Tausch der vorderen Radlager beim Hecktriebler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tausch der vorderen Radlager beim Hecktriebler

    Servus allerseits

    Kann man das ohne weiteres selber machen mit dem Wagenheber bzw. Werkstattheber, oder gibt es da was besonderes zu beachten?
    Ein Schraube zumindest ist relativ schwer zu erreichen...

    Kann da jemand aus Erfahrung berichten?

    Gruss Gasi
  • 545i:
    Bremsen komplett runter, Spurstange, Querlenker und Stabi vom Schwenklager entfernen, Federbein raus (großen Schlitz-Schraubenzieher zum weiten der Klemmung von unten reintreiben), Zugstrebe (Mutter von unten geschraubt) kann komplett dran bleiben, dann alle vier 18er Bolzen mit dem Schlagschrauber lösen. Das war’s eigentlich schon.
    Meine Erfahrung:
    - Pass auf beim eBay teilekauf, dass die OE Nummer exakt stimmt, hatte mal E63 Lager auf dem Tisch weil die ebay Suche dämlich korrigiert
    - ohne Schlagschrauber sind die Bolzen nahezu unmöglich zu lösen. Den letzten hatte ich in aller Verzweiflung auf halber Strecke abgeflext. Behelf: Es sind ja von außen noch ein paar mm Gewinde der Bolzen sichtbar, die sind vergammelt, die würde ich präventiv abflexen.
    - bei der Gelegenheit kann man die Dämpfer ganz gut wechseln, vielleicht vorab mal gucken ob die hin sind (dito bremsen)
    - vllt hab ich noch was vergessen, editiere dann!

    Gruss
  • Der Vorschlag, das Ende der Schrauben vorsorglich ab zu flexen ist gut. Bisher hab ich da nur gereinigt und WD 40 drauf gesprüht. Die Schraubensicherung ist allerdings auch nicht unschuldig an der Schwergängigkeit.

    Da eh schon alles runter ist, würde ich die Zugstrebe auch noch abschrauben und an den Schraubstock gehen (mache ich jedenfalls).