Fahrzeug verweigert sporadisch die Gasannahme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahrzeug verweigert sporadisch die Gasannahme

    Hallo zusammen,

    ich benötige dringend eure Hilfe, da inzwischen zwei Werkstätten nicht mehr weiter wissen. Unser Familienbomber macht uns seit 4 Wochen Probleme.

    Fahrzeug:

    - BMW 520d (E61)
    - BJ 03/2009
    - N47
    - 230tkm Laufleistung

    Zur Vorgeschichte:

    - Fahrzeug startete plötzlich sehr schlecht - Anlasser drehte ordentlich aber Fahrzeug konnte nicht starten (Batterie wurde geprüft - ist i.O.)

    - Wenn er startet, geht er manchmal direkt wieder aus (Problematik tritt sowohl im kalten, als auch im warmen Zustand auf)

    - Falls er mal an bleibt, hat der Wagen eine "ruckelige" Gasannahme. Die Drehzahlen schwanken unregelmäßig. Leerlauf ist ruhig, bis er plötzlich einfach aus geht.

    Was bisher getauscht wurde:

    - Vorförderpumpe
    - Kraftstofffilter
    - Reset DPF (Infomeldung wurde angezeigt. DPF ist frei - wurde getestet)
    - Ladedrucksensor
    - Kurbelwellensensor
    - LMM

    Inzwischen startet der Wagen ganz normal und geht auch nicht mehr aus. Leerlauf ist ebenfalls ruhig. Motor macht keine komischen Geräusche oder sonstiges. Sporadisch kommt es jedoch vor, dass er die Gasannahme verweigert. Bei konstanter Fahrweise gehen die Drehzahlen plötzlich runter, als ob ich den Fuß vom Pedal nehmen würde, obwohl mein Fuß natürlich immer noch am Gaspedal ist.
    Gehe ich dann runter vom Pedal und wieder drauf, fährt der Wagen ganz normal weiter. Der Tempomat geht dann auch nicht mehr.

    Im Fehlerspeicher steht immer noch:

    - Fahrpedalmodul, Potenziometer 2
    - Ladedrucksensor
    - Kurbelwellensensor
    - Bremsdrucksensor
    - Kraftstoff-Druck-Temperatursensor

    Hat jemand von euch noch eine Idee oder kennt einen sehr guten (Diesel) Schrauber im Bergischen (zwischen Köln und Düsseldorf) ? Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar, da mich inzwischen 2 Werkstätten weggeschickt haben... :hilfe:

    Vielen Dank im Voraus!
  • CCC88 schrieb:

    Wenn immer noch alles drinsteht trotz Neuteilen wurde vermutlich Billigware eingesetzt oder der Kabelstrang hat was. Oder das Steuergerät hat Wasser gesehen.
    Nein es wurden original BMW Teile verbaut. Das Motorsteuergerät habe ich heute erneut überprüft. Stecker sind i.O. und kein Wasser im Kasten. Kabel wurden nun mehrfach einer Sichtprüfung unterzogen. Sowohl von den Werkstätten, als auch von mir.


    Dr Death schrieb:

    mr.bummer schrieb:

    Hallo,

    der Kurbelwellensensor ist neu gekommen (original BMW). Beim Pedalmodul bin ich mir nicht sicher, ob es nicht ein Folge-Fehler ist....
    Hast du eigentlich den Sensor selber gewechselt oder eine Werkstatt? Du wärst nicht der erste, dem eine Werkstatt original BMW berechnet hat und stattdessen China Müll eingebaut wurde.
    Die Werkstatt hat den gewechselt. Ich habe jedoch schon alles überprüft, da ich genau das gleiche dachte. Die waren aber ehrlich.

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Kennt ihr einen Profi hier im Forum, der sich dem Thema annehmen könnte? Am besten im Raum Köln/D-Dorf.

    BTW: Eben ist der Wagen wieder in den Notlauf gegangen. Geht auch nicht mehr weg.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mr.bummer ()

  • Das dachte ich zuerst auch. Wurde zwischenzeitlich auch im FS angezeigt. LMM ist neu gekommen. Erstmal einer von Bosch. Seitdem kommt der Fehler nur sporadisch. Jetzt ist einer original von BMW drinn, weil ich dachte der Bosch LMM wäre Schrott. Es kommen jedoch die gleichen sporadischen Fehler....

    Gestern ging er sogar in den Notlauf mit reduzierter Leistung. Nach ca 5km ist er von selbst aus dem Notlauf gegangen und alles lief wieder gut...
  • Als erstes das, was @Dr Death sagt, denn das Gaspedal steht ganz oben im Fehlerspeicher und könnte bei diesem seltsamen Verhalten passen.
    In INPA wird der Wert des "Fahrpedalmodul, Potenziometer 2" angezeigt, da sieht man durch beobachten, ob es Abweichungen gibt von der Pedalstellung.
    Bei unseren älteren Geräten ist es oft eine Kombination aus mehreren Fehlern (Teile, Sensoren), die es erschwert, die wesentliche Ursache zu finden.
  • Das mit dem Gaspedal wird nicht immer im FS angezeigt.

    Wie meinst du das „man sieht durch beobachten, ob es Abweichungen gibt von der Pedalstellung“ ?

    Ich brauche jemanden der mir eine eindeutige Diagnose stellen kann ohne X Teile zu tauschen. Bisher sind schon ca. 1300€ in die Reparatur geflossen...
  • mr.bummer schrieb:

    Wie meinst du das „man sieht durch beobachten, ob es Abweichungen gibt von der Pedalstellung“ ?
    Du siehst die Pedalstellung als Balken in INPA....


    Paladin schrieb:

    Die Verbrauchsanzeige ist schon seit Jahren/Jahrzehnten nichts anderes als eine Anzeige der Pedalstellung.
    Fast. Bei meinen Logfahrten passt die Pedalstellung ziemlich exakt zum Drehmoment (ab einer Drehzahl von etwa 1500 U/min).