Wer fährt hier V8 E60 Modelle? Welche laufleistungen habt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir hatten gestern auch u. A. über das Thema Ölwechsel gesprochen.
      Da ich die letzten beiden Jahre, seitdem ich meinen BMW habe, ca. 20.000km pro Jahr gefahren bin, überlege ich aktuell, ob ich nach der VSD-Reparatur alle 10.000km einen Ölwechsel mache.
      Also zur Not auch alle 6 Monate dann wenn es bei 20.000km pro Jahr bleibt.

      Nur das Lieblingsthema Öl-Sorte / Hersteller ist noch nicht gänzlich geklärt.

      Habe heute jedenfalls meine beiden 5l-Kannen Castrol Edge Titanium FST 0W-30 erstmal wieder zurückgeschickt.

      Kerle wat ein leidiges Thema mit der Öl-Sorte hömma... :kap:
      Der Wolf im Schafspelz
    • Sollte auf jeden Fall ein w40 Öl sein!
      BMW hat in mein Auto auch, bevor die VSD kamen, 0w30 Castrol eingefüllt... und das hat die Sache auf jeden Fall noch mal beschleunigt! Und was erschwerend hinzu kommt, war der lange Intervall! Der Vorbesitzer hat sturr nur nach Anzeige das Auto warten lassen und BMW hat solche Kunden natürlich sehr gerne!
      Bei meinem kamen die VSD dann auch nach
      125000 km !

      Seit her mache ich alle 10000 km Ölwechsel, dass sind manchmal auch 2x im Jahr.... aber egal! Ich wechsle das Öl selber und bezahle nur das Öl 5 w 40 und den Filter ! Seit der vsd Reparatur habe ich nie wieder ein bisschen nachgefüllt!

      Also wenn dein Auto auch schon zu leichten Ölverbrauch neigte , bevor die vsd kamen, solltest du nachdenken ein 5 w 40 zu fahren! Mit 0 w 30 und intakte vsd hat mein Auto auch ca . 0,5 Liter Öl auf 3000 km gebraucht und seit der Reparatur mit 5 w 40 brauche ich null Komma null!
      Aber klar Ölverbrauch hängt auch von der ölsorte und den mechanischen Eigenschaften ab !
    • Ich weiss wohl was die Viskositätsgrenzen bedeuten, also die beiden Zahlen.

      BMW gibt bei meinem 5W30 vor, was ich für einen solchen Motor der so dermaßen heiss wird für zu, äh, für ... öhm, falsch finde.

      Deswegen die 40 hinten ;)

      LL1 und LL4 ist auch geklärt, ich nehme LL1.

      Warum aber 0 und nicht 5 vorne, kannst Du mir das erklären @545i-Ralle?
      Ich meine das auch ernst :)

      Kurze knappe Worte oder ein Link genügen.

      Das ist jetzt meine erste Öl-Diskussion der ich beiwohne.
      Aber aus Interesse, und nicht weil ich jemandem meinen Glauben aufzwingen will.
      Ich bin recht offen für sowas :)
      Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
      Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
    • Also ich hatte bisher, bei 20.000km pro Jahr, alle 10.000km ca. 0,5l Öl nachgefüllt.
      Über einen Zeitraum von 2 Jahren waren das bei insgesamt 40.000km gut 2l Öl, vielleicht auch 2,5l.

      Auf jeden Fall wird es nach der VSD-Reparatur, wie schon erwähnt, alle 10.000km einen Ölwechsel geben, und das mit 98%iger Sicherheit mit 0W-40.
      Nur auf den Hersteller habe ich mich noch nicht festgelegt.

      Können ja ein neues Umfrage-Thread starten "Welches Öl ist das Beste?" (Siehe den Link von Ralf dazu) ...Bis der Server raucht... :dau: :lol:
      Der Wolf im Schafspelz
    • Paladin schrieb:



      Warum aber 0 und nicht 5 vorne, kannst Du mir das erklären @545i-Ralle?
      Ich meine das auch ernst :)
      Also! Ein 5W40 Öl ist auch NICHT falsch!!! =O

      Aber ich will mehr! X(

      Ich will dass mein Motor schnellstmöglich an alle wichtigen Stellen mit sehr gutem Öl versorgt wird.

      Ist das Öl kalt, ist es nicht so schnell. Logisch!

      Hier mal zur Verdeutlichung bei -22 Grad. Ja ich weis, haben wir hier kaum, aber das bestätigt meine Gedanken.

      Ich will nicht nur ein schnelles Auto, ich will auch schnelles Öl.

      Ich liebe meinen Wagen, und behandle den Motor so dass ER sich wohlfühlt.

      Perfektes Warmfahren, dann darfst du ihn auch artgerecht behandeln und mit gutem Gefühl Knallgas geben.

      Das muss halt jeder für sich SELBST entscheiden.

      Musik, die ich mag und passt! :D :D :D

    • @545i-Ralle das ist die erste Begründung die mir richtig gut gefällt :)

      Als Bonus dafür mal ein Titel aus meinem Repertoire, gerade auch wenn es mal wieder schnell gehen muss ;)

      Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
      Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
    • Alles richtig was ihr sagt, aber bei einem Motor der eh schon zum Ölverbrauch neigt , ist es besser auf ein 5 w zu setzen! Ein 0w Öl ist nicht nur schnell an den beweglichen Teilen , sondern auch schnell aus dem Motor raus! ... also nicht über die vsd sondern über die Kolbenringe !
      Was aber in dem Zusammenhang auch wichtig ist, dass Auto bei jedem mal fahren auf Betriebstemperatur zu halten, damit negative öleinträge in Schwebe gehalten werden und z.b. Kondenswasser zu verbrennen ! Weil, Kurzstrecke killt jedes Auto, egal welches Öl du fährst!
    • Billythekid schrieb:

      Ich würde sagen für Winter 5w30 und für Sommer 5w40 aber ich bin mir nicht sicher ob man das so machen kann. müsste man Motorenbauer fragen :whistling:
      Nee, laut Deiner Rechnung müsste es 0W30 sein.
      Es wird ja kälter im Winter, deswegen muss es anfangs "flüssiger" zur Verfügung stehen ;)

      Meines Erachtens ist es aber dem Motor schnuppe wie kalt es draußen ist, weil er eh zu heiss wird.
      Deswegen 0W40 :D
      Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
      Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
    • Paladin schrieb:

      Billythekid schrieb:

      Ich würde sagen für Winter 5w30 und für Sommer 5w40 aber ich bin mir nicht sicher ob man das so machen kann. müsste man Motorenbauer fragen :whistling:
      Nee, laut Deiner Rechnung müsste es 0W30 sein.Es wird ja kälter im Winter, deswegen muss es anfangs "flüssiger" zur Verfügung stehen ;)

      Meines Erachtens ist es aber dem Motor schnuppe wie kalt es draußen ist, weil er eh zu heiss wird.
      Deswegen 0W40 :D
      der Meinung bin ich so rein gar nicht!!!!
      Ein 0 w 40 Öl hat mal prinzipiell ein dünneres Grundöl als das 5 w 40 ! Auf Grund dessen werden diesen Ölen sogenannte viskositätenverbesserer beigemischt ! Diese können aber bei sehr hohen Belastungen zerfallen bzw. erzielen bei hohen Temperaturen ihre Wirkung nicht mehr!
      Außerdem neigen dünnere Öle leichter zum verdampfen als dickere ! Folge höher Ölverbrauch bei hohen Temperaturen! Diese eindeutige Erfahrung habe ich bei meinem Auto und intakte vsd gemacht! 0w 30 Ölverbrauch 5w30 und später 5 w 40 kein Ölverbrauch mehr!
      Es ist einfach bewiesen, dass 5 w 40 hohen thermischen und mechanischen Belastungen besser stand hält- da keine oder kaum viskositätenverbesserer zugemischt werden! 5 w 40 hat in der Regel einfach höheren HTHS !
    • Michlb70 schrieb:

      der Meinung bin ich so rein gar nicht!!!!
      Naja, das war auch nicht ganz ernst gemeint, ist aber auch nicht weiter schlimm.
      Ich bin raus aus der Diskussion :)
      Mein Problem: Drehzahlschwankungen Leerlauf BMW 545i und Notlaufprogramm (MKL). Getauscht wurden:
      Zündkerzen, Zündspulen, Druckregelventile Zylinderkopfhaube, LMM, Tankentlüftungsleitung und -ventil, IVM, Batterie, Lichtmaschine, VDD, Bremslichtschalter, PDC-Sensoren, Relais-Sekundärluftpumpe ...
    • Michlb70 schrieb:

      Paladin schrieb:

      Billythekid schrieb:

      Ich würde sagen für Winter 5w30 und für Sommer 5w40 aber ich bin mir nicht sicher ob man das so machen kann. müsste man Motorenbauer fragen :whistling:
      Nee, laut Deiner Rechnung müsste es 0W30 sein.Es wird ja kälter im Winter, deswegen muss es anfangs "flüssiger" zur Verfügung stehen ;)
      Meines Erachtens ist es aber dem Motor schnuppe wie kalt es draußen ist, weil er eh zu heiss wird.
      Deswegen 0W40 :D
      der Meinung bin ich so rein gar nicht!!!!Ein 0 w 40 Öl hat mal prinzipiell ein dünneres Grundöl als das 5 w 40 ! Auf Grund dessen werden diesen Ölen sogenannte viskositätenverbesserer beigemischt ! Diese können aber bei sehr hohen Belastungen zerfallen bzw. erzielen bei hohen Temperaturen ihre Wirkung nicht mehr!
      Außerdem neigen dünnere Öle leichter zum verdampfen als dickere ! Folge höher Ölverbrauch bei hohen Temperaturen! Diese eindeutige Erfahrung habe ich bei meinem Auto und intakte vsd gemacht! 0w 30 Ölverbrauch 5w30 und später 5 w 40 kein Ölverbrauch mehr!
      Es ist einfach bewiesen, dass 5 w 40 hohen thermischen und mechanischen Belastungen besser stand hält- da keine oder kaum viskositätenverbesserer zugemischt werden! 5 w 40 hat in der Regel einfach höheren HTHS !
      Der HTHS hat relativ wenig mit der Viskosität zu tun ;)