"Hallo" und Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Hallo" und Vorstellung

      Guten Tag und "Hallo" an alle hier im Forum.

      Bin seit heute angemeldet und möchte vorweg an ALLE, die jemals etwas sachliches in diesem (oder auch anderem) Forum geschrieben haben ein dickes "Dankeschön dafür" aussprechen.
      Auch kleine oder kurze Beiträge sind bei Recherchen zu Problemen teilweise von einem riesigen Nutzen! DANKE !

      Vorgeschichte:

      Bin an sich aus einer VAG geprägten Familie. Daher auch folgende KFZ gefahren: Golf 3 / Passat ´90 / Audi A4 B5 1.9TDI (guter Wagen) / A4 B7 2.0TDI (schlechter Wagen ;) / E39 528i Limousine / E61 525i mit VSI 2(aktuell)
      Zu BMW gekommen bin ich nachdem bei dem 2.0TDI die Nockenwelle bei 140.000KM eingelaufen sind und das KFZ fuhr wie ein Ventilator. Habe diesen dann Anfang 2018 abgestoßen und aufgrund 500KM Pendelstrecke /Woche einen Gasfesten Wagen gesucht.
      Hier kommt man schnell auf die BMW 6Zyl. Motoren beim lesen. Also einen 6Zyl. gesucht zum umrüsten gesucht. Wie es so ist und man sucht habe ich keinen guten E39 Touring in der Zeit gefunden (die standen immer erst drinnen wenn ich gekauft hatte;).
      Da ich die Arbeitsstrecke zu dieser Zeit mit meinem W126 560er überbrückt habe musste aber etwas geschehen. Also suche auf Limousine erweitert und um die Ecke einen 528 E39 1.te Hand gefunden - günstig - gekauft.
      An dem Wagen erstmal alles mögliche erneuert (Ventildeckeldichtung / Umlenkrollen / Rippenspanner / nachrüstung el. Heckrolle / neue Streuscheiben / Kabelbaum Heckklappe (haben auch die Limo´s).

      Bei ALL diesen Arbeiten waren diverse Foren, natürlich die Fahrzeug spezifischen voran von unschätzbaren Wert. Ohne diese Infos hätte ich mich kaum herangewagt, obwohl eine gewisse Rep. Erfahrung vorliegt (W126).

      Dabei gemerkt das sich die BMW´s zumeist rechts manierlich reparieren lassen. Während des Betriebs und der Suche nach einem Umrüster hat mich der Spaß am fahren eines R6 immer mehr in den Bann gezogen.

      Termin für Umrüstung hatte ich auch schon. Habe parallel weiter nach E39 Touring gesucht, verschieden angeschaut (Schrott) und die guten waren entweder zu weit weg oder ich zu spät.
      Durch Zufall kam bei der Suche ein E61 rein, Bj ´06 525 mit 218 PS, Pano/Kurvenlicht/elektr. Sitze/Navi/ Titangrau/ 173.000KM / VSI 2 eingebaut. Jedoch war der Wagen ausgeschildert mit nur an Gewerbe und Export :) das bedeutet ja meist nichts gutes....

      Aber zermürbt durch die Kurverei auf D BAB´s /Suche im Netz nach Wagen die sich lohnen sowie rumrechnerei was sich wie wann lohnt hab ich meinen Gewerbetreibenden Freund eingepackt und bin runter mir den anzusehen.
      Naja...von außen schön, von innen gepflegt soweit, aber tropfnass von vorne nach hinten am Unterboden, der Ventildeckel war geflickt (hatte ein Loch Stirnseits, welches mit Schrauben, Metalldeckel und dirko HT zugeschmiert worden ist - wohl mal einen drauf gekriegt von vorne.
      Keine Rechnungen, Scheckheft mit Stempel (meist Ölwechsel) und Boardmappe vorhanden, Prins VSI Unterlagen vorhanden, Motorhaube fiel rechts nicht in das Schloss, keine vor Infos. Nun gut, Fahrzeug gefahren und getestet soweit möglich. Da der Wagen ganz manierlich gefahren ist und bis auf das ÖL, die Windgeräusche am PanoDach sowie Rückleuchte Defekt Hinweis (obwohl funktioniert) nichts weiter(..) war, habe ich den Wagen mit noch einem Monat TÜV gekauft für 5700,-.

      Also heim und erstmal in die Garage und meine Frau vorsichtig auf den 2.ten BMW vorbereitet ;)
      Dann Teile bestellt und repariert (KGE / Ölfiltergehäuse Dichtung / Ventildeckeldichtung / Automatikgetriebe Dichtung + Mechatronik Hülse / Birnenfassung RL nachgelötet / Pano Dach Dichtung gewechselt / neuer Kühler (hat geleckt) / Züge für Motorhaube und Scharniere getauscht/gewechselt / schwarzen Nieren raus und orig. wieder rein / im Verlauf noch Lenkwinkel Sensor ausgebaut und gereinigt (Waschbenzin ist gut, Sidol Küchenkraft für diesen zähen Schmodder besser) sowie Sonnenrollo im Fond nachgerüstet.

      Danach war er bis auf die Ölwanne (steht noch aus) wieder trocken. TÜV bekommen, zugelassen, 528 abgemeldet und in die Halle gestellt.

      Aktuell hat er 184.000 gelaufen und macht keine Probleme, die Zündaussetzer auf LPG bei hohen Drehzahlen wurden behoben (verfasse dazu noch ein Thema), Windgeräusche nach Wechsel Dichtung sind weg.

      Werde dieses Jahr die Kabel Heckklappe angehen müssen, da teilweise schon sehr zermürbt und die Wasserleitung gebrochen ist. Nachdem ich bei dem 528i diese gewechselt und angeschaut habe werde ich alle Kabel erneuern, da die von außen unbeschadet erscheinenden innerlich teilweise auch gebrochen waren. Sowie die Ölwanne wenn es wärmer ist. Aktuell schwitzt er nur leicht auf den Unterbodenschutz. Das meiste Öl kam bei hier von dem Ölkühlergehäuse, Ventildeckel und am meisten von der Automatik. Die Mechatronik Hülse fiel mir nach entriegeln entgegen ;).

      Hoffe ich bin nicht all zu sehr abgeschweift.
      Wenn ich im Verlauf was beitragen kann werde ich es posten, da ich ohne irgendwelche posts anderer nie ohne riesigen Finanziellen Aufwand bis hier hin gekommen wäre.

      Wünsche allen einen möglichst sorgenfreien Betrieb und allzeit gute Fahrt.

      Es grüßt Dorado88 / 42 Jahre / Vater / aus Mittelhessen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dorado88 ()