Rostkrümel im Entnahmeventil Tank und am Verdampfer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rostkrümel im Entnahmeventil Tank und am Verdampfer

    Hallo Gaserfahrene,

    habe meinen 530i mit M54 letzten Monat umrüsten lassen (Prins VSI2) und nach etwa 2000km schaltete sich die Anlage immer häufiger ab bis bei 2700km höchstens Leerlauf drin war (Piepen und rote Tanklampe, Einschalten wieder möglich, Fehlerspeicher Motor leer). Beim Umrüster wurden Rostkrümel in dem Absperr-Ventil am Verdampfer und Tank gefunden (habe leider kein Foto gemacht).
    Wenn ich mir die Resonanz zu den Tankadaptern mit Filtern ansehe, so scheinen die nicht viel zu bringen, auch der Umrüster hat mir abgeraten.

    Ich habe bis dahin den Gastank vor dem Tanken immer leergefahren und bei 91km nach dem Tanken ist es das erste Mal aufgetreten.

    Wie ist eure Erfahrung, kann es eher der Tank sein oder meist verunreinigtes Gas?
    Hat jemand Tipps?

    Grüße,
    Alex
  • Danke für Eure Hinweise!

    Es wurden das Absperrventil am/vor Verdampfer und am Multiventil/Tank rausgeschraubt und dort die Rostkrümel gefunden.
    Habe nicht gesehen dass der Flüssigphasenfilter auch draußen war.

    Es wurden neue Absperrventile bestellt.

    @530xit: Das habe ich mir im Nachhinein auch gedacht. Alles andere ist Rätselraten.
    Habe wieder Abschaltungen unter Last...

    Wird eine Neue Dichtung fällig sobald das Multiventil ausgebaut wurde?

    Flüssigphasenfilter wird doch vor dem (Verdampfer-)Absperrventil zum Verdampfer durchströmt also letztes Glied vor dem Eintritt in den Verdampfer?

    Grüße Alex

    Edit: Radmuldentank ist von Bormech und Multiventil von Tomasetto