750i (E65) Bremsen Umbau auf 530d (E60)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 750i (E65) Bremsen Umbau auf 530d (E60)

    Hallo zusammen,

    ich hoffe es gibt keinen alten Eintrag den ich übersehen habe.

    Ich habe mir für meinen E60 530d nun die Doppelkolben Bremsanlage aus dem E65 750i gebraucht auf Ebay gekauft.
    Die sollte diese Woche kommen und ich möchte diese am Wochenende umbauen.

    Hierzu wollte ich fragen ob es Erfahrungen gibt? Was muss ich beachten?

    Hat evtl jemand eine Anleitung :anbet:

    Vielen Dank :thumbsup:
  • Hallo zusammen,

    Gestern habe ich den Umbau gewagt. Kurz vorne weg es ist gescheitert.

    Nur zum Vorgehen.

    1) Reifen Vorderachse abgelöst
    2)Auto an der Zentralen Aufnahme hochgebockt.
    3) Böcke unter den seitlichen Wagenheber Aufnahmen unter gestellt.
    4) Auto abgelassen auf Böcke
    5) Reifen beidseitig entfernt
    6) Schraube an der Bremsscheibe (Bit No. 6) gelöst.
    7)Lenker eingeschlagen
    8) Mit der Ratsche und der 18 Nuss den alten Sattel gelöst.
    9) Mit Kabelbinder an Feder befestigt
    10) Scheibe demontiert
    11) Neue Große Scheibe (E65) montiert
    12) Bremssattel demontiert, abtrennen des Kabelbinders
    13) 14 Maulschlüssel um Bremsleitungen zu lösen.
    14) Dann den Schlauch gehalten (Kollege) dann den Stattel raus gedreht.
    15) Neuen Sattel (E65) auf gehebelt
    16) Neuen Sattel montiert
    17) Mit der klein Ratsche und 11 Nuss die Entlüftungsschraube geöffnet.
    Gleich wieder geschlossen
    18)11 Ringschüssel an Entlüftungsschraube angebracht
    19) Transparenten Silikon Schlauch angebracht ( über Nippel der Entlüftungsschraube geschoben)
    20) Kollegen hat im KFZ Bremse gepumpt ca. 1/3 - 1/2 des Bremshubes dies 3-4 mal und dann auf Position gehalten.
    21) Ich habe die Schraube geöffnet und dann wieder geschlossen.
    22) Dies wurde von uns ca. 30 mal pro Seite gemacht da Ewigkeit mini Bläschen mit kamen.
    23) Reifen Montiert +mit Nm Schlüssel angezogen
    24) Auto wieder von den Böcken geholt
    25) Rieseig gefreut
    26) Bremstest auf dem Hof durchgeführt 1A Bremsleitungen
    27) Ab auf die Straße in der 30 Zone getestet leichtes reiben gehört
    28) Annahme die Scheibe schleift etwas am Staubschutz Blech, schon beim Montieren aufgefallen war aber so minimal --> "Schleift sich schnell ab"
    29) Ab auf Landstraßen 80km/h keiner hinter mir also ABS bremse --> Top Bremsleitung gefühlt 20-30% kürzerer Bremsweg
    30) Reibe Geräusche unfassbar Laut Geworden --> Ab auf den Hof --> Idee montieren wir doch einfach mal das Staubschutzblech ab.
    31) Kfz aufgebockt alles demontiert
    32) Fasse hinten die Scheiben an und die hat mega die reifen
    33) Sowie es aussieht haben die Führungsbolzen geklemmt und somit den Träger gegen die Scheiben gedrückt BEIDSEITIG!!! --> Ich habe verpennt sicher zustellen das die Dinger gut laufen.
    34) Also alles demontiert und wieder alte 530d Anlage drauf gemacht --> Entlüftet etc läuft wieder

    Nun meine Frage weiß jemand wie ich bei der Doppelkolben Bremsleitungen von BMW ATE System 535d E60 750i E65 die Führungsbolzen gängigen bekomme? Kann ich die Scheibe einfach etwas abdrehen in einer Drehrei?

    Ich würde die Anlage immer noch gerne Einbauen, die Bremsleitungen war so viel besser .... HILFE!! :saint:

    Grüße,

    Max
  • Du schreibst viel von Bremsleitungen, meinst du das auch?

    Ansonsten zeig doch mal z.B. im Teilekatalog, welche Führungsbolzen du meinst.
    leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…81&og=02&hg=34&bt=34_1492

    Die Führungsschrauben kann man vom Bremsträger abschrauben und den Bremssattel dann abnehmen.


    Ps. Vor dem Lösen der Bremsleitung sollte man das Bremspedal über ein entsprechendes Tool gedrückt halten, damit die Bremsflüssigkeit nicht ausläuft und Luftblasen nicht zu weit aufsteigen.
  • Hey,

    die Bremsleitungen sollten I.O. sein.
    Ich meine beim Träger (02) die Führungsschrauben (07). Also das isteine Vermutung.
    Diese haben dann von innen gegen die Scheibe gedrückt sprich die sind nicht mehr zurück gerutscht.

    Also der Träger hat innen gegen die Scheibe gedrückt.

    Welches Tool/Device meinst du für das Drücken der Bremse, beim Demontiert der Leitung vom Sattel?

    Grüße,

    Max
    Bilder
    • IMG-20190302-WA0031.jpeg

      1,43 MB, 2.304×4.096, 18 mal angesehen
  • Vermutlich passen dann die Bremsscheiben nicht. Sind die auch vom 7er?

    Montier zuerst die Scheibe, dann den Bremsträger und erst danach den Sattel (mit den Führungsschrauben).

    Wenn der Bremsträger angeht, sind die Scheiben falsch (oder der Träger, der sollte aber beim 5er passen, die Scheiben nicht).
    realoem.com/bmw/de/partxref?q=34116864904

    Tool nennt sich Besenstiel etc. Kann man aber auch kaufen:
    z.B. shop.heni-werkzeuge.de/shop/pr…ug-fuer-bremspedal-k-450/
  • Wenn die Führungsbolzen an der Scheibe schleifen, dann passt da wohl was nicht. Die Führungsbolzen können ja nicht zurück rutschen. Lediglich der Sattel bewegt sich da. Und abdrehen der Scheibe ist nicht zulässig geschweige denn Technisch ratsam. Mir scheint, dass du nicht wirklich Ahnung von der ganzen Geschichte hast. Eine Bremse darf nie an anderen Stellen wie den Reibflächen schleifen.

    Mein Tip: lass das von jemandem machen, der Ahnung hat. Das was Du tust ist lebensgefährlich.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Hallo zusammen,

    Also Bremsanlage und Bremsscheibe beim E65 750i und E60 535d ist 1 zu 1.
    Habe sogar noch mal nachgemessen. Oben glaube ich ist ein Missverständnis aufgekommen. Es schleift nicht an den Führungsbolzen diese laufen wie sie sollen in Träger uns Sattel. Es schleift an der Innenseite der Bremsscheibe Radial außen.
    Auch der Träger Innenseite hat Abriebsspuren.

    Meine Vermutung die Führungen laufen so schwergängig das der Träger nicht mehr zurück rutscht wie er es sollte.

    Der Träger/Zange ist im Regelfall beweglich, ist ja bei der kleinen Anlage 530d auch so, da kann ich das von hand wie ich lustig bin verschieden.

    Hat jemand einen konkreten Vorschlag / Erfahrung wie ich die wieder frei bekommen?

    Die Bremsanlage wurde wohl eine weile eingelagert bevor ich diese erstanden habe.

    Grüße ☺️,

    Max
  • MaxHassler schrieb:

    Also Bremsanlage und Bremsscheibe beim E65 750i und E60 535d ist 1 zu 1.

    Habe sogar noch mal nachgemessen. Oben glaube ich ist ein Missverständnis aufgekommen. Es schleift nicht an den Führungsbolzen diese laufen wie sie sollen in Träger uns Sattel. Es schleift an der Innenseite der Bremsscheibe Radial außen.
    Auch der Träger Innenseite hat Abriebsspuren.

    Meine Vermutung die Führungen laufen so schwergängig das der Träger nicht mehr zurück rutscht wie er es sollte.

    Der Träger/Zange ist im Regelfall beweglich, ist ja bei der kleinen Anlage 530d auch so, da kann ich das von hand wie ich lustig bin verschieden.

    Hat jemand einen konkreten Vorschlag / Erfahrung wie ich die wieder frei bekommen?

    Die Bremsanlage wurde wohl eine weile eingelagert bevor ich diese erstanden habe.

    Laut Teilekatalog hat der 7er andere Bremsscheiben. (EDIT: 5er Höhe 77mm vs 7er Höhe 80,9mm?)

    Es wäre einfacher, wenn du Begriffe verwendest, die z.B. im Teilekatalog stehen. Welchen Träger meinst du? Den Bremssattel?

    Die Führungsschraube wechselst du, indem du sie herausdrehst (Deckel ab, glaube 7er Inbus drauf und herausdrehen). Die Führungshülse kannst du dann mit der Zange herausnehmen und tauschen. (Alternativ reinigen)
    Mehr gibt es da nicht.

    WICHTIG für das Verständnis:
    Grundsätzlich laufen NUR die Bremsbeläge an der Bremsscheibe, da kann es keine Schleifspuren durch irgendwelche Träger geben, außer etwas ist falsch montiert (oder ein Bauteil ist falsch).
    Wenn die Führung fest wäre, würden trotzdem nur die Bremsbeläge an der Scheibe liegen, NICHTS ANDERES!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von saft6luck ()

  • Hey,

    Also erst mal danke für deine Antwort ums sicher zu gehen habe ich die Scheibe nochmals gemessen:
    Durchmesser: 348mm
    Dicke: 36mm
    Höhe: 80,9 mm

    Demnach könnte es tatsächlich daran liegen.

    Schon mal vielen Dank hier habe ich wohl tatsächlich das Maß der Scheiben Höhe missachtet!

    Allerdings verstehe ich eine Sache nicht, der Sattel kommt ja auch vom E65 und sollte baugleich sein mit dem des 535d. Also sollte es funktionieren oder hängt das mit der Radnabe zusammen?

    Grüße,

    Max
  • Madmax71 schrieb:

    Ich verstehe nicht warum man ne Bremse vom 7er in den 5er reinwürgen will.
    Warum nimmst nicht einfach die Sättel vom 3,5d 50i und neue Scheiben u Beläge sind dann eh Pflicht.
    Ganz einfach. Weil das nicht billig genug ist. Wenn ich schon lese das man die Scheibe abdrehen will, damit es passt. Da gehen mir die Nackenhaare hoch.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Der Sattel und der Träger sind 1 zu 1.

    Eine Scheibe plan drehen ist aus meiner Sicht kein Problem so lange man die mindest dicke nicht unterschreitet. Die Scheiben werden auch gegossen (Urformen) und dann mit Drehen o. CNC Fräsen (Zerspanen) plan gefertigt.
    Allerdings für die Scheibe welche ich habe hinfällig da wie festgestellt die Scheibe nicht die passende ist.

    BMW E60 535d:
    de.bmwfans.info/parts-catalog/…nt_brake_pad_wear_sensor/

    BMW E65 750i
    de.bmwfans.info/parts-catalog/…nt_brake_pad_wear_sensor/

    Somit habe ich wie gesagt die Höhe der Scheibe einfach nicht beachtet ich habe nur auf die 348x36 geachtet nicht auf den Unterschied 77mm zu 81mm.

    Allerdings ist mir nicht klar wie bei selben Träger und Sattel 2 Scheiben verbaut werden.
    Ist euch etwas bekannt in diese Richtung?

    Grüße ☺️,

    Max
  • Ich bezweifle ganz stark das die Sättel identisch sind. Zumal der 7er ne höhere Scheibe hat und dadurch ein anderen Umfang.
    Bitte Teilenummern vergleichen!!
    Ansonsten, sollte es identisch sein, ganz einfach, neue Scheiben holen ( bitte orig bmw, sonst zappelt es ) montieren inkl neuen Belägen, fertig.
  • Die Nummer sind gleich laut teile Katalog und es sind auch tatsächlich die selben Sättel und Träger. Da bin ich mir zu 100% sicher.

    Die Scheiben sind anders das habe ich übersehen.

    Warum die Scheiben anders sind konnte ich auf die schnelle nicht mehr feststellen, vermutlich wird das Gegenstück (am dem am das die Bremse am Auto montiert wird) eine andere Position haben. (Reine Vermutung).

    Das ein Abdrehen der Scheiben aus technischer und mechanischer Sicht meiner Meinung nach kein Problem darstellt dazu stehe ich für mich. Muss keiner nach machen wenn er nicht möchte.
    Eine Scheibe mit 35,8mm weg zu schmeißen erachte ich als unnötig wenn ich durch ein Abdrehen von 0,3mm die Funktionalität wieder herstellen kann.

    Wie gesagt die Fertigungsschritte zum Herstellen einer Scheibe sind bekannt.

    Danke an saft6luck für den Hinweis mit der Höhe.

    Danke an 530xit und madmax71 für die offene Diskussion. Ich denke wir bewegen uns hier auf einer Ebene welche jeder für sich selber entscheiden sollte.

    Ich werde mich nochmals melden wenn ich das Ding drinnen habe. Wird aber dauern da erst mal der Getriebe wechsel und auch der Ölwechsel Ansteht.

    Ich wünsche einen schönen Abend.

    Grüße ☺️,

    Max
  • Wenn Du 0,3mm abdrehst, wird das an der nötigen Freigängigkeit nichts ändern. Ich denke das BMW gerne das Geld für andere Scheiben gespart hätte. Also sollte es wohl einen konstruktiven Grund geben, weshalb die Scheibe 4mm weiter außen sitzt. Und ich halte es für sehr bedenklich in dem Maß an den Scheiben rum zu drehen. 4mm sind nun mal kein Pappenstiel. Spätestens wenn es um das Mindestmaß geht, bekommt man das nicht mehr sauber gemessen. Zudem wird die dünnere Seite thermisch mehr belastet. Bedeutet wohl auch das sich die Scheibe bei erhitzen wieder in Richtung Spritzblech bewegt.

    Kauf einen Satz neue Scheiben und fertig. Du spielst hier mit Menschenleben. Und leider nicht nur mit Deinem.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • MaxHassler schrieb:


    13) 14 Maulschlüssel um Bremsleitungen zu lösen.
    14) Dann den Schlauch gehalten (Kollege) dann den Stattel raus gedreht.


    so`n Misst macht man nicht

    man dreht nicht den Sattel aus dem Bremsschlauch sondern löst zuerst den Schlauch an der Bremsleitung und dreht dann den Schlauch aus dem Sattel

    warum ?

    so wie du es gemacht hast, verwindet sich der Schlauch beim Festziehen am Sattel und das ist scheiße