Reparatur VSD und Kettenkasten/Steuerkette

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reparatur VSD und Kettenkasten/Steuerkette

      Hallo Zusammen,

      Habe heute die Hiobsbotschaft erhalten das bei meinem 550i die VSD sowie der Kettenkasten undicht sind.

      Jetzt hat mir meine Werkstatt gesagt dass er das aber nicht machen kann weil man die Steuerkette dann wohl am besten mit tauscht und er für die Einstellung der kette das Werkzeug nicht hat.

      Jetzt die Frage an euch was mache ich am besten? Hab gelesen für VSD am besten zu Farid nach Berlin fahren aber wie bekomm ich das mit dem Kettenkasten geregelt? Oder die Steuerkette doch nicht tauschen lassen? Hatte auch vor auf Gas umzurüsten, würde das evtl. dann sogar Sinn machen alles auf einmal zu erledigen?

      Wie ist eure Meinung und gibt es evtl einen Schrauber der beide Probleme beseitigen kann. Wohne im Raum Darmstadt Mannheim Frankfurt.

      MfG
    • Was hat der den runter?
      Für die Kette brauchst nix zum einstellen, aber für die Nockenwellen.
      Fahre am besten zu einen der sich mit dem n62 auskennt. Der Motor ist recht tricki wie ne alte Lady. Das mit dem Gas, würde ich mit an deiner Stelle genau überlegen.
      Durch die valvetronik hat er kein Unterdruck, brauchst also ne Prins vsi.
      Hatte auch den n62 auf lpg. Nach Motorschaden lief er immer noch nicht richtig, war froh den wieder los geworden zu sein.
    • Motor hat knapp 150.000km runter. Habe den Wagen vor ca 2000km gekauft und wurde wohl verarscht, oder habe mega Pech da er die vorherigen 1800km ohne Probleme lief. Blauen Rauch habe ich auch keinen, seit der letzten Tank Füllung musste ich jedoch mehrfach Kühlwasser nachfüllen was mich dann in die Werkstatt geführt hat.

      Ah okay, ich hatte es so verstanden dass es für die Kette irgendwie gebraucht wird.

      Ich ruf morgen mal bei BMW an aber ich vermute dass das Preislich nicht gerade attraktiv ist. Ansonsten habe ich leider kein Plan welche Werkstätten sich hier mit dem Motor auskennen könnten.

      Bei meiner Fahrleistung von 35000km p.a. Ist für mich bei dem Auto Gas Pflicht. Ich hoffe ich habe dann wenigstens damit ein bisschen mehr Glück ;)
    • Dann wird wohl das Rohr zwischen den Zylindern undicht sein. Dafür gibt es aber günstige Alternativen. Such mal nach kühlwasserrohr.
      Den vsd Test gemacht?
      Motor warm fahren. Im stand laufen lassen und kräftig Gas geben. Kommt’s blau hinten raus, vsd im arsch.
      Kühlwasser hat aber mit der vsd nix zu tun.
      Bei der Fahrleistung wäre ein 3,5d besser gewesen.
      Vergleichbare Leistung - fahrspaß. Geringere kosten und wesentlich weniger anfällige Technik. Aber ohne v8 Sound.
      Ich war damals froh wo ich den d wieder hatte :) Bmw kann einfach keine haltbaren zuverlässigen v8 bauen. War beim Vorgänger und ist beim nachfolge Modell auch so.
    • Einen 50er mit LPG fahr ich genau so „günstig“ wie einen 35d (Technik mal ausgenommen, hab ich mich mit beiden noch nicht ausreichend beschäftigt um das zu beurteilen) und hab aktuell kein Problem mit den verhängten Fahrverboten.
    • Adi schrieb:

      Einen 50er mit LPG fahr ich genau so „günstig“ wie einen 35d (Technik mal ausgenommen, hab ich mich mit beiden noch nicht ausreichend beschäftigt um das zu beurteilen) und hab aktuell kein Problem mit den verhängten Fahrverboten.
      Und jetzt lässt du Kette, Dichtung, Wasserrohr, evtl. VSD und Gasumrüstung machen. Das hört sich eher wie eine "Milchmädchenrechnung" an.
    • Wie gesagt, mit den Details der Technik hab ich mich nicht beschäftigt, da beide Modelle für mich uninteressant sind.

      Edit: ich hab aber aufgeschnappt, das beim 50er das Wasserrohr eigentlich kein Thema mehr ist?!?
    • Ist es genau wie beim 45er. Ist ja der selbe Motor nur aufgebohrt. Die Schwächen sind alle übernommen wurden. Nur traten sie beim 45er eher auf, da eher hergestellt.
      Du kannst auch gerne schauen vorne ist ein kleines Loch, kommt da Wasser raus, ist es das Wasserrohr.
      Genau wie wapu die hat das auch, wird auch gern undicht.
      Im übrigen funktioniert deine Rechnung nicht mit gleichen kosten vom 50er auf lpg und den 3,5d auf Diesel.
      Der 50er ist auch auf lpg teurer im Verbrauch. Hatte den Vergleich vom 540i ( e39) und 545i (e61) wenn du jetzt 12-13 Liter bei normaler Fahrweise verbrauchst sind es dann 15-16 Liter Gas ( normale Fahrweise )
      Was noch dazu kommt, ist die Verkokung der einlassventile ( je nach Fahrweise ) das macht besonders Spaß bei der valvetronik, ist die hin, kannst ihn wegwerfen da wirtschaftlicher Totalschaden.
      Das lpg auf die kats geht, ist auch ein Thema. Rein vom Motor her ist er robust.
      Wenn du die Kosten der Umrüstung und die Kosten der vsd, Kette, lagerbloch der Lima ( wird auch gern undicht ) usw zusammen nimmst, kannst dir ein guten gebrauchten 535d holen. :thumbup: Also rein rechnerisch lohnt es sich nicht, eh du das wieder raus hast, ist die Karre schon lange nicht mehr existent.
    • Wie gesagt, hab mich weder mit V8 noch Diesel ums e6x beschäftigt, daher kann ich zu der Technik nichts sagen.
      Zum Thema Verbrauch:
      Naja, mal schnell bei Spritmonitor geschaut, bei den Durchschnittswerten und aktuellen Preisen liegen die halt ziemlich identisch.

      Aber wieso sollte LPG auf die Kats gehen und die Einlassventile verkoken lassen?
    • Das Ding was mich auch wundert ist dass ich eigentlich diesen blauen Rauch nicht habe. Darauf habe ich beim Kauf auch schon geachtet und bin wie gesagt ja auch 1800km ohne Probleme gefahren, jetzt ist aber der Öl bzw. Kühlmittelverlust so massiv dass ich kaum 50km fahren kann ohne beides nachfüllen zu müssen und es sifft auch richtig unten raus. Sieht aus wie ein Gemisch aus Öl und Kühlwasser.

      Ich werde heute Abend nochmal ausführlich den VSD Test machen und schauen was dabei rauskommt.

      Wo ist denn dieses Loch ungefähr wo das Wasser rauskommen soll?

      Mein Kfzler sagte mir dass er die Schläuche mittels Druckprüfung an der Maschine hatte und nirgendwo an den Leitungen etwas rauskam, kann es sein dass er den Schlauch im Motor übersehen hat?


      Dann habe ich noch eine Frage. Falls mein Kettenkasten wirklich undicht ist, gibt es denn da auch die Möglichkeit diesen wieder Dicht zu bekommen ohne den halben Motor auseinandernehmen zu müssen? Denn so wie ich es verstanden habe ist es gerade dass was die ganzen Reparaturen wie VSD und co. so teuer macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von painTman ()

    • also , oberer Kettenkasten wird beim N62 genauso gern undicht wie die Ventildeckeldichtung ! Wenn beides undicht ist und wenn dein Auto schon sichtbar Öl auf der Strasse oder in der Garage hinterlässt , dann ist es wirklich so , dass man dann häufig nachfüllen muss ! ...ist ja schon jede Menge Öl bis es unten ankommt !

      Mach erst mal den VSD Test und dann sieht man weiter , Kettenkasten muss dann eh mit VSD zusammen gewechselt werden !

      Hast du das Auto privat gekauft oder vom Händler ?
    • So wie ich das in Erinnerung habe, müssen die Köpfe runter um den Kettenkasten zu wechseln.
      Aber meist wird er an den deckeln undicht, was ja noch nicht das Drama ist, da noch keine lpg drin. Hast eine drin, winken die meisten Werkstätten ab.
      Am besten machst ihn mal sauber und fährst ne runde, dann siehst wo es raussifft.
      Beim Kühlwasser bin ich mir fast sicher das es das doofe Rohr ist, was zwischen den Bänken durch geht. Ist ja eigentlich nur die Dichtung. Orig wird der Motor oben auseinander gebaut inkl stirndeckel.
      Schau mal im 7er Forum nach dem kühlwasserrohr. Gibt auch bei YouTube Videos wie das „preiswert“ gewechselt wird.
      Zum Verbrauch. Nimm dein jetzigen und schlage 20% drauf, dann hast den lpg Verbrauch. Warum die kats eher sterben, kp. Mein schrauber sagte damals, das ist so bei lpg, da musst damit rechnen das die kommen. Meine waren damals bei 220tkm durch. Gebraucht schwer zu bekommen, neu kosten die ein Vermögen.
      Nur die Frage die sich für dich stellt ist, behalten und ihn in Ordnung bringen, oder abstoßen.
      Wenn es wirklich die vsd und undichtigkeiten am stirndeckel, kettenkasten und eventuell lageblock sind, kannst schon fast über ein at-Motor nachdenken.
    • Die Aussage das Kats sterben im LPG-Betrieb ist leider komplett falsch.
      Wie auch? Der Verbrennung ist sauberer und die Abgastemparaturen sind sogar geringer.
      Aber wir driften ab, daher BTT.

      An den TE:
      Wenn du die Kiste behalten willst, in jedem Fall erst wieder alles iO bringen VOR der Umrüstung.
      Sonst gibt es nur noch mehr Ärger. Wobei ein (seriöser) Umrüster gar nicht anfangen sollte Bzw. einen solchen Wagen mit den Mängel gar nicht erst annehmen sollte zur Umrüstung.
      Einen zu finden, der auch noch nen N62 zerlegt, wird richtig schwer.
    • Also wenn die vsd hinüber sind und Öl verbrannt wird, ist es Wurscht, ob du mit Gas oder Benzin fährst! Früher oder später zerstört es den kat ....also nicht mit der Reparatur zögern! Izo aus Darmstadt und Wally sind in deiner Nähe die besten Leute für dein Problem!
      VSD reparieren + kettenkastendichtung + VDD + Lagerbock , kannst du mit ca. 2000 Euro übers Forum rechnen!
      Kompliziert wird es wenn die Ketten getauscht werden müssen! Dann muss der komplette Motor aller Wahrscheinlichkeit nach raus !
    • Ganz ehrlich. Wenn schon so ein Eingriff gemacht werden muss, würde ich die Kette mit machen. Wenn der Deckel vorne ( Stirnseite ) ab muss, müssen eh die Köpfe runter und dann ist die Kette nicht mehr das große Thema.
      Meiner damals hatte bei 220tsd ( laut Tacho ) auf der Bahn ein kettenriss, bzw Gleitschiene im Eimer.
      Ich würde zu den genannten Usern fahren und die sollen mal drüber schauen und ne Diagnose abgeben.
      Mit dem n62 sind viele überfordert.
    • Es muss erst einmal eine vernünftige Diagnose gestellt werden was überhaupt kaputt ist! Es wurde hier ja schon gesagt, dass viele Werkstätten mit so einem Motor schlicht weg überfordert sind! Bei der Laufleistung würde ich einfach nur auf die üblichen verdächtigen tippen! VDD , obere kettenkasten und VSD ! Das können die erwähnten Kollegen in einem Arbeitsgang beheben, da man mit dem VSD Wechsel auch die VDD und obere kettenkastendichtung mit erledigt! Beim Wechsel der oberen kettenkastendichtung , müssen auch keine Köpfe runter !
      Kompliziert wird es dann natürlich wenn festgestellt hat, dass die ketten getauscht werden müssen, wie erwähnt!
      Ich würde dem TE erstmal empfehlen eine gründliche Diagnose erstellen zu lassen und dann sieht man weiter
    • Hi Leute, hier mal ein Video was ich vorhin gedreht habe. War zwar nicht die riesen Wolke aber blau ist es auf jeden Fall.

      Wen es interessiert:



      Habe die zwei angesprochenen mal Kontaktiert und werde mal hinfahren und es nachsehen lassen. Ich glaub echt dass ich bei freien Werkstätten nicht weit kommen werde wenn schon die mir vertraute nicht so wirklich die Ahnung hat.

      Desweiteren war heute der Kühlmittelbehälter komplett leer obwohl das Auto nur einen Tag stand und nicht bewegt wurde. Sah auch leicht ölig aus im Behälter und es waren ein paar schwarze Krümel am Boden zu sehen. Also muss das Wasser ja definitiv irgendwo abfließen wenn das Auto nicht bewegt wird. Also geh ich davon aus dass meine Werkstatt das wohl übersehen hat.

      Grüße
    • Ja mit dem Kühlwasser. Du wirst wohl Frostschutz drin haben, das sieht man doch wo es hingeht.
      Wenn er im befühltem Zustand und im stand das Wasser verliert, bleibt ja nicht viel.
      Schläuche, ausgleichsbehälter, kühler. Irgendwo muss die Suppe raus laufen.
      Bei dem Video ist mir nicht ganz klar ob es das ist.
      Hast ihn warm gefahren, 5 min im stand laufen lassen und dann Gas gegeben?