Kann es zu ernsthaften Problemen kommen?! [520i]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann es zu ernsthaften Problemen kommen?! [520i]

      Liebe Community,

      ich habe vor mir einen e60 520i (Bj. 2004) zu kaufen. Hatte Zuvor schon mal einen e36 325i und einen e30 320i.
      Ist mit einem Wort mein erster e60.

      Auto ist total in Ordnung im ersten Erscheinungsbild. Steht echt da wie neu. Garagen gepflegt, 141tkm auf der Uhr, zweit Besitz. Gehört einem 50 Jährigen Bauern, der das Auto auf Wechselkennzeichen hat.
      Scheckheft gepflegt usw. zur Ausstattung: kein Leder, kein M-Paket. Preis 5800€

      Zum Problem:

      Bin den jedoch Probe gefahren und es fühlte sich nicht wie 170 PS an. Ich mein, keine Frage, Leergewicht 1500kg, alles gedämmt, da spürt man die Leistung bzw. die Geschwindigkeit nicht so.
      Der Verkäufer meinte, der is 2 Monate gestanden, den muss man auf Drehzahl fahren. Der hat die ersten 2-3 Minuten Drehzahlschwankungen wenn der über nacht gestanden ist. Wenn der Motor warm ist, ist den ganzen Tag ruhe.
      Hab dem dann Anzahlung gegeben, weil das Auto echt gut da steht und ich mir gedacht habe, was kann da schon sein. Der Besitzer meint, das is weil er 2 Monate gestanden ist. Batterie habe er auch neu gekauft (mit Rechnung).

      Bin dann nach Hause... und es lässt mir keine Ruhe, dass der nicht so gut geht wie ich mir ungefähr vorgestellt habe.

      Meine Frage an euch:

      Geht der 520i (M54B20) wirklich so lahm und ist die Drehzahlschwankung ein Problem? Hängt das ganze zusammen? Oder erwartet mich da irgend etwas gravierendes?
      Habe mich mal im Internet schlau gemacht, wenn Leistung fehlt und Drehzahlschwankungen sind, könnte das evtl. der Luftmassenmesser sein oder ein kaputter Schlauch wo er falsch Luft ziehen könnte. Evtl. Doppelvanos Dichtung?

      Sollte ich vom Kauf zurück treten? Preislich wäre er ja echt top, sofern kein Motorschaden auf mich zu kommt.

      Habe eig. vor das Auto komplett her zu Richten und evtl. mal auf M54B30 um zu bauen.

      Hattet ihr schon mal solch ein Problem? Bitte um Hilfe. :/

      Danke schon mal
    • Der M54b22 um den es sich hier handelt kann prinzipiell Probleme mit den Hydrostößeln bekommen. Kann also sein dass die Probleme mit dem Kaltstart dadurch kommen. Vor allem die Aussage des Verkäufers ist etwas seltsam, vermutlich weiß er genau was los ist, denn die Standzeit dürfte keinerlei Auswirkungen haben. Mein Z3 springt selbst nach 7 Monaten Standzeit einwandfrei an und läuft als wäre er gestern erst abgestellt worden.

      Und ja, die 170PS sind etwas dürftig für einen 5er, quasi Untermotorisiert. Kauf am besten einen richtigen 530er und Streich den Umbau. Wenn du schon bei der Probefahrt nicht glücklich bist, vergiss den 520er, voll allem wenn er nicht richtig läuft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr Death ()

    • Dr Death schrieb:

      Der M54b22 um den es sich hier handelt kann prinzipiell Probleme mit den Hydrostößeln bekommen. Kann also sein dass die Probleme mit dem Kaltstart dadurch kommen. Vor allem die Aussage des Verkäufers ist etwas seltsam, vermutlich weiß er genau was los ist, denn die Standzeit dürfte keinerlei Auswirkungen haben. Mein Z3 springt selbst nach 7 Monaten Standzeit einwandfrei an und läuft als wäre er gestern erst abgestellt worden.
      Danke für die schnelle Rückmeldung. Woran erkennt man, dass es sich um ein Problem der Hydrostößeln handelt? Wird sowas teuer werden? Kann ich das Auto trz kaufen? Der Verkäufer scheint echt Seriös zu sein. Aber man kann halt keinen Vertrauen. Wie gesagt, fühlt sich echt nicht nach 170 PS an. Hatte mal einen Clio Sport mit 169 PS der ging ab wie eine Rakete (ich weiß mal kann einen 2.0L 16v 4 Zylinder nicht mit einem 5-er vergleichen. Aber bin schon sehr viele Autos gefahren, aber da war ich eintäuscht. Kann auch sein, dass ich mir das einbilde. Werksangaben sind ja auch 9 sec. von 0-100 km/h. Evtl. Notprogramm??

      //Edit: bezüglich Hydrostößel.. Klackern hätt ich nichts gehört.
    • Die Hydrostößel müssen nicht klackern, auch wenn sie nicht mehr richtig funktionieren. Gibt genug die alles was geht erneuert hatten und am Ende waren es die Hydrostößel. Mit etwa 1000€ bist du dabei.

      Und ja, die 170PS sind etwas dürftig für einen 5er, quasi Untermotorisiert. Kauf am besten einen richtigen 530er und Streich den Umbau. Wenn du schon bei der Probefahrt nicht glücklich bist, vergiss den 520er, voll allem wenn er nicht richtig läuft.
    • Dr Death schrieb:

      Die Hydrostößel müssen nicht klackern, auch wenn sie nicht mehr richtig funktionieren. Gibt genug die alles was geht erneuert hatten und am Ende waren es die Hydrostößel. Mit etwa 1000€ bist du dabei.

      Und ja, die 170PS sind etwas dürftig für einen 5er, quasi Untermotorisiert. Kauf am besten einen richtigen 530er und Streich den Umbau. Wenn du schon bei der Probefahrt nicht glücklich bist, vergiss den 520er, voll allem wenn er nicht richtig läuft.
      530i is halt ne stange teurer. hmm..
      Ja kann man Hydrostößel auch selber einbauen? Oder muss man nachher die ventiele usw. einstlellen? Bin grad richtig entäuscht irgend wie.. Danke für die Hilfe!
    • Sauger umzubauen ist nicht gerade kostengünstig, wird dich auch in den 4 stelligen Bereich katapultieren...
      Dann noch den Defekt vom 520i beheben, bevor du erst umbaust und was der genau hat ist auch nicht klar.

      1. Lieber wie @Dr Death schon sagt, von vorne rein den 530er kaufen, wird von den Kosten genauso viel sein wie ne Reparatur und Umbau, evtl 20-40tkm mehr als der 520i aber dafür mehr Ausstattung und kein überraschungsei.
      Meine üppigen 177PS gelten auch als Untermotorisiert für nen schweren 5er aber wenn die Kiste einmal rennt, dann rennt sie :love:
    • Natürlich kann man wie alles auch die Hydrostößel selber einbauen. Brauchst nur den passenden Werkzeugsatz um die Nockenwellen richtig ein- und auszubauen und dann muss man auch den Motor wieder richtig einstellen. Im Endeffekt ist das vorhaben aber unrentabel da es genug z.b. auch 525er für ähnliches Geld gibt.

      Ein Auto das nicht vernünftig läuft kauft man nur wenn es selten oder extrem billig ist oder eine richtig gute Ausstattung hat. Was auf diesen 520er aber alles nicht zutrifft.
    • Ne^^ bin aus Österreich und war in "willhaben" inseriert. Nachdem ich Anzahlkung gegeben habe, hat der Besitzer das Auto rausgenommen.

      Hier ein paar Fotos:
      Bilder
      • 6a5efc6d-1c6b-451e-88ad-549dac9d020c.jpg

        144,39 kB, 750×1.334, 27 mal angesehen
      • 45e5174c-65cb-47c6-846e-57562333cea8.jpg

        111,74 kB, 750×1.334, 25 mal angesehen
      • 0825bda5-1d59-4a18-ae39-8ab99f05f5b9.jpg

        117,09 kB, 750×1.334, 25 mal angesehen
      • bfe02729-1fdf-4790-aa45-50133856c636.jpg

        128,24 kB, 750×1.334, 26 mal angesehen
      • c95e26de-a3b0-49b0-a57b-eb2214f9ec1f.jpg

        109,27 kB, 750×1.334, 23 mal angesehen
      • fb2693f7-42d7-4b34-b159-ca23a7e3bde9.jpg

        123,05 kB, 750×1.334, 24 mal angesehen
      • 5135b05c-5aae-4849-9b27-959b68353344.jpg

        326,93 kB, 1.200×1.600, 24 mal angesehen
    • Lass dir das Geld zurückgeben.
      Entweder ist gibt einen Kaufvertrag oder eben nicht, dazwischen gibt es nix.
      Und wie schon empfohlen, Kauf dir lieber en 30er. Mit dem 20er Hilfsmotor bist echt untermotorisiert. Der Motor läuft quasi immer am Limit und Reserven hast auch keine mehr.
      Dann, was ich wichtig finde, die Ausstattung. Ohne Leder, guten Navi usw, würde ich keinen 5er kaufen. Den bekommst in ein paar Jahren nicht mehr los. Leg lieber noch etwas drauf und hol dir was vernünftiges.
    • Madmax71 schrieb:

      Lass dir das Geld zurückgeben.
      Entweder ist gibt einen Kaufvertrag oder eben nicht, dazwischen gibt es nix.
      Und wie schon empfohlen, Kauf dir lieber en 30er. Mit dem 20er Hilfsmotor bist echt untermotorisiert. Der Motor läuft quasi immer am Limit und Reserven hast auch keine mehr.
      Dann, was ich wichtig finde, die Ausstattung. Ohne Leder, guten Navi usw, würde ich keinen 5er kaufen. Den bekommst in ein paar Jahren nicht mehr los. Leg lieber noch etwas drauf und hol dir was vernünftiges.
      Ok danke für deine Meinung. Ich dachte mir ich rüste alles im laufe der Zeit nach.. Da die Ausgangsbasis echt günstig währe.
    • Ja günstig ist halt nicht immer gut.
      Macht ja auch wenig Sinn in ein Fahrzeug was ca 5000€ noch wert ist, die gleiche Summe nochmal reinzupacken. Das holst nicht mehr raus.
      Klare Empfehlung. Nimm en guten 30er mit Leder, komfortsitze, hud, großes Navi, gutes Soundsystem min l7, optional noch Standheizung und acc.
      Der von dir gezeigten, hat quasi ne harz4 Ausstattung in der Klasse.
      Achte weniger auf die Laufleistung, mehr auf den pflegezustand. Gepflegtes Checkheft ist Pflicht!!, sind genug gedrehte unterwegs!
      Nimm ein Tester mit und prüf ihn!
      So ein 5er, gerade wenn er billig ist, kann schnell mal richtig ins Geld gehen.
    • Madmax71 schrieb:

      Mit dem 20er Hilfsmotor bist echt untermotorisiert. Der Motor läuft quasi immer am Limit und Reserven hast auch keine mehr.


      Erzähl doch bitte nicht so einen Unsinn.
      Ich hatte 5 Jahre einen E39 Touring als Schalter mit genau diesem 2.2er Motor. Da ist gar nichts von wegen immer am Limit und keine Reserven.
      Der Motor ist vollkommen ausreichend für normale Autofahrer die ruhig und gediegen von A nach B kommen wollen.
      Gruß Simon
      (fährt BMW seit 1997) :thumbsup:
    • Ich werde heute mal mit dem Verkäufer sprechen. Vll macht er am Preis noch was. Klar ist ein 530i besser, kostet aber auch wesentlich mehr. Mit wenig km und guten Zustand kann der schon 10k kosten. Muss das jz irgend wie abwiegen. Mal sehen.. werd euch am laufenden halten.

      Ps.: hab gestern jemanden gesehen der verkauft eine Leder Komfort Ausstattung (Sitze, Teppich, Mittelkonsole, Türverkleidungen alles in Beige) für 600€. Fand ich jz auch nicht teuer.
    • Kommt auf die Ledersitze an.
      Wenn es Klima Komfort sind, wäre das top.
      Standart will ja keiner.
      Wegen den km. Wir reden von Autos die um die 15 Jahre alt ist. Das die was gelaufen haben ist klar. Die Wartung ist da wichtiger wie die Laufleistung
    • Madmax71 schrieb:

      Von a nach b kommst auch mit nem Opel Corsa mit 45ps. Nur in der Klasse bist mit nem 520er einfach untermotorisiert. Da interessiert es nicht was vor 20-30 Jahren war.


      Ähm, ja nee is klar. Ein 5er war vor 20 Jahren auch ein 5er und ich glaube auch vor 30 Jahren war das so.
      Und Oh Schreck, ich glaube auch ein Kilogramm war schon ein Kilogramm.
      Wenigstens hast du nen gewissen Unterhaltungswert... :lol:
      Gruß Simon
      (fährt BMW seit 1997) :thumbsup:
    • In den 90er bis Anfang 2000er warst du sogar mit 150ps der King auf der Autobahn, heute sind 170ps in der Größenordnung eines 5er ein Witz.

      Da zieht dich jeder 2.0tdi traktor ab

      Wie gesagt zum Komfortabel von a nach b reicht der 520i, aber dauerhaft wäre das nix mehr für mich. Man gewöhnt sich einfach zu schnell zu sehr an verfügbare Leistung...
      Deshalb könnte ich nix mehr unter 300 PS fahren. Es sei denn mein fahrprofil würde sich ändern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GTS_Tarik ()