Logic 7 soll ersetzt werden - Individual Soundsystem oder Eigenbau?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Logic 7 soll ersetzt werden - Individual Soundsystem oder Eigenbau?

    Hi,

    aktuell ist ein Logic 7 Soundsystem verbaut, welches mich nicht voll überzeugen konnte. Das wird auf jedenfall Platz machen.Bin es aus meinem E39 Touring noch gewohnt mit folgenden Lautsprechern Musik zu hören:

    Andrian Audio A25G Hochtöner @ Audio System R 100.4
    Andrian Audio A130 Tiefmitteltöner @ Audio System R 100.4
    JL Audio 10W6v3 @ Mosconi 120.2
    Audison Bit Ten DSP (vollaktiv)

    Bin mir aktuell noch unschlüssig, ob das Individual ansatzweise an das bekannte Setup heranreichen kann und ein deutliches Upgrade zu dem Logic 7 darstellt.Hat zufällig jemand das Individual mit einem ähnlichen System vergleichen können? Optimal wäre es natürlich, wenn ich das Individual einmal live bei jemandem aus der Nähe hören könnte :thumbsup:
  • Es wird nicht nur heranreichen.
    Du wirst mit dem bastelset nicht ansatzweise den Klang erreichen wie das indi ( selbst zum l7 nicht )
    Ich hab beim indi für die Bässe noch ne extra Endstufe eingebaut, da er bassmäsig etwas schwach ist. Dafür Mega klar und sauber und das auf allen Plätzen.
    Was zum lesen. frank-landmesser.de/messe-highend2007-11-bmw.html
    Ach ja, falls du indi Bässe brauchst, pm
  • Meine Meinung

    L7 ist bei niedriger und mittlerer Lautstärke zu basslastig, kann man aber mit dem Equalizer ausgleichen und klingt dann relativ gut.
    Leider für Leute, die gerne etwas lauter hören ungeeignet. Der maximale Pegel lässt viel Luft nach oben.

    Das Indi ist im Vergleich zum L7 schon eine ganz andere Hausnummer. Normale Ohren lassen sich glasklar und verzerrungsfrei bis zur Schmerzgrenze berieseln. Die Hochtöner sind brilliant, da kann L7 nicht ansatzweise ran. Der Bass könnte allerdings druckvoller sein, hier fehlen ordentliche Chassis und Power unter den Sitzen.

    Das Bang and Olufsen in der F Reihe finde ich klanglich und pegelmäßig gleichauf mit dem Individual, die Bässe unter den Sitzen haben aber mehr Leistung und kommen daher kräftiger rüber.

    Das Harman Kardon der F und E Reihe ist mit dem L7 zu vergleichen, nichts halbes und nichts ganzes.
  • @Madmax71 das klingt eben schon sehr verlockend. Das aktuelle System im E39 ist aber alles andere als ein Bastelset. Neupreis für das 2-Wege vollaktiv liegt auch bei knapp 2000€. (Ohne Einbau und Einstellung)
    Etwas anderes würde natürlich dann auch nicht verbaut werden.

    Welche Endstufe wurde denn für die Indi Subwoofer verwendet?

    Ich denke aber wie ihr beide das Individual beschreibt und es beschrieben wird, dass es auf jedenfall einen Versuch wert ist.
    Die Hauptkritikpunkte am L7 sind auf jedenfall die unpräzisen Tieftöne, auch nach Einstellung und die vergleichsweise schlechten Hochtöner.
  • Ich hatte eine pioneer mit 2x 250 rms an 2ohm.
    Das ist wichtig da die indi Bässe 2ohm sind und man eine 2ohm stabile Endstufe braucht und ein high Eingang brauchst. Hatte noch ein powercap mit dran gemacht, ob man es unbedingt braucht, hmm eher nicht.
    Ansonsten ist der Riesen Vorteil die Glas klaren Höhen preziese mitten nur im bassbereich geht dem orig amp die Luft aus.
    Der indi amp wurde von Werk aus eingemessen auf das Auto und man soll auf jeden Platz das gleiche Hörerlebnis haben.
    Was ich festgestellt habe, der Klang Unterschied zwischen CD und mp3 ist schon heftig. Von cd wesentlich räumlicher, von mp3 im Vergleich verwaschen.
    Der Vorteil ist, du kannst alles Plug and Play tauschen. Ohne Kabel ziehen, musst nur den amp codieren.
    Für die Verkabelung der Endstufe, ganz einfach. Vom amp die 4 Kabel der Bässe trennen. Die von amp kommen in den high Eingang und die von der Stufe gehen wieder an die Kabel ran.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Madmax71 ()

  • Hi, schließe mich den Emfephlungen an: Hate L7 und fand es schrecklich unsauber im Vergleich zu meiner alten focal-Anlage im Golf. Habe dann kalkuliert und war bei 5T€ für einen Eigenbau, nur um die Qulaität von Individual zu erreichen. Habe jetzt Individual und bin sehr zufrieden. Im direkten Vergleich fehlt mir zu meiner alten focal noch etwas die Auflösung der Instrumente, aber letztlich super. Ich habe den Umbau nicht bereit und empfehle ihn.
    Für gute Eigenbauten im E61 wäre der Nutzer Felix... (danach kommen 4 oder 5 Zahlen) und seine Umbauberichte eine hochwertige Möglichkeit.
    Anmerkung: Beim Individual-Verstärker soll es zwei Versionen geben: Die alte, eher neutral abgestimmte und die neuere, eher baßlastig abgestimmte. Vielleicht kann jemand diese Gerüchte noch etwas besser unterfüttern oder entkräften.
  • Alles klar schon mal gut zu wissen. Werde ich dann auch mal entsprechend vorbereiten jetzt wo gerade eh alles raus ist :top: Das Logic 7 ist auch bereits raus und morgen geht das Individual in den Versand. Bin echt mal auf die Höhen und den Mittelton gespannt. Scheint aber schon mal in die richtige Richtung zu gehen !
    Schaue mir die Umbauten von Felix auf jedenfall auch mal an.

    Wäre natürlich wirklich interessant, ob sich die Verstärker differenzieren.
    Empfiehlt es sich noch irgendwo etwas mit Alubutyl zu dämmen?
  • fanta_w0rld schrieb:


    Empfiehlt es sich noch irgendwo etwas mit Alubutyl zu dämmen?
    Entschuldige, dachte ist selbstverständlich: Habe alle Türen komplett mit dem Material von fortissimo versorgt. Lohnt sich auf jeden Fall. Je nachdem, welchen Schweller Du hast, sollte dieser auch beruhigt werden, da der Schwellerraum zum Raum für die Untersitzbässe gehört. Da wäre auch eine akustische Überlegung anzustellen, ob durch de richtige Raumreduktion die Bässe etwas leiser werden könnten. Im EQ habe ich ca. 1/2 bis 1/3 die Bässe abgesenkt, weil es mir einfach in Relation zu laut war. Vielleicht stehen viele auf HipHop...
  • Mach nicht das Loch zum schweller zu! Das wird als Resonanzraum gebraucht. Sonst kommt da nix.
    In den Türen, kannst machen, oder lassen. Bringt kaum Unterschiede.
    In den Körben für die Bässe, bringt es was, nur das Loch offen lassen.
    Wenn du die schweller noch dämmst, scheppert es draußen nicht.
  • Die glasklaren Höhen beim Indy sind aber nicht den Lautsprechern zu verdanken sondern der Frequenzweiche die da verbaut wurde und die es beim L7 nicht gibt. Hängst du eine Frequenzweiche für Hochtöner bei L7 dran wird sich der Klag auch ins positive Klangbild ändern. Ich hab an meinem Indi Tieftöner von MB Quart drin und der Bass ist am Equalizer und in der Einstellung vom Bass weit runtergeregelt damit er nicht zu aufdringlich wird. Ich muss aber ach dazu sagen das ich das Gehäuse vom Tieftöner etwas mit Alubutyl gedämmt habe.

    Gruß
    Snowman
  • bei mir fliegt das ganze L7 im Sommer wohl auch raus und wird durch nen Eigenbau ersetzt da mir persönlich auch das Indi bissi zu schwach auf der Brust ist...
    Klang- und Pegelmäßig kann auch das Indi (meiner Meinung nach) nichtmal mit der kleinen Eigenbau-Anlage in meinem Firmenwagen mithalten..
    Skoda Octavia Kombi mit großem Seriennavi, dahinter ein High-Low Adapter und Audison Bit Ten 5, Hertz HCP5D (aus Platzgründen), 25" JL Audio Woofer, Hertz Mille 16er TMT, HT weiß ich grad den Typ nicht.
    Alles vollaktiv angesteuert und die türen natürlich komplett gedämmt, also Innenblech, Außenblech und die Türverkleidung...
    Ergebnis: sehr geiler, klarer Sound, im Standard ohne großartige Bassüberhöhung und mit mächtig Dampf, vor allem wenn man bedenkt, dass die ganze Technik samt Woofer in der Reserverradmulde sitzt und der Ladeboden auch auf tiefster Ebene voll nutzbar ist.

    Für den 5er bin ich grad mit meinem Hifi-Guru in der Planungsphase.... der wird wohl ein klein bissl mehr bekommen :)

    Gruß
    Steffen