Carsonic le mans replica

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Carsonic le mans replica

    hi,
    Bin kurz davor mir le mans replucas zu holen. Es kursieren ja in einigen älteren beiträgen im web hochorgeschichten zu replicas...

    Hat jd objektive, fubdierte Information dazu?

    Speziell geht es um folgende felgen aufdem bild...
    Bilder
    • Screenshot_20190314-130016_Samsung Internet-810x1665.jpg

      172,74 kB, 810×1.665, 15 mal angesehen
  • sind es Felgen mit Gutachten vom TÜV und KBA-Nummer brauchst dir keine Gedanken machen.

    Edit: und Carsonic ist ja auch im E6x Bereich relativ verbreitet mit ihren M172 und M269 Nachbauten.
    Wenn das ein seriöser Händler ist, würd ich mir wenig Gedanken machen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Adi ()

  • Carsonic hat für deren Felgen Gutachten und sind eigentlich robust bzw hatte selber keine Probleme damit.
    Wurden auch eingetragen, völlig problemlos.
    Klar sind es replica aber solange es von einem seriösen Händler verkauft wird, muss man da nicht grübeln oder hinterfragen.

    Habe selber m172 Felgen von carsonic seit 2015, gab's damals fürn guten Kurs.
    Bilder
    • IMG_20190314_155038.jpg

      459,24 kB, 971×1.799, 22 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OA60 ()

  • Ich hatte die Felgen auf einem E90.
    Keine gute Erfahrung damit gemacht.
    Im Tiefbett war eine kleine Delle nach ein paar tausend km.

    Beim Fahren nicht gestört, konnte mit auch nicht erklären wie das zustande gekommen ist. Aber damals beim putzen festgestellt.

    Deshalb lieber original. Meine Meinung :)
  • Eg14 schrieb:

    Ich hatte die Felgen auf einem E90.
    Keine gute Erfahrung damit gemacht.
    Im Tiefbett war eine kleine Delle nach ein paar tausend km.

    Beim Fahren nicht gestört, konnte mit auch nicht erklären wie das zustande gekommen ist. Aber damals beim putzen festgestellt.

    Deshalb lieber original. Meine Meinung :)
    Ist das bei dir so, wenn du irgendwo ne Beule reinfährst ist der Hersteller schuld???????????????
    Gruß Uli
  • uli07 schrieb:

    Eg14 schrieb:

    Ich hatte die Felgen auf einem E90.
    Keine gute Erfahrung damit gemacht.
    Im Tiefbett war eine kleine Delle nach ein paar tausend km.

    Beim Fahren nicht gestört, konnte mit auch nicht erklären wie das zustande gekommen ist. Aber damals beim putzen festgestellt.

    Deshalb lieber original. Meine Meinung :)
    Ist das bei dir so, wenn du irgendwo ne Beule reinfährst ist der Hersteller schuld???????????????
    Nein nicht immer, aber man merkt eben das es Nachbauten sind. Wäre vll mit originalen nicht passiert.

    Kann ich aufjedenfall nicht zu 100% bestätigen. Ist ne Vermutung :)
  • Seed7 schrieb:

    Es gibt auf jeden Fall massive Materialunterschiede bei Felgen

    Das Bett mancher Felgen verformt sich schon bei Überfahrt von nem normalen Gullideckel zum Sechseck.
    Die originalen BBS Le Mans sind halt geschmiedet und deswegen teuer. Dadurch halten die aber einfach mehr aus als die gegossenen Nachbauten. Bei gegossenen Replikas kann man Glück oder einfach Pech haben. Ich denke nicht dass die einzeln geröntgt werden um Lufteinschlüsse oder Gießfehler aufzudecken. Made in China? Aber selbst BMW hat es schon geschafft Felgen zu verkaufen, die Risse bekommen.
  • hier der auszug aus dem gutachten.

    Hatte mit wswheels telefoniert - werden wie fast alle felgen in asien gefertigt. Herr schmid hat wohl die rechte eu-weit an den felgen .

    Auf die frage nach brüchen etc reagierte er "leicht gereizt" . Die mythen sind im netz vorhanden aber komplett unbegründet, zumindest bei felgen mit gültigem dt. Teilegutachten.

    Ihm sind keine brüche bzw. Reklamationen vorgekommen.

    Die gleiche Auskunft hab ich auch vom
    Felgnwerk chef bekommen.

    Eigentlich hab ich ja kein bauchweh damit - da meine Frau den 545er zu 95% fährt (und ich fahr touran :lol: )und auch unsere twins an bord sind wollte ich nochmal fundierte Meinungen erfragen ;)
    Bilder
    • Screenshot_20190314-145813_Gallery.jpg

      839,93 kB, 1.080×2.220, 23 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisenschwein1982 ()

  • Also Erfahrungsbericht, fahre die carsonic 172er styling seit C.A 40.000km, außer Bordsteinkontakt weder Dellen, Risse oder andere probleme welche die Felgen aufweisen.
    Immer auf VA/HA 245.
    Wenn du die in original möchtest und dir mit der Marke carsonic unsicher bist, die le mans dann in den sauren Apfel beißen und für den original Preis kaufen und pflegen, evtl kriegst du die für einen Bruchteil in einigen Jahren wieder verkauft.

    Solange die Felgen über seriöse Hand gekauft werden, sehe ich da kein Hindernis für den Preis.
  • Ich finde halt, dass man bei original Felgen, angenommen sie werden gepflegt und nicht verheizt bis zum geht nicht mehr, immer noch den selben Kaufpreis erzielen kann beim Verkauf.

    Hatte dann aufm E90 styling 313 montiert.
    Für 1600 gebraucht gekauft und ein Jahr später für 1800 wieder verkauft.

    Bei solchen Nachbauten ist sowas nicht möglich, bzw man hat Wertverlust
  • Ich bin jetzt auch nicht unbedingt der Fan von Felgen aus dem Zubehör(bis auf wenige Ausnahmen) viele sind einfach nur hässlich, oder schwarz lackiert, oder beides haha.

    aber muss dazu was das Thema Felgen bruch betrifft oft sind die Fahrer selbst schuld denn viele fahren mit falschen/zu dünnen Reifen rum dessen traglast oft nicht reicht, die Folge:Felge bricht