535d, Motor/Aggregat -> pumpendes Geräusch (mit Video) -> Bitte um Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 535d, Motor/Aggregat -> pumpendes Geräusch (mit Video) -> Bitte um Hilfe

    Hallo zusammen,

    im Motorraum meines 535d (2006, VFL) in Fahrtrichtung links ist ein rhythmisch pumpendes Geräusch vorhanden.

    Bitte um kurze "Video Einschätzung" (File hat nur 1,1 MB) worauf ich mich einstellen darf. Ergänzung: Keine Einträge im Fehlerspeicher.

    535 Pumpen (aktualisiert auf vimeo link)

    Danke für Eure Hilfe
    Gordon

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von GordonShumway ()

  • Auf was für Seiten schickst du uns?
    Links ist nur die unterdruckpumpe ( mehr mittig ) und die servopumpe.
    Quakende Geräusche machen gern die regelventile ( sind aber rechts ) unter der asb links sind noch 2 schalt Ventile ( agr und drallklappen) die Geräusche machen können.
  • Stell das Video mal auf eine Video Platform, wie Youtube, Vimeo etc.

    Auf meinen PC lade ich sicherlich nichts runter von so dubiosen Seiten.

    Ohne das Video gesehen/gehört zu haben, würde auch noch der Riementrieb mit Schwingungsdämpfer in Frage kommen. Also alles was vom Riemen angetreiben wird.
    Rest hat MAx schon gesagt.


    Madmax71 schrieb:

    Quakende Geräusche machen gern die regelventile ( sind aber rechts ) unter der asb links sind noch 2 schalt Ventile ( agr und drallklappen) die
    Die vom Turbo sind rechts, ja. In Fahrtrichtung links sitzt unter der ASB noch ein Regelventil für das AGR und zwei Umschaltventile, einmal für die Drallklappen und einmal für die Motorlager.
    Das Quack-Geräusch im Stand verursacht nur eines der Regelventile, meisten für das AGR-Ventil, die die anderen Regelventiele und Umschaltventile im Stand nicht angesteuert werden.
  • Danke für die bisherigen Tips. Hab's Video auf Vimeo eingestellt und den Link aktualisiert (wobei die ursprüngliche Site auch einer der guten Filehoster und harmlos war, aber kann die grundsätzliche Skepsis nachvollziehen, deswegen stelle ich bspw. nicht auf youtube ein).
  • ich würde beim Testen in der Reihenfolge vorgehen:

    -> Akustikverkleidung abbauen :)
    -> hören ob eher von vorne, dann am Unterdruckwandler AGR-Ventil den Elektrostecker probeweise abstecken
    -> eher von hinten Elektrostecker an den Unterdruckschaltern für Drallklappen o. Motorlager probieren

    Wenn das Geräusch immer noch vorhanden ist, würde ich noch weiter in Richtung Unterdrucksystem gehen, d.h. Unterdruckverteiler, Bremskraftverstärker (Ist das Bremspedal ständig hart? Wird es beim Anlassen spürbar weicher?) und letzendlich Verschraubung/Dichtung (sifft hier Öl raus?) an der Unterdruckdose prüfen.

    Dass kein Fehlerspeichereintrag vorhanden ist, lässt drauf schließen, dass das AGR-Ventil eher nicht betroffen ist. Drallklappen u. Motorlager legen bei nicht ausreichendem Unterdruck mWn keinen Fehler ab. Viel Spaß beim Suchen ;)
  • GordonShumway schrieb:

    Hab's Video auf Vimeo eingestellt und den Link aktualisiert
    Habs mir angehört.
    Das ist ziemlich sicher das Unterdruck-Regelventil vom AGR-Ventil. Oder auch die "Ente im Motorraum" ;)
    Stecker mal abziehen, sitzt unter der Ansaugbrücke. Wenn es dann weg ist das Geräusch, dann hast du dein Übeltäter! ;)
    Oder per BMW Software gezielt ansteuern.

    Drallklappen, Motorlager und VTG werden im Stand/leerlauf nicht angesteuert, können es also nicht sein.