Neuling aus HN und sein Edition Exclusive 520d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, danke, gefällt mir auch sehr, freue mich jeden Tag auf die Fahrt

      Vaico V20-1797 prüfe aber nach ob es bei deinem auch passt

      Die Brücke selbst ist kein Problem, ich stoppe keine Zeit, das fällt unter hobby, ein erfahrener Mechaniker macht das in 10Minuten

      Reiniger hatte ich APC genommen, Hauptsache etwas einigermaßen fettlösenses, bringt aber wenig, Hauptaugenmerk liegt am mechanischem Abkratzen der ekelhaften Masse,

      Dichtungen alle neu, die du schon genannt hast + die paar vom Metall AGR Rohr, ist unter dem Ansaugrohr

      Adaption nichts gemacht da ich nichts verändert habe, habe auch nicht wirklich eine Möglichkeit das zu machen, ausserdem heisst es ja Adaption, wird sich also schon selbst adaptieren

      Lass bitte die Drallklappen drin, sonst gibt's Problem mit DPF Regeneration, dazu am besten noch hier im Forum informieren, steht alles da ;)
      Können schon brechen wenn die zugesetzt sind, deswegen macht man die auch sauber :D
    • @Avalex Danke für die VAICO Nummer

      Ich hab meine ASB gestern mal Endoskopiert - sind natürlich Ablagerungen drinn aber für 220 tkm noch nicht übermässig. Ist wohl der Langstreche geschuldet. Ich werd Sie wohl in Urlaub runternehmen, ich versuch halt Probleme zu vermeiden bevor sie entstehen...

      Stimmt die Dichtungen für die AGR Leitungen habe ich vergessen - Danke

      @CAG ich hatte eigentlich schon vor zu strahlen wenn ich die ASB abhabe - man halt nur schauen das die Ventiele des betreffenden Zylinders geschlossen sind. Du weisst nicht zufällig in welcher Körnung die Walnusschalen verwendet werden - ich dachte so an 0,3-0,4 mm.

      Danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Driver* ()

    • ich habe das granulat bisher kaum mit körnungsangaben gesehen, muss aber sagen, dass ich da nicht viel gesucht habe, sondern immer das erstbeste angebot gegriffen habe. Gefühlt liegt das für so reinigungszwecke irgendwo zw. 0.1 bis 1 mm... das zeug zerbröselt ja sofort beim auftreffen auf so harte oberflächen wie eben stahl.
    • die ersten 10000km sind durch, man könnte sich dran gewöhnen

      die ganze Zeit gab es ein sehr nervendes Geräusch, ein Klacken das nicht reproduzierbar war, es war kurz aber laut und nervig, ich habe alles mögliche Verdächtigt bis mir aufgefallen war das das Geräusch seltener kommt wenn die Lordose am Fahrersitz weniger Luft hat, dann die Luft rausgelassen und es war nur noch sehr selten da

      zufällig ein BMW Dokument im Netz gefunden, das die Feder dahinter lose sein kann, ich habe aber schon daran gerüttelt...nichts....jetzt habe ich den Sitz teilzerlegt und die Feder "gedreht" siehe da, die bewegt sich zwischen den eingebogenen Laschen, und macht genau das "Klack"... ein Nacharbeiten brachte kein Erfolg
      ein Halter von von Automatikleitungen (Mercedes) passte hier perfekt drüber, also ein Loch gebohrt (was alleine ein Akt war damit keine Späne....und nichts beschädigt....)
      und jetzt ist Ruhe

      ein Kollege meinte sehr überzeugt das das Geräusch aus der B-Säule kam...





      Wie bei Allen Ledersitzen gibt es "Kontakt" zu Plastik, also alles erstmal raus, wird noch an Kontaktflächen befilzt und wird gereinigt eingebaut, eigentlich kann man das meiste weglassen, sieht man eh nicht




      außerdem ist die Seitenwangenverstellung rausgeflogen, so sind die Sitze ein Tik breiter und das Klump macht keine Geräusche mehr, Schmieren und Fetten brachte nichts, kann ich eh nicht leiden das Zeugs, kann jederzeit wieder eingebaut werden




      und sonst noch alles ruhiggestellt, muss sagen die Sitze sind innen nicht besonders wertig, wenn man bedenkt das die Komfortsitze tausende von € gekostet haben....


    • der Fahrersitz gab immer noch keine Ruhe, es wurde zwar besser, aber es macht immer noch manchmal klack oder knarzt mal da, mal hier, gegen das Lederknarzen habe ich nichts, aber das ganze Konzert nervt, also alles raus und alles mal durchsehen

      an der Stelle muss ich sagen das ich aus dem Mercedes Lager komme und Mercedes baut keine Autos mehr nach meinem Geschmack, aber die Sitze sind deutlich wertiger, natürlich gibts auch ausnahmen....

      erst das Sitzgestell auseinander


      hauptsächlich habe ich es auf die 4 abgesehen
      aber weder die Schrauben selbst hatten Verschleißspuren, noch die Lager der Sitzschiene, also alles durchputzen und neu einschmieren, mehr geht nicht


      die seitlichen Plastikhalter die am Rahmen angenietet sind kamen mir verdächtig vor, eine Niete war auch locker, also ausgebohrt und durch Schraube mit Mutter ersetzt und noch eine Zusätzliche Verschraubung gemacht (Nietenzeugs hatte ich nicht da), andere sind gut fest und da ist alles still (außerdem könnte ich dort nicht schrauben), die eine knackte schon heftig, dann noch alles mit Klebefilz bekleb was nur den Anschein von knarzen hatte und überall das Kunststoffweichmacherzeugs reingetropft

      dann noch die Kabel etwas schöner gewickelt und wo es nur ging Filz unterlegt und natürlich alles schön sauber machen...
      ich mache auch immer diese Werks Tannenzapfen weg und binde die die Kabel direkt an, diese Zäpfchen haben mich schon sehr oft gelinkt, für Montage am Band sind die ok, aber wenn ich Zeit habe, dann mache ich es lieber anders

      und alles wieder zurück, so kann man den ganzen Tag verbringen, natürlich Stressless

      noch ohne Probefahrt, aber die Sitzprobe war schon vielversprechend


      nächste Baustelle:

      muss morgen noch die Nässefolie abdichten, die hat sich hinten komplett gelöst
      Dichtband ist jetzt da...
      sogar ein paar nette Kleber gabs dazu, vielleicht weil der Versand nicht so schnell ging...

      hier auch die Kabel etwas anders verlegt und entklappert, auf dem Bild auch noch so das ich ohne Türblatt fahren konnte
      wird natürlich noch mit der Folie ordentlich verkabelt


      aber es ist erstaunlich wie sauber die Türen innen sind, bis jetzt hat der Wagen offensichtlich nicht so oft Regen gesehen


      habe natürlich überlegt die Türen gleich richtig zu dämmen wie zu meiner CarHifi Zeit, aber nein, bleibt orschinol

      natürlich werde die anderen 3 Türen auch neu abdichten, bei der hier haben ich nur ein komisches Geräusch gehört, da es noch nicht geregnet hat, hatte ich Glück

      ich hoffe es werden nicht mehr so viele Baustellen, denn eigentlich habe ich keine Lust mehr an Autos zu schrauben, will es aber nicht aus der Hand geben
    • der Sitz ist keine Raketenwissenschaft, da sind stinknormale Torx Schrauben, man muss sich nur gendanken machen
      nach oben gestellt bekommt man den Sitz schlecht raus, und nach unten gestellt kommt man nicht sofort an alle Schrauben ran :lol:
      ich lasse auch alle Kleinkunststoffteile weg die gegen Kabelbinder ersetzt werden können....wird natürlich alles eingesammelt :whistling:

      das Knarzen bekommt man ja eigentlich problemlos mit Krytox weg wenn man weiß wo es herkommt
    • bei der rechten hinteren Tür war der Nässeschutz vollkommen ok, habs vorsichtshalber doch noch warm gemacht und frisch "angedrückt"
      bei den vorderen Türen wird noch ein kleines Soundupgrade vorbereitet, dann kann ich beides in einem Zug...

      leider war die Sitzaktion nicht 100% erfolgreich, die Lehne hatte noch ein paar hinterhältige knackser... Federn, Federmatte.... ich hoffe jetzt ist Ruhe
      so ein Sitz kann den ganzen Spaß am Fahrzeug verderben :angry:
      um das Geräusch zu lokalisieren habe ich die Gattin "gezwungen" den großen Wagen zu fahren, muss sagen, es lässt sich gut aushalten auf dem Rücksitz...
      leider brachte das ganze nichts, die Cheffin hat viel zu wenig Masse :rolleyes:
      aber durch die Sitzgeräusche hatte ich viele andere Teile unter Verdacht und diese wurden nach und nach entklappert, Stückchen Filz da, schmieren hier
      jetzt ist der Wagen innen Geräuscharm