Nach Stoßstangen-Lackierung extremer Farbunterschied, was tun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach Stoßstangen-Lackierung extremer Farbunterschied, was tun?

    Hallo, vor gut einem Jahr wurde meine vordere Stoßstange aufgrund eines Unfalls von der gegnerischen Versicherung repariert und lackiert. Als ich das Auto abgeholt habe, war ein Farbunterschied bei bewölktem Himmel nicht zu sehen. Danach aber schon. Naja, ich dachte mir nichts dabei und habe das ignoriert. Dieses Jahr habe ich das Auto gründlich poliert, gewachst etc. dann war der unterschied aber extrem. Gerade bei direkter Sonneneinstrahlung sieht man einen unterrschied.

    Ich habe rund mehr als 10 Fotos für euch. Bitte die Links einzeln öffnen.

    ibb.co/fvjr4Wp
    ibb.co/Wys2zJv
    ibb.co/z4qtqL3
    ibb.co/mRLhSpt
    ibb.co/CWrJLXn
    ibb.co/6YsCxKd
    ibb.co/d4tB23d
    ibb.co/92WqXzZ
    ibb.co/0KWv64j
    ibb.co/t2JZwK9
    ibb.co/vdB1tGg
    ibb.co/yh0bJPm
    ibb.co/V9ZgXn0


    Leider kann ich damit nicht leben und bin zu einem befreundeten lackierer gegangen. Er sagt, die Lackierung von Stoßstangen in Silber Grau bei einem 15 Jahre alten Auto gestaltet sich als schwierig, man sieht auf jeden Fall nachträglich den unterschied, weil es eben Plastik ist und das ist das eine. Das andere ist, dass es je nach Lackierer schwierig ist, die gleiche Farbe zu treffen. Je nach Blickwinkel können da unterschiede entstehen.

    Er hat mir angeboten für 300 Euro: Eine Beilackierung zu machen, er geht so vor:

    1. Er schleift vorne die Stoßstange (nicht komplett).
    2. Er schleift die Kotflügel (Nicht komplett).
    3. Er führt die Beilackierung aus (Wie das geht, weiß ich nicht).

    Einen unterschied sieht man danach nicht mehr, sagt er.

    Was meint ihr zu diesem Problem, der Wagen sieht ziemlich spitze aus, aber der farbunterschied ist gewaltig und ich kann damit nicht leben.

    1. Bewölkt draußen: Unterschied nicht zu sehen, 1A.
    2. Leichte Sonne: leichter unterschied, kaum zu sehen.
    3. Starke Sonne: Starker unterschied und deutlich zu sehen.
    4. Dunkelheit Laternenlicht: Kein unterschied zu sehen.
    5. Parkhaus: Extremer unterschied.

    Aber warum gerade in einem parkhaus und nicht draußen auf der straße?

    Danke für eure Tipps!
  • Prinzipiell hast du Garantie auf die Arbeit. Du müsstest auch ein Garantiezertifikat bekommen haben. Hinfahren und reklamieren. Eine Beilackierung der angrenzenden Bauteile um einen ordentlichen Farbverlauf zu haben ist eigentlich normal und macht auch jede ordentliche Lackierbude automatisch.
  • Dr Death schrieb:

    Prinzipiell hast du Garantie auf die Arbeit. Du müsstest auch ein Garantiezertifikat bekommen haben. Hinfahren und reklamieren. Eine Beilackierung der angrenzenden Bauteile um einen ordentlichen Farbverlauf zu haben ist eigentlich normal und macht auch jede ordentliche Lackierbude automatisch.
    Ich habe damals den Lackierer angesprochen, er sagte, er mache keine Beilackierung, er hat von Kante zu Kante lackiert und sein bestes gegeben. Nacharbeiten wird er nicht mehr. Ich hatte viel Ärger mit der Werkstatt! Ich bin damals einfach weggegangen, keine Lust gehabt, mich mit denen rumzutreiten, waren ganz schön frech. Daher lasse ich das jetzt "privat" machen bis das Ergebnis gut ist.
  • Ja, das war dann ein Versicherungsfall??
    Die Versicherung bezahlt nur das Lackieren von den defekten oder ausgewechselten Teilen. Mehr nicht. Dann gibt es von der Versicherung einen Nachsatz. Der sagt aus das wenn der Farbunterschied erheblich ist auch die Teile davor und dahinter anlackiert werden können. Das wird dann auch bezahlt. Der Lacker muß "nur" den Nachweis erbringen.
    Tritt dem der das lackiert hat auf die Füße. Hast du dir den ausgesucht oder der der die Karosseriearbeiten gemacht hat? Eventuell wenn die Versicherung den empfohlen hat die Versicherung anschreiben und sich beschweren.
    Gruß Uli
  • Ich habe den Lackierer ausgesucht, klar, das war ein Versicherungsfall.

    Leider ist das 2 Jahre her, also no Chance, trotzdem nervt mich das schon ewig und das einlackieren zahle ich nun selber.

    Ich dachte, dieser lackierer ist gut, war bei ihm mit dem Problem und er hat mich einfach verwiesen aus der werkstatt und meinte ich spinne, obwohl der unterschied deutlich zu sehen ist.

    Naja, jetzt lasse ich es machen und bringe es hin zu einer anderen werkstatt, die es wahrscheinlich besser machen wird.
  • selbst die besten Lackierer sind keine Zauberer

    eigentlich sollte man benachbarte Teile immer beilackieren...

    nicht nur richtiger Farbton und Grundierung, sondern auch der Hersteller, sprich die chemische Zusammensetzung des Lacks, macht einiges aus.
    Im Werk werden die Karossen mit elektrostatischen Verfahren lackiert. Die Partikel richten sich demnach alle in einer bestimmten Richtung aus.
    Das kann ein Lackierer leider nicht nachmachen, dh je nach Winkel und Farbspektrum des einfallenden Lichts, ergeben sich zwangsweise Unterschiede.
    Am krassesten sieht man den Unterschied bei tiefstehender Morgensonne.

    Plastikteile und Metallteile stechen schon bei vielen Farben von Werk aus ab. Besonders Lacke mit Metallpartikeln richten sich auf Kunststoffen anders aus als auf Metall.
    Auch die Augen jedes einzelnen nehmen Farbnuancen anders wahr. Die einen sagen is ja Brutal, die anderen erkennen erst gar keinen Unterschied.


    Edit:
    Ich möchte kein Lackierer sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cruzer ()

  • Cruzer schrieb:

    selbst die besten Lackierer sind keine Zauberer

    eigentlich sollte man benachbarte Teile immer beilackieren...

    nicht nur richtiger Farbton und Grundierung, sondern auch der Hersteller, sprich die chemische Zusammensetzung des Lacks, macht einiges aus.
    Im Werk werden die Karossen mit elektrostatischen Verfahren lackiert. Die Partikel richten sich demnach alle in einer bestimmten Richtung aus.
    Das kann ein Lackierer leider nicht nachmachen, dh je nach Winkel und Farbspektrum des einfallenden Lichts, ergeben sich zwangsweise Unterschiede.
    Am krassesten sieht man den Unterschied bei tiefstehender Morgensonne.

    Plastikteile und Metallteile stechen schon bei vielen Farben von Werk aus ab. Besonders Lacke mit Metallpartikeln richten sich auf Kunststoffen anders aus als auf Metall.
    Auch die Augen jedes einzelnen nehmen Farbnuancen anders wahr. Die einen sagen is ja Brutal, die anderen erkennen erst gar keinen Unterschied.


    Edit:
    Ich möchte kein Lackierer sein.


    Danke für deinen sehr guten Beitrag, ist auch sehr hilfreich für mich. danke an die anderen.
    Natürlich sind das keine zauberer, aber naja, gemacht wurde ohne beilackierung und das ist nicht so gut...