ZF6HP26Z Getriebesoftware

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ZF6HP26Z Getriebesoftware

    Moin Leute, ich will die Tage beinem 530d lci s Getrieöl wechseln und da is mir direkt noch eingefallen irgendwo mal gelesen zu haben das e auch ein Softwareupdate fürs Getriebe gab.
    Weiß da einer was von euch´bzw. hat jemand die Software?
    Oder gibt's da vielleicht von jemanden was selbgeschriebenes was sich gut bewehrt hat.


    Danke
  • Wenn du die Suche bemühen würdest, hättest den gefühlten hundert Seiten Thread gefunden wo über die „ getriebsoft“ ausgiebig geschrieben wurde. Mit allen vor u Nachteilen.
    Nur wenn das Getriebe ein Problem hat, löst man es damit nicht.
  • Hab Softwareupdate bei BMW für das komplette Auto machen lassen, Getriebe war auch dabei.
    Anfangs hat er bissel ungewohnt geschaltet weil er alles vergessen hatte aber nach ner Weile war es wieder wie gewohnt.
    Also das jetzt irgendwas anders oder gar besser wäre kann ich nicht sagen.
    Schaltruck hab ich kaum, vielleicht etwas wenn er noch kalt ist.
    Bin letztens VW-DSG gefahren, ist vom Gefühl her auch nicht anders als mein SAT-Getriebe.
    Gruß Simon
    (fährt BMW seit 1997) :thumbsup:
  • Kann man machen, kann man aber auch lassen.
    Die Ingenieure die das Getriebe gebaut haben und die Software die es dazu gibt, ist mit reichlich Tests usw gemacht wurden.
    Die oem soft ist so gemacht wurden das die Haltbarkeit und die Performance in einem vernünftigen Kompromiss steht. Sprich jetzt ändert man die soft um eine höhere Performance zu bekommen, kann das nur auf die Haltbarkeit gehen.
    Ich bin kein Freund von Software Änderung sprich Chip Tuning. Egal was da einem versprochen wird, wenn es so einfach ist durch geänderte Software aus einem Motor zb 50-70 ps mehr rauszuholen und dies nicht aufs Material geht, hätte der Hersteller es von Hause aus so gemacht.
    Aber das muss ja selber wissen.
  • Grundsätzlich ist es für den Hersteller kein Problem diese Mehrleistung rauszuholen und diese standhaft zu applizieren, thermodynamisch ist das oft realisierbar, aber nicht unter der Voraussetzung gleichzeitig die Emissionen und verbrauch niedrig zu halten. Das ist nämlich der Zielkonflikt, den der oem hat... bei einem Tuning sind Abgase irrelevant.
  • Ich hatte das problem das beim ausrollen zu ner roten Ampel die wük imma ruckartig ausgekuppelt hatt nach dem originalen sw update war alles wieder prima von dem problem und lösung lest man aber öfters !

    Nachteil beim kompletten SW update war das mir das cas Stg abgeraucht ist -400goldsteine !
  • naja von den kann man ja nicht ausgehen !

    Und mit 400€ kommt man meist nicht weit weil dan kan man ja noch gleich die mechatronik revedieren eventuell auch noch alle regelventile neu weil wen schon den schon und etc etc ;D

    Jetzt hatts halt 400 gekostet und seit 30.000km no problems darum ja never touch a running system ^^
  • ja bei mir ist es so ... steilen berghoch hält der unnötig den niedrigeren gang z.B ich schalte dann manuell hoch und das zieht er locker flockig dann durch ... manchmal ruckelts auch was beim schalten (kommt eher selten vor) ... ich mach jetzt mal n ölwechsel und dann schau ich mal ...... hat schon oft wunder bewirkt
  • jaja sicher nur manchmal hält er einfach den gang .... eben auch z.B gerade strecke ~60km/h -> 2000rpm ..... ich berichte mal nachm ölwechel aber wird n paar tage dauern ich setz dann die adaptionswerte zurück und lass es erstma wieder lernen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tougemike ()

  • Und woher kommt deine Kenntnis?
    Fakt ist, das das Öl durch seine viskosität die Verbindung der Kupplungen sicherstellt. ( die sind ja quasi mit papierbelägen )
    Durch die Alterung des Öls, nimmt diese ab und das Getriebe versucht dies mit der Adaption auszugleichen.
    Wechselt man das Öl ( der Hersteller sagt zwischen 80 und 120tkm, je nach Nutzung )
    Ist die erforderliche viskosität wieder gegeben und die schaltvorgänge gehen wieder sanfter von statten.
  • Dann hast du wohl noch nie eine gemacht... beim e60 zugegeben ich auch noch nicht aber bei sehr vielen anderen (a8/6, ml/r-klasse etc) und teils hats sich wie ein neuen auto angwfühlt danach ... grad bei den benzern
  • Ein alleiniger Ölwechsel bzw. Spülung bringt aber nicht das Optimum wenn die Mechatronik oder Schaltventile usw. Verschleiß haben. Deshalb ist es sinnvoll das ganze bei ZF machen zu lassen, weil die eben auch die anderen Bauteile beurteilen können und verschlissene Komponenten austauschen.