Spureinstellung falsch gemacht?seltsame Werte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @CAG wenn ich nicht letztes Jahr bei der achsvermessung dabei gewesen wäre ...
      Der Rechner von der achsvermessung hat es sogar angezeigt wo die Schrauben zu lösen sind. Und ja, der Sturz stimmte nicht. Und wir haben den Sturz eingestellt.
      Scheinbar hat sich in den letzten 50 Jahren doch was verändert!!
      Es sind nun schon 3 Mann die dir versuchen wollen zu erklären wo und wie beim e60 der Sturz eingestellt wird.
      So beratungsresistent kann man doch nicht sein!!
      Und noch was zu unserem fahrwerksguru.
      Das ist einer der wenigen hier, der wirklich Ahnung hat. Ich sag nur tonnenlager, integrallager wechseln und nicht zu bmw Preisen!!!
    • Belassen wir es einfach dabei, ihr stellt ein, wo es eigentlich nichts einzustellen gibt und ich mache das bei mir so, wie vom OEM schon seit jeher vorgesehen. OK ?

      Sind ja auch noch andere hier, die das hinterfragt haben, siehe Hinweis auf den Fixierstift, der ab Werk da drin ist und den schon die Vorgänger nicht ohne Grund hatten. Wenn der Sturz/Nachlauf bei einem BMW nicht stimmen, dann sollte man auf die Suche nach dem Grund gehen und nicht das Symptom per verstellen der Geometrie versuchen zu übertünchen. IdR ist an der Karre dann vorn irgendwas krumm, warum auch immer.
    • So, lieber CAG, erzähl nicht so einen Quatsch. Es ist vom Hersteller vorgesehen das man den Sturz einstellen kann, wenn dies notwendig ist. Genauso erzählst Du groben Quatsch in Bezug auf Notwendigkeit der Achsvermessung. Du redest hier von Dingen, von denen Du offensichtlich keine Ahnung hast und bist aber auch zu sehr von Dir überzeugt um es nachzulesen oder einzugestehen. Egal zu welchem Thema du hier antwortest, es kommt immer die selbe Leier, alle anderen sind doof, nur ich weiß es, weil ich ja schon 20Jahre BMW fahre.

      Für Dich ist nun eine Pause angesagt. Ich habe nichts gegen sachlich geführte Diskussionen. Gegen Deine trotzige „bitte verwirren sie mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht fest“ Art habe ich aber in der Tat etwas. Denke doch einfach mal drüber nach was Du hier so von Dir gibst.
      Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
    • Dass man vorne den Sturz einstellen kann, wenn man es muss, ist geklärt. Ist der Zapfen denn noch drinnen? Wie wurde der eingestellt?
      newtis.info/tisv2/a/de/e61-530…ering-measurement/4OhDv6r

      Dass man die Spur einstellen muss, wenn man vorne den Querlenker tauscht liegt am Drehpunkt des Schwenklagers, der auch durch den Querlenker bestimmt wird. Ändert sich der Querlenker, verschiebt sich evtl. der Drehpunkt und somit die Ausrichtung des Rades (Spur).
      newtis.info/tisv2/a/de/e61-530…ering-measurement/ILGA0la

      FZG in Normallage bringen: newtis.info/tisv2/a/de/e61-530…ering-measurement/5egvj4J

      Werte (ohne M):
      newtis.info/tisv2/a/de/e61-530…ring-measurement/3lc5wSOZ

      Sturz der Hinterachse wurde doch gut eingestellt?!
    • 530xit schrieb:

      So, lieber CAG, erzähl nicht so einen Quatsch. Es ist vom Hersteller vorgesehen das man den Sturz einstellen kann, wenn dies notwendig ist. Genauso erzählst Du groben Quatsch in Bezug auf Notwendigkeit der Achsvermessung. Du redest hier von Dingen, von denen Du offensichtlich keine Ahnung hast und bist aber auch zu sehr von Dir überzeugt um es nachzulesen oder einzugestehen. Egal zu welchem Thema du hier antwortest, es kommt immer die selbe Leier, alle anderen sind doof, nur ich weiß es, weil ich ja schon 20Jahre BMW fahre.

      Für Dich ist nun eine Pause angesagt. Ich habe nichts gegen sachlich geführte Diskussionen. Gegen Deine trotzige „bitte verwirren sie mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht fest“ Art habe ich aber in der Tat etwas. Denke doch einfach mal drüber nach was Du hier so von Dir gibst.
      Reg dich nicht auf. Es gibt immer welche die denken das se die Weisheit mit Löffeln gefressen haben.
      Das man mit der Einstellung des Sturzes was übertüncht, naja.
      Das die Achs vermessungsanlage genau anzeigt wo und wie der Sturz eingestellt wird, spricht für sich. Wenn das bei bmw nie nötig wäre, hätten se das bestimmt nicht rein genommen, ermöglicht.
    • echt schon schlimm was manche hier fürn unsinn ablassen. :rollen: :rollen:

      aber ok die quittung folgt ja auf den fuß :D


      natürlich kann man bei BMWs den sturz einstellen. :rolleyes:

      Wer allein aufmerksam in den großen Foren mitliest, da überbieten sich manche "tuner" grade zu mit den sturzwerten. ob das jetzt sinnvoll oder verkehrssicher ist steht aufm anderen blatt. gehen tut es!!!




      kleine anekdote zum thema spur vermessen/einstellen..

      ich war letztes jahr mit meinem E91 bei ner Reifenbude zum einstellen.. 2mal.... weil der koffer nach rechts zog. 2mal hamse es nicht hinbekommen obwohl ihre gräte alle grün anzeigten etc

      bin dann zu Bude B (in dem fall kfzteile24) gefahren, (die haben neueste laseranlagen etc) und siehe da... werte von bude A waren völlig falsch...

      nachdem Bude B dann dran war lief der wagen endlich wie gewünscht.



      also hinfahren... nacharbeiten lassen... und sonst andere bude zum einstellen zu suchen. ;) ;)
      Road Map Experte 2019 - CCC CIC NBT etc - PM an mich! :faq:

      Navi & Road Map Leitfaden :hilfe:

      Pimp-My-Nav gesucht? PM an mich 8)
    • Madmax71 schrieb:

      530xit schrieb:

      So, lieber CAG, erzähl nicht so einen Quatsch. Es ist vom Hersteller vorgesehen das man den Sturz einstellen kann, wenn dies notwendig ist. Genauso erzählst Du groben Quatsch in Bezug auf Notwendigkeit der Achsvermessung. Du redest hier von Dingen, von denen Du offensichtlich keine Ahnung hast und bist aber auch zu sehr von Dir überzeugt um es nachzulesen oder einzugestehen. Egal zu welchem Thema du hier antwortest, es kommt immer die selbe Leier, alle anderen sind doof, nur ich weiß es, weil ich ja schon 20Jahre BMW fahre.

      Für Dich ist nun eine Pause angesagt. Ich habe nichts gegen sachlich geführte Diskussionen. Gegen Deine trotzige „bitte verwirren sie mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht fest“ Art habe ich aber in der Tat etwas. Denke doch einfach mal drüber nach was Du hier so von Dir gibst.
      Reg dich nicht auf. Es gibt immer welche die denken das se die Weisheit mit Löffeln gefressen haben.Das man mit der Einstellung des Sturzes was übertüncht, naja.
      Das die Achs vermessungsanlage genau anzeigt wo und wie der Sturz eingestellt wird, spricht für sich. Wenn das bei bmw nie nötig wäre, hätten se das bestimmt nicht rein genommen, ermöglicht.
      Och, so schnell rege ich mich nicht auf. Aber da hier auch Leute mit wenig Ahnung mitlesen, ich es aber nicht gut heißen kann wenn jemand so einen Mist verzapft und dann auch schon ermahnt wurde, dann darf man auch mal nur Leser im Forum sein. Bei der Nanny hieß das „stille Treppe“, wenn ich das richtig aufgeschnappt habe.

      Wie gesagt, eine sachliche Diskussion ist immer in Ordnung. Dieses Rumpelstilzchen-Syndrom muss man aber behandeln.
      Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
    • Ja dann. :thumbup:
      Öl hab ich schon mal bestellt. Hab zwar kein Eintrag im fs. Aber rein prewentiev.
      Gibt aber keine ablassschraube mehr. Also absaugen und neu rein. Ne runde fahren und das Spiel nochmal.
      Hätte aber nie gedacht was das für ein Unterschied im Fahrverhalten ist. Und nicht nur wenn es glatt ist.