Ölwechsel n53

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ölwechsel n53

    Hallo zusammen,

    Ich möchte keinen neuen Öl-Thread anfangen, muss aber leider trotzdem fragen.

    Ich hatte bisher immer Mobil1 ESP 0W40 mit der Freigabe LL04.
    Jetzt gibt es dieses Öl leider nicht mehr mit dieser Freigabe.

    Daher wollte ich jetzt um Ölen auf
    Motul X-Cess 5W40 mit der Freigabe LL01
    oder auf das
    Shell Helix Ultra 5W40 mit der Freigabe LL01.

    Welches würdet ihr mir empfehlen?
    Oder doch lieber wieder ein LL04 Öl?

    Mfg Steve
  • Da du keinen Partikelfilter hast, brauchst du kein LL04.
    Das heißt du kannst bedenkenlos ein LL01 fahren.
    Mit beiden Ölen machst du nichts falsch.

    Bei Motoroel100.de kriegst das Motul für 5€/Liter. Das schon ein steiler Kurs.
  • Weshalb das Mobil nicht mehr nehmen? Weil ein paar Zeichen auf der Dose fehlen? Am Öl hat sich nichts geändert, Mobil zahlt halt nicht mehr für die Freigabe. Ich fahre das ESP 5w30 weiter.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Dafür liefert der Händler Wectol ne ganz nette Erklärung beim Addinol SL0540.

    rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F282372759108

    Mal die Produktbeschreibung durchlesen. Dementsprechend haben einige Öle ohne Änderung des Öls keine Freigabe mehr (jetzt mal unerheblich ob LL01 oder LL04).
    Das wird also wohl auch die Hausmarke Shell demnächst treffen wenn es stimmt.
  • Der Kat kann sich aber zusetzen (Verschwefeln) wenn man das falsche Öl nimmt, LL01 hat den höheren Schwefelanteil als LL04.
    N53 und N43 haben Direkteinspritzung und damit einen De Nox Katalysator.
    Der kann verschwefeln. https://www.motor-talk.de/.../...rte-schwefelmasse-werte-t4863816.html
    Deshalb wäre da ein Low Saps Öl gut, mit wenig (Low) Schwefel (letztes S im Wort sapS).
    Und das heisst es sollte die Norm Longlife 04 erfuellen.
    Wird aber gar nicht viel Öl durch Verbrennung verbraucht entsteht ja auch kein Schwefel und dann passt auch ein Longlife 01.
    N46 und N52 haben keine Direkteinspritzung, die koennen/sollen sowieso die Benziner Longlife 01 nehmen.
    Performance is our mission.
  • Ich schreib es auch hier nochmal rein, BMW behandelt alle Benziner beim Öl gleich (neue Motoren mit OPF mal ausgenommen). Hier ist es nachzulesen mit Stand 2019

    Hier ist die Version von 2010, da ist es auch bei den Kommentaren nachzulesen, dass das LL04 in anderen Regionen NICHT für die Benziner freigegeben ist, aufgrund der schlechten Spritquali.

    LL04 ist und bleibt nicht das bessere Öl für Benziner, daran änder sich auch nichts.

    Und LL04 schreibt noch nicht mal schwefelarm vor, sondern Aschearm. Das ist nämlich viel relevanter für einen Partikelfilter.
  • Dankeschön erst mal für den input.

    Egal wie man es dreht und wendet.....verstehe ich das ganze so.......
    Egal ob LL01 (siehe link von Adi oder post von Billythekid) oder LL04....ich kann alles rein kippen........ :D

    Noch dazu hab ich gerade mal die Bedienungsanleitung geschaut und das gefunden (siehe Foto)
    Bilder
    • Screenshot_20190617-163504.png

      358,22 kB, 1.440×2.880, 5 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stiffler712 ()

  • newTIS.infobeta

    Home / BMW E61 530xi Touring / Reparaturanleitung und Technische Daten / 00 Wartung und allgemeine Hinweise /Anlage 2 zu SI 11 07 96 (138), Ausgabe 02/2019
    Je nach Motor- und Fahrzeugtyp schreibt BMW unterschiedliche Ölsorte vor. Andere als die hier genannten Spezifikationen oder Begriffe wie z. B. ”Leichtlauföl, Vollsynthetisches” usw. geben keinen Hinweis auf die Verwendbarkeit in Motoren der BMW Group.
    Longlife-01 Öle
    BMW Longlife-01 Motoröle sind eine Mindestanforderung für alle BMW Group Ottomotoren ohne Ottopartikelfilter ab Modelljahr 2002 und für BMW Group Dieselmotoren ohne Dieselpartikelfilter ab Modelljahr 2003. Darüber hinaus sind BMW Longlife-01 Motoröle auch für ältere BMW Group Motoren zulässig.
    Longlife-01 FE Öle
    BMW Longlife-01 FE Motoröle sind weltweit für alle Ottomotoren ohne Ottopartikelfilter ab Modelljahr 2002 frei gegeben. Für Dieselmotoren gibt es keine Freigabe.
    Longlife-04 Öle
    BMW Longlife-04 Motoröle wurden entwickelt, um eine optimale Lebensdauer der Dieselpartikelfilter und Ottopartikelfilter zu gewährleisten.
    BMW Longlife-04 Motoröle sind weltweit für alle Dieselmotoren mit und ohne Dieselpartikelfilter sowie Ottomotoren mit Ottopartikelfilter frei gegeben. Für Ottomotoren ohne Ottopartikelfilter sind BMW Longlife-04 Motoröle nur für die Region Europa inklusive Norwegen, Schweiz und Liechtenstein zulässig.





    Nur mal so zum Nachlesen. Kannst dir deinen Teil denken. Adi interpretiert das anders als Billy und ich.
    Gruß Uli
  • jetzt verwirrt ihr mich langsam ;(

    Foto 1
    LL01 freigegeben für n53
    Bzw LL01 FE wäre noch besser :S
    Foto 2 anlage 4

    Foto 3 meine magere ausstattungsliste

    Mir bei meinem fahrzeug ist die SA nicht vorhanden.
    Und das bedeutet für mich ich kann LL01 ohne bedenken rein kippen.
    Oder verstehe ich das jetzt komplett falsch? :S
    Bilder
    • Screenshot_20190617-173031.png

      274,94 kB, 1.440×2.880, 8 mal angesehen
    • Screenshot_20190617-173051.png

      380,98 kB, 2.880×1.440, 5 mal angesehen
    • Screenshot_20190617-174056.png

      654,08 kB, 1.440×2.880, 6 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von stiffler712 ()

  • @stiffler712 das siehst du genau richtig.
    Aber auch mit einem LL04 machst du deinen Motor nicht kaputt.
    Sonst hättest du es ja schon getan.
    Aber es besteht eben keine (technische) Notwendigkeit für LL04.


    @uli07 dann erklär mir doch bitte deine Argumentation.
    Ich hab meine Begründet und das auch technisch.