Ölstand heute höher als die letzten Tage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • uli07 schrieb:

    Von jetzt auf gleich, das glaube ich nicht.
    Jap, von jetzt auch nachher ;)

    Überlagert wird das messbare Ergebnis eines Motorölverbrauches durch die Qualität des verwendeten Kraftstoffes und des Fahrprofils. Wird zum Beispiel im Winter viel Kurzstrecke gefahren (= hoher Kraftstoffeintrag, da die Abdampftemperatur meist nur kurzzeitig erreicht wird) und wird dann im Anschluss eine längere Strecke gefahren (Kraftstoff kann nun abdampfen), so stellt sich auf dieser Fahrt ein erhebliches Absinken des Motorölniveaus dar. Es handelt sich hierbei um keinen Motorölverbrauch, sondern lediglich um ein unterschiedliches Motorölniveau auf Grund des Kraftstoffgehalts im Motoröl. Kundenbeanstandungen lassen sich oftmals auf diese Tatsache zurückführen. Es kann vorkommen, dass das Motorölniveau auf wenigen 100 km um über 1 Liter absinkt. Hinzu kommt bei manchen Motoren eine Unschärfe von bis zu 0,3 Litern durch das jeweilige Messsystem (Ölmessstab/QLT).
  • Höchst interessant!

    Mir ist es allerdings ohnehin ein Rätsel, wie der TÖNS den Ölstand während der Fahrt messen kann. Hier spielen ja sicher einige physikalische Randbedingungen eine Rolle, Temperatur, Viskosität des Öls usw?

    Ich hoffe nur, es handelt sich nicht um eine Ölverdünnung durch Wasser, da ich ein leichtes Eindrücken von Öl in den Wasserkreislauf habe, was aber -- hoffe ich -- davon kommt, dass noch Rückstände einer Ölkühlerreparatur sich in den Wasserkreislauf lösen. Ich hoffe sehr, es drückt kein Wasser ins Öl, was dann auf eine gerissene ZKD hinweisen würde.

    Daher interessiert mich auch der "optimale" Wert für den Ölqualität Rohwert Sensor, denn hier müssten ja eigentlich auch solche Verdünnungen sich in den Messwerten zeigen.
  • BMWROW schrieb:

    Mir ist es allerdings ohnehin ein Rätsel, wie der TÖNS den Ölstand während der Fahrt messen kann. Hier spielen ja sicher einige physikalische Randbedingungen eine Rolle, Temperatur, Viskosität des Öls usw?
    Im Stand bei betriebswarmen Motor, sollten die Bedingungen ja annähernd immer gleich sein.

    Wie die Rohwerte genau zu deuten sind kann ich dir leider nicht sagen.