Kaufberatung E61 530D Facelift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung E61 530D Facelift

      Hallo in Die Runde,

      es soll ein weiterer E61 in Die familie zustoßen !

      Benötigt wird ein E61 530D Facelift mit 235PS.

      Was kann man hierzu grob sagen um beim Kauf nicht in die sch.. zu treten ?

      Ist der M57 Motor ab facelift mit 235PS Robust ? Was sollte vom Vorbesitzer gemacht sein, um nicht später in einen Diesel nochmal 5000€ hinterher zu pumpen.

      Welcher M57 empfiehlt sich eher von der standfestigkeit, gibt ja wahrscheinlich unterschiede wie beim benziner vom N52 zum N53 mit der einspritzung etc.

      Chiptuning wird nicht gemacht, da er 235 serie laufen soll um verschließ zu vermeiden, klar gehen dort 260-280PS.

      Einen Diesel zu kaufen schreckt erstmal nicht ab, da dieser nur für langstrecke genutzt wird, die stadt wird er eh nie sehen.

      Es war auch in Überlegung nach einem euro6 F11 zu suchen und etwas drazfzulegen aber vom Platz und Design ist er nicht wirklich ansprechend gegenüber dem E61 Design,da kommen die nächsten Generation F und G nicht ran.

      Budget 8-10K€.

      LG und danke schonmal :trinken:
    • Keine M57 Experten unter uns worauf man so beim Motor achten sollte ?

      Haben ja bekanntlich auch die Injektoren sind die genauso anfällig wie beim N53 oder anderes paar schuhe?

      Was sollte vom vorbesitzer gemacht sein bei einem M57 Motor

      danke nochmal und grüße in die runde :thumbsup:
    • Bin zwar nur bedingt Experte, aber meiner geht jetzt mit 158.000 Kilometern und Baujahr 2008 weg. Ausser Verschleißteilen und einmal Ansaugbrücke tauschen, hatte meiner gar nix gehabt. Auch Heckklappenkabelbaum und Panoramadach funktionieren noch tadellos. Was soll ich sagen, vielleicht hatte ich auch nur Glück gehabt.
    • Ich hab einige BMW mit dem 30d Motor und weder der VFL noch der LCI haben da Probleme gemacht. Klar die ASB ist mal fällig, die Glühkerzen+STG, vielleicht mal die Thermostate...alles bekanntes Zeug, eher als Verschleißteile zu werten. Da gibt es andere Sachen, die hops gehen können und mal ordentlich auf den Geldbeutel gehen können. Hier im Forum kannst Du sehr viel Info ziehen, am besten was aussuchen und posten, dann macht sich die Community mit Dir Gedanken über das konkrete Auto. Generell ist der E6X kein billiges Auto im Unterhalt, der Motor ist aber eher auf der unauffälligeren Seite IMHO.

      Timiboy
    • Hat sich erledigt.
      Ist nun ein E61 530D 231PS bj Ende 06 geworden in carbon schwarz.
      Macht jedenfalls extrem Spaß zu fahren und hat als Kombi ordentlich Dampf.
      Ausstattung, Komfort sitze, hud, original m ab Werk mit pano, anthrazit Himmel, Navi groß, aux Bluetooth etc.
      Jedenfalls will man aus den Komfortsitzen nie wieder aufstehen.
      Hoffen wir auf problemfreie Fahrt.
      :top:
    • timiboy schrieb:

      Perfekt! Viel Spaß!

      Timiboy
      Danke dir.
      Sehe dass du auch einen m57 Motor färhst,welches Öl sollte man hier nutzen?
      habe gelesen, dass das 5w30 helix gut tun soll.
      Nächster Ölservice ist in 30tkm aber würde den gerne schon frisch spülen und neu umölen mit Filter etc.
      Spaß macht er auf jeden fall, bereue es, dass ich in meinem alten E60 keine komfortsitze nachgerüstet hatte, sind schon welten die da liegen :heul:
    • CCC88 schrieb:

      Ölwechsel spätestens alle 20tkm. 30tkm sind zuviel außer du hast reinen BAB-Einsatz und fährst täglich > 100km.
      Würde die intervalle sogar verkürzen, sprich jährlich oder alle 10tkm.
      Der vorbesitzer ist jährlich 60k gefahren und hatte 30k intervall drin.

      Werde selbst 30k max. Fahren.

      Was eben für den Diesel am besten ist.
    • Ich habe einige Jahre lang Liqui Molly mit LL04 verwendet (TopTec 4100 und 4600). Da dies aber ein Hydro-Crack-Öl ist, bin ich mittlerweile bei allen Autos auf vollsynthetisches Ravenol (RAVENOL VMP SAE 5W-30 und bei den älteren RAVENOL VST SAE 5W-40) umgestiegen. Die Autos laufen wesentlich ruhiger und der Ölverbrauch ist auch gefallen. Der E61 ist fast täglich auf der BAB mit knapp 150km, somit muß ich das Intervall nicht extra verkürzen. Es ergibt sich von alleine, daß ich jedes Jahr wechseln muß!

      Timiboy

      P.S. Ich würde keinen BMW ohne Komfortsitze mehr nehmen :top: :cool:
    • timiboy schrieb:

      Ich habe einige Jahre lang Liqui Molly mit LL04 verwendet (TopTec 4100 und 4600). Da dies aber ein Hydro-Crack-Öl ist, bin ich mittlerweile bei allen Autos auf vollsynthetisches Ravenol (RAVENOL VMP SAE 5W-30 und bei den älteren RAVENOL VST SAE 5W-40) umgestiegen
      Kannst Du das bitte kurz erklären?
      Was ein Hydro-Crack-Öl ist weiss ich.
      Ich kann nur den von Dir genannten Zusammenhang zwischen Hydro-Crack-Öl und vollsynthetischem nicht sehen :)
    • @timiboy Bei verkürzten Ölwechselintervallen geht es vorrangig um den Eintrag ins Öl, nicht um das zeitliche Alter. Bleibt trotzdem jedem selbst überlassen, wann er wechseln will, gerade beim E60 hält der Motor vermutlich eh länger als der Rest.

      @Paladin: HC Öle sind deutlich näher an natürlichen Grundölen als (voll-)synthetische Öle. Daher sind ihre Eigenschaften auch nicht ganz so gut steuerbar wie die von synthetischen Ölen. Ich persönlich halte das allerdings für nicht ganz so wichtig, sondern eher die Additive im Öl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bearmode ()

    • Bearmode schrieb:

      Was ist denn heiß Ölen?

      Sinnvoll beim Diesel: Drallklappen entfernen, Ansaugbrücke reinigen.
      Und vom regenerieren des DPFs hat man bei den neueren Dieseln eher was als vom freiblasen.
      Betrifft das Drallkappen probleme alle diesel oder nur bestimmte die metallklappen hatten?
      Oder einfach raus und blindstopfen rein und gut ist ? :thumbsup:
    • Ich bin bei den verschiedenen Dieselmotoren nicht ganz fit, aber Faustregel: Wenn er sie hat, sollte er sie möglichst bald nicht mehr haben ;)
      Ja, einfach raus und die Öffnung mit einem Blindstopfen verschließen. Gibt auch Anleitungen dazu hier im Forum.
    • OA60 schrieb:

      @timiboy denke ich werde wie bem vorgänger E60 auch das 5w30 von Mobil 1 Esp nutzen beim E61 nutzen.
      Mal freiblasen und heiß Ölen.
      Ich bin viele Jahre Mobil 1 gefahren und die Kisten liefen super damit. Mittlerweile, mit den neuen Rezepturen und dem Umschwenken auf HC-Öle, war ich auf der Suche nach etwas "besserem". Produktionstechnisch und auch von den Additiven, bin ich nun bei den Ravenol Ölen gelandet. Diese sind ja auch noch günstiger und dazu Made in Germany.

      Freiblasen und heiß Ölen sagt mir jetzt auch nichts beim Diesel ?( Oder ist das ein Ausdruck für ordentlich die Sporen geben?

      Timiboy
    • timiboy schrieb:

      OA60 schrieb:

      @timiboy denke ich werde wie bem vorgänger E60 auch das 5w30 von Mobil 1 Esp nutzen beim E61 nutzen.
      Mal freiblasen und heiß Ölen.
      Ich bin viele Jahre Mobil 1 gefahren und die Kisten liefen super damit. Mittlerweile, mit den neuen Rezepturen und dem Umschwenken auf HC-Öle, war ich auf der Suche nach etwas "besserem". Produktionstechnisch und auch von den Additiven, bin ich nun bei den Ravenol Ölen gelandet. Diese sind ja auch noch günstiger und dazu Made in Germany.
      Freiblasen und heiß Ölen sagt mir jetzt auch nichts beim Diesel ?( Oder ist das ein Ausdruck für ordentlich die Sporen geben?

      Timiboy
      Ja denke das mobil 1 esp stellt alle Kisten ruhig und verkohlt nicht die boliden :D
      Meinte damit einfach nur ordentlich Gas geben 8)

      Bzw Additive, habe mal 2 takt öl von liqui moly bestellt, Freunde die Diesel fahren, kippen die plörre immer mit rein zu Tank füllung zB 300ml auf c.a 60L Tank, die Diesel sollen ruhiger laufen und die injektoren schonen... Der glaube versetzt natürlich Berge aber probieren kann man ja mal für 10 Tank Füllungen und das beobachten :whistling:
    • OA60 schrieb:

      timiboy schrieb:

      OA60 schrieb:

      @timiboy denke ich werde wie bem vorgänger E60 auch das 5w30 von Mobil 1 Esp nutzen beim E61 nutzen.
      Mal freiblasen und heiß Ölen.
      Ich bin viele Jahre Mobil 1 gefahren und die Kisten liefen super damit. Mittlerweile, mit den neuen Rezepturen und dem Umschwenken auf HC-Öle, war ich auf der Suche nach etwas "besserem". Produktionstechnisch und auch von den Additiven, bin ich nun bei den Ravenol Ölen gelandet. Diese sind ja auch noch günstiger und dazu Made in Germany.Freiblasen und heiß Ölen sagt mir jetzt auch nichts beim Diesel ?( Oder ist das ein Ausdruck für ordentlich die Sporen geben?

      Timiboy
      Ja denke das mobil 1 esp stellt alle Kisten ruhig und verkohlt nicht die boliden :D Meinte damit einfach nur ordentlich Gas geben 8)

      Bzw Additive, habe mal 2 takt öl von liqui moly bestellt, Freunde die Diesel fahren, kippen die plörre immer mit rein zu Tank füllung zB 300ml auf c.a 60L Tank, die Diesel sollen ruhiger laufen und die injektoren schonen... Der glaube versetzt natürlich Berge aber probieren kann man ja mal für 10 Tank Füllungen und das beobachten :whistling:
      Man kann auch das Zweitaktöl vom Kaufland im gelben Kanister nehmen. Wichtig ist da lediglich Ruß oder Aschearme Verbrennung.
    • Von der 2-Takt-Geschichte halte ich persönlich nichts, kenne die Geschichte aber natürlich.

      Ich würde an Deiner Stelle vor dem nächsten Ölwechsel mal so ein Motorreiniger von Liqui Molly oder Pro-Tec nehmen. Wirkt wirklich gut und ist besonders bei Änderung der Ölsorte eine gute Idee.

      Timiboy