Rückrufaktion BMW - Übergabestützpunkt Batterieplus 2019!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rückrufaktion BMW - Übergabestützpunkt Batterieplus 2019!

    kfz-betrieb.vogel.de/rueckruf-…n-die-werkstatt-a-839503/

    "Ein vor über sieben Jahren gestarteter BMW-Rückruf feiert nun ein Comeback – zumindest in Deutschland und einigen weiteren europäischen Ländern. Die Aktion mit dem Code „0061070500“ startet im Juli, wie ein Konzernsprecher auf Anfrage bestätigte. Knapp 274.000 Halter eines 5ers und 6ers aus dem Produktionszeitraum 5. Februar 2002 bis 27. Juli 2010 (Modellcodes E60, E61, E63 und E64) sind hierzulande betroffen. Hinzu kommen über 250.000 Einheiten in den anderen Märkten.

    In Ländern, in denen die Fahrzeuge Langzeiteinwirkungen wie Vibrationen und wechselnde Temperaturen in Verbindung mit einer erhöhter Feuchtigkeit und extremer Streusalzbelastung ausgesetzt sind, könne es zu Korrosion an einer Verschraubung der Batterieplusleitung kommen.
    Entstehe dadurch ein höherer Übergangswiderstand führe dies zu Schwankungen im Bordnetz mit Störungen verschiedener Systeme bis hin zum Startversagen, erklärte der Sprecher. „In wenigen Einzelfällen kann sich die Schraubverbindung durch den erhöhten Übergangswiderstand oder den Kriechstrom erhitzen“, sagte er. In einem solchen Fall drohe ein Schmorschaden.

    Der Übergabestützpunkt der Batterieplusleitung im Gepäckraum werde bei den betroffenen Fahrzeugen geprüft und bei Bedarf repariert, so der Sprecher. Man gehe davon aus, dass bei etwa 60 Prozent der Fahrzeuge eine Überprüfung ausreiche und keine Reparatur notwendig sei. Der Rest muss den Angaben zufolge mit einem bis zu zwei Stunden dauernden Werkstattaufenthalt rechnen. Das wäre deutlich länger als im Frühjahr 2012. Damals war von einer halbstündigen Abhilfemaßnahme die Rede, die weltweit an über 1,3 Millionen Fahrzeugen durchgeführt wurde."


    Das Jahr 2012 hat angerufen und will seine Verschraubung zurück. :S

    Ihr werdet von BMW bzw KBA angeschrieben wenn ihr betroffen seid. :kap:
  • Geschätzte Kollegen

    Wieso dieser Rückruf die Schweiz nicht abdeckt, erschliesst sich mir nicht.
    Ob beim anderen Rückruf in 2012 die Schweiz auch ausgelassen wurde? Keine Ahnung.

    Möchte das nun gerne selber prüfen und habe 2 Fragen dazu.

    1) Was war die Kenn-Nummer des 2012er Rückrufs?
    Gibt es ein technisches Blatt dazu?
    Dann kann ich das bei BMW nachfragen,ob das gemacht wurde.

    2) Wo sitzt die aktuell zu prüfende Klemme/Verschraubung beim E61?
    Am besten wäre ein Foto oder eine Grafik, aber wenn es jemand präzise beschrieben kann,hilft das auch.
    Ist das aussen unter dem Auto?

    Gruss Gasi
  • gasi schrieb:

    1) Was war die Kenn-Nummer des 2012er Rückrufs?
    Gibt es ein technisches Blatt dazu?
    Dann kann ich das bei BMW nachfragen,ob das gemacht wurde.
    Die SI (Service Information) Nummer war 0061560300. Die Beschreibung des technischen Sachverhaltes ist unter dieser Nummer bei BMW zu finden.

    gasi schrieb:

    2) Wo sitzt die aktuell zu prüfende Klemme/Verschraubung beim E61?
    Am besten wäre ein Foto oder eine Grafik, aber wenn es jemand präzise beschrieben kann,hilft das auch.
    Ist das aussen unter dem Auto?
    Beim E61, wie auch beim E60, sitzt der Übergabestützpunkt mittig links im Kofferraum Bodenblech. Das ist das breite rote Kabel das quer verläuft, kannst nicht verfehlen ;)
    Der Kofferraumboden muss dafür ausgebaut werden. Dann kann man von oben die Verschraubung lösen und die Verbindung trennen. Vorher Batterie abklemmen!!!

    Von unten ist es ja dann selbst erklärend.

    Hier ist alles beschrieben:
    motor-talk.de/forum/rueckrufaktion-t3835498.html?page=7

    Auf seite 10 sieht man, was passieren kann, wenn das Problemnicht behoben wird :wall:
  • Ich kann Dir mit diesen beiden Bildern dienen.
    Bilder
    • Übergabepunkt Plus Kofferraum.jpg

      1,76 MB, 1.836×3.264, 151 mal angesehen
    • Übergang von unten.jpg

      1,02 MB, 1.836×3.264, 155 mal angesehen
    Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
  • Danke @Ben-G und @Paladin

    Das hilft schon mal ein entscheidendes Stück weiter.
    Habe bissl diagonal gelesen und auch paar Youtube Videos geschaut.

    Verstehe ich das richtig?
    1) Ob die Massnahme von 2012 durchgeführt wurde, erkennt man daran, ob die Abdeckung des Übergabepunkts im Innern des Kofferraums schwarz oder weiss ist. Schwarz = nicht durchgeführt, Weiss = durchgeführt.

    Kabelverschraubung wird gelöst und optisch auf Gamel geprüft und ggf gereinigt/blank gemacht. Dann rund um den Kontaktpunkt herum ein isolierendes Fett gestrichen.
    Dann die neue weisse Abdeckung drauf, festziehen, zuklappen fertig.
    Unten, also von Aussen wurde nix gemacht.

    2) Die jetzige Massnahme scheint eine Wiederholung zu werden. Oder muss nun auch von unten das Fett eingestrichen werden?


    Was mir auch nicht ganz klar ist, liegt das Problem darin, dass die Plus zu Plus verbindung schlecht ist, also zuviel Widerstand hat und deshalb heiss wird, oder liegt es daran dass Kriechströme auf die Masse der Karosserie schleichen und es so zur Erwärmung kommt?

    Eigentlich kann es nur letzteres sein, wenn die da bloss Fett hingeschmiert haben wollen. Ist denn die neue Abdeckung auch anders aufgebaut oder bloss weiss?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von gasi ()

  • gasi schrieb:

    1) Ob die Massnahme von 2012 durchgeführt wurde, erkennt man daran, ob die Abdeckung des Übergabepunkts im Innern des Kofferraums schwarz oder weiss ist. Schwarz = nicht durchgeführt, Weiss = durchgeführt.

    Kabelverschraubung wird gelöst und optisch auf Gamel geprüft und ggf gereinigt/blank gemacht. Dann rund um den Kontaktpunkt herum ein isolierendes Fett gestrichen.
    Dann die neue weisse Abdeckung drauf, festziehen, zuklappen fertig.
    Unten, also von Aussen wurde nix gemacht.
    Korrekt, von außen wurde nichts gemacht.
    Anscheinend gab es wieder Fälle, wo ein Brandschaden ursächlich auf dieses Kontaktproblem zurück zu führen ist, auch wenn die Maßnahme schon durchgeführt wurde.
    Heißt, man das Problem damals nicht voll umfänglich verstanden bzw behoben.
    Die Jetztige Maßnahme sieht das gleich von unten vor.


    gasi schrieb:

    Was mir auch nicht ganz klar ist, liegt das Problem darin, dass die Plus zu Plus verbindung schlecht ist, also zuviel Widerstand hat und deshalb heiss wird, oder liegt es daran dass Kriechströme auf die Masse der Karosserie schleichen und es so zur Erwärmung kommt?
    Generell ist ein Plus zu Plus Verbindungsproblem.
    Durch Korrosion an der Kontaktstelle durch Feuchtigkeit, Streusalz und sonstigen Schmodder, führt zu einer schleichenden Erhöhung des Übergangswiderstandes, bishin, dass es sich stark erwärmt, dass die umliegenden Materialien anfangen zu schmoren/brennen.
    Bei sehr starker Korrosion könnte es dann auch bis zum einen Kurzschlusstrom von Plus auf Karosserie masse führen.
    Ich nehme an, dass die neue Abdeckung einen besseren Schutz gegen Eindringen von Feuchtigkeit gewährleisten soll und durch die geänderte Farbe lediglich einfach geprüft werden kann, ob die Maßnahme durchgeführt wurde.
    Weiß ist die neue Version der Abdeckung im falle der alten Maßnahme aus 2012. Ich denke, bei der aktuellen Maßnahme wird es wieder so sein.

    Eigentlich müssten ja alle hier im Forum demnächst Post bekommen von BMW/KBA?! :top:
    Wären ja bei über 500.000 betroffenen Fahrzeugen alleine schon fast eine halbe Million Euro an Portokosten :lol:
  • Nochmals Dank.

    Habe mich mal teilemässig schlau machen wollen.

    leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…31&og=05&hg=61&bt=61_1760

    10, 11, 12, 13 wären mal die Teile die IN den Kofferraum kommen. OK die Dichtung ist die Grenze zw. innen und aussen.
    Habe über die Teilenummern mal Fotos in Google angesehen.
    10 und 11 gehören zusammen. Das eine ist mit dem Aussenteil verrastet, das andere ist zum Aufklappen
    Aber wo ist das Aussenteil, das weisse was mit der schwarzen Kunstoffmutter auf nem Schweissnippel sitzt?
  • gasi schrieb:

    ber wo ist das Aussenteil, das weisse was mit der schwarzen Kunstoffmutter auf nem Schweissnippel sitzt?
    Am Unterflurkabel integriert Nr. 3. Laut ETK dann nur als Einheit zu liefern.

    ecstuning.com/b-genuine-bmw-pa…-cable-posit/61129297278/


    Bin ich ja gespannt, ob BMW dann bei der Rückrufaktion das komplette Unterflurkabel tauscht, oder ob es ein Hotfix dafür gibt. Wenn der Kontakt unterbodenseitig tatsächlich stark korrodiert ist und ausgetauscht werden muss, dann glaube ich kaum, dass die Reparaturlösung das neu Crimpen des Kontaktes sein wird. Da bräuchtest ja eine hydraulische Crimpzange dafür :thumbsup:
  • Ich bin auch gespannt was dabei rauskommt.
    Interessant ist auch zu sehen, dass laut ETK das Aluminiumkabel nicht mehr geliefert wird, sondern eins aus Kupfer.
    Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
  • Eben bekam ich einen Rückruf aus München, dass es sich bei meinem Fahrzeug um einen akuten Fall handelt, und ich nicht erst abwarten brauche bis sich das KBA bei mir meldet.
    Ich kann Freitag zu einer Niederlassung fahren und dort mit denen regeln, dass sie es dort über einen sogenannten "Kulanzantrag" regeln.
    So brauche ich nicht zu warten bis der Brief kommt, was einige Wochen dauern kann. :)
    Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
  • gasi schrieb:

    @Paladin
    Gibt es für dein "Ich hab nur ein Problem" einen Fred?
    Ab hier in etwa, sind aber darauffolgend noch 10 Seiten! - Fred Astaire ^^
    Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
  • Ich war heute bei BMW, habe denen ein paar Bilder vom Unterboden gezeigt, also den Übergabepunkt vom Pluskabel.
    Da hat der nette Mensch gleich die Teile bestellt und einen Kulanzantrag gestellt, so brauche ich nicht so lange warten bis ich angeschrieben werde.

    Nebenbei habe ich ihm Fotos von der vergammelten Bremsleitung gezeigt, aber darauf wollte er sich nicht einlassen. :P
    Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
  • Werde mir dieses Wochenende mal die beiden Schauplätze Übergabepunkt und Bremseitungen genauer ansehen.

    Frage zum Übergabepunkt: Kann man da nicht den Gammel wegmachen und für guten Kontaktschluss sorgen?
    Etwas was BMW nicht machen kann, da eine Stunde lang rumfummeln...

    Bestellt habe ich eben noch nichts, solange ich es nicht geshen habe.
  • gasi schrieb:

    Bestellt habe ich eben noch nichts, solange ich es nicht geshen habe.
    Ist die Erstzulassung vom Fahrzeug in der Schweiz erfolgt?
    Ruf doch mal beim Kundendienst in der Schweiz an und frag nach ;)
    Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
    Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
  • Nein, das Auto hatte die Erstzulassung in D.
    Im Frühjahr 2016 sgate mir die BMW NL hier, es sei alles gemacht an dem Auto, was gemacht sein müsste.
    Somit erwarte ich eine weisse Abdeckung zu finden.

    Am Sonntag komm ich dazu. Wenn nötig werde ich nachher bei BMW vorstellig.