E60 525xD Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Liste der teuren Baustellen hätte ich mir aber an deiner Stelle vorher besorgt.

      Die meisten Themen hier spielen sich zwischen 150 und 300 tkm ab. Davor passiert selten was und danach ist es möglicherweise schon das zweite mal.

      Es kann also durchaus sein, dass du in den nächsten 50 - 100 tkm nochmals den Kaufpreis investierst.
    • Sofern man die Sachen selber macht/kann geht es.

      Habe meinen mit ca. 297tkm gekauft habe nun 350tkm+ bisher brauchte ich:
      -2x Kleiner Service (Öl wechseln Filter usw) je weils ca. 70-80€
      -1x Fahwerk vorne ca. 350-400€
      -1x Bremscheiben vorne 180€
      -1x kleinen Thermostat ca. 35€
      -1x Wandler (war bei kauf bekannt) 550€ inkl. Getriebe.
      -1x VTG 150€
      -Angle Eyes Leuchtmittel 2€
      -Riemen neu. 60€
      --> ca. 1100€ wobei ca. 600€ beim kauf noch reduziert wurde.
      Dann noch evtl. 100€ klein Invest, mal ne Dichtung paar Schrauben usw.


      Dinge die ich sonst gemacht habe:
      -Umbau auf 535d Bremsanlage 400€
      -Aux 20€
      -M135 Felgen 450€
      -Schramme lackieren 250€

      Klar da kann noch viel kommen. Wenn man aber 4500-8000€ für einen 5er zahlt sollte klar sein, dass etwas kommt.

      Ich würde sagen pro Jahr kann man bei einer Laufleistung von 50tkm schon 1200-1800€ rechnen vorallem wenn man ihn "neu hat".

      Was man auch sagen muss bis auf die VTG hätte man auch nichts machen müssen würde immer noch fahren das Auto halt schlecht aber er würde noch laufen.

      Grüße,

      Max
    • Bei mir innerhalb 100 tkm: Bremsleitungen, Heckklappenkabelbaum, Fahrwerk, Entertainment CCC, Motor VDD GK Injektor Krümmer Dichtungen AGR Lambda, Getriebeservice, Wandler, Turbo, Antriebsstrang, 1 Radlager, alle Bremsscheiben, ACC, Lenkhilfe, PDC

      Es fehlen lediglich Getriebe und Schiebedach in meiner Sammlung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M57_Tourer ()

    • oha M57_Tourer das ist heftig. Da klopfe ich 3 mal auf Holz und hoffe das ich etwas mehr Glück habe.

      uli07 schrieb:

      MaxHassler schrieb:

      Wenn man es kann ist gut und wenn ich so manche Sachen und Fragen hier so lese ist das den meisten hier absolut nicht klar.

      Können ist immer relativ zu mindestens bei mir, der ein oder andere hier im Forum hat sich bei meinen Ideen auch schonmal die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen.
      Fakt ist meiner ist bald 15 Jahre. Da ist mir vieles nicht so heilig + so ein Auto hat nicht unendlich Lebenszeit. Bei 350tkm ist alles drinne. Wundere mich eh immer wie es noch 530d bj 2008 Abwärts mit teilweise weit unter 250tkm geben kann.
      Naja andere Diskussion.

      Falls meiner das zeitliche Segen sollte (was ich nicht hoffe da auch einiges am Geld weg wäre). Würde ich mir evtl. nochmal einen holen falls ich ihn günstig bekomme. Man lernt dann doch schnell einiges an den Karren, vorallem da man immer wieder was hat was eben kaputt geht.

      Für mich lieber ein E60 2008/9 wie ein F10 2010/11. Ab 2012~14 so um den Dreh könnte ich mir ein F10 auch vorstellen oder gleich F01 (sind oft eh günstiger).

      Grüße,

      Max
    • M57_Tourer schrieb:

      Bei mir innerhalb 100 tkm: Bremsleitungen, Heckklappenkabelbaum, Fahrwerk, Entertainment CCC, Motor VDD GK Injektor Krümmer Dichtungen AGR Lambda, Getriebeservice, Wandler, Turbo, Antriebsstrang, 1 Radlager, alle Bremsscheiben, ACC, Lenkhilfe, PDC

      Es fehlen lediglich Getriebe und Schiebedach in meiner Sammlung.
      Was war denn an deiner Lenkhilfe ? Und wie hat sich das genau bemerkbar gemacht ?
    • MaxHassler schrieb:

      Sofern man die Sachen selber macht/kann geht es.

      ...

      Klar da kann noch viel kommen. Wenn man aber 4500-8000€ für einen 5er zahlt sollte klar sein, dass etwas kommt.

      Ich würde sagen pro Jahr kann man bei einer Laufleistung von 50tkm schon 1200-1800€ rechnen vorallem wenn man ihn "neu hat".
      Genau so ist es.. und selbst wenn der Verkäufer mehr Geld (10k+) haben will und argumentiert, dass er ja so viel reingesteckt hat, sollte man sich/ihn fragen warum er den dann verkauft.. ;)

      Denke auch so 1000 Euro pro Jahr sollte man immer einplanen. Ich habe auch öfter die Diskussion mit Freunden, die jüngere Wagen (Hyundai, Ford, Seat..) fahren und meinen, so ein BMW wäre unbezahlbar. Klar - wenn ich für alles in die Werkstatt fahren muss, macht so eine Karre keinen Sinn. Wenn ich aber Spaß dran habe und einige Sachen selber machen kann, kann das durchaus eine "günstige" Angelegenheit sein und man fährt ein tolles Auto für wenig Geld.
      Ich hab schon bei meinem alten E39 alle Kosten aufgeschrieben und war da im Schnitt bei unter 30c pro km (inkl. Wertverlust > wurde nach Motorschaden für 1 Euro abgeholt). Bei dem E61 bin ich in 2019 bei knapp über 30c ohne Wertverlust gelandet.. für mich absolut ok für ein Auto dieser Größe und Kategorie.

      VG, Daniel
    • So ein grober Daumenwert bei den Kosten sind bei mir so in etwa 10 Cent/km.
      Das klapp locker, wenn mein eigener Zeitaufwand unberücksichtigt bleibt und gute Ersatzteile für den E60 relativ erschwinglich sind.
      Mit 50€/Std Werkstatt wäre es bei mir kritisch, da wäre ich wohl locker über 10 Cent/km.
      Interessant ist auch, dass ich viel Zeit und Umstände schon allein dadurch spare, dass ich mit den Werkstätten nichts zu tun habe und in meiner zeitlichen Planung total frei bin.

      Grüße Touri
    • M57_Tourer schrieb:

      So ein grober Daumenwert bei den Kosten sind bei mir so in etwa 10 Cent/km.
      Das klapp locker, wenn mein eigener Zeitaufwand unberücksichtigt bleibt und gute Ersatzteile für den E60 relativ erschwinglich sind.
      Mit 50€/Std Werkstatt wäre es bei mir kritisch, da wäre ich wohl locker über 10 Cent/km.
      Interessant ist auch, dass ich viel Zeit und Umstände schon allein dadurch spare, dass ich mit den Werkstätten nichts zu tun habe und in meiner zeitlichen Planung total frei bin.

      Grüße Touri
      Du meinst aber nur für Reparatur usw oder? Müsste ich nochmal separat ausrechnen.. ich habe immer alles zusammengeworfen (inkl. Benzin und Versicherung/Steuer), wobei natürlich insbesondere die Versicherung stark von den Kondition abhängt.
    • Ich habe mir das nicht ausgerechnet.
      Weiß nur das der E60 mir einfach mega gefällt, ich Spaß am Schrauben habe und im Jahr 50tkm fahre. Kann sein das ein Golf 3 oder 4 besser wäre. Aber mal ehrlich Der E60 Bj 2005 ist für mich heute noch ein Fahrzeug das gut mit neuern Mittelpreisigen Fahrzeugen mithalten kann.
      Von der Arbeit aus fahre ich hin und wieder Neuwagen (kleine Motorisierung) darunter waren unter anderem 1er BMW 2018, A-Klassen, GLA, CLA, Ford Kuga, Sprinter, Skoda Superb und son komischer Jaguar SUV.
      Klar alles keine TopModelle
      Dennoch ich muss sagen, jedes mal bin ich wieder Froh im 5er zu sein. Die Komfortsitze, das Leder, Logic 7 einfach auch das "brachiale" über 230 Ps auf der Hinterachse verbunden mit der für meinen Geschmack guten Sportlichkeit des Fahrzeugs einfach alles dazu kommt kommt das er nicht viel unnötigen Schnickschnak hat (der Ford Kuga war nur am rum Pipsen).

      Kurz um zu meiner Freundin sag ich es auch immer sobald wir im Auto sind fühle ich mich ein bisschen wie daheim. Und das Gefühl hat mir noch kein anderes Fahrzeug gegeben.

      Und das ganze kann man sich für 6.000€ holen, klar habe ich nen alten gekauft? Warum auch nicht? Selbst ein Gebrauchten Motor gibt es für weit unter 2.000€. Das Auto kann oft kaputt gehen, bis man da soviel Geldlos wird wie fürn neuen 2.0 TDI Golf und der Golf ist dann so ein Emotionslos Auto.
      Die E-Baureihe bei BMW ist TOP, vor allem die letzten Modelle der E-Serien.

      Grüße,

      Max
    • Bei 50tkm im Jahr ( wahrscheinlich auch Tippfehler) möchte ich nicht in golf 4 verbringen :D

      Dasselbe Gefühl hab ich auch im e60/61.
      Bin über die firma/freunde usw viele Autos gefahren unter anderem auch limos von 2018 Autos von 30k bis 100k Euro usw das geile gefühl dass man wieder im 5er sitzt ist schon nice :thumbup:

      Natürlich muss man bedenken dass der e60 auch mal 50-70k bis Luft nach oben gekostet hat je nach austattung/Motorisierung 8o