BMW 545i undicht / Kühlwasser Verlust am Unterboden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BMW 545i undicht / Kühlwasser Verlust am Unterboden

    Hallo zusammen,

    ich habe einen BMW 545i E60 (BJ 01/2005) mit SMG, der leider offensichtlich eine größere Undichtigkeit irgendwo im Kühlsystem aufweist. Ich habe das Auto erst vor wenigen Wochen gekauft (Laufleistung ca. 195.000 Kilometer, verbaut ist außerdem eine Prins Gasanlage, falls relevant). Leider liegen mir zur Historie des Fahrzeugs gar keine Informationen vor, deshalb weiß ich nicht, ob und was bereits einmal gewechselt oder repariert wurde.

    Um die Ursache zu lokalisieren, habe das Kühlsystem bereits abgedrückt (siehe Foto: abload.de/img/img_63226nkej.png) - dabei habe ich gesehen, wie es am Unterboden (relativ vorne, mittig) nur so raustropft. Von einem Blick oben in den Motorraum sieht man gar nichts, alles absolut trocken - zumindest sind keine offen liegenden Schläuche undicht und der Unterfahrschutz ist von innen/oben betrachtet auch trocken. Leider habe ich keine Hebebühne oder Böcke, habe aber trotzdem mal mit dem Wagenheber so gut es geht den Unterfahrschutz weggebaut und versucht von unten reinzuschauen - auch hier habe ich keine undichten Schläuche gesehen. Es sah allerdings so aus, als würde das Wasser irgendwo zwischen Motor / Getriebe herauslaufen?

    Was könnte das sein? Das berüchtigte Wasserrohr? Wie macht sich ein Wasserrohrdefekt denn bemerkbar bzw. wo genau verliert das Auto dann Wasser? Ein Bekannter meinte, es gäbe da auch irgendwo zwischen Getriebe / Motor so eine Art Klappe / Deckel, der undicht werden kann? Ich habe keine Ahnung.

    Leider fehlt mir die Erfahrung mit dem Auto, zudem bin ich auch kein KFZ-Mechaniker oder Experte. Das Auto zur Diagnose und Reparatur zu BMW bringen, würde wahrscheinlich sehr teuer werden. Daher hoffe ich, dass ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt. Vielen Dank im Voraus!

    Hier ein Video vom Kühlwasserverlust:

  • Hallo,

    bau zunächst einmal die Motorabdeckung oben ab und prüfe die Entlüftungsleitung zwischen den Zylinderbänken (Taschenlampe ist hilfreich), die geht häufig am T- Stück kaputt und das Wasser läuft dann durch das Innen- V bis es hinten runterläuft und am Unterboden raustropft. Ist die Nummer 12 im Bild: Link
    Wenn du schon dabei bist auch gleich noch die Nummer 10 prüfen, die bricht ebenfalls gerne und das Wasser läuft dann an der Kühlerzarge runter wo sie eingeclipst ist. Beide günstig und einfach zu wechseln.

    Ob das Wasserrohr leckt kann man prüfen, indem man stirnseitig im Bereich der Wasserpumpe auf das Steuergehäuse schaut, dort gibt es ein kleines Loch- wenn dort Wasser herausläuft bzw. Spuren von getrocknetem Kühlwasser sichtbar sind ist das Wasserrohr defekt.

    Der von deinem Bekannten angesprochene Deckel zwischen Motor und Getriebe existiert und ist auch dafür bekannt Undichtigkeiten zu verursachen- Nummer 5 im Bild: Link

    Den zu tauschen ist allerdings eine richtig ätzende Arbeit weil dazu das Getriebe raus muss. Also zunächst mal die beiden einfacheren Sachen prüfen.
  • Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort!

    Die Nummer 10 (Entlüftungsleitung) aus dem ersten Bild ist tatsächlich in meinem Fall leicht undicht, die ist auch bereits bestellt und wird ausgetauscht - allerdings ist die natürlich (leider) nicht für den großen Wasserverlust unter dem Auto verantwortlich.

    An dem besagten kleinen Loch auf der Stirnseite läuft in meinem Fall kein Wasser heraus. Deutliche Spuren bzw. Rückstände von getrocknetem Kühlwasser konnte ich auch nicht wirklich sehen.

    Ich werde mir die von dir genannten Stellen heute nochmal genauer ansehen und dann Rückmeldung geben.

    Wenn sonst noch jemand hilfreiche Tipps oder mögliche Ursachen hat, immer her damit. :)
  • Also, ich habe nochmal nachgesehen und folgendes herausgefunden:

    @Slider: Das T-Stück habe ich mir angesehen, das ist in Ordnung. Siehe:

    abload.de/img/t-stckhxj1o.jpg

    Ich bin zudem mal mit einer kleinen Endoskopkamera an der Hinterseite des Motors von oben reingegangen und habe gesehen, dass bereits auf Motorhöhe überall Kühlwasser steht, siehe Fotos bzw. Video:

    abload.de/image.php?img=mahm5234osj5j.jpg
    abload.de/image.php?img=nucj2577x7k8r.jpg
    abload.de/image.php?img=xfsj4637dzjdt.jpg
    abload.de/image.php?img=dokt2837f8ksr.jpg
    abload.de/image.php?img=fedo95951dknz.jpg



    Das bedeutet, dass es dieser Deckel zwischen Motor und Getriebe, der ja weiter unten sitzt, eigentlich nicht sein kann.

    Wie gesagt, die gesamte Stirnseite des Motors ist trocken, auch seitlich ist von oben nichts zu sehen. Alle offen liegenden Schläuche sind in Ordnung. Aus dem kleinen vorderen Loch, an der man ein defektes Wasserrohr erkennen sollte, kommt kein Wasser und es sind auch keine Spuren oder Rückstände zu sehen. Das Wasser scheint also irgendwo hinten vom Motor zu kommen.

    Wie gesagt, habe den Kühlkreislauf bereits abgedrückt, dabei tropfte es unten nur so heraus, wie man auf dem Video im ersten Beitrag sieht. Und selbst wenn kein Druck drauf ist und das Auto nur still steht, verliert es langsam an Wasser.

    Kann es trotzdem noch das Wasserrohr sein? Oder sind dort hinten noch andere Leitungen, die defekt sein könnten?

    Wäre super, wenn noch jemand Rat weiß.
  • Schade, das wäre die einfachste Lösung gewesen. Es gibt in diesem Bereich eigentlich nur noch den Deckel oberhalb vom Wasserrohr, der ebenfalls als Kanal dient und dazu noch die Verbindung vom Heizungsrücklauf zur Wasserpumpe: Link
    Eventuell kannst du ja dort mit dem Endoskop nochmal nachsehen. Allerdings müsste falls daran etwas zu tauschen ist die Ansaugbrücke ab, dann kann man das Wasserrohr ohnehin gleich machen.
  • Ich werde es mir morgen noch einmal genauer ansehen. Inzwischen habe ich so viel abgebaut, da werde ich wohl nicht drum herum kommen auch noch die Ansaugbrücke abzunehmen. Wollte es eigentlich vermeiden, da der ganze Gaskram natürlich da mit dran hängt, aber muss wohl sein.

    Vielleicht eine dumme Frage, aber ich bin wie gesagt kein KFZ Experte und ich habe in sämtlichen Foren und Videos widersprüchliche Aussagen gefunden - die einen sagen so, die anderen sagen so: Ist der Raum bzw. der Kasten, durch den das Wasserrohr verläuft, beim N62 im Normalfall mit Kühlflüssigkeit gefüllt (und wenn ja wie viel), oder muss er komplett leer bzw. trocken sein? ?(
  • Ja, habe dann nochmal nachgesehen und es scheint tatsächlich so, als würde beim Druck drauf geben Wasser unten aus der Deckeldichtung rausgedrückt werden und dann irgendwo hinten runterlaufen. Vielleicht ist die Rohrdichtung hinten zusätzlich im Sack. Vielleicht war das Ding auch schon mal offen und beim Verschließen bzw. Zusammenbauen hat jemand gehunzt. Who knows. Das hat man wohl davon, wenn man ein Auto mit unbekannter Historie kauft. :S

    Naja, ich schätze ich werd das Ding mal aufschrauben und es dann hier dokumentieren, für alle, die auch von dem tollen Problem betroffen sind.