Unfall, ich könnt kotzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unfall, ich könnt kotzen

    Hey leute ,

    Hatte vor 2 Tagen einen Unfall ,

    Fazit ,

    Kühlpaket unbeschadet alugus federdom unbeschadet

    Motorträger links hatts nach links gestaucht !

    Motorhaube beide kotflügel und stoßstange hinüber!

    Soda meine eigendliche frage ist was ist mein Auto wert bzw was kann man verlangen ?

    Schrotten steh nicht zur option ,

    E61 525dA lci 197.000km

    Motor getriebe Top , Bremsen neu, pickal neu ohne mängel

    Kompforsitze
    Großes Navi
    Lenkradheitzung
    Hifi soundsystem
    Xenon mit adaptiven kurvenlicht
    Aussenspiegel anklappbar
    Dynamik Drive
    Aktivlenkung
    Scheiben hinten folliert
    17er winter neu
    18ner sommer 2S alt
    Bilder
    • bbbbv.jpg

      829,86 kB, 1.725×1.268, 54 mal angesehen
    • zrdvb.jpg

      490,59 kB, 1.210×1.612, 74 mal angesehen
  • Den Längsträger hat es ja schon ganz gut erwischt, wo beginnt denn die Verformung? Prinzipiell muss das Ding eigentlich getauscht werden:
    newtis.info/tisv2/a/de/e60-525…ody/41-11-support/E1scO3O

    Sollte ein guter Karosseriebauer hinbekommen. Würde ich aber nur machen, wenn ich das Auto noch weiter fahren würde. Ansonsten lohnt sich der Verkauf als Unfaller oder Ausschlachten mehr.
    1. @BorisM
    Das wär das leichteste nur ist er zu kurz mir hatt es vor der trägerverschraubung geknickt ! Siehe bild

    die verformung beginnt nach dem federdom siehe bild !

    Meine einschätzung ist das der motorträger der drehpunkt war und das der schlimmeres verhindert hatt !

    Der motorgrundträger ist weder gebrochen noch verformt und der längsträger ist nicht nach oben und unten gestaucht !



    Habe einen guten karossiebauer als freund hatt aber mit de aluminiumträgwr noch keine erfahrung !

    Erstes foto von oben 2tes von unten !

    Ich hätte ja einfach vor den knickpunkt abgeschnitten in der cnc maschine ein passendes rohr gefräst bis nach anschlag innen reingedruckt bei den bohrungen in längsträger dan verschraubt , einen gebrauchten in der richtigen länge abgeschnitten auch verschraubt und rundum verschweißt ich finde das würde mehr halten als vorher bzw. Würde das dan zu viel halten bzgl knautschzone !


    Achja das Auto würde ich nie wieder verkaufen und wenn dan nur ausland als bastlerauto !
    Bilder
    • 20190531_174350.jpg

      429,97 kB, 1.440×2.960, 38 mal angesehen
    • 20190529_194122-1224x1632.jpg

      464,32 kB, 1.224×1.632, 42 mal angesehen
    • 20190531_172817-1224x1632.jpg

      379,35 kB, 1.224×1.632, 37 mal angesehen
    • Screenshot_20190531-173844_Chrome.jpg

      382,62 kB, 1.440×2.960, 29 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steve_1 ()

  • Ich würde den Träger auch instandsetzen, Anleitungen dafür gibt es direkt von BMW und so groß ist der Schaden nicht, dass sich die Reparatur nicht lohnen würde. Ich gehe mal davon aus, dass die restliche Karosserie i.O. ist und sich nichts verzogen hat.
  • Einfach wieder hinbiegen wird wohl nicht gehen. Der Träger besteht aus 2 miteinander verbundenen Halbschalen, diese musst du etwa 5cm versetzt jeweils durchschneiden. Am besten ist für die Reparatur natürlich ein nicht verbogenes Spenderteil.

    Ab etwa Minute 8 siehst du wie es gemacht wird. Ist zwar in dem Video ein Stahlteil und ein Focus aber Tussik macht das selbe auch bei Alu.

  • Am liebsten qürd ich den Träger vor dwr knickstelle abschneiden und einen gebrauchten ranschweißen und den dan nochmal mit ca 5-6mm Alustreifen von aussen verstärken !

    Wie gesagt er wird sowiso nicht mehr verkaufft ! Nur will ich auch sicher unterwegs sein !

    wie gesagt geradebiegen war auch meine erste auffassung !

    So jz. Kommt mein karosseriespezi schaut und sagt tja aluminium ist komplett bescheiden zum biegen da alu ums doppelte gedrückt werden muss das es in die ursprungsform geht und dazu noch erhitzt werden muss ! D

    Das 2te problem ist das der motorträger unten als drehpunkt diente den sollte man beim ausbiegen auch nicht öffnen da es sein kann das er sich wo anders verformt !
    Und den schrauben bekommt man später nie wieder auf !

    Meine auffassung ist dan das eig alles dan verspannt ist mit dem motorträger
    Und irgenwann der träger brechen kan !

    Tja wegen so einen ameisenschaden will ich die hütte eig nicht in export geben !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steve_1 ()

  • @Billythekid

    Naja wenns bricht hängt der rechte vordere mororträger lose und der komplette stoßstangenhalter xD

    Mein freund vermutet das es irgendeine alumischung ist und sich nicht gut schweißen lässt und er nicht schuld sein will wan etwas passiert !

    Ist das etwas weit hergeholt oder hällt das schon wenn man es gut vorbereitet und schweißt bzw auch noch verstärkt ?
  • Es gibt nur zwei Sorten von Hart aluminium, Dural und 7075. Du kannst noch so ein Profil oder Platte drüber schweißen für mehr Festigkeit ist kein Problem. Ich bin Konstruktionsmechaniker.

    Hier ein Link wo du Alu kaufen kannst. Die letzten beiden sind Hart, fast das selbe, sogenanntes Flugzeugaluminium. Du kannst dir als Verstärkung das gut schweissbare Legierung holen. Am besten ausprobieren vorher.
    Performance is our mission.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billythekid ()

  • erstmal danke an alle die mir helfen !


    Ja einen schweißer habe ich ja und der sagt no problem mach ich !

    Nur mein spengler ist mit schweißarbeiten am längsträger nicht so begeistert und er hatt halt mit alu nicht viel am hut gehabt !


    Wir werden die woche den träger mal auf 600° anheizen und erste biegeversuche starten !
  • Also wenn dann nur beim Karosseriebauer mit Alu erfahrung machen lassen.
    Dafür braucht man einen speziellen Alu Arbeitsplatz der völlig frei von metallischen Partikeln ist. Mit komplett eigenem Werkzeug und Betriebsmittel nur für Alu. Meist sind das komplett abgeschlossene Boxen mit eigener Belüftung/Abzug.
    Wenn das nicht eingehalten wird, ist das Risko zu groß, dass du metallische Partikel in das offene Alu einarbeitest und sich durch Fremdkorrosion durch das Alu frisst.

    Ich würde mich beim Längsträger an die Reparatur Vorschriften von BMW halten und komplett ersetzen. Da würde ich kein Risiko eingehen mit richten bei Alu.
    Nur bei nicht tragenden Bauteilen sehe ich kein Problem.

    Ich habe da schon bisschen schmerzhafte Erfahrung gemacht mit Alu Vorbauten ;)

    So wie das auf den Bilder aussieht, ist der rechte vordere Längsträger auch krumm.