E61 530xd - fragwürdige Historie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E61 530xd - fragwürdige Historie

      Guten Morgen,

      habe mir gestern einen 530xd von 09/2007 und 151046 km angeschaut. Wunderschöne Ausstattung, Sitze und Innenraum passen zu den Kilometern.
      Leider ist kein Scheckheft mehr vorhanden, und ich habe heute anhand der VIN rausgefunden, dass das Auto 09/2018 von Italien nach Berlin re-importiert worden ist.
      Der Verkäufer ist also Zweitbesitzer.. in Deutschland.

      Bei der Besichtigung habe ich mir auch die Betriebssekunden des Getriebes angeschaut (~9.5 Mio in D, 31k in S, 10k in M -> 2650h, Durchschnittsgeschwindigkeit also 57 km/h -> plausibel) und die Resets des Bremsbelagservice angeschaut bzw. für den Verkäufer gemacht (bisher 3x resettet -> plausibel).
      Trotzdem habe ich aufgrund der fehlenden Historie und der unbekannten Anzahl Vorbesitzer in Italien etwas Bauchschmerzen.
      Was kann man da noch zur Historie rausfinden? Kann BMW in Deutschland auch auf Serviceeinträge von BMW Italien zugreifen?

      LG
    • gibt es keine Unterlagen zum Auto? Wenn das Auto in Italien ausgeliefert worden ist von einer BMW Niederlassung und vielleicht auch da gewartet wurde gerade Rückrufaktion dann hat BMW München die Daten. Das Problem ist das München nur die Daten an den Eigentümer belegt im Fahrzeugschein ausgibt. Das einzige was noch geht den Schlüssel bei einem BMW Vertragshändler besser noch BMW Niederlassung auslesen lassen. Über den Schlüssel hat die Niederlassung Zugriff auf die zentral gespeicherten Daten des Fahrzeugs und letzten Besitzer.
    • Hallo Matthi, danke für die schnelle Antwort.

      An Unterlagen gibt es wohl nur den TÜV-Bericht von 2019 (noch beim "Erst"besitzer), Brief und Schein.

      BMW-Niederlassung sollte machbar sein, da schau ich mal..
    • Sitzheizung hat er natürlich (und Lüftung, und Panorama, und HUD, und Nachtsicht, und...) ;)

      Kosten soll er 6.8k.
      Unfallfrei.. schwierig. Also Spaltmaße haben gepasst, aber das muss ja auch nichts heißen.
      • Auf jeden Fall kannst du damit rechnen das die Motor Ölwannendichtung wenn noch nicht gewechselt ausgehärtet ist und du Werkstattkosten von durchschnittlich 600 € hast. Das Auto auf die Bühne und die fordere Unterboten Verkleidungen ab geht schnell. Wenn der Motor sauber ist vorsicht, meine Originale 1. Dichtung war Rötlich die neue ist Schwarz. Bei 150 000 km und 3 mal Bremsen zurückgesetzt müssten auf jeden Fall aktuell neue Scheiben und Bremsklötze am Fahrzeug sein.
    • Wenn der ordentlich aussieht und sauber läuft ist der Preis doch in Ordnung. Das ist immerhin ein 14 Jahre altes Auto und kein Neuwagen. Da wird auch die eine oder andere Macke nachlackiert worden sein, aber ob man da dann von einem Unfall sprechen kann weiß ich nicht. Ob der 3 oder 4 Vorbesitzer hat ist wohl auch egal bei dem Preis.
      Gruß Uli
    • uli07 schrieb:

      Wenn der ordentlich aussieht und sauber läuft ist der Preis doch in Ordnung. Das ist immerhin ein 14 Jahre altes Auto und kein Neuwagen. Da wird auch die eine oder andere Macke nachlackiert worden sein, aber ob man da dann von einem Unfall sprechen kann weiß ich nicht. Ob der 3 oder 4 Vorbesitzer hat ist wohl auch egal bei dem Preis.
      Ja klar, in Deutschland gibt's ja so wenige 530er Diesel. Vor allem haben die einem 2018 die Diesel noch hinterhergeschmissen. Darum holt man ja einen von Italien. :lol: