IBS wirklich defekt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IBS wirklich defekt?

    Hallo!

    Ich bin nun nach Jahren in denen ich einen E38 740i und einen E66 750 Li gefahren habe wieder bei einem E60 gelandet. Diesmal hat es mich gepackt und ich habe mir einen schön ausgestattetes Touringmodel zugelegt.

    Der Verkäufer meinte nur das es ein Problem mit einer Unterspannung gibt und sowohl Lima als auch Batterie im September getauscht wurden.
    Habe dann mal I**PA drauf losgelassen und er hat mir den IBS-Sensor als Fehler ausgeworfen. Ich habe nun gerade (morgens um 1:30 Uhr) mal in das Batteriefach geschaut und festgestellt, dass die Steckverbindung vom Plus- zum Minuspol gar nicht eingesteckt war.

    Wäre es möglich das dadurch die Fehlermeldung vom IBS aufläuft oder kann ich in jedem Fall davon ausgehen, dass das IBS defekt ist?

    Vielen Dank für die Hilfe!
  • Ich schätze mal da wollte der Vorbesitzer den IBS ausschliessen als Fehlerquelle, wenn die leitung zum IBS getrennt ist kommt ein Kommunikationsfehler IBS.

    Einfach mal anstecken und danach das FZg zusperren bzw einschlafen lassen, dann müsste er dn Ladezustand der Batterie ermitteln und wieder regeln

    Fehler sollte danach aber weg sein
  • uli07 schrieb:

    Hast du denn mal die Spannung an der Batterie gemessen, bei stehendem Motor und bei laufenden Motor?
    Nein, bisher bin ich dazu nicht gekommen. Bin gestern damit noch über 45 km nach Hause gefahren und 2 Stunden später war die Batterie platt. Wollte den Wagen vorhin überbrücken, aber der wollte sich nicht starten lassen trotz Überbrückung.
  • Hat das Auto eine Standheizung hast du die Rechnungen Lichtmaschine Batterie gesehen. Das klingt so als ob der Vorbesitzer die schnauze voll hatte mit dem Fahrzeug. Wenn die Lichtmaschine min. 14,5V an die Batterie liefert und die Batterie nach 45 km so leer ist das das Auto nicht anspringt ist die Batterie defekt bei meinem ehemaligen T4 musste die Bosch 100 AH auf Garantie kein Jahr alt getauscht werden. Zurück zum Thema bei meinem 525i N53 ist eine 80Ah verbaut ist nicht mehr die beste bei Motor aus hat sie ca. 11,2 V wenn ich Motor starte sind es ca. 14,5 V
  • uli07 schrieb:

    Gerne ist der Plus-Fremdstartpunkt im Motorraum lose. Dann fängt das Plastik rundrum an zu schmurgeln. Danach wird es mit dem Kontakt ein Problem.
    Kontrollier auch mal das Masseband Karosse - Motor.
    Da ist alles top...hab jetzt erst mal die Batterie (Bosch Silver 110 Ah) ausgebaut und ans Ladegerät (ctek MXS 5.0) gehängt. Mir graut schon schon wieder vor dem Einbau so eng wie das da ist. ;(
  • MATThi schrieb:

    Hat das Auto eine Standheizung hast du die Rechnungen Lichtmaschine Batterie gesehen. Das klingt so als ob der Vorbesitzer die schnauze voll hatte mit dem Fahrzeug. Wenn die Lichtmaschine min. 14,5V an die Batterie liefert und die Batterie nach 45 km so leer ist das das Auto nicht anspringt ist die Batterie defekt bei meinem ehemaligen T4 musste die Bosch 100 AH auf Garantie kein Jahr alt getauscht werden. Zurück zum Thema bei meinem 525i N53 ist eine 80Ah verbaut ist nicht mehr die beste bei Motor aus hat sie ca. 11,2 V wenn ich Motor starte sind es ca. 14,5 V
    Nein, Rechnungen habe ich keine gesehen. Die Batterie sieht aber tatsächlich neu aus.
    Eine Standheizung hat er nicht.
  • es kann natürlich nicht schaden die Massepunkte zu kontrollieren und die Anschlüsse vom Anlasser. Dreht der Anlasser normal oder etwas langsamer (verschlissen) das würde dazu führen das er mehr Strom braucht beim Start und das die Batterie mehr belastet würde.
  • uli07 schrieb:

    Warum baust du die denn zum Laden aus? Was für eine Spannung hatte die Batterie denn als du sie ausgebaut hast?
    Da die Batterie ja hinten im Fach wohnt kommt da auch nie Dreck dran und die sieht auch nach 12 Jahren noch neu aus.
    Weil die nächste Steckdose rund 50m vom Auto entfernt ist.
    Die Spannung habe ich nicht gemessen. Bei meinem Messgerät ist die Batterie leer :(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueDevilHH ()

  • So, hab gerade mal die Batterie vom Ladegerät genommen. Nachdem ich die Batterie in meinem Messgerät auch mal gewechselt habe kann ich jetzt auch wieder etwas messen ‍♂️

    Erstes Ergebnis: Klemmenspannung 12,98 V

    Jetzt geht es erst mal an den umständlichen Einbau (die Batterie passt ja mal gerade so mit einem saugenden Schnalzer in das Batteriefach)
  • Paladin schrieb:

    BlueDevilHH schrieb:

    Jetzt geht es erst mal an den umständlichen Einbau (die Batterie passt ja mal gerade so mit einem saugenden Schnalzer in das Batteriefach)
    Magst Du mal ein Foto davon machen?
    Kommt nachher...

    ist jetzt drin...wie gesagt ist das eine Bosch Silver 110Ah

    Übrigens: Spannung ohne laufenden Motor 12,9 V, mit 14,1 V
  • Mein elektronisches Ladegerät überprüft die Batterie vor während und nach dem Laden ob die Spannung gehalten wird zum Schluss wird angezeigt in welchem Zustand die Batterie ist. Ich weiß nicht was für ein Ladegerät du verwendest hast, 12,9V hat deine Batterie nach dem Laden interessant wäre ob sie die Spannung halten kann oder nicht. Am besten kontrolliere die Spannung morgen nochmal. Du hast ja geschrieben das die Lichtmaschine gewechselt wurde, im Forum gibt es Beiträge zum Lichtmaschinen Wechsel und damit Regler Probleme.