Rückrufaktion BMW - Übergabestützpunkt Batterieplus 2019!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In der Regel das Herstellungsland.
    Ich weiss nur nicht inwiefern Österreich wegen der Zugehörigkeit von der Firma Steyer mit involviert ist.
    Und damit meine ich die Vergabe der Fahrgestellnummern.
    Wie die MAC-Adresse bei einem Netzwerkchip sollte die im besten Falle nur einmal vergeben werden ;)
    Aber ich denke dass ein Anruf hilfreich sein wird :)
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • gasi schrieb:

    @Paladin
    Du meinst "Land der Erstzulassung", oder?

    Die Fahrgestellnummern werden natürlich nur im Werk vergeben.
    in Deinem Fall ist es ja ein "deutsches" Fahrzeug, weil es in Deutschland zuerst zugelassen wurde.

    Nur im Fall von @6Zylinder ist es beim ersten mal auf österreichischen Boden zugelassen worden, da kenne ich die Bestimmungen nicht.
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • @BakkosE60 Das steht im ersten Posting alles drin
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • Das habe ich gelesen. Ich bin Elektriker und meiner hat die erste Rückrufaktion mitgemacht. Wenn der Übergangswiederstand zu hoch sein sollte , reicht aber nur eine Inaugenscheinnahme nicht aus. Werde mir die Stelle mal unter Belastung mit einer Wärmebildkamera anschauen.
    Fahre nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann. :saint:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BakkosE60 ()

  • Paladin schrieb:

    im Fall von @6Zylinder ist es beim ersten mal auf österreichischen Boden zugelassen worden, da kenne ich die Bestimmungen nicht.
    Verstehe.
    Denke, man kann davon ausgehen, dass in diesem Fall "BMW Österreich" als Imorteur der Ansprechpartner ist, bzw. jede NL.
    DIe Fahrgestellnummer wird aber nur vom Werk vergeben, egal wohin das Auto nachher kommt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gasi ()

  • So, Innen-Job erledigt.
    Sah nicht schlecht aus.
    Verschraubung war nur mässig festgezogen.
    Die Grundierung auf der Karosse ist an der Stelle nur geizkragenmässig aufgetragen worden.
    Nachdem ich das fettige Geschmiere im Umfeld weggeputzt habe sind ein paar blanke Stellen mit Flugrost sichtbar geworden. Da habe ich kurzerhand zum Rostschutzlack gegriffen.

    Die Kontaktstellen habe ich mt 2000er Nassschleife aber mit Alkohol statt Wasser geputzt/poliert.
    Nachher penibel entfettet.
    Bei der Montage stärker festgezogen als zuvor.

    Den Unterboden konnte ich wegen dem anschüssigen Vorplatz nicht gucken.
    Ist halt das Risiko, wenn dort Gammel ist, kann ich diese Arbeit nochmals wiederholen, um das Loch freizulegen, zu entrosten zu lackieren und mit neuer DIchtung wieder alles zusammenzubauen.
    Aber ich hab ja jetzt Übung. Ging eine knappe Stunde heute.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gasi ()

  • Naja, einem RÜckruf, wie in diesem Falle MUSS man Folge leisten, da ansonsten das Fahrzeug stillgelegt werden kann.
    Wie das allerdings in der Schweiz aussieht meinem einem Fahrzeug aus Deutschland, kann ich Dir nicht sagen.
    Hier bekommt aber ganz schnell einen zweiten Brief, und dort steht wieder ein Termin drin.
    Wird der nicht wahrgenommen, kommt das Finanzamt, oder das Ordnungsamt, keine Ahnung wer in dem Fall die Plakette abkratzt ;)
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • Hier in der Schweiz gibt es weder Ordnungsamt noch schert sich das Finanzamt drum. Plakette gibt es auch nicht.
    Und wenn, würden die Schilder eingezogen.

    Entsprechend müsste sich die Zulassungsbehörde namens Strassenverkehrsamt melden.
    Und dann geht man ihn notgedrungen bei BMW zeigen. Kost ja nix.

    Schauen wir mal, was passiert.

    Das wichtige für mich ist einfach, dass der Wagen in Ordung ist.
    Schliesslich ist es Frauchens Auto - ich bin nur die Fahrbereitschaft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gasi ()

  • Übrigens habe ich aufm Klo und vor dem Einschlafen über die Geschichte nachgedacht.
    Insbesondere über den 2012 Rückruf, wo es um:
    1) Gucken ob gammelig (und ggf reinigen oder erneuern, nehme ich mal an)
    2) Plastikabdeckung von schwarz auf weiss wechseln
    3) Fett rumschmieren
    4) Nach Vorschrift festziehen
    geht.

    Mutet schon fast alchemistisch an.

    Ich sehe ehrlich gesagt keinen anderen Grund für die Sache, als dass sie die Verschraubung ungenügend festgezogen haben. Oder nicht wissen, ob es genügend festgezogen wurde. Vielleicht nur bis zu einer bestimmten KW.

    Die ganze Massnahme ändert ja nichts an der el. Verbindung ausser das wieder oder erstmals korrekt festziehen...

    Den genauen Inhalt der aktuellen Massnahme kennen wir ja noch nicht.
  • Ja, den genauen Inhalt der Maßnahme kenne ich auch nicht.
    Aber das der Mann bei BMW gleich das Pluskabel auf die Liste der benötigten Dinge gesetzt hat, als ich letztens da war,
    lässt vermuten das die Maßnahme "von unten" angegangen wird.
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • Wenn ich da hinfahre ist der Unterboden jedenfalls schon ab.
    Das heißt dass ich ihn auch ohne Unterboden wiederbekomme.
    Ich kann dann mal Fotos machen, falls etwas "völlig neues" gemacht wurde ;)
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …
  • Ohwe, Du willst mich ärgern! :huh:
    Sag sowas nicht ... ;)
    Hab ich irgendwo etwas offen gelassen, was zu einer Vermutung führen könnte?
    Ich habe im Moment nur ein Problem: Drehzahlschwankungen im Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, Luftmassenmesser, Tankentlüftungsleitung und -ventil, Integriertes Versorgungsmodul, Batterie, Lichtmaschine …