Störung Luftmassenmesser nach tausch Luftmassenmesser

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Störung Luftmassenmesser nach tausch Luftmassenmesser

    Hallo zusammen,

    ich bin am verzeifeln mit meinem E61 530D EZ 01.2007 230t KM und hoffe das mir hier noch geholfen werden kann nach dem meine freie Werkstatt schon aufgegeben hat...

    Aktuelles Problem:

    Luftmassenmesser wurde getauscht da immer wieder die Meldung "Erhöhte Emissionen" aufgrund des LMM kam (Fehlercodes: 3FF0,4BB6).
    Teilweise nimmt er das Gas nicht an.
    Habe diesen LMM von Delphi gekauft:
    kfzteile24.de/artikeldetails?k…6%2320&search=1910-109683

    Adaptionswerte und FS wurde nach dem tausch gelöscht.
    Nach ca. 20km war die Motorkontrolleuchte wieder an und folgende Fehlermeldungen (mehr Fehler zum LMM gibts warscheinlich gar nicht..):

    3FF0 DDE:Luftmassenmesser
    3FF1 DDE:Luftmassenmesser
    4667 DDE:Partikelfiltersystem Bank 1
    4BB5 DDE: LUftmassenmesser
    4BB6 DDE: LUftmassenmesser
    4BC0 DDE: Luftmassenmesser
    4BC2 DDE: Luftmassenmesser
    A0B0 CAS: Eingang Bremslicht unplausibel

    Was wurde schon gemacht:

    Wie oben erwähnt hat meine Werkstatt schon aufgegeben mit dem Auto...
    Habe den E61 vor ca 3 Monaten gekauft und seit dem nur Probleme.

    Direkt nach dem Kauf in die Werkstatt hat manchmal kein Gas angenommen bzw. sehr verzögert (2-5s bis überhaupt was kam).
    Automatikgetriebe hat nicht sehr schön geschaltet ansonsten sah alles gut aus.

    Also ab in die Werkstatt Getriebespülung machen lassen dachte ich in der Werkstatt das böse erwachen mehrere Fehler im Fehlerspeicher (Codes kenne ich leider nicht):
    Luftmassenmesser
    Bremslichtschalter
    Partikelfilter

    Laut Werkstatt Partikelfilter defekt.

    Werkstatt hat gewechselt/gemacht:
    Partikelfilter
    Diff. Druck Sensor Partikelfilter
    Abgastemperatursensor
    Bremslichtschalter
    Getriebespülung
    (2,5k € Rechnung)

    Ich habe das Auto wieder bekommen nach ca. 1000km Störung Partikelfilter

    Auto wieder in die Werkstatt nach einer Woche Fehlersuche Anruf Werkstatt
    Auto ist aktuell Fehlerfrei aber so wirklich getraut hat er dem Frieden nicht.
    Aussage Werkstattmeister er findet den Fehler nicht ich soll zu BMW gehen.

    Ca. 1000km später wieder keine Leitung und Störung Partikelfilter.
    Dan habe ich angefangen selber nach dem Fehler mit ISTA zu Suchen.

    Ich habe noch ein paar alte Rechnungen beim Kauf dazu bekommen es wurde in den letzten 3 Jahren schon relativ viel getausch...
    Bauteilnamen sind so Original in den Rechnungen
    (Diese hat der Vorbesitzer erst bei der Abholung ins Auto gelegt und beiläufig erwähnt.
    Hätte ich die Historie schon gekannt hätte ich das Auto erst gar nicht gekauft...)

    06.2017
    Anlasser erneuern

    02.2018
    Thermostat Kühlmittel
    Thermostat Kühlung Abgasrückführung
    Luftfilter
    Kühler Abgasrückführung

    10.2018
    Alle Glühkerzen
    Steuergerät Glühzeit

    01.2019
    Luftmassenmesser
    Lin Buskabel Instandgesetzt
    Partikelfilter ausgebaut und zum Regenerieren geschickt

    02.2019
    Neue Batterie

    04.2019 (Fahrzeug hat keine Leistung)
    Abgasdrucksensor
    Regenerationsfahrt Partikelfilter

    04.2019 (Fahrzeug hat keine Leistung)
    Bei BMW das Auto durchchecken lassen --> hab nur die Rechnung nicht das Ergebnis
    05.2019
    Turbolader tauschen (Generalüberholt von Turbocenter-OWL.de
    Ölwechsel mit Filter

    07.2019
    Partikelfilter Voll --> Regenerationsfahrt

    08.2019 (Fahrzeug läuft unrund)
    Ölniveausensor
    Ansaugluftsensor


    Wo würdet ihr an meiner Stelle weitersuchen ?

    Danke schonmal ich hoffe hier kann mir jemand Weiterhelfen.
    Grüße Lukas
    Bilder
    • 20200113_202332.jpg

      3,04 MB, 4.032×1.960, 7 mal angesehen
    • 20200113_202339.jpg

      2,68 MB, 4.032×1.960, 6 mal angesehen
    • 20200113_202345.jpg

      2,7 MB, 4.032×1.960, 5 mal angesehen
    • 20200113_202350.jpg

      2,52 MB, 4.032×1.960, 5 mal angesehen
    • 20200113_202355.jpg

      2,69 MB, 4.032×1.960, 3 mal angesehen
    • 20200113_202400.jpg

      2,57 MB, 4.032×1.960, 2 mal angesehen
    • 20200113_202405.jpg

      2,6 MB, 4.032×1.960, 3 mal angesehen
    • 20200113_202437.jpg

      2,59 MB, 4.032×1.960, 4 mal angesehen
    • 20200113_202446.jpg

      2,32 MB, 4.032×1.960, 2 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LukasM57 ()

  • Diverse Sensoren gibt es nicht -> wenn schon Info, dann richtig.

    Wenn nach dem LMM-Tausch zig Fehler bzgl. LMM kommen, scheint der wohl nicht richtig zu funktionieren -> mit Original noch einmal probieren. Ansonsten sieht die DDE einen Kurzschluss am LMM -> Kabel oder LMM defekt.
  • saft6luck schrieb:

    Diverse Sensoren gibt es nicht -> wenn schon Info, dann richtig.

    Wenn nach dem LMM-Tausch zig Fehler bzgl. LMM kommen, scheint der wohl nicht richtig zu funktionieren -> mit Original noch einmal probieren. Ansonsten sieht die DDE einen Kurzschluss am LMM -> Kabel oder LMM defekt.
    Habe alles was ich weiß jetzt oben ergänzt.

    Kann ich den LMM mit einem Multimeter durchmessen?

    Bevor ich den LMM gewechselt habe habe ich den alten schon mal mit Bremsenreiniger gereinigt danach war wieder für ein paar Tage alles Okay.
    Und wurde dann wieder schlimmer.

    Deshalb nahm ich an er ist Defekt
  • LukasM57 schrieb:

    Habe alles was ich weiß jetzt oben ergänzt.
    Kann ich den LMM mit einem Multimeter durchmessen?

    Bevor ich den LMM gewechselt habe habe ich den alten schon mal mit Bremsenreiniger gereinigt danach war wieder für ein paar Tage alles Okay.
    Und wurde dann wieder schlimmer.

    Deshalb nahm ich an er ist Defekt
    Ob der alte defekt ist, kann ich schwer beurteilen. Nach den Fehlern ist der neue zumindest nicht funktionsfähig. Kurzschluss ist schon ein heftiger Fehler.

    Wie man den LMM messen und dadurch bewerten kann, kann ich nicht sagen. Arbeite doch den Fehlerplan in Reingold ab. Da sollten die Werte auch angezeigt werden.

    Deine Einträge zeigen viele Probleme mit dem DPF. Oft ist der DPF leider nicht die Ursache.
    "Interessante" Punkte sind aber der AGR-Kühler (hatte noch keinen defekten Kühler), LIN Bus?, der DPF Drucksensor kurz nach der DPF Reinigung, Turbo, Ansaugluftsensor???????????

    Wenn der LMM schon wieder defekt ist, wird der wohl auch kein original gewesen sein -> schau mal, was da drauf steht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von saft6luck ()

  • saft6luck schrieb:

    LukasM57 schrieb:

    Habe alles was ich weiß jetzt oben ergänzt.
    Kann ich den LMM mit einem Multimeter durchmessen?

    Bevor ich den LMM gewechselt habe habe ich den alten schon mal mit Bremsenreiniger gereinigt danach war wieder für ein paar Tage alles Okay.
    Und wurde dann wieder schlimmer.

    Deshalb nahm ich an er ist Defekt
    Ob der alte defekt ist, kann ich schwer beurteilen. Nach den Fehlern ist der neue zumindest nicht funktionsfähig. Kurzschluss ist schon ein heftiger Fehler.
    Wie man den LMM messen und dadurch bewerten kann, kann ich nicht sagen. Arbeite doch den Fehlerplan in Reingold ab. Da sollten die Werte auch angezeigt werden.

    Deine Einträge zeigen viele Probleme mit dem DPF. Oft ist der DPF leider nicht die Ursache.

    Wenn der LMM schon wieder defekt ist, wird der wohl auch kein original gewesen sein -> schau mal, was da drauf steht.
    LMM war ein Bosch die Werkstatt hat 265€ dafür berechnet.
    Wie komme ich auf den Fehlerplan um ihn abzuarbeiten?




    EDIT:
    Zum Ansaugluftsensor --> Ich geh mal davo aus das die Temperatur gemeint ist aber genau so stehts in der Rechnung...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LukasM57 ()

  • LukasM57 schrieb:

    LMM war ein Bosch die Werkstatt hat 265€ dafür berechnet.Wie komme ich auf den Fehlerplan um ihn abzuarbeiten? (habe mir ISTA erst vor einer Woche installiert und davor noch nie damit gearbeitet)
    Anleitung ist hier nicht erwünscht, findet man aber, wenn man etwas sucht.

    Bosch ist sicher nicht der schlechteste. Schlecht, wenn der schon wieder defekt war.

    Bei den Fehlern würde ich aber auch die Verkabelung prüfen.
  • saft6luck schrieb:

    Anleitung ist hier nicht erwünscht, findet man aber, wenn man etwas sucht.
    Bosch ist sicher nicht der schlechteste. Schlecht, wenn der schon wieder defekt war.

    Bei den Fehlern würde ich aber auch die Verkabelung prüfen.
    Okay.

    Ich bin mir auch nicht mehr ganz Sicher ob der Besch LMM defekt war oder ob irgendetwas anderes den fehler auslößt
    Verkabelung habe ich schon angeschaut soviel wie man von oben sieht ( da hab ich das Schutzrohr schon ab gemacht und nachgeschaut) werde aber nochmal nachschauen wo die Kabel laufen
  • Neu

    Hallo zusammen,

    habe letztes Wochenende den LMM direkt an das Steuergerät angeschlossen (Stecker am LMM und Steuergerät ausgepinnt und neue Kabel eingepinnt)
    Und nochmal mit beiden LMM getestet es treten allerdings die gleichen Fehler wieder auf.

    Mit dem alten (Bosch): 3FF0
    Mit dem neuen muss ich noch auslesen aber vermutlich auch gleich wie beim letzten mal.

    Im Rheingold sehen die Werte beider LMM Okay aus der neue ist allerdings deutlich näher an dem Sollwert als der Bosch.
    Kabelbaum würde somit ausschließen...

    Ich mache mich heute noch auf in die Werkstatt um das AGR System zu prüfen.


    Hat von euch jemand eine Idee was noch ein warscheinlicher Fehler wäre?
    Ich habe mitlerweile das Steuergerät im Verdacht...

    Kann man so ein Motorsteuergerät beim BMW händler neu flashen lassen?

    gruß Lukas