BMW 530D Drallklappen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BMW 530D Drallklappen

    :hilfe: :hilfe: :hilfe:
    Hallo zusammen.
    Es gibt das Thema mit Sicherheit schon 200 mal hier und wenn mir jemand einen verweis zum richtigen schickt werde ich mich dort gerne weiter informieren.
    Allerdings finde ich über die suche unzählige Themen die mir nicht weiter helfen.
    Möchte am Wochenende meinen Neu gebraucht gekauften BMW 530d BJ 07/2008 KM:200000 235 Ps etwas aufarbeiten und dazu Drallklappen austauschen gegen Stopfen , Glühkerzen und Glühkerzen-Steuergerät erneuern.
    Dazu habe ich folgende Teile Vorsorglich bestellt:
    Drehmomentschlüssel 13.6-203.5N
    LIQUI MOLY 7390 Pro-Line Schnell-Rostlöser, 400 ml
    Caramba 609701 Ansaugsystem- und Drosselklappenreiniger 500 ml
    presto 315541 Power Bremsenreiniger, 500 ml
    Beru AG 0522140701 Steuergerät, Glühzeit
    Twowinds - Dichtungen der Ansaugbrücken Stück + Drallklappen 32mm 330d 335d 525d 530xd 635d 730d (1)
    Vigor V1741 Magnetheber
    Beru AG 0890300034 Fett
    Das einzige das ich leider nicht gefunden habe sind Glühkerzen bei Amazon.
    Im Notfall hole ich diese bei WM oder Wütschner.
    Da werde ich vermutlich auf BOSCH oder Beru setzen. (jemand einen Vorschlag was besser ist?)

    Der Plan ist es die Glühkerzen plus Steuergerät zu wechseln da ich einen Fehler beim Auslesen habe das alle Glühkerzen defekt sind (was vermutlich am Steuergerät liegen wird). Da ich für den Ausbau eh die Ansaugbrücke weg bauen werde ich direkt dir Drallklappen ausbauen und gegen Stopfen ersetzen und die Ansaugbrücke Reinigen.

    Jetzt zu meiner Frage.
    Hat das schon jemand gemacht und hat Tipps was ich noch beachten, brauchen, bestellen oder tauschen sollte.

    Habe keine Lust dann am Wochenende fest zu stellen das ich etwas vergessen habe oder noch besser nach dem alles wieder montiert ist das ganze nochmal zu machen.
    Wie sind eure Erfahrungen mit dem ganzen über den Aus und Einbau habe ich mich bereits informiert hätte nur gerne noch mal persönliche eindrücke was es zu beachten gibt und was ihr von meiner Teilewahl haltet.

    Danke für jede hilfe (oder den Verweis in das richtige Theard)

    lg

    Demian
    :pop:
  • Fangen wir mal an :D

    DemianLa schrieb:

    Drehmomentschlüssel 13.6-203.5N
    Der ist schonmal viel zu überdimensioniert und zu ungenau.
    Angezogen werden die GK mit 15Nm. Das liegt im untersten Ende des Schlüssels, außerdem ist der viel groß um damit geschickt im Motorraum zu hantieren.
    Weiterhin muss unbedingt das maximal Lösemoment von 35Nm eingehalten werden, sonst besteht die Gefahr, dass die GK abreißt und dann stehst du vor der Misere ;)
    Ich habe einen von Hazet, der auch in Löserichtung, also linksdrehend, bei eingestelltem Moment auslöst.
    Den von dir verlinkten Drehmomentschlüssel kann man zwar auf linkslauf stellen, dass er aber richtig beim eingestellten Moment auslöst, würde ich mich nicht drauf verlassen. Wenn die 35Nm nicht ausreichen sollten beim Lösen, dann nochmal schön mit Rostlöser einsprühen, bzw die Glühkerzen bestromen dass sie Glühen und heiß werden bzw mit Heißluftfön von außen erwärmen.

    DemianLa schrieb:

    presto 315541 Power Bremsenreiniger, 500 ml
    Ich hoffe du hast mehr als einen bestellt ;) Wenn die ASB undicht war und alles verölt ist, brauchst du mehr als eine Dose um alles sauber zu bekommen. Das hängt aber auch von deinen Ambitionen ab, wie sauber es denn sein soll. Bei mir gingen auf jeden Fall ein paar Dosen drauf ;)

    DemianLa schrieb:

    Twowinds - Dichtungen der Ansaugbrücken Stück + Drallklappen 32mm 330d 335d 525d 530xd 635d 730d (1)
    Von den Drallkklappen kann man halten was man möchte, einige werden direkt wieder undicht, da der O-Ring nicht 100% abdichtet. Die elegantere Lösung wäre eine ASB vom 25d LCI (z.B. 325d oder 525d LCI). Die haben nämlich gar keine Drallklappen. Lediglich die Stege zweischen den Injektoren müssen etwas nachbearbietet werden (z.B mit Dremel oder Feile), da die 25d andere Injektoren haben (Magnetventil beim 25d vs Piezzo Injektoren beim 30d).
    Die Profildichtungen die bei dem Set dabei sind, würde ich ganz weit weg werfen und was ordentliches verbauen z.B. Elring oder Vikor Reinz oder org. BMW. Die im Set dabei sind werden extrem schnell hart und brüchig und dann wieder undicht. Habe ich selbst schon die Erfahrung gemacht. Die orig BMW Dichtungen die 12 Jahre verbaut waren, waren immer noch schön geschmeidig. Hätte ich ohne Bedenken wieder verbaut, wenn ich nicht sowieso neue gehabt hätte.

    DemianLa schrieb:

    Beru AG 0890300034 Fett
    Das Fett kommt aber nur auf das Gewinde und den Schaft. NICHT auf das Glühelement!

    DemianLa schrieb:

    Das einzige das ich leider nicht gefunden habe sind Glühkerzen bei Amazon.
    Im Notfall hole ich diese bei WM oder Wütschner.
    Im Notfall? Auf jeden Fall neu machen. Die sind garantiert fertig. Habe schon dutzende Glühkerzen bei M57 Motoren ersetzt, keine war im dem Zustand, dass ich sie noch länger drin gelassen hätte.
    Mach die Dinger neu, gibt keinen grund die drin zu lassen.
    Bosch oder Beru ist egal. Beru wurde von Werk verbaut. Die orig. BMW Glühkerzen und Steuergerät sind auch Beru. Andere Hersteller würde ich persönlich nicht nehmen. Die Preisesparnis hält sich da sowieso in Grenzen.

    DemianLa schrieb:

    Der Plan ist es die Glühkerzen plus Steuergerät zu wechseln da ich einen Fehler beim Auslesen habe das alle Glühkerzen defekt sind (was vermutlich am Steuergerät liegen wird).
    Auf jeden Fall die Plusleitung vom Steuergerät am Stecker zum SG überprüfen, ob der Kontakt noch gut ist.
    Die schmoren gerne mal ab und das ist dann der Grund warum alle Glühkerzen im Fehlerspeicher als defekt stehen.
    Ich hätte das Kabel noch hier liegen, falls du es bräuchtest. Habe ich beim letzten Wechsel nicht benötigt.

    DemianLa schrieb:

    Hat das schon jemand gemacht und hat Tipps was ich noch beachten, brauchen, bestellen oder tauschen sollte.
    Hast du ausreichend und geeignete Bürsten um die ASB sauber zu machen? Eine Wanne und genug Einwegtücher sind auch zu empfehlen.
  • Schon mal Danke für die ausführlich Antwort.
    Drehmomentschlüssel habe ich etwas größer genommen da ich ihn auf für Reifen nutzen wollte.
    Das mit dem Ungenau im unteren Bereich klingt einleuchtend da werde ich mir nochmal einen kleinen ausleihen bei einer bekannten Werkstatt.
    Hatte vor den Motor vorher Richtig Warm zu fahren und dann mit Etwas Rostlöser die Glühkerzen bei Warmen Motor zu öffnen.
    Mit den 35NM öffungsmoment heißt so viel wie alles was drüber kommt kann dazu führen das sie mir abreisen?
    Bremsen Reiniger hätte ich eine Kiste zur Verfügung.
    Mit den Dichtungen ist gut zu wissen daran hätte ich nicht gedacht währe ärgerlich wegen dem Euro Artikel in 1 Jahr alles wieder zu zerreisen.
    Glühkerzen Wechsel ich auf jeden Fall im Notfall war darauf bezogen wenn ich sie im Internet nicht finde sind nun bestellt bei WM die haben sie von Beru NGK und BOSCH da liegen hatte die von NGK im Visier da sie 4 Euro günstiger sind aber ich gebe dir recht das man wegen der paar Euro dann auch nicht rum pfuschen sollte.
    Das mit der Plus-Leitung wusste ich auch nicht geht es um den Kontakt im Stecker selbst der auf das Steuergerät geht?
    Putz Equipment habe ich bremsen Reiniger Ansaugbrücken Reiniger Einweg-Tücher und Lappen so wie Wannen zu hause Bürsten höchstens vllt welche aus der Küche oder hast du was Spezielles im Sinn?.
    :pop:
  • Die Drallklappen entfernt man inzwischen nicht mehr wegen der Motorschadengefahr, sondern wegen des Ölaustrittes, der durch die Öldämpfe der KGE verursacht wird. Vereinfacht: Die Dichtungen werden undicht, die der Drallklappen als erstes. Besser wäre es, den Öleintrag zu verringern, als das Symptom zu beseitigen. Oder man reinigt einfach regelmäßig den gesamten Ansaugtrakt. Denn das Öl kommt überall heraus.

    Glühkerzen sind die GE102, gibt es auch bei Amazon.

    Die Stopfen aus Metall sind "Schrott", da sind Kunststoff besser, da die sich genauso ausdehnen wie die ASB und dann hält das auch länger dicht -> ebay.

    Die Dichtungen sind vermutlich auch nicht die beste Qualität -> mit Teilenummer suchen -> Elring, Renz.
  • Noch eine Kurze frage habe gerade mal angefragt wegen Getriebeöl Spülung.
    Die möchten hier bei mir 620€ dafür haben da ist das Öl die Spülung und Ölwanne inbegriffen.
    Dichtungen der Mechatronik oder andere werden nicht getauscht.
    Ist der Preis dafür normal und sollten diese Dichtungen nicht bei 200000km mal getauscht werden vor allem nach dem vermutlich noch kein Ölwechsel statt gefunden hat?
    :pop:
  • Ich hatte die Glühkerzen mit Steuergerät auch ausgetauscht und im Nachhinein festgestellt, dass ich die Thermostate (AGR- und Hauptthermostat) gleich hätte mitmachen sollen.

    Zur Leidensgeschichte: Ich hatte damals das Glühsteuergerät nicht raus gekriegt, weil der Stecker ziemlich weit unten im Motorraum ist. Direkt darüber ist eine Kühlmittelleitung, ohne die man besser an das Steuergerät kommt. Wenn man aber das Kühlsystem öffnet kann man auch gleich die Thermostate wechseln. Die Thermostate kamen bei meinem bei 10 Jahren und 280 tkm (wie viel das Alter und die km jeweils ausmachen weis ich nicht, aber es kommt wohl sehr zuverlässig). Wenn die nicht mehr schließen wird die Regeneration wenn es kalt ist nicht mehr gestartet und man bleibt im Winter nach 1-2 tkm liegen.
    Kostenpunkt sind 60 € für das Set von Behr / Mahle (Haupt-Thermostat, AGR Thermostat + Dichtring) bei Ebay und 3 * 1,5 L BMW Kühlmittelkonzentrat kriegt man für 22 €.
    Ein langer 45er Torx ist dabei hilfreich, mit einer 45er 1/2" Torxnuss geht es nicht.
    Das mit den Thermostaten wusste ich damals leider noch nicht, erst nachdem ich 500 km von zu Hause liegen geblieben bin und ca. 750 € für Diagnose, DPF Ausbau und DPF Reinigung ausgegeben hatte. Die 82 € für die Thermostate musste ich dann trotzdem noch ausgeben.

    Etwas Zeit zum AGR Ventil reinigen auch noch mit einplanen.
  • DemianLa schrieb:

    Mit den 35NM öffungsmoment heißt so viel wie alles was drüber kommt kann dazu führen das sie mir abreisen?
    genau. ich hatte mal den Versuch gemacht um zu schauen wann die Glühkerze abreißt und sie dafür in den Schraubstock gespannt. Wenn ich mich richtig erinnere ist sie irgendwo bei 45 Nm gebrochen. Bisschen Luft ist da also noch, aber nicht allzu viel.

    NGK Glühkerzen sollten eigentlich auch klar gehen, ist ja ein namhafter Hersteller für Zündkerzen und sonstige Teile von Zündsystemen.

    DemianLa schrieb:

    Das mit der Plus-Leitung wusste ich auch nicht geht es um den Kontakt im Stecker selbst der auf das Steuergerät geht?
    Richtig, es gibt ja zwei Stecker im GK Steuergerät. Der eine mit mehreren Pins, von dem auch die einzelenen Leitungen für die Glühkerzen rausgehen und die Dauerplus Versorgung vom Generator. An letzteren tritt öfter der verschmorte Pin aus. Eine plausible erklärung für diesen Defekt konnte ich nicht finden, ich vermute eine unterdimensionierte Leitung in Zusammenspiel mit Kurzschluss im Steuergerät.
    Bei manchen tritt es auf, bei anderen nicht. Beim letzten den ich gemacht habe, war die Leitung tip top in ordnung.

    DemianLa schrieb:

    Bürsten höchstens vllt welche aus der Küche oder hast du was Spezielles im Sinn?.
    Küchenbürsten funktionieren ganz gut, für die Kanäle kann ich eine etwas größere und stabile Flaschenbürste empfehlen.
    Ich habe mir mal dieses Set hier zugelegt. Ist identisch mit diesem hier, bis auf den Viskoseschwamm. Ist eigentlich für Felgen gedacht, BMW empfihelt sogar genau dieses Bürstenset zum reinigen der ASB. Deshlab bin ich auch darauf gestoßen.

    saft6luck schrieb:

    Die Drallklappen entfernt man inzwischen nicht mehr wegen der Motorschadengefahr, sondern wegen des Ölaustrittes, der durch die Öldämpfe der KGE verursacht wird. Vereinfacht: Die Dichtungen werden undicht, die der Drallklappen als erstes. Besser wäre es, den Öleintrag zu verringern, als das Symptom zu beseitigen. Oder man reinigt einfach regelmäßig den gesamten Ansaugtrakt.

    Das stimmt. Die Blindstopfen bzw die ASB ohne Drallklappen ist nur ein bekämpfen der Symptome und nicht der Ursache.
    Die Ursache ist ein erhöhter Öleintrag ins Kurbelgehäuse, was dann über die KGE wieder abgeschieden werden soll. Durch viele Kurzstrecken/Kaltstarts, lange Leerlaufphasen im Stand oder untertourige Fahrweise erhöht sich der Öleintrag und Ölabscheider kommt an sein Limit. Heißt, Öl schafft es über KGE zurück in die ASB und sifft dann über die undichten Wellen der Drallklappen auf den ganzen Motor und Getriebe.
    BMW empfiehlt den Vliesabscheider vom M57D30TU1 (E39) zu verbauen, um die Abscheideleistung zu erhöhen. Das Öl aus dem Ansaugtrakt wirst du damit allerdings nicht ganz verhindern können. Es sifft dann einfach nur weniger ;)
    Für die TOP Modelle (535d mit 272/286PS) gibt BMW den Umbau übrigens nicht frei.

    saft6luck schrieb:

    Denn das Öl kommt überall heraus.
    Wo soll es denn noch rauskommen? Wenn die ASB und alle Ladeluftleitungen dicht sind, kommt da gar nichts mehr raus.


    saft6luck schrieb:

    Die Stopfen aus Metall sind "Schrott", da sind Kunststoff besser, da die sich genauso ausdehnen wie die ASB und dann hält das auch länger dicht
    Guter Punkt. Die Metallstopfen haben hier keine Vorteile gegenüber denen aus Kunststoff.

    DemianLa schrieb:

    Ich hatte bei den Alu stopfen welche mit 32mm und 33mm für den Selben Motor gefunden gibt es da ein genaues Maß für?
    Ich würde die größeren nehmen in 33mm. Die 32mm hatte ich selbst schon verbaut. Waren instant undicht. entweder weil der durchmesser nicht stimmte oder die Dichtung billigtse Verarbeitung war.
    Deshalb meine tendenz, die ASB vom 25d zu verbauen ;)

    DemianLa schrieb:

    Noch eine Kurze frage habe gerade mal angefragt wegen Getriebeöl Spülung.
    Die möchten hier bei mir 620€ dafür haben da ist das Öl die Spülung und Ölwanne inbegriffen.
    Dichtungen der Mechatronik oder andere werden nicht getauscht.
    Ist der Preis dafür normal und sollten diese Dichtungen nicht bei 200000km mal getauscht werden vor allem nach dem vermutlich noch kein Ölwechsel statt gefunden hat?
    zu teuer für eine reine Spülung. Und ja, es sollten alle Dichtungen der mechatronik sowie die Dämpfungskolben getauscht werden bei der Laufleistung.
    Und wenn sie gar keine Dichtung tauschen, auch nicht die neue version der Steckerhülse, dann würde ich sowieso Abstand von dieser Firm nehmen.


    Wulfi schrieb:

    Zur Leidensgeschichte: Ich hatte damals das Glühsteuergerät nicht raus gekriegt, weil der Stecker ziemlich weit unten im Motorraum ist. Direkt darüber ist eine Kühlmittelleitung, ohne die man besser an das Steuergerät kommt.

    Stimmt, das Steuergerät ist ein ziemliches gefi**e bis man das raus und wieder rein hat. Mit abgebautem Wasserstutzen geht das viel besser.
    Wenn man die Thermostate sowieso tauschen will, bietet sich die verbundarbeit natürlich an.

    Wulfi schrieb:

    Ein langer 45er Torx ist dabei hilfreich, mit einer 45er 1/2" Torxnuss geht es nicht.
    wo brauchst du den langen torx? Für die Drosselklappe an die ASB?

    Apropos Werkzeug, janz wichtig!
    für die Glühkerzen brauchst du zwingend eine 10er Tiefbettnuss.
    Meine 3/8" Tiefbettnuss hat genau gepasst, die 1/2" von Hazet musste ich erst innen aufbohren, sonst passt der Anschluss vom Glühstift nicht tief genug rein.


    Wulfi schrieb:

    Etwas Zeit zum AGR Ventil reinigen auch noch mit einplanen.
    Am besten im Ultraschallbad, wenn man eines hat. Könnte da einen Service anbieten ;)
  • Ben-G schrieb:

    saft6luck schrieb:

    Denn das Öl kommt überall heraus.
    Wo soll es denn noch rauskommen? Wenn die ASB und alle Ladeluftleitungen dicht sind, kommt da gar nichts mehr raus.
    Kleiner Schlauch unter dem Luftfilter (meist die Ursache für den Schmodder auf der Beifahrerseite), Ansaugschlauch am Tubo und die Anschlüsse des LLK. Wenn man den LLK mal ausbaut, ist alles voll, weil die Anschlüsse eben auch undicht werden.
  • saft6luck schrieb:

    Ben-G schrieb:

    saft6luck schrieb:

    Denn das Öl kommt überall heraus.
    Wo soll es denn noch rauskommen? Wenn die ASB und alle Ladeluftleitungen dicht sind, kommt da gar nichts mehr raus.
    Kleiner Schlauch unter dem Luftfilter (meist die Ursache für den Schmodder auf der Beifahrerseite), Ansaugschlauch am Tubo und die Anschlüsse des LLK. Wenn man den LLK mal ausbaut, ist alles voll, weil die Anschlüsse eben auch undicht werden.
    Deswegen meinte ich ja, wenn alles dicht ist an der ASB und an den Ladeluftleitungen, kann da nichts siffen.
  • Ben-G schrieb:


    Wulfi schrieb:

    Ein langer 45er Torx ist dabei hilfreich, mit einer 45er 1/2" Torxnuss geht es nicht.
    wo brauchst du den langen torx? Für die Drosselklappe an die ASB?
    Apropos Werkzeug, janz wichtig!
    für die Glühkerzen brauchst du zwingend eine 10er Tiefbettnuss.
    Meine 3/8" Tiefbettnuss hat genau gepasst, die 1/2" von Hazet musste ich erst innen aufbohren, sonst passt der Anschluss vom Glühstift nicht tief genug rein.


    Wulfi schrieb:

    Etwas Zeit zum AGR Ventil reinigen auch noch mit einplanen.
    Am besten im Ultraschallbad, wenn man eines hat. Könnte da einen Service anbieten ;)
    Den Torx braucht man wenn ich mich richtig erinnere um den AGR Kühler auszubauen. Ich hatte den nicht und hatte es irgendwie mit hinbiegen geschafft das AGR-Thermostat rauszukriegen.

    Wenn man das AGR Ventil im Ultraschallbad reinigt würde ich nur das Ventil mit der Unterdruckdose reinlegen. Ich hatte auch die Drosselklappe drin, die ist mir 20.000 km später gestorben. Ob es wirklich am Ultraschallbad lag weis ich nicht. Ich habe sie dann für 137 € bei Ebay geschossen, von daher ist es mir jetzt egal.

    Eine weitere Sache, die mir noch einfällt sind die Vakuumschläuche. Die waren teilweise so fest, dass ich sie von den Stutzen abschneiden musste. Im Normalfall reicht die Länge danach trotzdem noch, blöd ist nur, wenn nicht. Ich hatte bei Ebay ne Rolle für 20 € gekauft, die original BMW Schläuche mit der transparenten Gold Beschichtung (deutlich Sichtbar auf der Rechnung) sind nicht zwingend Notwendig.
  • Ist doch deutlich mehr auf das ich achten muss als erst geplant war :D
    Gut das ich hier nochmal nachgefragt hatte!

    Zum Thema abdichten wenn das Öl nirgends mehr raus kann steht es mir dann irgendwann in der Ansaugbrücke und macht mir Probleme oder saugt er das dann auch einfach wieder mit an?

    Plastikstopfen habe ich gestern gesucht und leider keine gefunden hat da jemand einen Link?

    Was mir gestern noch aufgefallen ist das der Motor im Stand z.B auch an Ampel ganz leicht unruhig läuft auch im Warmen zustand ist das normal? An der Drehzahl Anzeige merkt man absolut nichts es ist nur ganz leicht zu spüren wenn sich sonst nichts bewegt. Könnte das an den Injektoren liegen?
    Anspringen tut er wie ne Eins.
    Ansonsten heult er etwas wenn ich bergab rolle ohne Gas zu geben aber das hört sich nicht nach einem Problem an vermutlich liegt das eher daran das der Motor geschoben wird.

    Hat jemand noch eine Empfehlung für Scheibenwischer für mich meine knacken richtig beim Wischen so hart sind die schon.
    :pop:
  • Weil ich es hier immer wieder lese was hat es mit dem Ölabscheider auf sich?
    Und auch von der Kurbelgehäuse Entlüftung habe ich schon öfter was gehört.
    So wie ich das gelesen habe ist kein Ölabscheider mehr in meinem BMW Verbaut ist das richtig und sollte dieser wieder nachgerüstet werden?
    :pop:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DemianLa ()

  • Stopfen

    Die Idee hinter der KGE ist genau, dass die Öldämpfe nicht unverbrannt in die Umwelt geraten dürfen, daher in die Ansaugung und verbrennen.
    Das Öl hat nicht wirklich negative Effekte, bis auf die Rußbildung (-> DPF), daher entsprechendes Öl verwenden.

    Unrunder Lauf beim 530d ist nicht normal, kommt allerdings häufiger vor im Alter -> kann alles Mögliche sein.
    Heulen ist auch nicht normal, vermutlich aber Antriebsstrang.
  • AGR blind machen ist nicht verboten, nur danach das Auto weiter im Straßenverkehr zu nutzen. :D
    Bei mir ist es weiter funktionstüchtig und ich bin davon überzeugt, wenn der DPF zickt hat das irgend einen Grund, den man beheben sollte.

    Blindstopfen Ebay

    Injektoren testet man über die Rücklaufmenge und das ist auch meine nächsten Baustelle.

    Injektor Testen Youtube
    Die Sets kriegt man so ab 30€, Erfahrung dazu habe ich noch keine.


    Wenn die dran sind, kann es wieder etwas teurer werden. Was ich so gefunden habe war Generalüberholte ab 100€ pro Stück bis Listenpreis BMW 550 € Pro Stück.
    Einfach mit kaputten weiter fahren wird nicht empfohlen, da es zu einem Motorschaden führen kann.

    Bei den Scheibenwischern habe ich mich für ein regionales Produkt vom Robert aus dem Nachbardorf entschieden und bin damit zufrieden. Nennt sich Aeroblade.
  • Wulfi schrieb:

    Injektor Testen Youtube

    Die Sets kriegt man so ab 30€, Erfahrung dazu habe ich noch keine.

    Das hat bei Piezo-Injektoren keine Aussagekraft. Genau genommen kann diese Messung sogar zur Beschädigung der Piezo-Injektoren führen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von saft6luck ()

  • Ich muss mich hier mal interessehalber dranhängen bezgl. Drallklappen.
    Ich habe hier im Forum mehrfach gelesen das die letzten Autos der E60/61 Reihe irgendwie andere/bessere/haltbarere Drallklappen verbaut haben die man nicht unbedingt gegen die Blindstopfen ersetzen sollte und trotzdem kein ungutes Gefühl haben muss.
    Ist da was dran oder ein Gerücht?
    Gruß Simon
    (fährt BMW seit 1997) :thumbsup:
  • Wulfi schrieb:

    Den Torx braucht man wenn ich mich richtig erinnere um den AGR Kühler auszubauen. Ich hatte den nicht und hatte es irgendwie mit hinbiegen geschafft das AGR-Thermostat rauszukriegen.
    Das AGR Thermostat geht easy auszubauen mit eingebautem AGR-Kühler. Du meisnt wohl das Hauptthermostat? Stimmt, das ist etwas fummelig, aber dfür würde ich den AGR-Kühler nicht ausbauen.

    Wulfi schrieb:

    Wenn man das AGR Ventil im Ultraschallbad reinigt würde ich nur das Ventil mit der Unterdruckdose reinlegen. Ich hatte auch die Drosselklappe drin, die ist mir 20.000 km später gestorben.
    Das sollte eh klar sein. Das AGR-ventil auch nicht mir der Unterdruckdose ins Ultraschallbad, da besteht die Gefahrm, dass der Reiniger den Membran angreift und die Feuchtigkeit ist auch schwierig das wieder raus zu bekommen durch die kleine Öffnung.
    Kommt immer auf den reiniger an im Ultraschallbad. Die Reiniger die agressiv genug sind um Ölköhle zu lösen, greifen im Normalfall die elektronik der Platine an.

    Wulfi schrieb:

    Ich hatte bei Ebay ne Rolle für 20 € gekauft, die original BMW Schläuche mit der transparenten Gold Beschichtung (deutlich Sichtbar auf der Rechnung) sind nicht zwingend Notwendig.
    Jap, das ist tatsächlich wucher was BMW da für die Schläuche verlangt :maul:
    Aber guter Punkt mit den Unterdruckleitungen, wenn Sie porös sind, gleich mitmachen. Meine waren nach 12 Jahren immer noch Top in ordnung, habe sie trotzdem ersetzt.

    DemianLa schrieb:

    Hat jemand noch eine Empfehlung für Scheibenwischer für mich meine knacken richtig beim Wischen so hart sind die schon.
    Original BMW, Bosch oder SWF kann ich empfehlen.


    saft6luck schrieb:

    Wulfi schrieb:

    Injektor Testen Youtube

    Die Sets kriegt man so ab 30€, Erfahrung dazu habe ich noch keine.
    Das hat bei Piezo-Injektoren keine Aussagekraft. Genau genommen kann diese Messung sogar zur Beschädigung der Piezo-Injektoren führen.
    Oh das interessiert mich jetzt aber! Erkläre mal bitte 8o
  • SimonK schrieb:

    Ich muss mich hier mal interessehalber dranhängen bezgl. Drallklappen.
    Ich habe hier im Forum mehrfach gelesen das die letzten Autos der E60/61 Reihe irgendwie andere/bessere/haltbarere Drallklappen verbaut haben die man nicht unbedingt gegen die Blindstopfen ersetzen sollte und trotzdem kein ungutes Gefühl haben muss.
    Ist da was dran oder ein Gerücht?
    Was das Abbrechen der Drallklappen angeht stimmt das. Die erste Version mit Metalldrallklappen sind wohl öfter am Schaft gebrochen und wenn du pech hast, bis in den Brennraum gefallen und haben dadurch zum Motorschaden geführt.
    Irgendwann gab es eine Änderung auf Kunststoff Drallklappen, bei denen die Wahrscheinlihkeit, dass sie brechen, konstruktiov verringert wurde.
    Ab wann diese Änderung eingeführt wurde, weiß ich nicht sicher. Aber alle TU2 Modelle haben auf jeden Fall schon die verbesserte Version der Drallklappen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ben-G ()