E61 - Anschlagpuffer Heckscheibe - Nietmutter austauschen ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • E61 - Anschlagpuffer Heckscheibe - Nietmutter austauschen ?

    Hallo,

    ich hab heute mal die Heckklappenverblendung entfernt um Rostvorsorge zu betreiben.
    Rost ist an dieser Stelle und unter der Dichtung Glücklicherweise nicht zu Vorschein gekommen.
    Die Seitlichen Verblendungen hatten die Stege, die man wegschleifen soll (In der Instandsetzungsanleitung beschrieben) gar nicht und das Klebeband am unteren Ende war auch drauf... Ausserdem war Wachs aufgetragen.

    Um die Sache nicht zu schön zu machen gibts ein Problem mit dem Anschlagdämpfer der Heckscheibe.
    Links ist die Schraube fest und die Nietmutter im Deckel wackelt und dreht sich mit... :thumbdown:

    Wird mir wohl nix anderes übrig bleiben als die Schraube und die Mutter zu ersetzen...
    Als erses mal die Schraube entfernen - kommt man von Innen evtl an die Stelle zum gegenhalten ?
    Dann die Nietmutter entfernen - gibts da Erfahrungen oder muss man vorsichtig mit Bohrmaschine und Dremel ran ?

    Die Nietmutter hab ich schon als ET gefunden - 51248226003 - Brauchts zum Einsetzen Was spezielles oder genügt hier eine normale Nietmutternzange ?

    Das Klebeband an der Unterseite der Blenden muss ebenfals neu (ist das wirklich doppelklebend ?) - In der Instandsetzungsanweisung ist die ET Nummer 51497207590 für das Band angegeben - das find ich aber bei Leebmann nirgens - ich denke mal ein Streifen normales Karossieklebeband tuts hier auch ?

    Leichte Scheuerstellen gibts jedoch Karossierieseitig trotzdem - ich denke ich werde hier zusätzlich Schutzfolie aufkleben...


    Danke


    Georg


  • Zur Niete meinte mein Freundlicher, dass da der Kopf abgeschliffen wird (Pneumatischer Bandschleifer) und dann reindrücken. Wenn die Schraube fest ist, muss die zuerst abgeschnitten werden.

    Zum Einbau brauchst du eine entsprechend kräftige Nietmutternzange. Torxschraube mit ordentlich Fett einschrauben, um die Stelle auch abzudichten (sieht man eh nicht hin).

    Das "Klebeband" ist bei meiner Heckklappenverkleidung (Neuteil) an der Auflageseite Teflonbeschichtet. Das Band auf der Klappe, dass man auf deinem Bild sieht, hat meine nicht.

    Hab auch alle Auflageflächen der Verkleidung abgeklebt. (Hab ne neue Klappe bekommen und gleich nachgearbeitet).
  • Für die Nietmuttern gibt es ein Werkzeug, eine Nietzange, um die wieder fest zu bekommen. Sollte eigentlich jeder Metallbauer haben, gute Werkstätten auch.
    Kannst du auch mal selber versuchen. Nimmst ne Gewindestange oder lange Schraube in der Größe der Nietmutter. Drehst rein, legst oben ne Unterlegscheibe drauf und drehst ne Mutter drauf. Dann die Mutter anziehen, Die Schraube dabei aber Festhalten.
    Gruß Uli
  • Danke für die Antworten.

    Ne Nietmutternzange kann ich ausleihen, kein Thema.

    Wird wohl ein Spass die Mutter ohne Flurschaden rauszubekommen...
    Also die Umgebung mal fleissig abkleben...

    Bevor ich den Deckel von innen her umsonnst zerlege: Kriegt man das Reststück der Nietmutter aus dem Deckel heraus ?

    Dann werd ich mal ne neue Mutter bestellen und am WE starten...

    Danke

    Georg