Ölverlust M54

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ölverlust M54

    Mein Ölwechsel eben bei McOil wurde abgelehnt, weil er sehr verölt sei unten. Ist ein M54 von 2004 mit 5w30 mit 191k km. Ölstand war einwandfrei, letzter Ölwechsel war vor 15.000km (ca 2 Jahre) und einmal im Jahr fülle ich 0.5l nach (also Ca alle 7000km). Von oben reingucken sieht das alles recht trocken aus. Von unten sieht es jedoch aus wie auf dem Bild.

    Frage ist jetzt hat er wirklich ein Ölverlust Problem, oder kommt das einfach, dass nach 15 Jahren unten alles vll versifft ist bzw eine Wanne recht voll ist? Passender Ölfleck ist unter diesem "Deckel" vom Foto mit ein paar Tropfen. Ölfleck ist eher recht weit vorne sehr mittig (eben unter diesem Deckel).

    Danke für Tipps!
    Bilder
    • Screenshot_20190712-182643.jpg

      1,73 MB, 3.120×1.440, 10 mal angesehen
    • Screenshot_20190712-182653.jpg

      2 MB, 3.120×1.440, 9 mal angesehen
  • Ein Ölwechsel wurde abgelehnt weil er von unten so verölt aussieht?
    Das habe ich ja noch nie gehört.

    War das die einzige Begründung, oder kam da noch mehr?
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • Ich weiß leider nicht ob sie noch mehr gesehen haben, unter einer Abdeckung oder so. Sie haben drauf verwiesen, dass Sie nicht wechseln, wenn es so verölt ist, vermutlich weil Sie nicht sicherstellen können, dass kurz danach zu wenig Öl drin ist (vll wegen der Haftung)?
  • Naja, wie @CCC88 schon sagte, saubermachen, nochmal hin, oder gleich woanders hin.

    Die sollen Dir nach dem Wechsel den Ölstand zeigen und gut ist.
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • Ich hatte drauf bestanden, dass sie wechseln und dass ich es prüfen lasse. Waren Sie aber nicht zu bereit.

    Dumme Frage vll. Was ist das für ein Deckel? Ist da drunter die Ölablassschraube?

    @CCC88 Danke für das Löschen des Doppelpost

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moskito99 ()

  • Hab jetzt mal versucht etwas rein zu filmen. Ist das durchaus normal nach 15 Jahren fahren? Fahrerseite, aber sieht man ja an der Lenkung ;)

    Wie gesagt, beim Fahren hab ich keinen Ölverlust großartig gemerkt, außer dass ein m54 ja generell etwas ölt... Aber bisher immer nur so 0.5 pro 5000 oder 7000 nachgekippt.

    photos.app.goo.gl/evz1T4zXLwHhcTgC9
  • Danke euch. Bin jetzt schon weiter. Ich tippe auch auf ölfiltergehäusedichtung, ggf. Ölwannendichtung. Wenn dann alles raus muss, kann man auch gleich die Riemen hinter dem Lüfter mit tauschen (nach immerhin 15 Jahren).

    Hab jetzt das Video gefunden vom e60 mit m54. Bis auf den ersten Schritt müsste ich alles in meiner Garage machen können. Und den ersten Schritt kann man bestimmt auch ohne Bühne zb wenn man den Lüfter ausbaut ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moskito99 ()

  • Hab jetzt hier mal rein fotografiert (in der Mitte). Das ist in Fahrtrichtung hinter und unter dem Ölfiltergehäuse.

    So bald die Baseball Saison rum ist (in paar Wochen) mache ich mich ran und versuch das selber. Die zwei Riemen tausche ich dann gleich mit ;)
    Bilder
    • Screenshot_20190713-214238.jpg

      1,69 MB, 3.120×1.440, 6 mal angesehen
    • Screenshot_20190713-214415.jpg

      1,28 MB, 3.120×1.440, 5 mal angesehen
    • Screenshot_20190713-214232.jpg

      1,83 MB, 3.120×1.440, 4 mal angesehen
  • Es werden sicherlich folgende Sachen betroffen sein, wenn nicht schon mal gewechselt:

    Ventildeckeldichtung
    Ölwannendichtung
    Schläuche der Kurbelgehäuseentlüftung
    Ölrücklaufleitung
    O-Ring am Messtab
    Ölfiltergehäusedichtung

    Dsa eine Werkstatt sich weigert Öl zu wechseln, weil unten freucht ist mir jetzt neu. :apaul:
  • dedmoros schrieb:

    Es werden sicherlich folgende Sachen betroffen sein, wenn nicht schon mal gewechselt:

    Ventildeckeldichtung
    Ölwannendichtung
    Schläuche der Kurbelgehäuseentlüftung
    Ölrücklaufleitung
    O-Ring am Messtab
    Ölfiltergehäusedichtung

    Dsa eine Werkstatt sich weigert Öl zu wechseln, weil unten freucht ist mir jetzt neu. :apaul:
    VDD scheint ok....weil oben rum alles am VD alles trocken wirkt.

    Ich bestelle mir einen Drehmomentschlüssel, neue Riemen und alles was ich brauche für eine neue Ölfiltergehäusedichtung und Riemenwechsel. Das mache ich dann in Ruhe demnächst und mach dann unten auch mal etwas sauber wenn der Boden raus ist. Dann mache ich Ölwechsel und dann beobachte ich mal :)
  • Ich glaube, dass diese Maßnahme meinem Motor auch gut tun wird.
    Danke für den Hinweis.
    An sich keine Lust schon wieder so im Motorraum zu wüten... aber nützt ja nichts.
    :!: - :!: Kontakt bitte nur über 'Konversation'. Danke. :!: - :!:

    Codieren, Fehlerspeicher auslesen und Diagnose im Raum Mönchengladbach

    Reparaturanleitungen

    Wer kann codieren?
  • kaiogalaxy schrieb:

    Ich glaube, dass diese Maßnahme meinem Motor auch gut tun wird.
    Danke für den Hinweis.
    An sich keine Lust schon wieder so im Motorraum zu wüten... aber nützt ja nichts.
    Frag mal mich... bisher habe ich nur eine DISA im Motorraum getauscht....erfahrungsmäßig wird ein solcher Tausch bei mir ein Sprung in eine andere Galaxy :) Aber an sich wirkt das Video alles recht einfach...Es wird ja jede Schraube erklärt...
  • dedmoros schrieb:

    Es werden sicherlich folgende Sachen betroffen sein, wenn nicht schon mal gewechselt:

    Ventildeckeldichtung
    Ölwannendichtung
    Schläuche der Kurbelgehäuseentlüftung
    Ölrücklaufleitung
    O-Ring am Messtab
    Ölfiltergehäusedichtung

    Dsa eine Werkstatt sich weigert Öl zu wechseln, weil unten freucht ist mir jetzt neu. :apaul:
    Ölwannendichtung ist es doch eigentlich nie... Da die verklebt ist und man da ganz bescheiden ran kommt würde ein Wechsel richtig teuer werden. Meiner hatte ein ähnliches Fehlerbild und meine Werkstatt meinte auch, dass es die Ölwannendichtung wäre... Na ja, es war die Ölfiltergehäusedichtung... das ist finianziell eine ganz andere Baustelle und kann man gut in 2-3 Stunden selber wechseln (wenn man es nicht täglich macht). Seit dem ich die gewechselt hab tropft nichts mehr und alles ist chicco...
  • kielersprotte78 schrieb:

    Ölwannendichtung ist es doch eigentlich nie... Da die verklebt ist und man da ganz bescheiden ran kommt würde ein Wechsel richtig teuer werden. Meiner hatte ein ähnliches Fehlerbild und meine Werkstatt meinte auch, dass es die Ölwannendichtung wäre... Na ja, es war die Ölfiltergehäusedichtung... das ist finianziell eine ganz andere Baustelle und kann man gut in 2-3 Stunden selber wechseln (wenn man es nicht täglich macht). Seit dem ich die gewechselt hab tropft nichts mehr und alles ist chicco...
    Defekte Ölwannendichtung kommt oft vor und nein, die ist nicht verklebt. Wenn es nach TIS geht muss die ganze Vorderachse abgesenkt werden und kostet insgesamt etwa 600-700€. Beim M54 kann man die auch ohne Absenken machen wenn man will und das richtige Werkzeug hat.