Türe - Leichte Blasen/Abplatzungen schwarze stehende Türstege unten unter dem schwarzen Lack oder Folie?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Türe - Leichte Blasen/Abplatzungen schwarze stehende Türstege unten unter dem schwarzen Lack oder Folie?

    Grüß euch,

    bei meinem 5er haben sich schon seit damaligen Kauf bei den Türen in den schwarzen stehenden Türstege - ihr wisst schon - die typischen BMW markanten schwarzen stehenden Türleisten - der Begriff fällt mir gerade nicht richtig ein. Dort haben sich unten ab der silbernen Türleisten von der Türe am schwarzen Türsteg unten Blasen/Abplatzungen gebildet. Da kommt aber kein Rost raus unter dem schwarzen Lack oder Folie. Es ist eher gräulich und sieht fast so aus als wäre der Steg aus Aluminium unten?

    Es sind nicht alle schwarzen stehenden Stege befallen, nur 2 oder drei, aber keine braune Pest darunter. Man sieht richtig dass da was oxidiert ist und dadurch wohl der Lack oder die Folie im befallenen Gebiet nicht hält.

    Sieht so aus als wären das Foliert oder so und die Folie oder der Lack gibt nach?

    Wie kann man das am besten korrigieren?

    Ich versuche später Fotos zu machen.

    Gruß
  • uli07 schrieb:

    Hat meiner auch. Das sind Streben aus irgendwelchen Alu- oder Gußlegierungen die mit der Zeit aufblühen. Ist bei der Reling vom E61 auch. Kann man alles zerlegen und lackieren lassen.
    Aaaaaaaaahhh!

    Gut zu wissen. Bei mir ist es nur ganz minimal - ich versuche bei Gelegenheit Detailfotos dazu zu packen. Fällt nur bei genauerem Hinschauen auf.
    Aber das tut meinem "Herzen" doch etwas weh weil der Wagen bzw der Lack im 1A Zustand ist.

    Gibt es da eine bebilderte Anleitung zum Zerlegen? zB die obere Tür-Zierleiste zerstlörungsfrei entfernen und die schwarze Strebe ist zB aufgesteckt?

    Ja ich versuche mich um meine Kiste zu kümmern, gerade habe ich nach dem Start-Knopf eine gelbe Service fällig Meldung - mein Motoröl will in 2.300 km gewechselt werden.
    Der Witz ist, bei 15 tkm gab es frisches neues C*strol-Motoröl mit Filter ohne den Öl-BC zu resetten. Also keine Panik - NIX 30 tkm Intervalle - Nein, Niemals, Never Ever... :D