Drallklappen 535d lci

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drallklappen 535d lci

    Guten Morgen.
    Hat der 535d lci auch noch das Problem mit den brechenden Drallklappen? Bei meinem damaligen 530d (nicht lci) habe ich sie ausgebaut, sollte man das beim 535d auch tun?

    Vielen Dank,
    Christoph
  • bogues schrieb:

    Hat der 535d lci auch noch das Problem mit den brechenden Drallklappen?
    Nein hat er nicht. Seit der zweiten technsichen Überholung des M57 Motors nicht mehr. Also alle Motoren ab M57TU2, egal ob UL, OL oder TOP (25d, 30d, 35d)

    Aber die Dichtungen der Drallklappen fangen gerne an zu siffen und das ganze Öl in der Ansaugbrücke durch die Kurbelgehäuseentlüftung sifft auf den Motorblock
  • Ben-G schrieb:

    bogues schrieb:

    Hat der 535d lci auch noch das Problem mit den brechenden Drallklappen?
    Nein hat er nicht. Seit der zweiten technsichen Überholung des M57 Motors nicht mehr. Also alle Motoren ab M57TU2, egal ob UL, OL oder TOP (25d, 30d, 35d)
    Aber die Dichtungen der Drallklappen fangen gerne an zu siffen und das ganze Öl in der Ansaugbrücke durch die Kurbelgehäuseentlüftung sifft auf den Motorblock
    Ben-G

    doch, die haben die Probleme!

    schau meinen Beitrag vor längerer Zeit mit Fotos....
  • AdmiralPimpa schrieb:

    Ben-G schrieb:

    bogues schrieb:

    Hat der 535d lci auch noch das Problem mit den brechenden Drallklappen?
    Nein hat er nicht. Seit der zweiten technsichen Überholung des M57 Motors nicht mehr. Also alle Motoren ab M57TU2, egal ob UL, OL oder TOP (25d, 30d, 35d)Aber die Dichtungen der Drallklappen fangen gerne an zu siffen und das ganze Öl in der Ansaugbrücke durch die Kurbelgehäuseentlüftung sifft auf den Motorblock
    Ben-G
    doch, die haben die Probleme!

    schau meinen Beitrag vor längerer Zeit mit Fotos....
    Ne haben Sie nicht. Und in deinem Beitrag hat sich nur das Silikon gelöst, weil ab TU2 vollabdichtende Drallklappen verbaut wurden. Ist nicht schön, weil das Gummi verbrennt und im DPF landet.
    Das hat nichts mit dem Problem der brechenden Drallklappenwellen vom M57 und M57TU zu tun.
    Da bricht nämlich die Welle, die Drallkkappe löst sich und fällt in den Ansaugkanal. wenn man Pech hat, fällt sie so blöd, dass sie vom ventil gefressen wird. Was folgt ist ein Motorschaden.
  • Ich hatte auch dieses Problem mit dem total Öl versifften Motorblock, verursacht durch Undichtigkeiten in Drallklappen Mimik. Mit 270.000km habe ich die komplette Brücke ausgetauscht gegen:

    ebay.de/itm/ANSAUGBRUCKE-BMW-3…b76f12:g:GuIAAOSwu3ZcHPRm

    Seitdem alles problemlos. Die alte Brücke hatte sicherlich wegen Verkokung nur noch halben Ansaug-Querschnitt. Außerdem hatten sich kleine Stücke der Drallklappen verflüchtigt - Gott sei Dank, ohne Schaden anzurichten.
    Gruß
    Walter
  • "der man macht es über Inpa/Rheingold."

    Das würde ich gerne machen, trau mich aber nicht.
    1. Es ist wohl gar nicht unproblematisch, diese Software überhaupt zum Laufen zu bringen??? Welche Erfahrungen gibt es?
    2. Und dann habe ich Angst, bei meinem Wagen irgendetwas zu verstellen, was ich hinterher vielleicht bedaure.

    Lief ja auch 270.000km mit den Standardeinstellungen gut.

    Könnt Ihr mir Mut machen?
  • Wenn die Drallklappen ansatzweise abdichten bringt diese ASB etwas.

    Zur Info:
    Die Drallklappen öffnen/verschließen den direkten Belüftungskanal zum Zylinder. Der andere, immer offene Kanal führt die Luft mit einem Drall in den Zylinder, wodurch die Luft rotiert und der eingespritzte Diesel im Zentrum bleibt. Dies wirkt sich bei niedrigen Drehzahlen positiv auf die Verbrennung aus (weniger Verbrauch, sauberere, gleichmäßige Verbrennung, weniger Vibrationen). Bei höherer Leistung/Einspritzmenge bringt dieser Effekt nichts und die direkten Kanäle werden geöffnet und so die Luft im Schwall eingeleitet.

    Ohne oder mit schlecht abdichtenden Drallklappen fällt also der Dralleffekt weg und die Optimierung greift nicht.

    Die "verbesserten" ASBs verwenden keine Dichtungen und die Drallklappen klemmen oft -> kein Effekt.
  • Mein Örtlicher (BMW Werkstatt) hätte das damals gemacht als ich fragte,hab es aber dann selbst über Inpa/Rheingold gemacht 0 Problemo,ist kein Hexenwerk.Und ich bin kein Mechantroniker oder Programmierer.

    Ps.Allerdings kenne ich den Serviceberater auch.;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SPQR ()

  • saft6luck schrieb:

    Wenn die Drallklappen ansatzweise abdichten bringt diese ASB etwas.
    Zur Info:
    Die Drallklappen öffnen/verschließen den direkten Belüftungskanal zum Zylinder. Der andere, immer offene Kanal führt die Luft mit einem Drall in den Zylinder, wodurch die Luft rotiert und der eingespritzte Diesel im Zentrum bleibt. Dies wirkt sich bei niedrigen Drehzahlen positiv auf die Verbrennung aus (weniger Verbrauch, sauberere, gleichmäßige Verbrennung, weniger Vibrationen). Bei höherer Leistung/Einspritzmenge bringt dieser Effekt nichts und die direkten Kanäle werden geöffnet und so die Luft im Schwall eingeleitet.

    Ohne oder mit schlecht abdichtenden Drallklappen fällt also der Dralleffekt weg und die Optimierung greift nicht.

    Die "verbesserten" ASBs verwenden keine Dichtungen und die Drallklappen klemmen oft -> kein Effekt.






    Ist da was drann das die KLappen auch für die Regeneration benötigt werden um die Abgastemperatur höher zu halten,seid dem ich die Teile raus habe maximal 400-450 bei der Regi.