3.024×4.032, 6 mal angesehen
    E60 2005 525D
  • [Update]

    heute war es wieder soweit.

    Hatte das Glück, dass ein Kollege mit seinem Notebook vorbeikam um den FS auszulesen.
    Iwie habe ich das Gefühl, dass es evtl. doch am Generator liegt.

    Auto kurz abgestellt die Zündung aus und wieder an, die Fehler sind weg. Sprich die Komponenten gehen wieder.

    Sonst einer eine Idee?


    LG und Danke!
    Bilder
    • d.PNG

      32,71 kB, 921×665, 15 mal angesehen
    • getriebe.PNG

      29,96 kB, 816×599, 13 mal angesehen
    • servo.PNG

      25,74 kB, 632×548, 12 mal angesehen
    E60 2005 525D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cp61 ()

  • uli07 schrieb:

    Auf allen drei Bilder lese ich Unterspannung oder Klemme 15.
    Das dürfte ein Plus- oder Minusproblem sein auf dem Weg zur Batterie sein.
    Das müsste er doch beim Starten merken?
    Wenn der Lima-Regler spinnt, ist alles möglich.
  • Denizlispor schrieb:

    Rückrufaktion am Batterie Pole/Kabel schon gemacht?
    Rückrufaktion? Wann war die und gilt die noch?

    In der Regel tritt es erst nach 1-3km nach Fahrtbeginn auf.
    Auto startet normal, alles ist gut. keine Fehler.

    Nach der o.g. Strecke, fängt alles an zu Spinnen. Auto aus, Auto an, alles wieder in Ordnung.

    LG

    [UPDATE]
    Okay, habe die Informationen zum Rückruf gefunden.
    Da ich noch nie davon betroffen war, wie komme ich in den Genuss eines Austausches der Teile?
    E60 2005 525D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cp61 ()

  • M57_Tourer schrieb:

    uli07 schrieb:

    Auf allen drei Bilder lese ich Unterspannung oder Klemme 15.
    Das dürfte ein Plus- oder Minusproblem sein auf dem Weg zur Batterie sein.
    Das müsste er doch beim Starten merken?Wenn der Lima-Regler spinnt, ist alles möglich.
    Jaein. Wenn es immer gerade zum Starten reicht wegen einem Wackler? Eventuell ist auch das Klemme 15 Relais nicht in Ordnung? Dafür müßte man mal ordentlich messen, auch während der Fahrt und auch an der Batterie.
    Gruß Uli
  • So, neue Bilder.
    Auto war jetzt 20 Stunden aus, hab direkt bei Fahrtbeginn das Geheimmenü geöffnet.


    Der erste Kilometer unter 11v laut BC. Danach >14v. Keine Ahnung, ob dass irgendwas auszusagen hat. Bin kein Experte.



    LG
    Bilder
    • 509B7304-C81B-44DB-8314-C8B76EA89217.jpeg

      1,67 MB, 3.024×4.032, 3 mal angesehen
    • 13FC465C-82F0-44D1-8AB3-669C2DDE08BB.jpeg

      1,92 MB, 3.024×4.032, 4 mal angesehen
    E60 2005 525D
  • Fast wie vermutet, hatte exakt den selben Fehler. Liegt zu 100% an der Lima, sehr wahrscheinlich am gealterten Valeo Regler. Bei mir waren es je nach Außentemperatur 3-4 km bis zum Ladebeginn. Wäre ich nicht so viel Langstrecke unterwegs, hätte ich wohl ein ähnliches Verhalten gehabt. Aufgefallen ist es mir letztendlich während einer Kurzstrecken-Phase bei Beobachtung der Ladestrom- und Spannungs-Anzeige im CAN Datadisplay innerhalb dieser Warmlaufphase. Lima wechseln und gut ist. Der neue Regler sollte wieder von Valeo sein.

    Edit: innerhalb der ersten Kilometer verliert die Batterie ohne das Laden der Lima (bis über 150A) einen beachtlichen Teil ihrer Ladung. Dort fließen je nach Verbraucher bis ca 100A. Die Spannung fällt nach wenigen Kaltstarts schnell unter 11V und führt zu den geschilderten Ausfällen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()