Kaufberatung Gewinde, Bilstein b12, M etc.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaufberatung Gewinde, Bilstein b12, M etc.

    Moin,
    das normale Fahrwerk an meinem E60 ist platt. Gerne würde ich aber auf etwas sportlicheres umsteigen und habe mich etwas über verschiedene Fahrwerke etwas schlau gemacht.
    Der Wagen hat das normale Fahrwerk, Aktivlenkung und Dynamic Drive als Ausstattung.

    Wünschenswert für das neue Fahrwerk wäre die komfortable Charakteristik des 5ers im Alltag beim Schleichen durch die Stadt zu behalten. Gerade bei 200kmh oder mehr liegt mein dicker etwas unruhig auf der Straße. Mit dem neuen Fahrwerk soll er felsenfest bei egal welcher Geschwindigkeit sein.

    Eigentlich wollte ich das M-Fahrwerk haben. Das liegt preislich mit Dämpfern von Sachs bei ca. 500-600€
    Optional wären andere federn beim M-Fahrwwerk möglich.
    Ein Gewindefahrwerk ist recht teuer und bietet mir nur die Möglichkeit die Höhe individuell zu verstellen. Bei einem Qualitativen Hersteller wie z.b KW ist man da bei 1200€ für die Teile. :thumbdown:


    Hier im Forum haben einige das B12 Fahrwerk von Bilstein verbaut. Das gibt es für ca 800€.
    Die Performance soll ja deutlich besser als die vom M-Fahrwerk sein.
    Greift man für den Alltag zur pro(30mm) oder zur sport Version(50mm) oder kann man für die Keilform sogar vorne 50 und hinten 30 mm einbauen?

    Wie läuft das alles mit der Eintragung?

    Was wechselt man zusätzlich zum Fahrwerk noch alles außer die Domlager?

    Generell würde mich noch eure generelle Erfahrung mit dem b12 interessieren. negatives konnte ich dazu bisher nichts finden.
  • Ich habe erst vor kurzem H&R-Federn mit den Sachs Sportdämpfern verbaut und auch gleich neue Domlager.
    Die H&R-Federn (35/35mm) sind mit ABE und demnach eintragungsfrei bei Serienrädern.

    Das Fahrverhalten ist gegenüber dem "normalen Fahrwerk" um einiges besser geworden.
    Im Grenzbereich des Fahrwerks bin ich bisher noch nicht gewesen, da ich meinen Reifen Continental Sport Contact nicht ganz traue.
    Bereifung ist: 245/35 R19 93Y vorne und 275/30 R19 96Y hinten. (Alles ohne Spurplatten)


    Man kann das ganze sicher noch verbessern indem man andere/stärkere Stabilisatoren mitsamt PU-Lagern verbaut.

    Aber man kann noch schön cruisen ohne dass man sich wie in einer "Hoppelkarre" fühlt ;)


    Das ist mein Erfahrungswert :)
    Bilder
    • Außen Ohne Folierung.jpg

      1,47 MB, 2.285×1.285, 7 mal angesehen
    • Gleichmäßiger Stand.jpg

      1,41 MB, 2.285×1.285, 7 mal angesehen
    • Fahrwerk.jpg

      127,31 kB, 800×1.440, 9 mal angesehen
  • Vergiss die Bilstein Dämpfer. Egal ob B6 oder B8, sobald du über einen abgesenkten Kanaldeckel fährst knallt es dass man Angst bekommt. Desweiteren sind die Dämpfer nach spätestens 30tkm. im Eimer. Ich hatte vorher die B8 und weiß wovon ich rede und die restlichen Erfahrungen findest du bei Google. Die Probleme mit den defekten bei Bilstein findest du bei allen Marken. Ich hab jetzt Koni Gelb mit 30mm H&R ABE Federn verbaut. Muss man nicht eintragen und die Dämpfer sind in Werkseinstellung komfortabel und ausgewogen. Wem es zu komfortabel ist, der kann die auch nachstellen.
  • @Paladin steht wirklich sehr gut da dein 5er. Ich denke bei deiner Kombination hat man am wenigsten Bauchschmerzen, da Sachs eh top ist und man sich mit der Tieferlegung keinerlei Gedanken wegen der Eintragung machen muss. Danke für dein Statement.

    @Dr Death Scheint dann ja doch ein Armutszeugnis zu sein wenn die Haltbarkeit bei Bilstein nicht gegeben ist. Mein 5er ist ein Alltagsauto und muss funktionieren. Die bösen Briefe mit Eibach und Termine zum Umbauen und Spur einstellen möchte ich mir alle 30tkm sparen.

    Wie viele KM hast du mit dem Koni Setup schon auf der Uhr? Gab es irgendwelche Probleme?