E61 530dA (11/2006) VFL // Motor jault beim Beschleunigen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • E61 530dA (11/2006) VFL // Motor jault beim Beschleunigen

    Moin moin,

    ich habe aktuell so ein interessantes Geräusch, das aus dem Motorraum meines E61 kommt.
    Beim leichten Beschleunigen ist es gut hörbar. (Video)

    Es ist nicht einfach zu beschreiben, aber ich versuche es mal.

    Das Geräusch hört sich jaulend, heulend, sirrend, summend bzw. leicht mahlend an. Ein bisschen wie ein e-Motor/e-Maschine die auf Drehzahl gebracht wird.

    Es nimmt mit steigender Drehzahl zu: wird lauter, deutlicher wahrnehmbar und die Frequenz, also Tonhöhe, verändert sich, sodass das Geräusch quasi zur steigenden Drehzahl des Motors höher klingt.

    Leider konnte ich noch nicht die üblichen Fehlerquellen wie z.B. Keilrippenriemen usw. testen, aber ich glaube auch nicht, dass es das ist. Habe das auch schon seit längerem also mehrere Monate definitiv.

    Hat jemand mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Hatte jemand schonmal dieses oder ein ähnliches Geräusch?


    Auto:
    BMW E61 530dA aus 11/2006
    Laufleistung 366.000km
    231PS M57N2
    Getriebe 6HP (Automatik)

    Fehlerspeicher sagt nichts. Nur alle 6 Glühkerzen und AUC-Sensor, sonst nix.

    Hier das Video: (braucht Euch nicht alles angucken, erste Minute reicht eigentlich. Ja, ich habe während der Fahrt gefilmt. Dass das gefährlich ist, ist mir bewusst.)



    Danke schonmal an Alle!


    MfG

    E61Moritz
  • M57_Tourer schrieb:

    Hi Moritz,

    richtig Krach höre ich docg aber erst nach 2 min 10 sek?

    Meine erste Vermutung wäre der Turbo.

    Grüße Touri
    Moin Touri,

    also man hört es eig. (auch in dem Video) immer, besonders wenn man beschleunigt (egal ob sanft oder stark). Beim Ausrollen ist mir das so noch nicht aufgefallen.

    Also das Auto/der Motor hat halt schon gute 360.000km runter, ob der Turbo da jemals gemacht wurde, weiss ich leider nicht. Habe vor einem Jahr mal die Welle auf axiales und radiales Spiel geprüft. War eig. i.O.
    Ansonsten würde ich den mal beim Turbozentrum Berlin für schmales Geld überholen und feinwuchten lassen.

    MfG und danke für die Antwort!
  • Anderl schrieb:

    ...schalt mal Klima und Lüftung ab und probiere es dann nochmal---
    So, endlich malwieder Zeit für die Sache.

    Also: Klima/Lüftung ist es nicht, selbst ausgeschaltet ist das Geräusch noch genau gleichstark wahrnehmbar.
    Das Auto hatte gestern einen kurzen Moment der Schwäche. Auf der AB fehlte die Leistung, LKW überholen war nicht möglich und auf dem Rastplatz ging er dann ganz aus, lies sich kurz wieder starten und soff dann wieder ab.

    Wurde dann abgeschleppt (vorher ausgelesen mit Fehlern wie: LMM, Ladedrucksensor/regelung, usw.) und in die Werkstatt gebracht. Der Verursacher war wohl der AGR-Druckwandler der schon vorher seine bekannten Entengeräusche gemacht hat. Wurde getauscht und jetzt läuft er wieder einwandfrei.

    Habe ihn dann heute abgeholt und mir ist das Jaulen sofort wieder aufgefallen... kam mir sogar noch etwas lauter vor, aber das kann Placebo sein.

    Es kommt aus dem, wenn man vor dem Auto steht, vorderen Bereich des Motors, also beim Riementrieb, Steuerketten, Vakuumpumpe usw.

    Ich habe eine Sound-Aufnahme gemacht, wo man es für eine kurze Zeit sehr deutlich hört! (ursprünglich waren es etwa 10min, aber ich habe den deutlichsten Teil herausgenommen - ich hoffe man kann hier nun wirklich hören was ich meine)

    Damit fällt der Turbo erstmal hintenrüber. Ich persönlich tendiere jetzt eher stark zum Riementrieb oder diversen Umlenkrollen. Ich kann mal gucken, ob ich die Tage mal den Riemen runternehmen kann um die Rollen zu checken.

    Wie sieht es mit dem Generator bzw. dessen Freilauf aus?
    Evtl. Hydraulikpumpe? Füllstand kann ich später mal checken!

    Soundfile im Anhang! (da es eine M4A-Datei ist, musste ich sie als .zip verpacken, M4A ist leider nicht zum Upload freigegeben)
    Wenn ihr mir nicht traut, kann ich das gerne auch bei YouTube hochladen und dann den Link hier teilen!


    Könnten es die Ketten sein? Wäre mir neu, dass die jaulen, wenn dann schleifen die doch eher?


    MfG Moritz
    Dateien
    • e61530djaulen.zip

      (1,36 MB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E61Moritz ()

  • Ich besorge mir gleich mal eine Dose Silikonspray, bräuchte das eh wegen eines hängenden Anschnallers.

    Servoöl gucke ich später mal nach, müsste ich dann aber nicht beim Lenken ähnliche Geräusche haben? Bis jetzt ist es rein drehzahlabhängig.

    Das mit dem Silikonspray werde ich mal versuchen. Alternativ würden für mich z.B. die Riemenscheibe des Generators (mit Lagerung/Freilauf) in Frage kommen.

    Ich werde berichten.

    MfG
  • So, ich habe den Riementrieb so gut wie es geht mit Silikonöl besprüht, aber keinerlei Verbesserungen bemerkt.

    Habe dann nochmal die Motordämpfung abgenommen und genauer hingehört. Es hört sich so an, alsob dieses jaulen aus Richtung Hydropumpe oder dem darunter liegenden Generator kommt.
    Servoöl ist genug drinne, zwar nicht bis direkt an Unterkante Deckel, aber so wie ich denke auf jeden Fall genug, der Behälter war auf jeden Fall reichlich gefüllt.
    Was mich verwundert ist die Farbe. Sehr bräunlich und das Licht hat Schwierigkeiten bis zum Behälterboden durchzudringen, sieht auch sehr unklar aus.

    Wenn ich im Stand die Lenkung bewege wird das Geräusch weder lauter noch leiser.
    Selbst bei ein bisschen Handgas von etwa 1.5000upm und gleichzeitigem Lenken hört man kaum einen Unterschied.

    Riemen abnehmen und laufen lassen geht leider nicht, weil der Riemen für den Klimakompressor ja auch ab muss und dafür braucht man laut BMW in spez. Werkzeug. Das besitze ich leider nicht.

    Ein Servoölwechsel scheint wohl nicht die schlechteste Idee zu sein.

    Was würde der Genratorfreilauf denn für Geräusche machen? Ich persönlich würde da eher zu einem Schleifgeräusch tendieren...


    MfG Moritz
  • E61Moritz schrieb:

    Riemen abnehmen und laufen lassen geht leider nicht, weil der Riemen für den Klimakompressor ja auch ab muss und dafür braucht man laut BMW in spez. Werkzeug. Das besitze ich leider nicht.
    Es gibt genügend Teile im Riementrieb, die Geräusche machen können -> den Motor lässt man nur laufen, wenn man den Motor in Verdacht hat.

    Also mal den Riemen runter machen und die Umlenkrollen, LM und Servo mit der Hand prüfen wäre trotzdem mein Vorschlag.
  • E61Moritz schrieb:


    Was mich verwundert ist die Farbe. Sehr bräunlich und das Licht hat Schwierigkeiten bis zum Behälterboden durchzudringen, sieht auch sehr unklar aus.
    ...
    Riemen abnehmen und laufen lassen geht leider nicht, weil der Riemen für den Klimakompressor ja auch ab muss und dafür braucht man laut BMW in spez. Werkzeug. Das besitze ich leider nicht.
    Farbe vom Servoöl sollte soweit ich weiß, "Grün" sein (original bin ich mir nicht sicher - Alle Alternativhersteller meiner Information nach grün).
    Was hast du denn für eine Lenkung (Aktivlenkung Ja/Nein?) bzw. hast du DynamicDrive? (da sind dann unterschiedliche Behälter verbaut - teilweise mit Filter)

    Für den Riemen von der Klima brauchst du nicht zwingend das Spezialwerkzeug von BMW.
    Ein alter Lappen tuts auch - wichtig ist jedoch das Werkzeug zum Drehen der Kurbelwelle (gibts bei Ebay).
    Besorg dir mal das Werkzeug und nimm, wie saft6luck geschrieben hat, die Riemen runter und prüfe die Rollen mit der Hand (drehen und seitlich nackeln - drehen darf kein unregelmäßiges Geräusch machen, beim nackeln darf sich nix bewegen).
  • saft6luck schrieb:

    E61Moritz schrieb:

    Riemen abnehmen und laufen lassen geht leider nicht, weil der Riemen für den Klimakompressor ja auch ab muss und dafür braucht man laut BMW in spez. Werkzeug. Das besitze ich leider nicht.
    Es gibt genügend Teile im Riementrieb, die Geräusche machen können -> den Motor lässt man nur laufen, wenn man den Motor in Verdacht hat.
    Also mal den Riemen runter machen und die Umlenkrollen, LM und Servo mit der Hand prüfen wäre trotzdem mein Vorschlag.
    Das will ich auf jeden Fall mal machen, aber zeitl. ist das immer etwas schwierig. Jetzt ist erstmal der DPF dran, der ist wohl voll. Laut tool32 125g Asche und 0480A im FS. Alles andere passt ansonsten.
    Beim nächsten Service, bzw. gleichzeitig auch Vorbereitung zum TÜV, lasse ich auf jeden Fall mal die Servoflüssigkeit machen, die wäre auf jeden Fall mal dran. Gibt viele, die sagen, dass ihre Servo mit altem Öl recht laut war, ob das hier der Fall ist, weiss ich nicht, aber schaden kann es ja nicht.

    Hab schonmal den Sitz des Riemens kontrolliert, da ich weder Aktivlenkung noch DD habe, passt das. Die Umlenkrolle für DD wird nicht benutzt, demnach sitzt der Riemen auch richtig, damit kann es der Sitz schonmal nicht sein.







    freakmaster schrieb:

    E61Moritz schrieb:

    Was mich verwundert ist die Farbe. Sehr bräunlich und das Licht hat Schwierigkeiten bis zum Behälterboden durchzudringen, sieht auch sehr unklar aus.
    ...
    Riemen abnehmen und laufen lassen geht leider nicht, weil der Riemen für den Klimakompressor ja auch ab muss und dafür braucht man laut BMW in spez. Werkzeug. Das besitze ich leider nicht.
    Farbe vom Servoöl sollte soweit ich weiß, "Grün" sein (original bin ich mir nicht sicher - Alle Alternativhersteller meiner Information nach grün).Was hast du denn für eine Lenkung (Aktivlenkung Ja/Nein?) bzw. hast du DynamicDrive? (da sind dann unterschiedliche Behälter verbaut - teilweise mit Filter)

    Für den Riemen von der Klima brauchst du nicht zwingend das Spezialwerkzeug von BMW.
    Ein alter Lappen tuts auch - wichtig ist jedoch das Werkzeug zum Drehen der Kurbelwelle (gibts bei Ebay).
    Besorg dir mal das Werkzeug und nimm, wie saft6luck geschrieben hat, die Riemen runter und prüfe die Rollen mit der Hand (drehen und seitlich nackeln - drehen darf kein unregelmäßiges Geräusch machen, beim nackeln darf sich nix bewegen).
    Ja, kommt drauf an. FL hat dieses CHF-Flüssigkeit oder so Ähnlich, VFL noch ATF-Öl, also Automatic-Transmission-Fluid. Die Werkstatt wirds wissen. Das CHF-Zeug ist glaube ich grünlich, ATF wohl erdbeerrot...

    Es ist eine ganz normale Lenkhilfepumpe verbaut mit integriertem Ausgleichsbehälter. Ich habe somit keine Aktivlenkung noch DD.
    Drehen der Kurbelwelle? Also ich werde es erstmal so machen, dass ich einfach, wenns zeitl. passt, den Riemenspanner etwas zurückstelle um den großen Riemen abzunehmen um dann diverse Rollen zu drehen, also Generator, Lenkhilfepumpe (falls überhaupt möglich, aber sollte jawohl gehen), und diverse Spann-/Umlenkrollen. Das Geräusch sollte sich dann wohl zeigen.

    Ich hoffe ich finde da die Zeit zu, ansonsten wird der Service Anfang November zeigen ob sich was ändert. Mal sehen.