Rückrufaktion BMW - Übergabestützpunkt Batterieplus 2019!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dachte ich mir und somit, sagen wir es mal direkt "nahezu nutzlos". Entscheidend ist der Überganswiderstand - und den kann man sogar noch recht einfach messen.

    Paßt aber zur "Fehlerbehebung" indem man einfach Fett irgendwo hin schmiert.

    Ich will hier nicht "nörgeln", aber die Arbeiten sollten, wenn es auch noch um eine 2. Rückrufaktion geht, auch sachlich sinnvoll und korrekt ausgeführt werden. Ist meine Meinung.
  • harrry schrieb:

    Dachte ich mir und somit, sagen wir es mal direkt "nahezu nutzlos". Entscheidend ist der Überganswiderstand - und den kann man sogar noch recht einfach messen.

    Paßt aber zur "Fehlerbehebung" indem man einfach Fett irgendwo hin schmiert.

    Ich will hier nicht "nörgeln", aber die Arbeiten sollten, wenn es auch noch um eine 2. Rückrufaktion geht, auch sachlich sinnvoll und korrekt ausgeführt werden. Ist meine Meinung.
    Interessiert aber weder das KBA noch BMW. Hab ich schon probiert zu reklamieren.
  • Unfassbar alles!

    Kurze Geschichte, welche auch hierzu paßt.
    AHK von Westfalia für nen Dacia gekauft. Schrauben hielten das angegebene Drehmoment nicht. Bei Westfalia reklamiert, es kamen neue Schrauben. Das Gleiche wieder. Drehmomentenschlüssel geprüft - war OK. Schrauben im Fachhandel mit der entsprechenden Güte besorgt - hielten problemlos.

    Werkstoffprobe der fehlerhaften Schrauben machen lassen: Kohlenstoffgehalt war falsch - Festigkeit nicht gegeben. Interessiert KEINEN. KEINEN!!! Nicht den TÜV, nicht das KBA, nicht den Verbraucherschutz, keine Werkstatt (und die verbauen das Gleiche).
    In D, wo alles geregelt, normiert usw. ist... - da passieren solche wirklich fatalen Fehler und keinen interessiert es.


    Von mir aus kann BMW den Anschluß ja prüfen (anschauen). Wenn die aber nur Fett "reinschmieren", prüfe ich es vorher noch mal eingehend (zumal dann die Achse sowieso ausgebaut ist).

    Bei mir sehe ich auch so nicht - ich habe die Stelle schon mehrfach angeschaut und auch den Spannungsabfall darüber gemessen. Alles im grünen Bereich. Nur sollte das ein Hersteller und eine Werkstatt ebenso machen - z.B. im Zuge von Inspektionen (wo eine Sichtkontrolle aller Teile ja immer dazugehört).
  • harrry schrieb:

    Dachte ich mir und somit, sagen wir es mal direkt "nahezu nutzlos". Entscheidend ist der Überganswiderstand - und den kann man sogar noch recht einfach messen.

    Paßt aber zur "Fehlerbehebung" indem man einfach Fett irgendwo hin schmiert.

    Ich will hier nicht "nörgeln", aber die Arbeiten sollten, wenn es auch noch um eine 2. Rückrufaktion geht, auch sachlich sinnvoll und korrekt ausgeführt werden. Ist meine Meinung.
    Wo nichts blüht, und wackelt ist der Übergangswiderstand normalerweise in Ordnung. Da brauchste nichts groß messen.
    Gruß Uli
  • uli07 schrieb:

    harrry schrieb:

    Dachte ich mir und somit, sagen wir es mal direkt "nahezu nutzlos". Entscheidend ist der Überganswiderstand - und den kann man sogar noch recht einfach messen.

    Paßt aber zur "Fehlerbehebung" indem man einfach Fett irgendwo hin schmiert.

    Ich will hier nicht "nörgeln", aber die Arbeiten sollten, wenn es auch noch um eine 2. Rückrufaktion geht, auch sachlich sinnvoll und korrekt ausgeführt werden. Ist meine Meinung.
    Wo nichts blüht, und wackelt ist der Übergangswiderstand normalerweise in Ordnung. Da brauchste nichts groß messen.
    Und wie soll der BMW Mechaniker beurteilen ob der Anschluss nicht schon fast aufgefressen ist wenn bei der "Kontrolle" nichtmal die Abdeckung aufgemacht wurde? Bei mir wurde nur von aussen sauber gemacht und Fett reingedrückt, sonst nichts. Bei den anderen wird's auch nicht besser gelaufen sein.
  • Dr Death schrieb:

    Und wie soll der BMW Mechaniker beurteilen ob der Anschluss nicht schon fast aufgefressen ist wenn bei der "Kontrolle" nichtmal die Abdeckung aufgemacht wurde? Bei mir wurde nur von aussen sauber gemacht und Fett reingedrückt, sonst nichts. Bei den anderen wird's auch nicht besser gelaufen sein.

    Wenn du von hinten in die Abdeckung schaust und du den Kabelschuh siehst dann siehst du auch ob Handlungsbedarf ist. Aber nicht wieder von vorne. Das hatten wir alles schon.
    Gruß Uli
  • Servus,
    Seit dem ich meinen Bmw e60 525i bj 2004
    Abgegeben habe vor einem Monat
    Hab ich folgende Probleme.
    weis aber allerdings nicht ob es davon kommen könnte, hab auch bmw angerufen.
    Die werden mich am Montag wieder anrufen.
    Mängel:
    1. Batterie anzeige geht an obwohl gut auch bj 2004 neues gekauFt als sicherheitshalber dran gemacht angelernt
    ( Batterie ist voll geladen )
    Sitzheizung und Lüfter ( paar Wochen geht es paar Wochen nicht sobald die Batterie Lampe an geht.
    2. Das Auto schlißt sich nicht mehr an wenn man anfährt. Laut Bordcomputer eingestellt und passt auch

    Könnte das alles davon kommen.
    Elektrische Probleme ?

    An dem tag war ich in niederlassung in Ffm, ich wurde sofort nach offenbach am main geschickt.
    da der Berater gesagt hat das es total gerostet ist und das Kabel erneuert werden muss.
    Ich natürlich nach offenbach gefahren
    Nach 15 min hab ich das Fahrzeug wieder zurück bekommen.
    Mir wurde dann gesagt dass es alles passt .
    komisch X(
  • Andreas53639 schrieb:

    Achse wird nie und nimmer abgelassen und Übergangswiderstand messen ist Humbug.
    Sichtkontrolle ist völlig ausreichend, wenns denn gemacht wird. Gibt ja nicht umsonst ne genaue Verfahrensanweisung mit Schadbildbeschreibung.
    Um das Kabel zu wechseln schon...
    PUMA-Anweisung, Drehmoment, ... das will ich sehen, wie danach gearbeitet wird. Wenn die Stelle ein Problem darstellt, wäre die richtige Lösung, das Kabel inkl. Kabelschuh immer zu tauschen und entsprechend zu isolieren.
  • Als es bei meinem gemacht wurde, habe ich darauf bestanden mir anzusehen was die machen.

    Optisch sah alles gut aus.

    Trotzdem wurde die Kabelverbindung getrennt und die Kontaktflächen gereinigt. Dann zusammengabaut und gefettet.
    Fühlte mich bei dem Autohaus soweit gut aufgehoben. Auch das anschliessende Gespräch mit hinweis auf Anstehende Wartungen und zu erwartende kosten war absolut OK. Das ganze war so wie ich es von einer Marke wie BMW erwarte.

    -> Auf eine breits angegammelte Verbindung einfach Fett zu machen schützt zwar vor weiterer Korrosion, aber toll ist das nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von *Driver* ()

  • Ja, so sollte die Arbeit zumindest ausgeführt werden.

    Dennoch, dazu kann aber das AH nichts (vielleicht könnten sie entsprechende Hinweise ans Werk liefern): Wenn die Konstruktion Probleme mit Korrosion hat, ist Fett nur eine Notlösung. Normalerweise hätte schon viel früher die Durchführung geändert werden müssen - kostet natürlich Geld.
  • harrry schrieb:

    Ja, so sollte die Arbeit zumindest ausgeführt werden.

    Dennoch, dazu kann aber das AH nichts (vielleicht könnten sie entsprechende Hinweise ans Werk liefern): Wenn die Konstruktion Probleme mit Korrosion hat, ist Fett nur eine Notlösung. Normalerweise hätte schon viel früher die Durchführung geändert werden müssen - kostet natürlich Geld.
    Das Problem ist ganz einfach. BMW weiß ganz genau dass ein Abklemmen der Batterie um den Unterflurkontakt zu reinigen zu technischen Problemen führen kann. Dieses Risiko wollen die natürlich bei so einem alten Auto nicht.
  • Dr Death schrieb:

    harrry schrieb:

    Ja, so sollte die Arbeit zumindest ausgeführt werden.

    Dennoch, dazu kann aber das AH nichts (vielleicht könnten sie entsprechende Hinweise ans Werk liefern): Wenn die Konstruktion Probleme mit Korrosion hat, ist Fett nur eine Notlösung. Normalerweise hätte schon viel früher die Durchführung geändert werden müssen - kostet natürlich Geld.
    Das Problem ist ganz einfach. BMW weiß ganz genau dass ein Abklemmen der Batterie um den Unterflurkontakt zu reinigen zu technischen Problemen führen kann. Dieses Risiko wollen die natürlich bei so einem alten Auto nicht.
    Interessant! Bei mir ging durch das Abklemmen der Batterie mal mein CIC Controller defekt...
  • Beim mir wurde Wartungsstufe 2 gemacht. Kp was das heißen soll, da AHG mir das weder erklären noch mir am Auto zeigen wollte. Da kann man 5 mal Nachfragen wenn du 25 bist nehmen manche "Werksattmeister" dich einfach nicht für voll. Naja seis drum, warum auch immer waren nach der Aktion alle Wartungsanzeigen auf 0km. Habe aber sonst keine Probleme.
  • Genau, bei mir war das so: ich wurde von einer Empfangsdame an den zuständigen Mitarbeiter im hinteren Bereich des Autohauses der am Schreibtisch sas verwiesen, der ist mit mir nach draußen zu einer der Bühnen gegangen und hat sich mit mir zusammen den Wagen von unten angeschaut und hat nach allen möglichen Sachen gesucht was man noch reparieren könnte ausser Übergabestützpunkt, zu seiner Verwunderung sah alles top aus. :D
    Ich wurde dan mit einem Fahrdienst nachause gefahren und nachmittags bin ich dann mit dem Bus mein Auto abholen :/

    Wieder bei Empfangsdame wurde mir der Schlüssel ausgehändigt und ein Fragebogen zu dem Mitarbeiter der mit mir sich den Wagen angeschaut hat, ich sollte den Man bewerten 8o kein Wort was da gemacht wurde, ich musste selber nachhaken, es wurde dann nur gefettet :thumbsup: