klackernde Geräusche beim Laden der Batterie + Alarmanlage geht an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • klackernde Geräusche beim Laden der Batterie + Alarmanlage geht an

    Hallo zusammen,

    ich fahre nun seit mehr als 10 Jahren ausschließlich BMW's und muss mit Sorgen feststellen, dass umso mehr Elektrik verbaut ist, desto mehr graue Haare ich bekomme ;-).
    Meine neueste Errungenschaft ist ein BMW E61 530xd (BJ 05/2009) mit einer sehr großen Ausstattung. Folgendes Problem habe ich momentan:

    Ich habe das Auto vor einer Woche in einer Halle abgestellt und alles war ok, Batterie ist 2 Jahre alt und es gab keine Störungen.
    Gestern fiel mir dann sofort auf, dass die rote Leuchte von der Alarmanlage nicht mehr leuchtete und das Auto sich nicht öffnen ließ.
    Daraufhin habe ich das Batterieladegerät vorne im Motorraum angeschlossen und man hörte ein schneller werdendes klackern, welches meiner Meinung nach vom hinteren Bereich (Batteriegegend Touring) bis nach vorn zum Motor ging. Des Weiteren hörte man auch einige Steuergeräte oder ähnliches summen. Plötzlich nach ungefähr 30 Sekunden begann dann die Alarmanlage mit akustischen Sirenengeräuschen mir die Ohren zu ruinieren ;-). Darauf habe ich den Ladevorgang wieder abgebrochen. Leider komme ich auf Grund der elektrischen Heckklappe nicht so leicht an den Kofferraum, wo ich die Sicherung ziehen wollte.

    Hat jemand eine Idee, was hier für ein Fehler vorliegt? Ist das klackern beim Laden der Batterie normal??Eigentlich nicht oder? Und wie kann ich die Alarmanlage ausschalten -> der Schlüssel und das Auto sind stromtechnisch tot.

    Ich hoffe auf eure Lösungsideen.

    Viele Grüße

    Philipp
  • Hey, ich bin ja vorne im Motorraum an die Ladepunkte gegangen, weil ich hinten durch die elektrische Heckklappe nicht so leicht drankomme.
    Und der Schlüssel reagiert auch nicht, nachdem das Ladegerät angeschlossen ist. PS: die Batterieschlüssel sind voll.
  • Zum einen, du sollst ja die Batterie auch über den Fremdstartpunkt im Motorraum laden.
    Woher weißt du das die Batterie vom Schlüssel voll ist? Was passiert wenn du den 2ten Schlüssel ausprobierst?
    Ich jedem Funkschlüssel sitzt ein Bart-Schlüssel der für das Fahrertürschloß passt. Damit kannst du die Türen öffnen.
    Warum oder was da klackert kann ich dir leider nicht sagen.
    Gruß Uli
  • Prinzipiell kommst du mit einem normalen Ladegerät so nicht weiter. Du brauchst eine richtige Stromquelle, also entweder durch eine andere Batterie oder halt durch ein ordentliches Netzteil. Das klackern kommt dadurch, da das System kurz hochfährt und dann aber die Spannung wieder zusammenbricht. Dann muss die Stromquelle solange angeschlossen bleiben bis er vernünftig hochgefahren ist und du an den Kofferraum rankannst. Wenn du Pech hast ist die Batterie sowieso Tod und muss ersetzt werden. Möglicherweise kommt das Problem durch einen defekten IBS. Also Testweise Mal abklemmen. An der Diagnosedose beim Handschuhfach warst du aber nicht dran? Wenn der Blindstecker nicht ordentlich drin ist, verhindert er das Einschlafen der Steuergeräte.
  • Hallo BMW Freunde,
    also ich habe mich jetzt durch den Fahrzeuginnenraum bis nach hinten zum Sicherungskasten gekämpft und erstmal die Sicherung von der Alarmanlage gezogen - jetzt ist erstmal Ruhe. Nachdem ich erneut das Ladegerät angeschlossen habe, konnte ich das klackern am Sicherungspanel lokalisieren. Auf gut Glück habe ich dann den großen schwarzen Block/Relais gezogen und siehe da, das klackern war weg. Kennt einer die Funktion von dem großen schwarzen Relais?...Ich konnte leider nichts genaues im Internet finden. Im Anschluss kam nur noch ein sporadisches klackern vorn am Turbolader??...Ich habe das Ladegerät mal 30 Minuten laufen lassen, danach kam nach und nach immer mehr Funktionen zurück...der Warnblinkknopf flackerte wieder, die Heckklappe ging auf und konnte ein wenig geöffnet werden (ist ja ne elektrische)..hoffentlich wurde diese dadurch nicht beschädigt.. lange Rede kurzer Sinn, ich möchte mir morgen dieses Relais "Terminal BOG" bei BMW besorgen und verbauen...danach lade ich die Batterie weiter auf..sofern kein klackern vom Motorraum mehr kommt...
  • Das Relais wird nicht defekt, sondern die Batterie leer sein und dein Ladegerät unterdimensioniert. Also spar dir das Geld, es gibt sicher noch genügend Investitionsmöglichkeiten. :D

    Das Verhalten ist erklärbar, wenn dein Ladegerät so schwach ist, dass selbst nach 30 Minuten die Ladung nicht ausreicht, um die Heckklappe zu öffnen.
    Vermutlich ist die beste Lösung der Ausbau der Batterie, um sie im ausgebauten Zustand zu laden.

    Die Ladung dauert schon mit einem guten Ladegerät deutlich länger als 30 Minuten, je nach Ladegerät aber auch Tage.

    Welches Ladegerät verwendest du denn?
    1. Ich glaube nicht, dass es an meinem Ladegerät liegt, lade damit meinen ganzen Fuhrpark...650i, Z4 3.0 und E60 525i...bisher immer mit Erfolg. Es handelt sich dabei um das Ctek MXS5..und ja die Batterie wird bestimmt entladen sein, da wahrscheinlich durch das Relais Kriechstrom entstanden ist...nur dieses laute Klackern kam ganz sicher vom Relais...morgen setz ich ein Neues ein und dann mal schauen...dieses sporadische klackern vorn im Motorraum kommt vorne rechts...sitzt da das AGR?..kenne mich bei Dieselmotoren nicht so gut aus...
  • Wenn du das Relais unbedingt tauschen willst, klar.

    Mit einem MXS5.0 ist das Verhalten erklärbar.

    Das MXS5.0 hat maximal 5A, damit dauert es mindestens einen Tag, um die Batterie im Auto aufzuladen.
    Denn: Wenn dein Diesel eine 90Ah Batterie hat, dauert das ausgebaut mindestens 18h, um sie zu laden, also ohne FZG als zusätzlichem Verbraucher.

    Die nächste Frage ist, wieso die Batterie leer ist.

    -> Kabelbaum Heckklappe
    -> defekter IBS
    -> Wasser im Heck
    -> defektes Steuergerät
    -> ...

    Hatte ich schon gesagt, dass das Relais dafür nicht verantwortlich sein wird? :D Denn ... es gibt dafür eine Erklärung, die du evtl. überlesen hast (siehe Posting von @Dr Death)
  • Kanzi schrieb:

    Kann beim Anlegen von Strom bzw. durch hochfahren von Steuergeräten von dort ein leichtes klackern kommen?
    Natürlich. Das ist die Drosselklappe, die hat einen Motor.
    Wenn man die Feder auf der linken Seite anschaut, sieht man das sogar.

    Ob das ein Fehler ist, hängt vom Betriebszustand des FZGs ab. In deinem Fall müsstest du erstmal die Batterie laden, bevor du weiter Geisterfehler jagst.
  • Ohhhh man, danke erstmal für die Tipps. Warum aber hat das Relais dann solch einen Krach gemacht?..hat es auf den Strom mit ständigen Schließungen des Kupferelements reagiert?...also Wasser ist keines drin und der Kabelbaum Heckklappe wurde bereits erneuert. Den IBS habe bzw. konnte ich noch nicht testen...und die Diagnosedose habe ich noch nicht überprüft...ich besorge mir morgen erstens ein Relais, dann versuche ich erneut zu laden und wenn's dann immer noch klackert, dann bau ich die Batterie aus...denn neu anlernen muss ich die Batterie sowieso...denke ich zumindest?
  • Ich hab mal den obd wifi Adapter einige Tage im Auto stecken gelassen - der saugt bekanntlich alles leer. Da vernahm ich auch das beschriebene Klackern, allerdings von außen aus Richtung tankklappengegend. Nach dem überbrücken (halbe Stunde laden lassen!) wollte er wieder starten. Wird bei dir im Grunde das gleiche sein. Bis auf den Verbraucher, den musst du noch ausfindig machen.
  • Hallo Freunde,

    bin jetzt beim Dicken...nachdem ich das Relais getauscht und übern Motorraum das Ladegerät angeschlossen habe, passierte erstmal nichts ungewöhnliches. Nach 5 Minuten began das Klackern dann doch wieder...egal...habe jetzt die Batterie ausgebaut und lade sie separat außerhalb vom Auto. Nun geht die Suche los...;-)....Ich habe alle eure Tipps mal überprüft, aufgefallen ist mir nur eine komische Konstruktion am IBS...und die Frage, ob beim OPD iwas wie ein Stopfen fehlt? Bilder anbei...
    Bilder
    • 20210414_171440.jpg

      4,48 MB, 4.032×3.024, 532 mal angesehen
  • Ich versteh es nicht.

    Du fragst nach Hilfe, Prima, dafür ist das Forum da.

    Danach ignorierst du sämtliche Tipps die man die gibt.

    So wird das nichts.

    Batterie Voll(!) laden, danach weiter schauen. Und mit deinem 5A Ctek kommst du da halt auch nicht besonders weit. Auto überbrücken und laufen lassen oder eben Batterie abklemmen und separat laden.

    Alles andere ist Zeitverschwendung!

    Das Relais hättest du dir schenken können. Und nein, auf der OBD Buchse fehlt kein Stecker.
  • Hallo Path,
    bleib mal locker ;-)...ich habe doch keine Tipps ignoriert. Ich habe den Kabelbaum, IBS Sensor, OBD Stecker und nach Feuchtigkeit geschaut...wo ich mir unsicher bin, da habe ich die Bilder gepostet. Die Reserveradmulde und Batterieschacht sind furztrocken...Ich wollte mit meiner "Relais Aktion" den Ausbau der Batterie vermeiden, hat ja bekanntlich auch nichts gebracht. Die Batterie ist jetzt ausgebaut und saugt sich erstmal voll...ab morgen kann ich mich dann wieder weiter auf die Suche machen...irgendwelche Vorschläge wie ich vorgehen soll?...Batterie wieder anschließen und Motor starten?...Ruhestromprüfung?..dann muss ich mir noch solche Stromzange besorgen.
    Ich bin weiterhin für eure Ratschläge dankbar.
    Gruß
    Kanzi
  • Da hat der Path schon recht...

    Da kriegst du Hinweise, dass dein Ctek nicht geeignet ist und lädst dann 30min mal eben und probierst rum. Selbst wenn du die Batterie solo lädst sind das bei 90 AH mal gerade 1/36 der Kapazität - mit laufender Auto-Elektrik weniger. Da kann nix gehen. Dann baust du den“schwarzen Block/Relais“ aus und weißt nicht wofür der ist.

    Aber gut, so werden noch viele Fragen kommen.