Ventilblock Dynamic Drive tauschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ventilblock Dynamic Drive tauschen

    Neu

    Hallo zusammen,

    dass das Dynamic Drive ausfällt ist doch beim E60-E64 doch so häufig zu lesen. Meist ist es dann ja der Ventilblock der ersetzt werden muss.
    Ich suche intensiv nach Erfahrungsberichten bzw. Anleitungen diesen zu tauschen. Aber ich finde nix. Ist der Wechsel nicht der Rede wert, oder doch so komplex, dass nur BMW das machen kann?

    Mit freundlichen Grüßen
    Sebastian
  • Neu

    Hallo,
    das ganze ist kein Hexenwerk, grob gesagt läuft es folgendermaßen ab:
    -die Radhausverkleidung ab
    -eine Leitung am Block lösen und Pentosin ablassen
    - restliche Hydraulikleitungen lösen ( für die Überwurfschrauben unbedingt Hydraulikschlüssel verwenden glaube 14mm und 17mm
    -Stecker am Radhaus lösen
    -Hydraulikblock unten vom Träger lösen
    -Block heraus nehmen.

    Das wars soweit im groben.

    Gruß Chris
    Der frühe Vogel fängt den Wurm.
    Der frühe Vogel kann mich mal.
  • Neu

    Für den unregelmäßigen Ausfall meines DD war der defekte Generator schuld!

    ich hatte damals die Check Control Meldung „dd ausgefallen“. Aber wie gesagt , der kam unregelmäßig! Weil mein Generator manchmal keine Landesplanung lieferte! Erst als der Generator komplett hin war und ich den ausgetauscht habe , sind die Meldungen nie wieder gekommen
    530i , N53 , 2007-04 , LCI , Schalter
  • Neu

    Bei mir wird’s was anderes sein.
    Zuerst standen in Fehlerspeicher Meldungen bzgl. Umlaufdruck und Druck an VA/HA drin.
    Ich habe dann dass Inbetriebnahmeprogramm via I**a laufen lassen, dieses wurde mit Fehlern abgebrochen.
    Seitdem steht im FS, dass die Drucksensoren nicht angelernt sind.
    Bekomme sie wie gesagt aber auch nicht angelernt, auch die Nullpunktkalibrierung ist nicht möglich.
  • Neu

    Ich hab gerade meine Batterie abgeklemmt und nochmals versucht den Inbetriebnahme Test durchzuführen. Erstaunlicherweise ist er diesmal einen Schritt weitergekommen. Diesmal hat anscheinend das Anlernen des VA Drucksensors geklappt. Beim nächsten Schritt (Anlernen des HA Drucksensors) ist er dann wieder ausgestiegen.
    Im Fehlerspeicher ist nun auch der Fehler bzgl. Drucksensors VA weg, es steht jetzt nur noch Drucksensors HA und Querbeschleunigungssensor drin.
    Wohlgemerkt lässt sich der Querbeschleunigungssensor per Hand nullpunktkalibrieren.

    Habe ich wohlmöglich doch „nur“ ein Elektronikproblem? Ein redet des Steuergeräts via I**A löst das Problem nicht.
    Wie suche ich am besten weiter nach dem Fehler?

    Grüße
    Sebastian