Wasser hinten rechts unter dem Verbandkasten ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasser hinten rechts unter dem Verbandkasten ???

    Moin, moin
    habe heute mit Schrecken festgestellt, dass die Plastikschale hinter der Verkleidung rechts, da wo der Verbandkasten ist, voll mit Wasser war =O
    Ist das schon bekannt ?, sicherlich ja
    Von wo kommt das Wasser?
    was kann ich tun?
  • dann ist das wahrscheinlich das altbekannte Problem mit verstopften Abläufen.
    Hatte ich letzte Woche auch: Hilfe bei Teilesuche

    Das Wasser läuft beim Dach rein und hinten an der Säule runter. Und die Ausgänge sind etwa höhe Radkasten hinten. Gegen das Ende zu sind diese stark verjüngt und deshalb verstopfen die sehr gerne. Das Wasser staut sich dann zurück (hoch) und irgendwo weiter oben läuft es dann über und auf der Innenseite (womöglich ist es auch auf der anderen Seite feucht) runter. Das Wasser sammelt sich dann meistens unter der Reserveradmulde wo die Steuergeräte sitzen und kann diese ebenfalls kaputt machen. Ich würde da mal rein schauen. (Diese Filzmatte mit etwas gefummel raus ziehen).

    Wenn da auch nass, dann schleunigst die Abläufe frei machen. Dazu muss die Stossstange runter. Sind nur ein paar Schrauben am Unterboden und in den Radkästen, keine grosse Sache. Anleitungen gibts viele auf Youtube, habe das auch zum ersten mal gemacht. Zum Wegnehmen und wieder hinhalten sind dann zwei zusätzliche Hände ganz hilfreich.

    Dann siehst du etwa mittig zwischen Rücklicht und Radkasten auf jeder Seite nen Schlauch der raus kommt.
    Das Endstück dann mal abziehen (braucht wohl auch nicht wieder drauf) und den Dreck da weg machen. Kommt dann wohl ein bisschen Wasser nach.


    Falls da nichts ist, könnte es das Belüftungsklappen Thema sein, was oben angesprochen wurde.
  • ClisClis schrieb:

    womöglich ist es auch auf der anderen Seite feucht
    nein, die linke Seite ist trocken

    ClisClis schrieb:

    Das Wasser sammelt sich dann meistens unter der Reserveradmulde wo die Steuergeräte sitzen und kann diese ebenfalls kaputt machen.
    das schaue ich mir morgen an

    gibt es ne Möglichkeit von oben durchpiksen und die Kanäle frei zu bekommen?
  • Ja, gibt es , ist aber beschwerlich.
    Am besten den Schlauch aus dem Bodenblech ziehen und den Dreck unten rausprukeln.
    Der Schlauch geht in der C-Säule runter, verläuft oberhalb des Sicherungskasten und verläuft hinter dem Sicherungskasten runter durch das Bodenblech.
    Gruß Uli
  • so Freunde
    heute alles hinten rausgeholt, Steuergeräte trocken ganz unten auch keine Feuchtigkeit. Glück gehabt
    scheint nur die rechte Seite verstopft zu sein
    Jetzt muss ich noch an die Schläuche kommen
    Habe keine Bühne also kann ich mich nur drunter legen (eigenes Grundstück)
    Kann man die Schläuche von unter sehen, bräuchte jetzt bisschen Hilfe
  • Vom Abfluss?
    Ne, die sind etwas unterhalb der Rückleuchten[Blockierte Grafik: https://abload.de/img/img_20190729_195352rgkqj.jpg]

    Stossstange runter, sind glaube ich 8 Schrauben und 2 pfropfen oder so (bei meinem M Paket). Dauert 10 Minuten, wenn dir dann jemand beim wegtragen hilft, damit nichts verkratzt. Braucht auch keine Bühne.
    Hier hab ich gespickt: youtube.com/watch?v=SiYwlyr2c3A

    Danach siehst du die Schläuche.


    Kann jetzt natürlich sein, dass es nur auf einer Seite der Schlauch ist und du es einfach auch früh gemerkt hattest.

    Oder es kann das mit diesen Klappen sein, die sind auch auf der rechten Seite (siehe erste Antwort hier im Thread)
  • ClisClis schrieb:

    Oder es kann das mit diesen Klappen sein, die sind auch auf der rechten Seite (siehe erste Antwort hier im Thread)
    habe Panoramadach
    Das YT Video ist klasse :thumbup:
    Das traue ich mir aber nicht zu
    Kann es sein, wenn man das Dach nicht öffnet, kommt auch kein Wasser in die Kanäle ?
    Ich mache es nie auf, meine Frau gelegentlich

    ClisClis schrieb:

    Kann jetzt natürlich sein, dass es nur auf einer Seite der Schlauch ist und du es einfach auch früh gemerkt hattest.
    so wird es wohl gewesen sein :)
    Es ist eine AHK geplant, da muss die Schürze raus
    Bis dahin wird es warten müssen und das Dach bleibt zu
    oder mache ich einen Gedanken Fehler und auch bei geschlossenen Dach kommt Wasser in die Kanäle ?
  • Auch beim geschlossenen Dach kommt Wasser in die Ablaufrinne.
    Wenn du hinten die Seitenverkleidung abmachst siehst du dahinter so ein schwarzes Fließ bzw. Verkleidung. Die an die Seite klappen. Dahinter mußt du ein wenig fummeln, dann findest du den Ablaufschlauch. Er geht hinten in der Ecke durch das Bodenblech. Mußt mal ein wenig schauen und fühlen. Die Stoßstange abbauen ist für mein Dafürhalten ein wenig übertrieben. Da mußt du aufpassen das du keine Kratzer machst, brauchst nen zweiten Mann zum Halten, mußt hinterher schauen das die Fugen wieder passen und mußt halb unter dem Auto liegen, zumindest krabbelst du auf der Erde rum. So anders setzt du dich gemütlich auf den Kofferraumrand. Aber jeder wie er es braucht und will. Natürlich solltest du die linke Seite auch saubermachen. Da ist es genauso. Die vorderen Abläufe kommen an der A-Säule raus. Solltest du ebenfalls kontrollieren.
    Gruß Uli
  • Dass es mit grübeln in den Seitenteilen geht, wusste ich nicht. Habe überall das von der Stossstange gelesen.
    Dann kannst es natürlich auch so machen.
    Und ja, auf jeden Fall beide Seiten machen.
    Denn wenn eine verstopft ist, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis die andere Seite auch verstopft sein wird. Und lieber früher reagieren als nachher reparieren.

    Und wie gesagt: Das hat nichts damit zu tun, ob das Dach aufgemacht wird oder nicht. Das was da runter fliesst ist auch Wasser, dass an der Dichtung vorbei geflossen ist.
  • Tschonke schrieb:

    Abgesoffene Steuergeräte sind nicht gerade n Schnapper im Vergleich der 20 Minuten arbeit
    da hast du natürlich recht
    20 Minuten (von mir auch länger) ist nicht das Problem
    Ich kenne mich, nachher stehe ich da wie Ochse vom Berg und kriege es nicht mehr zusammen
    Die Clips werden reißen, da alles brüchig und dann stehe ich da

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adamo ()

  • So, ich kanns aus eigener Erfahrung sagen...MACH BEIDE SEITEN.
    Ich habe nur die rechte Seite vom Stopfen befreit gehabt und links immer rausgeschoben.
    Letztes WE hat es mich dann voll erwischt und linke Seite ist abgesoffen...der Himmel war zudem klatschnass....was habe ich mich in den Allerwertesten gebissen. Ich hätte nur mal links hinter den Filz fassen und den Schlauch kräftig nach oben ziehen müssen...Stöpsel fällt nach unten und sucht sich den Weg nach draußen. Unbedingt das Schlauchende 10-15cm innen nach oben säubern. Da steht der Dreck drin. Danach einfach mal manuelle Durchpustprobe machen. <X
    Wenn oberhalb noch irgendwo noch Dreck/Verstopfung im Schlauch ist, wird man das ganz leicht merken.

    Ich habe übrigens mehrere Stunden meine Kiste trocken gelegt...ist schon witzig, wenns am Ende eines Kabelbaums aus der Umwicklung tropft... :wacko:

    Ich habe gestern zur drastischen Maßnahme gegriffen und sicherheitshalber die Glasdächer im Bereich der Dichtung mit breitem Tesa abgetapt...da läuft erstmal nix mehr rein.
    Muss ich wohl demnächst auch noch die Dichtungen wechseln, da mir die mehr als fertig aussehen... :maul:
  • Adamo schrieb:

    Tschonke schrieb:

    Abgesoffene Steuergeräte sind nicht gerade n Schnapper im Vergleich der 20 Minuten arbeit
    da hast du natürlich recht20 Minuten (von mir auch länger) ist nicht das Problem
    Ich kenne mich, nachher stehe ich da wie Ochse vom Berg und kriege es nicht mehr zusammen
    Die Clips werden reißen, da alles brüchig und dann stehe ich da
    Da bricht nix

    Da brauchst keine Angst haben

    Wenn ich das (grobmotoriker vom Dienst :lol: ) geschafft habe, kannst du das auch

    Nimm dir jemand mit dazu zum sauber drauf bauen wieder (4 Hände) und dann isses gut.